[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Nicht druckende Zeichen drucken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Nicht druckende Zeichen drucken

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4796

7. Jan 2013, 11:12
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(3786 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
dieses Problem hat doch sicher schon mal jemand gehabt und gelöst:

Wenn ich nicht druckende Zeichen für eine Satzanweisung oder ähnliches ausdrucken will, um, z.B. den Leerraum bei "z.B." zu definieren, wie bekomme ich das hin?

Ist ein Screenshot die einzige Lösung, oder gibt es einen Font?

PS: Die Google-Suche hat leider keine Erkenntnis gebracht...
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696
X

Nicht druckende Zeichen drucken

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

7. Jan 2013, 11:34
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #506363
Bewertung:
(3769 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Christoph Steffens ] Wenn ich nicht druckende Zeichen für eine Satzanweisung oder ähnliches ausdrucken will, um, z.B. den Leerraum bei "z.B." zu definieren, wie bekomme ich das hin?
Ist ein Screenshot die einzige Lösung, oder gibt es einen Font?
PS: Die Google-Suche hat leider keine Erkenntnis gebracht...


Moin Christoph,
hm, bei mir verweist die Google-Suche auch auf einen Eintrag in diesem Forum.
Siehe hier:
http://www.hilfdirselbst.ch/...3C_b%3E_P431830.html
Meines Erachtens hat sich in Sachen "verborgene Zeichen" auch nichts geändert.

mfg
Günther


als Antwort auf: [#506361]

Nicht druckende Zeichen drucken

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12361

7. Jan 2013, 12:11
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #506366
Bewertung:
(3731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

Antwort auf: Ist ein Screenshot die einzige Lösung, oder gibt es einen Font?

Eine Fontlösung stelle ich mir nicht ganz trivial vor.

U.U. würden dabei etwa Abstände zwischen Zeichen/Worten verändert oder das Umbruchverhalten beieinträchtigt.

Um ein Leerzeichen 'sichtbar' druckbar zu machen, müsste es ggf. durch ein anderes Zeichen, ein Sonderzeichen aus dem Sonderfont, ersetzt werden. Es verlöre damit einige spezielle Eigenschaften wie Kerning, Variabilität in der Breite und Umbruchverhalten am Zeilenende.


Wie viele Seiten brauchst Du für die Satzanweisung?
Auf dem Mac könnte man die Erzeugung von Bildschirmfotos über einen umfangreicheren Seitenbereich etwa über AppleScript automatisieren.
Klick - Umblättern - Klick ...

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#506361]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 7. Jan 2013, 12:12 geändert)

Nicht druckende Zeichen drucken

olaflist
Beiträge gesamt: 1391

7. Jan 2013, 12:35
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #506369
Bewertung:
(3706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

wie sollte das den konkret aussehen? Kannst Du mal ein Scribble für zwei oder drei solcher nciht druckender Zeichen machen und bereit stellen?

Sowas in MadeToProint einzubauen wäre gar nicht mal so schwer, aber ich müsste mir zunächst klarer vorstellen können, was genau Du brauchst (oder andere brauchen)...?

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#506361]

Nicht druckende Zeichen drucken

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4796

7. Jan 2013, 15:18
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #506379
Bewertung:
(3618 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freunek ] hm, bei mir verweist die Google-Suche auch auf einen Eintrag in diesem Forum.

Tüpischer Fall von "falsch gesucht". Habe nach "nicht druckend" gesucht, ist natürlich Quatsch!! Sorry!

Antwort auf [ Martin Fischer ] Eine Fontlösung stelle ich mir nicht ganz trivial vor.

Wenns trivial wäre, hätt ichs ja schon lange gemacht... ;-)

Antwort auf [ Martin Fischer ] U.U. würden dabei etwa Abstände zwischen Zeichen/Worten verändert oder das Umbruchverhalten beieinträchtigt.

Um ein Leerzeichen 'sichtbar' druckbar zu machen, müsste es ggf. durch ein anderes Zeichen, ein Sonderzeichen aus dem Sonderfont, ersetzt werden. Es verlöre damit einige spezielle Eigenschaften wie Kerning, Variabilität in der Breite und Umbruchverhalten am Zeilenende.

Ich stelle mir einen "einfachen" Font vor, der eben alle die Zeichen enthält, die InDesign nur undruckbar nutzt. Es hätte ja sein können, dass jemand, der Spass am Font-machen hat, diese Fleißarbeit hinter sich hat und der Gemeinschaft den zur Verfügung stellt.

Antwort auf [ olaflist ] wie sollte das den konkret aussehen? Kannst Du mal ein Scribble für zwei oder drei solcher nciht druckender Zeichen machen und bereit stellen?

Sowas in MadeToProint einzubauen wäre gar nicht mal so schwer, aber ich müsste mir zunächst klarer vorstellen können, was genau Du brauchst (oder andere brauchen)...?

Olav, das ist ganz einfach. Nimm einen Text in InDesign und schalte die "Verborgenden Zeichen" ein im Menü "Schrift" (im Bildschirmmodus "normal"). Dann erscheinen Leerräume und Absatzzeichen, die aber nicht gedruckt werden können. Ist ja auch in Ordnung. Aber für Satzdokumentation oder Lehrbücher übder InDesign oder Satz werden die auch schonmal benötigt in der Ausgabe. Und der Weg über Screenshot hat natürlich Nachteile.

Ob das aber lohnt in MadeToPrint zu integrieren kann ich nicht beurteilen.
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#506369]

Nicht druckende Zeichen drucken

Henry
Beiträge gesamt: 893

7. Jan 2013, 16:54
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #506394
Bewertung:
(3574 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
hier wurde mal versucht, dasselbe Anliegen (=Formatierungszeichen drucken) in MS Word per VBA-Makro durch das Einfügen von (druckbaren) Sonderzeichen zu lösen:
http://www.wintotal-forum.de/...p/topic,95384.0.html
Es wurde dort zwar ein lauffähiges Makro erstellt, aber von einer "perfekten" Lösung ist das - eben aufgrund der ganzen Komplexität (z.B. Umbruchveränderung) - weit entfernt geblieben.


als Antwort auf: [#506379]

Nicht druckende Zeichen drucken

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5791

8. Jan 2013, 21:17
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #506481
Bewertung:
(3453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

Zitat Ist ein Screenshot die einzige Lösung, oder gibt es einen Font?

Ein Screenshot ist doch eine akzeptable Lösung.

Wenn die Anweisung fertiggestellt ist:
1. Die Ebene 1 duplizieren.
2. [ Ebene 1 Kopie ]: die Sichtbarkeit ausschalten.
3. [ Ebene 1 ]: eventuell die Farbe ändern.
4. [ Ebene 1 ]: allen Text auswählen und als Textfarbe "Papier" zuweisen.
5. [ Ebene 1 ]: einen Screenshot machen.
6. [ Ebene 1 ]: den Screenshot plazieren.
7. [ Ebene 1 Kopie ]: die Sichtbarkeit einschalten.
8. Verborgene Zeichen ausblenden.

Siehe Anhang ("Verborgene_Zeichen.png").
Die Returns und die Tabulatoren könnten wegretouchiert werden.
Oder den Bildrahmen zurechtziehen, damit man sie nicht sieht.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#506361]
Anhang:
Verborgene_Zeichen.png (59.9 KB)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag
Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Indesign 2014

Home-Office

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

PPT-Grafik nachbauen

Designer: Stile

Fehlende Bilddarstellung in Mail

Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Nach Installation des RAM bleibt das Display über mehrere Minuten dunkel. Was tun?

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?
medienjobs