[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Neues MacBook Pro kaufen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Neues MacBook Pro kaufen

planobogen
Beiträge gesamt: 1043

16. Okt 2014, 22:58
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(1809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gemeinde,

das 2.26 GHz Intel Core Duo, MacBook Pro meiner Tochter (Studentin Architektur) gibt langsam seinen Geist auf. Es beendet und startet sich während der Arbeit urplötzlich selbstständig, geht aus wie es will und und und …
Sie arbeitet mit den Programmen Vectorworks, Rhinoceros, Archicad, InDesign, Illustrator, Photoshop … … eben alles Programme, die für Architektur notwendig sind. Sie bekommt riesige Pläne von Stadtteilansichten, die sie vermaßen muß, eine neue Oberfläche gestalten, in versch. Ebenen Texte eintragen, Farben hinterlegen, …

Nun möchte sie sich ein neues Macbook leisten.
Hat jemand von Euch, der mit ähnlichen Programmen, Daten und Aufgaben arbeitet, eine Empfehlung, einen Tipp, was die Ausstattung des neuen Rechners betrifft.

Sie liebäugelt mit einem 13" MacBook Pro mit Retina Display (ein großer Monitor zum Anschließen ist vorhanden).

Für aussagekräftige Tipps wären wir sehr dankbar.
Gruß planobogen
______________________________________________________________________________

„Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten". Aristoteles und Ich
______________________________________________________________________________


X

Neues MacBook Pro kaufen

olaflist
Beiträge gesamt: 1392

16. Okt 2014, 23:25
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #533116
Bewertung:
(1791 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wichtig in dieser Reihenfolge:
- viel Hauptspeicher
- (lieber zu große als zu kleine) SSD-Platte statt herkömmlicher Festplatte
- alle anderen Aspekte (Grafikkarte muss natürlich ausreichen, um den gewünschten externen Monitor anzusteuern, ist aber meistens kein Problem)

QuadCore sollte es in jedem Fall sein, Prozessor-Geschwindigkeit ist nur wirklich wichtig für Rendern von Filmen oder 3D oder wenn man dauern viele große Bilder umrechnen muss. Schnellere CPUs kosten meist unverhältnismäßig mehr Geld, auf jeden Fall erst mal in die Aspekt Hauptspeicher und SSD-Platte investieren. Wichtig: manche kleinere Mac-Händler (z.B. imazing in Berlin) ermöglichen es, eine Basis-Konfiguration eines Apple-Rechners zu kaufen, und das Upgrade für Speicher/SSD nicht von Apple zu beziehen (das hilft mitunter kräftig beim Sparen). Einbau sollte man aber idealerweise vom Händler machen lassen, außer man weiss genau was man tut.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#533114]

Neues MacBook Pro kaufen

pronto
Beiträge gesamt: 1150

18. Okt 2014, 15:06
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #533187
Bewertung:
(1650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ olaflist ] Wichtig: manche kleinere Mac-Händler (z.B. imazing in Berlin) ermöglichen es, eine Basis-Konfiguration eines Apple-Rechners zu kaufen, und das Upgrade für Speicher/SSD nicht von Apple zu beziehen (das hilft mitunter kräftig beim Sparen). Einbau sollte man aber idealerweise vom Händler machen lassen, außer man weiss genau was man tut.


Wir haben bislang in unsre Mac Minis auch selber Samsung SSDs verbaut aber mittlerweile relativieren sich die Preisvorteile, die letzten zwei Minis haben wir mit Apple SSDs bestellt, der Aufpreis war gerinfügig höher als unser Preis bei eigenem Wechsel (~30.-). Der Vorteil bei der Apple SSD ist halt der grundsätzliche TRIM Support, bei nicht Apple SSDs muss man initial und nach jedem Servicepack TRIM wieder über einen KEXT Hack aktivieren. Aber als Fazit würd ich festhalten, dass eine SSD in jedem Fall verbaut sein sollte. Hier ist der Performancevorteil am deutlichsten spürbar.

Wenn man auf das Geld schauen muss, kämen am ehesten Abstriche bei der CPU in Frage, wobei Apple auch in Notebooks scheinbar die Quad Core Variante des i7 verbaut. Das vergrössert den Vorsprung der i7 CPU uU erheblich. Das Apple in Notebooks auch die Quad Core Variante des i5 verbaut, vermute ich beim Anblick der Taktraten eher nicht, die liegen eigentlich eher jenseits der 3GHz, zumal auch Intel afaik gar keine Quad Core i5 Mobile CPU im Angebot hat. Eine langfristige Investition in ein Werkzeug sollte jedoch imho eine i7 CPU beinhalten.

http://www.diffen.com/difference/i5_vs_i7

Beim RAM versteht sich imho die maximale Ausbaustufe von selbst und bei der Grafikkarte haben wir vor allem auch bei Architekten ggf einen hohen Leistungsanspruch, vor allem dann, wenn CAD Grafiken in 3D Grafiken gerechnet werden sollen. Hier ist die OpenGL Implementierung und ggf die Anzahl der Kerne der GPU ein entscheidendes Kriterium. Da das 13" MacBook Pro Model scheinbar nur mit der Intel Iris Grafikkarte daherkommt und die größeren NVIDIA Karten erst in den 15" Modellen zu finden sind, würde ich zuerst mal diese Frage klären. Ich stünde der Intel Grafikkarte bei High End CAD Anwendungen mit 3D Darstellung eher skeptisch gegenüber, ohne es jedoch belegen zu können. NVIDIA hat immer noch einen ausgezeichneten Ruf, vor allem bei der OpenGL Implementierung. Letztlich aber werden bei resourcenhungrigen 3D Anwendungen alle in den MacBook Pro verfügbaren Grafikkarten nur eine Kompromisslösung sein, im Vergleich zu den High End Karten in den Workstations.

http://www.software-talk.de/...ten-fur-cad-software
http://vr-zone.com/...pro-space/14613.html

Bye Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...


als Antwort auf: [#533116]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Zürich
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/PHOTM1

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AP6

Neuste Foreneinträge


Balken hinter einen Bildteil

Geteiltes Album

Verschiedene Netzwerke Handeln

Nicht "Silben über Spalten hinweg trennen" (CC 2018/ CC 2021)

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Langsamer MacMini

Exel ohne leeres Tabellenblatt starten

Wordpress - Video per CSS mit Datenschutzerklrung DSGVO erstellen. Wie geht es?

Tabellenspalte als „auf der Seite aussen liegend“ definieren

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse
medienjobs