[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Aug 2004, 09:13
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen.

Haben gerade ein technisches Fachbuch in ID CS gesetzt, 396 Seiten mit Marginalspalte, zahlreichen Formeln, verknüpften Abbildungen, Querverweisen, lebenden Kolumnentiteln... Das Manuskript war ein Word-Dokument.

Es sieht im fertigen Zustand schön aus, keine Frage. Aber im Nachhinein würde ich den Ablauf nicht mit dem Begriff "Optimized Workflow" in Verbindung setzen wollen - eher olympisch mit "Mitmeißeln ist alles." Soviel Handarbeit darf nicht sein im Zeitalter der digitalen Meißel...

Eines weiß ich jetzt: Nie wieder technische Werke diesen Umfanges in ID!
AABER: Was ist die Alternative? 3B2 ist unbezahlbar für unser kleines Büro. Framemaker wirkt irgendwie so aussterbend. Corel Ventura wird von Corel auch eher versteckt als vermarktet. OpenOffice als DTP-System?

Nun die Frage:
Welches Programm (bzw. Programme, WIN-Plattform) verwendet Ihr für Bücher mit:
# hunderten Seiten
# Marginalspalte
# Formeln
# lebenden Kolumnentitel
# strenger Gliederung
# verknüpften Abbildungen (z.B. AI oder Draw) und Tabellen
# vielen Verzeichnissen (Abb., Diagr., Tab.)
# Stichwortverzeichnis

Besonderheiten: Ich schreibe die Werke selber und bin deshalb offen für eine Lösung, die an der Wurzel, also bei der Software für die Manuskripterstellung, ansetzt. MS Word wird es wohl nicht mehr sein ;-) Ziel ist immer ein astreiner pdf, der nur noch Feinkorrekturen mit Pitstop braucht. Änderungen der Gliederung oder von Abbildungen müssen dynamisch ablaufen, also es sollte das Ändern in der Quelldatei reichen.


Gruß, Freddy

PS: Ich weiß nicht so recht, ob diese Frage hier oftoppic ist (Sorry, falls ja) - aber ich weiß, dass hier die Experten sitzen. Außerdem haben wohl viele ID-User das gleiche Problem.
X

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

fredamsee
Beiträge gesamt: 33

20. Aug 2004, 09:16
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #104118
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ergänzung: Die Werke sind stets einfarbig, von vereinzelten Fotos abgesehen. Farbmanagment spielt also keine Rolle.

(Eigentlich war ich beim ersten Posting eingeloggt... aber nur eigentlich.)

Gruß,

Freddy


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

20. Aug 2004, 09:32
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #104124
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich wage mich mal auf das dünne Eis und versuche zurückhaltend eine Antwort zu geben.

Ums kurz zu machen: Du hast die Antwort ja selber gegeben. Es gibt keine Rund-um-Glücklich-Paket. Der "optimized Workflow" ist eine Erfindung der Marketing Leute. Auf der anderen Seite ist der Workflow mit InDesign aber schon Lichtjahre von dem entfernt, den wir vor InDesign hatten (ich formuliere es mal so, damit ich den Namen des anderen Programmes nicht benutzen muß). Insofern ist InDesign nicht die schlechteste Wahl.

Zu denen einzelnen Punkten:
# hunderten Seiten
Über die Buchfunktion erstellen wir Werke von 300-500 Seiten.
# Marginalspalte
Das ist noch nicht möglich, ein PlugIn ist aber in Arbeit.
# Formeln
Gehts um math. Formeln? Kennst Du InMAth (http://www.indesign-worker.com/plugin.php4?id=88)
# verknüpften Abbildungen (z.B. AI oder Draw) und Tabellen
für ID kein Problem

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

20. Aug 2004, 10:33
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #104137
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
auch ich wage mal vorsichtig etwas zu sagen: vielleicht wäre ja ragtime eine möglichkeit. muss leider gestehen, dass ich das programm nicht kenne, aber soll ja ein textprogramm mit design-ambitionen sein.
vielleicht ist es aber auch komplett unbrauchbar für deine zwecke.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

gs
Beiträge gesamt: 581

20. Aug 2004, 16:43
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #104229
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
klare antwort: framemaker. alle genannten anforderungen werden mehr oder weniger mit links erledigt. ich habe meine diplomarbeit seinerzeit mit framemaker gesetzt und obwohl ich indesign sehr mag, falls doch noch mal ne doktorarbeit ansteht, werde ich framemaker auf jeden fall wieder rauskramen.


