[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

Lierl
Beiträge gesamt: 164

21. Nov 2010, 15:48
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo again :-)
MacPro, System-update auf 10.6.5 gemacht und jetzt spinnt er.
Nach dem Start ist der Finder tot. Mause geht noch, sonst nichts.
Nach sicherem Systemstart (shift.start) ist alles ok.
Wenn dann ein Neustart erfolgt ist auch alles ok.
Aber: wird der Rechner ausgeschaltet und dann hochgefahren, geht das ganz vorn vorne los.
Konsolemeldungen sind leider für mich nicht verstehbar. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Grüsse
X

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

pronto
Beiträge gesamt: 1180

22. Nov 2010, 20:48
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #457769
Bewertung:
(1986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lierl ] Wenn dann ein Neustart erfolgt ist auch alles ok.
Aber: wird der Rechner ausgeschaltet und dann hochgefahren, geht das ganz vorn vorne los.


Das könnte ein Fall für den PRAM-Reset sein. Da gabs auch noch einen anderen Trick, weiß aber grad nicht warum ich das mal machen sollte und ist auch von Hardware zu Hardware unterschiedlich. Beim Mini war mir so als ob man das Stromkabel abziehen soll, den Power Button gedrückt halten und Strom wieder einstecken (oder so ähnlich).

Wenn hier sonst keiner mehr eine zündende Idee hat, würde ich den PRAM-Reset machen, hilft das nicht, den Apple Support anrufen. Aber wenn es Neustart überlebt aber einen "Kaltstart" nicht, könnte es schon was mit dem NVRAM zu tun haben.

http://support.apple.com/kb/ht1379

Wenn es etwas aufwändiger sein darf, könntest du den Mac im geschwätzigen Modus (verbose) booten (Apfel + v). Dann wird dir der gesamte Bootvorgang im Detail angezeigt, vielleicht fallen ja doch Fehler ins Auge. Das Boot Logfile kann man sich auch mit dem Kommando sudo dmesg anzeigen lassen, wenn du da noch hinkommst aber das Logfile wird bei jedem Neustart überschrieben. Von einem Warmstart, der ja funktioniert, bringt es also nix, also Augen auf beim Verbose Start ;-)

HTH Tom


als Antwort auf: [#457649]

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

Lierl
Beiträge gesamt: 164

23. Nov 2010, 09:08
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #457797
Bewertung:
(1944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also,
alles gemacht. Alles in der Library und System>Library ausgemistet. Apple Support weiß auch nicht bescheid. Ich melde mich, wenn ich’s herausgefunden habe.


als Antwort auf: [#457769]

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

pronto
Beiträge gesamt: 1180

23. Nov 2010, 09:19
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #457803
Bewertung:
(1942 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lierl ] Also,
alles gemacht. Alles in der Library und System>Library ausgemistet.


Was gibts da zum Ausmisten?

Bye Tom


als Antwort auf: [#457797]

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

Lierl
Beiträge gesamt: 164

24. Nov 2010, 09:24
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #457892
Bewertung:
(1893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Problem gelöst.
Es waren alte Treiber, die unter no loadable handles (siehe:
http://discussions.apple.com/message.jspa?messageID=10491798) eine Fehlermeldung produzierten und tatsächlich den Finder einfrieren ließen.
In meinem Fall YouHelper.osax und alte Logitech Treiber, auch Adobe Type. Leider habe ich den Fehlr gemacht, die Teile von Hand aus der Library zu ziehen. Das geht aber nicht, man muss die in Frage kommenden Treiber deinstallieren. Also in der Log Datei die Fehler aufspüren und dann die in Frage kommenden Treiber mit den dazugehörigen Deinstaller eliminieren. In meinem Fall YouHelper, Logitech und anscheinend Adobe Unit Types.osax (siehe: http://kb2.adobe.com/cps/516/cpsid_51615.html)
Nach de-installieren und update mit Adobe.osax läuft alles wieder ok.


als Antwort auf: [#457803]

Nach update auf 10.6.5 ist Finder tot

pronto
Beiträge gesamt: 1180

24. Nov 2010, 10:55
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #457901
Bewertung:
(1876 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lierl ] Problem gelöst.
Es waren alte Treiber, die unter no loadable handles (siehe:
http://discussions.apple.com/message.jspa?messageID=10491798) eine Fehlermeldung produzierten und tatsächlich den Finder einfrieren ließen.
In meinem Fall YouHelper.osax und alte Logitech Treiber, auch Adobe Type. Leider habe ich den Fehlr gemacht, die Teile von Hand aus der Library zu ziehen. Das geht aber nicht, man muss die in Frage kommenden Treiber deinstallieren. Also in der Log Datei die Fehler aufspüren und dann die in Frage kommenden Treiber mit den dazugehörigen Deinstaller eliminieren. In meinem Fall YouHelper, Logitech und anscheinend Adobe Unit Types.osax (siehe: http://kb2.adobe.com/cps/516/cpsid_51615.html)
Nach de-installieren und update mit Adobe.osax läuft alles wieder ok.


Danke für die Rückmeldung.

Bye Tom


als Antwort auf: [#457892]
X