[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

hedi22
Beiträge gesamt: 24

21. Nov 2008, 20:01
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(11394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

ich hab ein problem und zwar habe ich zum teil sehr feinen text (6pt) auf schwarzer fläche. die fläche ist jedoch nicht einheitlich schwarz sondern wie eine fotokopie ab und heller aufreissend. siehe beispiele hier: http://hedilusser.com/154.pdf
insgesamt sind es 16 seiten, die so gestaltet sind.

ich wollte das hintergrundbild gerne in 4C drucken damit das schwarz schön satt wird. der drucker meinte jetzt, "dass ihm da schlecht wird" und es passungenauigkeiten geben wird. sein einziger vorschlag war das bild in graustufen zu drucken. da wird das schwarz nur immer so matschig.

jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass man passungenauigkeiten und zulaufen von kleinem text verhindern kann indem man um alle Schriften eine Outline, die nur aus 100% Schwarz besteht, macht.

stimmt das? hat damit jemand schon erfahrung gemacht?

bzw. wenn ich wirklich keine andere möglichkeit habe als wie graustufen. macht es dann optisch einen unterschied ob das schwarz 95% oder 100% hat?

gedruckt wird auf gestrichenem highglossy magazinpapier. im rest des magzines wird 70/70/70/100 für schwarzflächen verwendet - bei kleinem text gibts recht häufig passungenauigkeiten.

fragen über fragen
und dankbar für jede hilfe
grüsst
hedi
X

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

21. Nov 2008, 22:26
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #375760
Bewertung:
(11370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.
(Situation ohne Kontur: Du erhältst farbige Blitzer in den Zeichenflächen.)
Situation mit schwarzer Kontur: Die Blitzer in den Zeichenflächen bleiben, weil die Kontur um die Zeichen die Zeichenfläche nicht verkleinert. Zeichenkonturen sind nach außen ausgerichtet.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#375740]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

21. Nov 2008, 22:31
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #375762
Bewertung:
(11366 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf [ hedi22 ] jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass man passungenauigkeiten und zulaufen von kleinem text verhindern kann indem man um alle Schriften eine Outline, die nur aus 100% Schwarz besteht, macht.

Das ist eine Möglichkeit, diese Kontur wird aber zumindest auf gestrichenem Papier je nach Lichteinfall sichtbar sein. Besser ist es, die Seiten mit einem frequenzmodulierten Raster auszubelichten.

Antwort auf [ Jochen Uebel ] Situation mit schwarzer Kontur: Die Blitzer in den Zeichenflächen bleiben, weil die Kontur um die Zeichen die Zeichenfläche nicht verkleinert.

Bleiben sie nicht, da die Kontur nur einfarbig Schwarz ist.

Grundsätzlich ist dieser Thread aber im Forum *Druckvorstufe, Druck, Weiterverarbeitung* besser aufgehoben.



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375760]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

21. Nov 2008, 22:48
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #375766
Bewertung:
(11363 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ xpressio ] Bleiben sie nicht, da die Kontur nur einfarbig Schwarz ist.

Stimmt: solange das Schwarz ausspart. Dann stoppen die Farben am Rand der Kontur. Aber spart die Kontur aus?
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#375762]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

21. Nov 2008, 23:18
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #375771
Bewertung:
(11344 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: spart die Kontur aus?

Schwarz spart nicht aus, der Hintergrund wird ausgespart, es überdruckt daher alle anderen Farben. Diese stoppen am Rand der Kontur, da sie ja nicht Bestandteil der Kontur sind. Passerdifferenzen spielen sich dann innerhalb der Kontur ab.

Wobei ich davon ausgehe, dass man die Schrift dabei in Zeichenwege umwandelt.



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375766]
(Dieser Beitrag wurde von xpressio am 21. Nov 2008, 23:23 geändert)

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

22. Nov 2008, 00:02
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #375776
Bewertung:
(11325 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Von wem wird der farbige Hintergrund ausgespart? Von Schwarz? Dann spart Schwarz aus. Aber spart es wirklich aus? Meines Wissens überdruckt ein 100%iges Schwarz. Oder?
Den Text in Pfade umzuwandel wäre übrigens keine gute Idee. Die Zeichenformen werden dabei zerstört – gleichgültig, ob die Kontur nach innen, mittig oder außen ausgerichtet wird. Nur bei "lebendem" Text bleibt die Zeichenform bei Konturierung intakt (vorausgesetzt, die Kontur ist so fein, dass sie nicht in benachbarte Zeichen hineinragt).
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#375771]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

22. Nov 2008, 00:08
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #375777
Bewertung:
(11322 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
6 pt Schrift ist ja eh' schon eine Strafe, und bei negativer Schrift wird's sowieso noch schlimmer...

Wird negativ auf 4c-Schwarz gedruckt, wird es sehr schnell passieren, dass der Text entweder unlesbar wird, oder so schwer lesbar, dass keiner mehr Lust hat ihn zu lesen (aber vielleicht ist der Text garnicht zum Lesen da, sondern soll nur schön aussehen?)