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Aug 2004, 18:21
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #104247
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Problem der fehlenden Unterstützung von Marginalien & verankerten Rahmen in Indesign hatten wir vor kurzem auch in einem Database Publishing Projekt.
Dazu haben wir ein kleines PlugIn programmiert. Derzeit läuft ein Beta-Test. Wer Interesse hat, bekommt gerne eine kostenlose Beta.

Gruss
Horst

[email protected]


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

20. Aug 2004, 19:54
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #104258
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Herr Huber, dass Sie sich outen.
Wußte nicht ob ich es darf...
:-)

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

fredamsee
Beiträge gesamt: 33

20. Aug 2004, 19:56
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #104259
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na, Vielen Dank für die Antworten!

@Christoph: Für den Formelsatz in ID ist klar InMath meine Wahl.

@Säsch: Ragtime ist eher weniger für technische Publikationen diesen Umfangs geeignet - für Layout-Künstler aber klasse.

@gs: Jetzt war ich fast Willens, Ventura zu kaufen - da bringst Du mich doch wieder aus dem Lot... ;-)

@Horst: Die Marginalien haben wir jetzt in ID ganz gut im Griff - aber der Rest... Und wir haben bereits abgefangen, mit Plugins zu arbeiten (InXRef), das wird schnell sehr teuer und bleibt u.U. doch lückenhaft. (Die aktuell verfügbaren Plugins hätten für weit über 1200 € die Probleme nur teilweise gelöst.)

Tja, jetzt fehlt nur noch ein Corel-Kämpfer...

Gruß,

Freddy


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

gs
Beiträge gesamt: 581

21. Aug 2004, 12:53
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #104308
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
fred,

ventura hat einen guten ruf, kenne ich aber nciht, also kann ich weder empfehlen, noch vergleichen.

gs


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Giovanni
Beiträge gesamt: 11

22. Aug 2004, 19:55
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #104446
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kann gs nur zustimmen. FrameMaker wäre meine Wahl, hat sich im universitären Bereich der Naturwissenschaften gut bewährt, und Doktorarbeiten kommen einem technischen Fachbuch wohl recht nahe.

Leider behandelt Adobe diese Software sehr stiefmütterlich, obwohl sie in gewissen Weise einzigartig ist. Aus unerfindlichen Gründen kann FM aber immer noch nicht (bis Version 7.0 zumindest) den vollen Umfang eines Zeichensatzes nutzen. Gar seltsam für eine Software, mit deren XML-Fähigkeiten ausdrücklich geworben wird.


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

loethelm
Beiträge gesamt: 6029

23. Aug 2004, 17:16
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #104613
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

schonmal Tex mit LaTeX probiert? Ist zudem kostenlos.

Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

fredamsee
Beiträge gesamt: 33

23. Aug 2004, 17:58
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #104619
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herzlichen Dank für die neuen Beiträge.

Tja, ich würde nun Ventura gerne testen, aber es gibt keine Trial.
Von Framemaker gibt es eine Trial, aber die "kleinen Schwächen" (Fontunterstützung, keine Unterscheidung zwischen Schusterjungen und Hurenkindern, stiefmütterliche Entwicklung...) machen mir etwas Sorgen.

LaTex ist für mich leider nicht geeignet - ich brauche zwingend wysiwyg. Der Buchcontent muss im Ziel-Layout entstehen, um der Wechselwirkung zwischen Inhalt und Layout im Sinne der besseren Lesbarkeit gerecht zu werden. (Deshalb habe ich in Word bisher schon immer das Buchlayout "simuliert".)

