[GastForen Archiv Adobe Video Produkte Nachbearbeitung in Adobe After Effects

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Nachbearbeitung in Adobe After Effects

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

25. Jan 2005, 11:55
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2973 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich möchte in Cinema 4D einen Film rendern. Es besteht die Möglichkeit, entweder AVI-, MOV-Dateien oder einzelne Bilder zu erzeugen.
Eine spätere nachbearbeitung (sofern noch Zeit bleibt ;-) soll in Adobe After Effects efolgen. Welche der zuvor genannten Methoden wäre zu diesem Zweck am sinnvollsten?

mfg
X

Nachbearbeitung in Adobe After Effects

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

25. Jan 2005, 13:16
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #139223
Bewertung:
(2971 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi -

weder noch! Das geilste an C4D ist ja der DIREKTE multi-pass Export an After Effects! Er rechnet Dir nicht nur Filme etc. raus, sondern erstellt Dir ein *komplettes AE-Projekt* mit allen Ebenen was Du nur noch doppel-klicken brauchst!

Wenn Du DAS Feature noch nicht kennst oder gesehen hast, dann würde ich mich *dringend* erkundigen (z.B. im Handbuch).

Gruß
S


-------------------------
"Never ask a man what kind of a computer he uses. If it's a Mac he'll tell you, if not... why embarrass him?" - Tom Clancy


als Antwort auf: [#139189]

Nachbearbeitung in Adobe After Effects

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

25. Jan 2005, 14:51
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #139275
Bewertung:
(2971 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Feature kenne ich...
Aber ist das notwendig, wenn ich den Film mit Texteffekten (ein/ausblenden) versehen möchte? In diesem Fall bietet der Export als AE-Projekt Vorteile ?

mfg


als Antwort auf: [#139189]

Nachbearbeitung in Adobe After Effects

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

25. Jan 2005, 16:15
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #139306
Bewertung:
(2971 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi -

na gut, wenn wirklich nicht mehr passieren soll, dann isses sicherlich etwas overkill, iss wahr.

Wenn Du Dir sicher bist, dass Du die flexibilität nicht brauchst, dann würde ich sagen als Quicktime. Je nach gewünschtem Endformat, entweder per »Animation« Codec (beste quali, größte Datei, unterstützt auch Alpha-Kanal) oder einer der Motion-JPEG Codecs, je nach dem ob Du z.B. Interlace brauchst oder nicht. Die sind noch immer sehr gute quali, aber deutlich kleinere Dateien und ohne Alpha. Das Endformat (z.B. DV-PAL) würde ich dann aus AE rausrechnen.

Gruß
S


-------------------------
"Never ask a man what kind of a computer he uses. If it's a Mac he'll tell you, if not... why embarrass him?" - Tom Clancy


als Antwort auf: [#139189]

Nachbearbeitung in Adobe After Effects

Babsi & Thomas
Beiträge gesamt: 142

25. Jan 2005, 18:57
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #139362
Bewertung:
(2971 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Auf jeden Fall unkomprimierte Einzelbilder rendern! Dadurch hast du den Vorteil, dass du den Rendervorgang ganz unproblematisch an jeder beliebigen Stelle fortsetzen kannst falls was schiefgegangen ist. (Rechner abgestürzt, Festplatte voll, Stromausfall, Textur fehlt o.ä.) Die Praxis hat ganz einfach gezeigt, dass man beim Rendern auf Nummer Sicher gehen sollte.
Wenn unkomprimierte Einzelbilder zu umständlich in der Handhabung sind, kannst du ja gleich nachdem du dich vom Erfolg des Renderns überzeugt hast in ein anderes Format konvertieren.
Ein AE-Projekt erzeugen zu lassen kann natürlich sehr praktisch sein, auch wenn du keine 3d-Effekte in AE hinzufügen willst. Du kannst den Look des Renderings eben viel flexibler bearbeiten wenn du mehrere separate Layer hast. Egal ob du dich für ein AE-Projekt entscheidest oder nicht, die Wahl des Exportformates bleibt dir dadurch nicht erspart.

All the Best
Babsi & Thomas

"The great eye is ever watchful!" ;-)


als Antwort auf: [#139189]
(Dieser Beitrag wurde von Babsi & Thomas am 25. Jan 2005, 18:59 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/