[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Neuinstallation PDF Handshake UB

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Neuinstallation PDF Handshake UB

MacMecki
Beiträge gesamt: 92

20. Jun 2007, 10:29
Beitrag # 1 von 27
Bewertung:
(5989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
wir haben bisher Ethershare UB und Imageserver UB im Einsatz und möchten jetzt gerne noch PDF-Handshake UB einsetzen. Ich möchte jetzt eine Testinstallation machen und suche noch genauere Angaben welche PlugIns ich für Acrobat 8 auf den WinServer installieren muss und wo ich die her bekomme.
PDF-Handshake sollte ja als Demo ohne Probleme von der CD022 zu installieren sein, oder?

Was muss ich sonst noch alles beachten?

Gruß
Chris
X

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

20. Jun 2007, 12:10
Beitrag # 2 von 27
Beitrag ID: #297900
Bewertung:
(5974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Servus Chris,

Antwort auf [ MacMecki ] Ich möchte jetzt eine Testinstallation machen und suche noch genauere Angaben welche PlugIns ich für Acrobat 8 auf den WinServer installieren muss und wo ich die her bekomme.


Diese Plugins liegen anschließend auf Helios' Programm-Volume, d.h. vom Mac aus auf "HELIOS Applications", vom PC aus als "HELIOS_APPS" zugänglich.

Sollte dieses Volume nicht am Server zu mounten sein (was in erschreckend vielen produktiven Helios-Installationen da draußen der Fall ist), gleich über körperliche Gewalt Richtung Server-Admin nachdenken Wink bzw. falls Du der Server-Admin selbst sein solltest... über eine Grundlagen-Schulung.

Im Ernst: Es wird so viel Potential verschenkt und so viel unnötiger Ärger künstlich provoziert, weil die Leute an den Client-Kisten mit falschen/veralteten Helios-Tools arbeiten, weil Admins eine Geheimwissenschaft aus dem "HELIOS Applications"-Volume machen und dann nach einer gewissen Zeit selbst sogar vergessen, was da eigentlich drauf herum liegt.

Antwort auf: PDF-Handshake sollte ja als Demo ohne Probleme von der CD022 zu installieren sein, oder?


Klar. Aber Du solltest auch die aktuellsten Updates einspielen, denn die Versionen der Plugins/Programme auf dem "HELIOS Applications"-Volume werden auch via Helios' Update-Mechanismus aufgefrischt. Und erst kürzlich kam mit einigen Updates Support für Acrobat 8 auf Windows für "Create PDF":

    http://www.helios.de/.../updatebrowser.phtml

Antwort auf: Was muss ich sonst noch alles beachten?


Daß der Installer die anderen Helios-Dienste mal temporär stoppen wird (betrifft unter anderem die Server-Verbindungen. Ich hab da schon manchen Admin nur noch knapp vor dem Lynchmob aufgebrachter User entkommen sehen Wink

Dann natürlich einen Blick ins "PDF Handshake" Manual werfen (da ist all das obige sicherlich auch ausführlichst erklärt) und bzgl. Joboptions an die beiden hier auf HDS schon diskutierten Probleme/Features bzgl. DownsampleTreshold und ImageMemory denken!

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#297860]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Matthias Fenske
Beiträge gesamt: 49

20. Jun 2007, 22:03
Beitrag # 3 von 27
Beitrag ID: #298024
Bewertung:
(5954 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Chris,

Thomas hat absolut recht bezgl. der Updates, allerdings wirst Du ohne eine gültige erworbene Lizenz für PDF HandShake gar keinen Zugriff auf die Updates für Create PDF Server haben.

Damit Du Create PDF Server mit Acrobat 8 (Windows) erfolgreich testen kannst, benötigst Du aber die Updates 604-607.

