[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

A.Held
Beiträge gesamt: 38

30. Mär 2008, 13:40
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(4412 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

Hmmm... vielleicht habe ich einen Tunnelblick oder sitze auf der Leitung... aber warum zeigt mir InDesign nach einer Spiegelung von einen Bild an, dass das Objekt um 180° gedreht wurde?
Einerseits wäre es richtig wenn ich in einen 3D Programm arbeiten würde, denn da würde ich ja beim spiegeln das Bild um 180° drehen. Aber in InDesign....somit wäre ja auch die Anzeige im Menü, dass das Objekt gespiegelt wurde, total überflüssig wenn es sich für inDesign immer um eine Drehung handelt!?
Also ich finde schon, dass es in InDesign ein unterschied ist, ob das Objekt/Bild gedreht oder gespiegelt wurde und es auch so ausgegeben werden sollte.
Vielleicht sehe ich es auch falsch.
Nur beim programmieren von JavaScript habe ich jetzt ein großes Problem. Ich will abrufen ob das Bild gespiegelt und gedreht wurde und diese Parameter an Photoshop übergeben. Wenn das Bild /Objekt in InDesign gesiegelt wurde, wird der Wert auch als Drehung ausgegeben. Somit führt Photoshop, beim ausführen des Scripts, ganz falsche Befehle aus.
Vieleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.

Vielen Dank,

Andreas

Datentechnik Held
-------------------------------
Workflow-Software Consulting & Solution
http://www.datentechnik-held.de
X

Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

30. Mär 2008, 15:56
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #343697
Bewertung:
(4386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn gespeiegelt wird, wird nicht nur gedreht, sondern auch (zur Rück- oder Vorderseite) geklappt. Dieses Umklappen fabriziert InDesign mit Hilfe der vertikalen Skalierung.
Das heißt: Die Oberkante des Objekts wird auf einer horizontalen Achse zum Betrachter hin gekippt (der nicht akzeptierte Zwischenwert 0% entspräche dem Wert, den das Objekt hat, wenn es quasi senkrecht auf dem Layout steht; siehe Wert 1%) und dann weiter vom Betrachter weg noch einmal um 100% nach unten, bis sein "Gesicht" plan auf der Arbeitsfläche zu liegen kommt und das Objekt nunmehr seine "Rückseite" zeigt (y-Wert nunmehr minus 100%).
Bei horizontaler Spieglung dreht InDesign das Objekt anschließend noch in der Fläche um 180°.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#343682]

Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

A.Held
Beiträge gesamt: 38

30. Mär 2008, 16:38
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #343699
Bewertung:
(4375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jochen,

erstmal danke für deinem Beitrag. Aber leider kann ich InDesign trotzdem nicht folgen. Ich kann ja für eine Spiegelung keinen Winkel/Grad eingeben. Entweder es wird 180° gespiegelt oder nicht. Wenn ich 90° eingeben könnte, was ja keinen Sinn macht, würde ich von oben ja nur den Rand sehen. Also ist ja eine 180° Drehung vollkommen korrekt.
Aber, dann sollte InDesign es nicht als eine Drehung im gleichen Fenster anzeigen wie eine herkömmliche Drehung. Es sind 2 unterschiedliche Aktionen. Kommt doch darauf an über welche Achse ich meine Zeitung auf dem Tisch drehe!? So oder so... es sind 2 verschiedene Drehungen oder?
Wenn ich in InDesign in das "Drehen Eingabe-Feld" 180° eingebe erhalte ich etwas ganz anderes als wenn ich es spiegle und dann im Feld "Drehen" 180° angezeigt bekomme.
Manche werden sich denken warum es so wichtig ist, aber wenn ich die Bild-Eigenschaften beim Programmieren abrufe, erhalte falsche Werte.
z.B. Ich frage ab ob das Bild in InDesign 1. "gedreht" und 2."gespiegelt" wurde.
Falls ja, übergebe ich an Photoshop Bild 1. drehen und 2. spiegeln. So, jetzt ist das Bild gespiegelt und InDesign gibt der Abfrage "Drehung" den Wert 180° zurück (was ja nicht stimmt ist ja gespiegelt). Photoshop
dreht jetzt das Bild um 180°.
Jetzt kommt die Abfrage "Spiegelung"... InDesign antwortet wieder mit ja... z.B. horizontal... Photoshop gibt die Anweisung Bild spiegeln. Und somit habe ich nicht das was sein sollte.
Ich hoffe man kann das verstehen was ich versuche zu erklären. Ist ja verwirrend :-)

Gruß, Andreas

Datentechnik Held
-------------------------------
Workflow-Software Consulting & Solution
http://www.datentechnik-held.de


als Antwort auf: [#343697]
(Dieser Beitrag wurde von A.Held am 30. Mär 2008, 16:50 geändert)

Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

30. Mär 2008, 18:08
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #343706
Bewertung:
(4353 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Spiegeln ist mehr als nur ein Drehen in der Fläche. Spiegeln ist auch eine Drehung im Raum. Die InDesign via Skalieren abarbeitet. Deshalb kannst Du sehr wohl auch einen Winkelwert für das Spiegeln eingeben: Alles, was im y-Wert der Skalierung (!) ungleich 100% ist, kann letztlich als nicht vollständig durchgeführtes Umklappen betrachtet werden.

Schau einfach nochmal genau die Steuerung-Palette an. Nach einer horizontalen Spiegelung ist das Objekt im y-Wert der Skalierung (!) mit minus 100% geklappt und musste logischerweise anschließend mit 180° gedreht werden. Bei "nur" vertikaler Spiegelung entfällt die Notwendigkeit, 180° zu drehen.

Man kann diese beiden Schritte auch manuell ausführen: erst im y-Wert der Skalierung (!) "-100%" eingeben (das Objekt ist nach unten geklappt, zeigt seine Rückseite) und anschließend dann die notwendige Drehung um 180°.

Der zweite Schritt (Drehung) ist nötig, weil InDesign nicht horizontal umklappt, sondern vertikal. Würde es horizontal umklappen, wäre bei horizontaler Spiegelung kein Drehen nötig, dann aber bei vertikaler Spiegelung.

Photoshop spiegelt übrigens ähnlich, leider aber nicht identisch: Horizontale Skalierung entspricht einer sofortigen x-Skalierung von "-100%". Der Drehwinkel wird nicht angetastet. Vertikale Spiegelung: y=-100%. Mit anderen Worten: Photoshop kann horizontal und vertikal klappen und braucht deshalb die Verrenkung über das Drehen nicht. InDesign kann vorerst nur vertikal klappen - und muss das horizontale Umklappen ("horizontale Spiegelung") also über das vertikale Klappen mit nachfolgendem Drehen simulieren.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#343699]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 30. Mär 2008, 18:19 geändert)

Nach Spiegelung von Bild oder Objekt ... Anzeige Drehung 180° !?!?

A.Held
Beiträge gesamt: 38

30. Mär 2008, 18:50
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #343710
Bewertung:
(4329 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ohhh... das hat mir jetzt sehr geholfen. Danke für diese sehr ausführliche Erklärung. Ich hatte dabei immer das "-" vor 100% übersehen. Jetzt ist auch für mich der Ablauf verständlich geworden.
Somit habe ich ja einen negativen Wert den ich wiederum abfragen kann. Da muss if und else im Script ran und Photoshop werde ich das auch noch beibringen ;-)

Nochmals vielen Dank!

Gruß, Andreas

Datentechnik Held
-------------------------------
Workflow-Software Consulting & Solution
http://www.datentechnik-held.de


als Antwort auf: [#343706]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022