Die einzige sinnvolle Vorgehensweise (außer dem Ansatz, den Hintergrund mit reinem Schwarz zu drucken) besteht darin, den Hintergrund in den Nicht-Schwarz-Kanälen zu unterfüllen (pull back): Cyan.Magenta/Yellow werden in den Bereichen, die an die weiße Schrift angrenzen, ein kleines bisschen 'ausgespart, so dass sie bei Passerungenauigkeiten nicht hervor"lugen" können. Mit Überfüllungs-Software wie dem Heidelberg SuperTrap (oder wie auch immer das Plug-In heute grad heisst) sollte das zu machen sein.

Dabei unbedingt darauf achten, dass der Schwraz-Kanal möglichst immer bei 100% bzw. maximal hoch ist.

Olaf Drümmer

PS: Gerade bei kleiner Schrift ist es ungesund, wenn sie in Vektoren gewandelt wird - sie sieht dann fetter und plumper aus. Würde ich eher nicht empfehlen...

Olaf Drümmer
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#375740]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

22. Nov 2008, 09:26
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #375782
Bewertung:
(11245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Mit Überfüllungs-Software wie dem Heidelberg SuperTrap (oder wie auch immer das Plug-In heute grad heisst) sollte das zu machen sein

Das Plugin hätte in diesem Fall aber doch den gleichen Effekt wie eine Kontur in eigenem Schwarz (also nicht [Schwarz]) um den Text gelegt. Das "pullt" das satte Schwarz auch.
Dass ein normaler Mensch diese Seite niemals lesen wird, wenn er nicht unbedingt muss (um dann hinterher den Augenarzt aufzusuchen) steht auf einem anderen Blatt.


als Antwort auf: [#375777]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

22. Nov 2008, 10:49
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #375792
Bewertung:
(11215 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] Meines Wissens überdruckt ein 100%iges Schwarz.

Ja, es überdruckt, aber das spart eben den Hintergrund aus. Sonst hätte man ja hier eine Farbdeckung von 400%!

Antwort auf [ olaflist ] vielleicht ist der Text garnicht zum Lesen da, sondern soll nur schön aussehen?

Das ist natürlich eine andere Geschichte. Kleiner als 12 pt sollte der Text keinesfalls sein.

Antwort auf [ olaflist ] Gerade bei kleiner Schrift ist es ungesund, wenn sie in Vektoren gewandelt wird - sie sieht dann fetter und plumper aus.

OK, ich habe meine Vorgehensweise wohl nicht genügend präzisiert: Den Text duplizieren, das Duplikat in Zeichenpfade umwandeln, mit Schwarz füllen, mit einer schwarzen Kontur versehen und unter den Originaltext legen, der damit erhalten bleibt – aus eben den Gründen, dass bei der Umwandlung Ankerpunkte eventuell nicht richtig gesetzt werden. Denn legt man eine Kontur um die Schrift, ändert sich eventuell auch das Spacing, was eher nicht erwünscht ist.



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375782]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

22. Nov 2008, 11:36
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #375798
Bewertung:
(11194 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Sonst hätte man ja hier eine Farbdeckung von 400%!

… und das nehm ich auch gleich wieder zurück, denn das ist ja Quatsch ;–)



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375792]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

22. Nov 2008, 12:32
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #375810
Bewertung:
(11180 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

und wieso gibt man der schrift keine kontur 0,1 mm und erstellt eine schwarz ohne überdrucken?

gruß kurt


als Antwort auf: [#375798]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

22. Nov 2008, 16:30
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #375836
Bewertung:
(11148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ kurtnau ] wieso gibt man der schrift keine kontur 0,1 mm und erstellt eine schwarz ohne überdrucken?

Vermutlich aus alter Gewohnheit – ginge natürlich so auch. In QXP ist es nicht möglich, die Konturenstärke einer Schrift ohne Umwandlung in Pfade zu definieren. ID-User haben’s hier eindeutig besser ;–)



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375810]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2758

22. Nov 2008, 16:49
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #375845
Bewertung:
(11141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich finde 70/70/70/100 so oder so ganz schön heftig. Habt ihr auch andere Werte probiert? Wenn's unbedingt alle Farben sein sollen, würde ich höchstens 30/30/30/100 nehmen.

Gruß
Michael

iMac 2019 (Monterey), MacBook Pro 2014 (Big Sur), Adobe CC 2022; iMac M1 24 Zoll (Monterey)


als Antwort auf: [#375740]

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

22. Nov 2008, 19:31
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #375875
Bewertung:
(11113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ xpressio ] Denn legt man eine Kontur um die Schrift, ändert sich eventuell auch das Spacing, was eher nicht erwünscht ist.

Schriftkontur hat auf Zeichenabstände keinerlei Einfluss. (Die im Anhang gezeigte Konturstärke beträgt 7pt.)
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#375792]
Anhang:
sp_jue_066.png (58.7 KB)   sp_jue_067.png (63.0 KB)

Negative Schrift auf schwarzer 4C Fläche

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

22. Nov 2008, 19:50
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #375877
Bewertung:
(11104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] Schriftkontur hat auf Zeichenabstände keinerlei Einfluss

Ja, ja, das trifft auch nur auf QXP zu … Ich sagte ja schon, ID-User haben’s gut.



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#375875]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022