Frag Euren HELIOS Fachhändler, von dem Du sicherlich auch die Demo-Lizenz für PDF HandShake bekommen hast, nach diesen Updates. Ohne Demo-Lizenz läuft PDF HandShake nur über drei Stunden im Demo-Modus. Und ohne diese Updates solltest Du den Test mit Acrobat Distiller 4.05, 5, 6 oder 7 durchführen.

Gruß
Matthias


als Antwort auf: [#297900]

Neuinstallation PDF Handshake UB

MacMecki
Beiträge gesamt: 92

21. Jun 2007, 09:14
Beitrag # 4 von 27
Beitrag ID: #298063
Bewertung:
(5941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Matthias,

aber ich konnte die Updates bis u612 downloaden und die nötigen installieren.
Den Create PDF Server habe ich auf dem Acrobat-PC auch schon installiert und gestartet.

Jetzt muß ich mich mal damit beschäftigen eine PDF-erzeugen Warteschlange einzurichten. ?!?
Oh, die beiden Hotfolder IN / OUT sollte ich ja wohl auch noch auf dem Server einrichten. :-)

Gruß
Chris


als Antwort auf: [#298024]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

21. Jun 2007, 09:38
Beitrag # 5 von 27
Beitrag ID: #298070
Bewertung: |||
(5932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Chris,

Antwort auf [ MacMecki ] die beiden Hotfolder IN / OUT sollte ich ja wohl auch noch auf dem Server einrichten


Neihein! Wink

Genau diesen lahmen Hotfolder-Kram braucht es eben nicht. Guck doch endlich mal den relevanten Abschnitt im Manual an: http://www.helios.de/...p11_doc.html#1019087

Wäre das Ganze nur eine Möglichkeit, Dateien auf Macs oder PCs in Hotfolder plumpsen zu lassen, dann wäre das sicher nicht mal der Erwähnung wert. Helios hat das Ganze richtig gemacht, d.h. der Druckjob wird durch die DistillerLib geschleift (ohne daß temporäre Dateien auf dem Distiller-Rechner erzeugt werden, wenn Du nur den ImageMemory-Parameter hoch genug angesetzt hast) und landet direkt wieder auf dem Server:

* Keine Hotfolder, daher kein Delay bis PS-Datei vollständig übertragen ist und Distiller noch ggf. Kunstpause vor Verarbeitung einlegt

* keine Probleme mit Distiller-Bugs bzgl. Benamung von Job-Options oder PostScript-Dateien (Umlaute, "/", ":", "\")

* keine Probleme mit Dateinamenlimitationen sonstiger Art...

* Keine Suche nach ".log"-Dateien, weil Status- und sonstige Meldungen des Distillers gesammelt und mit den Helios-üblichen Mechanismen Richtung Benutzer transportiert werden (as usual: Ggf. per AFP-Message, Mail, Drucker-Logdatei)

* Keine Sorge bzgl. inkonsistener Joboptions, wenn mehr als ein Distiller-Knecht im Spiel ist, weil die Joboptions auf dem Server verwaltet und in jeden Druckjob implantiert werden

* Und wenn gewünscht: Automatisiertes Starten eines Postprocessing-Skriptes nach Erstellung des PDF, das dann noch dies&das macht

Dazwischen und dem plumpen Distiller-Hotfolder-Kram liegen Welten bzw. Tage/Wochen an Entwicklungszeit, wenn man das alles, was man mit "Create-PDF" so schon kriegt, per Skripting an eine reine Distiller-Hotfolder-Lösung dranschrauben wollte.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#298063]

Neuinstallation PDF Handshake UB

MacMecki
Beiträge gesamt: 92

21. Jun 2007, 10:28
Beitrag # 6 von 27
Beitrag ID: #298081
Bewertung:
(5926 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
:-( ;-( SCHANDE über mein Haupt !!!! :-( ;-)

OK, OK, ich hab mir das Handbuch schon geschnappt und werde es jetzt nochmal durchgehen.

Man hat hier eben auch keine Zeit sich auf eines zu konzentrieren, da geht schon wieder das Phone und jemand will wieder was anderes sofort erledigt haben und bis ich dan wieder an eigentlichen bin kann ich fast wieder von vorne beginnen. grrrr!!!!