An dieser Stelle wird nochmals klar, was das Ziel ist: Wenn das Manuskript (vielleicht zutreffender als nullte Druckreife zu bezeichnen, denn es wird bereits unter Einhaltung aller Satzkonventionen erstellt) vom Außenlektor zurückkommt, werden im Manuskript die Änderungen eingepflegt. Und damit ist die erste Druckreife da. (Es darf keine Datenübertragung vom Manuskript zum Satz mehr erforderlich sein.) Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies der einzige funktionierende Weg für einen wirklichen "optimized workflow" ist.

Ich werde es nun mit Framemaker und/oder mit Ventura riskieren - und zu gegebener Zeit meine Erfahrungen posten.

Vielen Dank nochmals an Alle.

Gruß,

Freddy


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Wolfgang G
Beiträge gesamt: 67

24. Aug 2004, 01:34
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #104701
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Freddy,

für uns Mengensetzer wird es scheinbar in absehbarer Zeit überhaupt keine Software mehr geben. :(
Ich arbeite bei großen Projekten jedenfalls nach wie vor mit Ventura 8 und von dessen Leistungsfähigkeit in diesem Bereich ist z.B. ID noch Lichtjahre entfernt.
Das Problem bei VP ist jedoch die Unzuverlässigkeit. Das Programm neigt zu nicht reproduzierbaren Abstürzen, die hin und wieder das ganze Dokument mit in den Tod reißen. Hier ist ständiges Sichern in mehreren Dateien (Speichern unter ...) unerlässlich. Die Version 10 kenne ich nicht, habe aber im Usenet gelesen, dass viele Bugs der 8er repariert, dafür aber auch jede Menge neuer Bugs eingeführt wurden. Man braucht ein sehr stabiles Nervenkostüm, um mit diesem Programm zu arbeiten. ;)

Die Importfilter sind natürlich schon leicht antiquiert. So ist z.B. das letzte unterstützte Word-Format das von '97. Alternativ klappt RTF ganz gut - ideal ist ANSI-Text mit Tags. Eine Lösung a la "in Word formatieren, dann nur noch importieren und sofort drucken" geht aber nicht. Da ist schon noch einiges an Handarbeit von Nöten. Alternativ könntest Du natürlich auch einfach Deine Texte direkt ins Ventura-Layout hacken. Die einzige Funktion die dem Programm noch fehlt ist die Marginalienspalte. Das muss man leider mit verankerten Rahmen simulieren.

XML kennt die 8er-Version gar nicht und die 10er kann mW zwar importieren aber nicht exportieren. Naja.

Blöd ist halt, dass sowohl VP als auch FM soz. "im Sterben liegen". Am Ende bleibt uns wahrscheinlich nur noch Word. :( Oder Adobe kommt mit einem ID_meets_FM_meets_VP-Produkt raus ... Das wäre ein Traum.

Wolfgang Giersberg



als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

16. Okt 2004, 19:38
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #116388
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Corel Ventura: Kaum Probleme mit dicken Büchern. Arbeite seit dem 1.1 damit und hab zwischendrin notgedrungen in alles mögliche andere 'reingeschnuppert, bin aber immer wieder zurückgekehrt...


als Antwort auf: [#104117]

Neues von der eierlegenden Wollmilchsau

sukoshi
Beiträge gesamt: 73

18. Okt 2004, 08:48
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #116514
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
im WYSIWYG-Bereich gibt es kein Produkt welches FrameMaker das Wasser reichen könnte. Es sieht allerdings so aus, als ob Adobe versucht das Produkt etwas zu verstecken um ID zu pushen.
Was XML betrifft, ich habe erst wieder einen Nachmittag damit verschwendet XSLTs zu erstellen um XML-Dateien sinnvoll in ID importieren zu können, mit FM wäre es kein Problem gewesen.

my 2 cents
sukoshi


als Antwort auf: [#104117]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022