Danke Thomas für dein Verständnis ! ;-)

Chris


als Antwort auf: [#298070]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

21. Jun 2007, 11:15
Beitrag # 7 von 27
Beitrag ID: #298094
Bewertung:
(5913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Chris,

Antwort auf [ MacMecki ] hab mir das Handbuch schon geschnappt und werde es jetzt nochmal durchgehen.


Das ist in jedem Fall eine gute Idee, denn im Regelfall würde alleine durch Querlesen der Helios-Manuals schlagartig in den meisten Installationen nicht nur weniger als 5% der Helios-Features genutzt sondern gleich mehr als 15-25%.

Antwort auf: Man hat hier eben auch keine Zeit sich auf eines zu konzentrieren, da geht schon wieder das Phone und jemand will wieder was anderes sofort erledigt haben und bis ich dan wieder an eigentlichen bin kann ich fast wieder von vorne beginnen. grrrr!!!!


Das ist das grundsätzliche Dilemma des System-Admins. Er hat Aufgaben zu erledigen, die seine volle Aufmerksamkeit und in nicht unerheblichem Maße ungestörtes "Research&Development" erfordern würde und kommt auf der anderen Seite zu nichts, weil andauernd Leute mit dringenden Problemen auf der Matte stehen.

Und für Grundlagen-Geschichten, die obige Sache entschärfen könnte, hat man natürlich eh keine Zeit, weil ja das Tagesgeschäft sowieso schon jeden Tag die vertraglich vorgesehene Zeit überschreitet, man 10 -- teils mehr -- Stunden auf Anschlag rödelt und am Ende, wenn man nach hause gekommen ist, nicht mal genau sagen könnte, was man den Tag über Produktives gemacht hat.

Mit anderen Worten: Ein frustrierender Teufelskreis, den man nur mit Disziplin und ein bisserl Hintergrundwissen (um Methodik, um Kollegen, die es geschafft haben) durchbrechen kann.

Deshalb mal ganz allgemein als Empfehlung für geplagte Admins (oder vergleichbare Berufsgruppen) in die Runde: Zeitmanagement für Systemadministratoren von Tom Limoncelli.

Beschäftigung damit lohnt sich wirklich und hilft allen Ernstes die Lebensqualität zu verbessern...

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#298081]

Neuinstallation PDF Handshake UB

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4436

21. Jun 2007, 14:34
Beitrag # 8 von 27
Beitrag ID: #298151
Bewertung:
(5892 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Wäre das Ganze nur eine Möglichkeit, Dateien auf Macs oder PCs in Hotfolder plumpsen zu lassen, dann wäre das sicher nicht mal der Erwähnung wert. Helios hat das Ganze richtig gemacht, d.h. der Druckjob wird durch die DistillerLib geschleift (ohne daß temporäre Dateien auf dem Distiller-Rechner erzeugt werden, wenn Du nur den ImageMemory-Parameter hoch genug angesetzt hast) und landet direkt wieder auf dem Server:

Also das wird so aber auch weder von Helios noch von Promo o.ä. explizit erläutert. Ich muß gestehen, daß ich es auch erst jetzt nach diesen Zeilen richtig verstanden habe. Jetzt wird mir der Sinn darin auch klar. Ich weiß, daß ich nicht der einzige Helios-Anwender bin, der mit dem Marketing und den Produktinformationen von Helios unglücklich ist. Einige Dinge sind mir da einfach nicht transparent genug. Auch in der Dokumentation und der Homepage von Helios.

Gruß


als Antwort auf: [#298070]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

21. Jun 2007, 18:10
Beitrag # 9 von 27
Beitrag ID: #298208
Bewertung:
(5874 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf [ rohrfrei ]
Zitat Wäre das Ganze nur eine Möglichkeit, Dateien auf Macs oder PCs in Hotfolder plumpsen zu lassen, dann wäre das sicher nicht mal der Erwähnung wert. Helios hat das Ganze richtig gemacht, d.h. der Druckjob wird durch die DistillerLib geschleift (ohne daß temporäre Dateien auf dem Distiller-Rechner erzeugt werden, wenn Du nur den ImageMemory-Parameter hoch genug angesetzt hast) und landet direkt wieder auf dem Server:

Also das wird so aber auch weder von Helios noch von Promo o.ä. explizit erläutert.


Naja, wenn man genau weiß, wonach man suchen muß, dann findet man das auch -- sowohl in den Manuals als auch irgendwo mit näheren Erläuterungen bei Helios/Promo.

Vielleicht denkt sich irgendwer auch nur "Selber schuld, hättet Ihr vor 7 (oder 2) Jahren halt besser aufgepaßt!"?

    http://www.helios.de/...news00/N_10_00.phtml
    http://www.helios.de/...news05/N_05_05.phtml

Antwort auf: Ich muß gestehen, daß ich es auch erst jetzt nach diesen Zeilen richtig verstanden habe. Jetzt wird mir der Sinn darin auch klar.


Das ist auch wirklich keine Schande, geht schließlich den meisten Anwendern so. Wenn nicht ein Fachhändler (oder ein irgendwo anders abgeworbener Admin) das Ganze mal irgendwann eingerichtet hat, wird es nicht genutzt (selbst trotz gekaufter PDF Handshake Lizenz). Und so schaut es mit irrsinnig vielen Features aus, die selbst einer erschreckend großen Zahl von Fachhändlern nicht mal vertraut sind :-(

Vielleicht reicht es in Zeiten, in denen meistens schon Mails, die länger als eine typische SMS sind, nicht mehr gelesen sondern nur noch grob überflogen werden, nicht mehr, nüchtern Fakten aufzuzählen. Vielleicht bräuchte es ein bisserl plakativeres Aufzeichnen von Workflows, damit manche Features überhaupt so erst ins Auge stechen und nicht im Wust von Hunderten Einzelfeatures auf den "Data Sheets" verloren gehen.

Für mich als Dienstleister ist die Situation ja zum einen recht lustig (weil man beim Kunden immer problemlos "neue" Kaninchen aus dem Zylinder zaubern kann), zum anderen auch katastrophal, weil man manchmal für kleinste Anregungen erstmal eine Mauer aus Unverständnis, Staunen und (dann oft auch) aufkeimender Wut durchbrechen darf (à la: "Wieso hat uns das eigentlich niemand mal vorher gesagt?")

Wie nebenan im PDF-/Druckvorstufen-Forum am Ende schon angedeutet: Ich fühle mich da als Externer nicht wirklich in irgendeiner Verpflichtung, die Helios-Features der Öffentlichkeit näherzubringen obwohl ich in dem Umfeld meine Brötchen verdiene.

Und vielleicht steckt dahinter ja doch irgendein tieferer Sinn? Aber so recht erschließt sich mir der nicht.

Klitzekleines Beispiel: Heute mittag hatte ich einen Spezl da (der zufällig Admin in einer 400-Mann-Agentur ist) und hab dann beim Löffeln der Erdbeer-Ricotta-Crème beiläufig erfahren, daß dort jetzt von Helios auf Samba umgestellt wird, weil "Braucht ja keiner mehr, OPI ist eh tot, mit Samba klappt das auch und gratis ist es auch noch". Das zur Öffentlichkeitswirksamkeit der Helios-Suite anno 2007 ;-)

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#298151]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18591

21. Jun 2007, 18:40
Beitrag # 10 von 27
Beitrag ID: #298220
Bewertung:
(5869 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Kaiser ] "Braucht ja keiner mehr, OPI ist eh tot, mit Samba klappt das auch und gratis ist es auch noch"

Ist das jetzt ein Zitat des Admins, oder seiner Geschäftsführung?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#298208]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

22. Jun 2007, 09:45
Beitrag # 11 von 27
Beitrag ID: #298307
Bewertung:
(5854 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Thomas,

Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Thomas Kaiser ] "Braucht ja keiner mehr, OPI ist eh tot, mit Samba klappt das auch und gratis ist es auch noch"

Ist das jetzt ein Zitat des Admins, oder seiner Geschäftsführung?


Admin. Übrigens einer, der sein ganzes Berufsleben lang mit Helios gearbeitet hat -- allerdings nicht als Helios-Server-Admin sondern normale Produktion und Admin für drumherum.

Erwartungsgemäß hat so einer keine Ahnung, was mit Helios-Workflows alles möglich wäre, weil eben diese Workflows schön unauffällig funktionieren (ich kam auch schon zu Kunden, die vergessen hatten, daß da eine alte Sun bisher Helios-Server gespielt hatte und es erst gemerkt haben, als die Kiste gestorben war) und andererseits Information seitens des Herstellers so eigentlich nicht stattfindet.

Dabei gibt es sogar URLs, unter denen das Ganze mal ein bisschen plakativer dargestellt werden würde, und wo die wesentlichen Features nicht in einem Wust aus Informationen untergehen, bspw.:

    http://www.warum-ub.de/

Aber wer kennt die URL schon?

Und bitte das jetzt nicht als Werbefeldzug pro Helios verstehen (hier in dem Forum ja eh reichlich sinnlos). Mir geht's darum, daß Anwender der Software, die Produkte bezahlt und partiell im Einsatz haben, oft nicht mal ansatzweise wissen, was damit noch alles möglich wäre.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#298220]

Neuinstallation PDF Handshake UB

MacMecki
Beiträge gesamt: 92

2. Jul 2007, 15:32
Beitrag # 12 von 27
Beitrag ID: #300341
Bewertung:
(5713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
da bin ich mal wieder. ;-)
Ich habe soweit alles Installiert und mich durch das Helios-Handbuch gelesen, funktioniert alles bis auf eine klitzekleine Sache.
Create-PDF WS erzeugt und entsprechend eingerichtet inkl. der Angabe für die Distiller-Einstellungen (lokal), ich kann die WS auf einem WIN-PC einrichten und auch ein Druckjob abschicken der auch in der Helios-WS ankommt, ABER dort bleibt er eben stehen und wird nicht abgearbeitet.

Wer hat vielleicht eine Idee woran das liegen könnte ? Im Zielverzeichnis werden nur PDF-Files mit 0 kb erzeugt, das wars dann. ;-)

Chris


als Antwort auf: [#298307]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

2. Jul 2007, 16:14
Beitrag # 13 von 27
Beitrag ID: #300354
Bewertung:
(5704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Chris,

Antwort auf [ MacMecki ] ich kann die WS auf einem WIN-PC einrichten


Was versteht Du darunter? Du hast dort also "Create PDF Server.exe" gestartet und der lauscht auch auf Port 2005?

Antwort auf: und auch ein Druckjob abschicken der auch in der Helios-WS ankommt, ABER dort bleibt er eben stehen und wird nicht abgearbeitet.


Hat denn das Aktualisieren der Schriftenliste beim Anlegen der "Create PDF"-Queue funktioniert?

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#300341]

Neuinstallation PDF Handshake UB

MacMecki
Beiträge gesamt: 92

3. Jul 2007, 08:43
Beitrag # 14 von 27
Beitrag ID: #300482
Bewertung:
(5686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
ja auf dem PC der den DistillerServer machen soll habe ich den "Create PDF Server.exe" installiert und gestartet, wird zumindest so angezeigt. Und ich habe soweit ich mich erinnern kann auch auf Port 2005 gesetzt.
Kann ich das nachträglich überprüfen? Sorry bin kein Win-Profi und kenne den Command-Befehl dazu nicht. :-/

Die Schriftenliste wurde vermutlich aktualiesiert, da bei der Installation keine Fehlermeldung hoch kam. Habe es aber auch mit einem einfachen Druckjob mit Text TEST in Arial od. Helvetica versucht. Ging beides nicht und bleibt in der WS hängen.

Gruß
Chris


als Antwort auf: [#300354]

Neuinstallation PDF Handshake UB

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

3. Jul 2007, 09:08
Beitrag # 15 von 27
Beitrag ID: #300486
Bewertung:
(5681 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Chris,

Antwort auf [ MacMecki ] auf dem PC der den DistillerServer machen soll habe ich den "Create PDF Server.exe" installiert und gestartet, wird zumindest so angezeigt. Und ich habe soweit ich mich erinnern kann auch auf Port 2005 gesetzt.


Hmm... ich dachte nicht, daß man da auf dem Distiller-Rechner einen Port vorgeben könnte. Das kenne ich eigentlich nur aus HELIOS Admin bzgl. der Ansteuerung des entsprechenden Distiller-Knechts. Aber ein anderer Port als 2005 ist eh sinnlos.

Antwort auf: Kann ich das nachträglich überprüfen? Sorry bin kein Win-Profi und kenne den Command-Befehl dazu nicht. :-/


Also unter Windows (dito MacOS X) kann man da meines Wissens eh nix falsch einstellen. Das einzige Problem in dem Zusammenhang, in das man gerne läuft ist eine auf dem Distiller-Knecht installierte Firewall, die eingehende Verbindungen blockt.

Das würde ich mal prüfen und zwar von Server-Seite aus per

Code
HELIOSDIR/bin/socket [IP-Adresse des Knechts] 2005 


Es sollten keine Fehlermeldungen von wegen "Keine Verbindung möglich" auftauchen, sondern einfach gar nichts. Dann einfach mit [ctrl]-[c] wieder abbrechen. Wenn das geht, dann sollte sich auch der Server mit dem Distiller-Knecht verbinden können. Wenn nicht, kannst Du "socket" auch mittels "-v" aufrufen, um es geschwätziger zu schalten.

Antwort auf: Die Schriftenliste wurde vermutlich aktualiesiert, da bei der Installation keine Fehlermeldung hoch kam.


Hmm... mir fällt aber auf die Schnelle wirklich nur die Firewall-Thematik ein, die in dem Zusammenhang störend sein kann. Und die gibt es eigentlich nicht, wenn initial die Schriftenliste aktualisiert wurde (braucht man ja nur nachschauen im HELIOS Admin -- wenn da mehr als nichts drinsteht, dann wurde sie vermutlich aktualisiert. Und im Zweifel läßt man die Schriftenliste einfach nochmal manuell aktualisieren. Wenn das dann funktioniert, dann steht die Verbindung zwischen Server und Distiller-Knecht grundsätzlich, d.h. die Problemsuche muß sich auf was anderes konzentrieren)

Antwort auf: Habe es aber auch mit einem einfachen Druckjob mit Text TEST in Arial od. Helvetica versucht. Ging beides nicht und bleibt in der WS hängen.


Schon klar. Ich wollte eben mittels der Schriftenliste nur nachschauen (lassen) ob die Verbindung an sich steht. Denn nach meiner Erfahrung ist in über 99% der Fälle eine Firewall zwischen den Rechnern oder falsch eingetragene Settings in HELIOS Admin schuld, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#300482]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


FindChangeScripts fehlendes Absatzformat ignorieren

CC 2020: Problem mit Textumfluss mit verankerten Objekten

Affinity Photo od. Designer -Bildecke einrollen

Abrisse im Druck

Farbmanagement bei Fotoabzügen

Dokument einrichten per Javascript [AI24.3, WIN10]

Problem mit arabischer Schrift: Wie von rechts nach links setzen?

Suchen u. Ersetzen von Strings mit bestimmter horizontaler Skalierung [INDD15.1.1 WIN10]

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Fortlaufende Nummerierung der Druckbogen
medienjobs