[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Lorea
Beiträge gesamt: 39

26. Jan 2005, 12:59
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
hab mich schon durch die Foren gewühlt aber nix gefunden (Link erwünscht falls ich mich wiederhole). Ich arbeite mit QXP 6.0, OSX. Also, damit die Druckerei keine Probs hat sollen wohl die OPI-Kommentare ausgeschaltet werden. Ich habe 3 Möglichkeiten entdeckt:
1. beim Bilder laden den Haken "OPI aktiv" wegmachen
2. beim PDF schreiben bei Ausgabe OPI - kein Haken
3. XTension OPI deaktivieren - QXP Neustart

So, die 3. Möglichkeit habe ich zuletzt ausprobiert und nach dem Neustart ein PDF geschrieben. Im Acrobat zeigt er mir trotzdem beim Preflight "OPI aktiv". Kann es sein dass ich alle Bilder nochmal laden muss, oder gibt es noch eine Möglichkeit die ich nicht kenne?
Was noch komisch ist, ich habe einen roten Rahmen (Randstil 2pt) um das Dokument gezogen, hab auch die exakte Größe überprüft, trotzdem zeigt er mir im PDF auf der rechten Seite, dass es zwischen Dokumentende und Rahmen quasi noch weiss "blitzt".
Irgendwer ne Idee?
Bin für jede Hilfe dankbar...

Gruss,
Lorea
X

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Conny
Beiträge gesamt: 2914

26. Jan 2005, 13:15
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #139564
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lorea,

Deine dritte Lösung ist schon o.k. Der Kommentar bleibt deswegen da wenn Du die XT knickst die Funktion wie bei QXP 4 bleibt. Da diese funktionierte, ich weis zumindest nichts gegenteiliges, kannst Du es dabei belassen.
Der Blitzer ist eigentlich eher für die 6er Version ungewöhnlich, denn Umrechnungsungenauigkeiten sollten damit eigentlich erlegt gewesen sein. Hast Du den Rahmen von Hand aufgezogen - oder per Eingabe gemacht.
Hoffe das bringt Dich einen Schritt weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Lorea
Beiträge gesamt: 39

26. Jan 2005, 13:29
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #139570
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Conny,

vielen Dank für deine Antwort.
Deine Erklärung zum Kommentar verstehe ich leider nicht ganz. Was meinst du damit dass die Funktion bleibt und funktionierte?
Also, an den Bildern liegts auf jeden Fall auch nicht, hab alle neu geladen und PDF geschrieben, steht wieder OPI aktiv. Es steht im Preflight auch immer, die Bilder wären größer als 400ppi, dabei sind sie nur 300dpi (ich gehe mal davon aus, dass ppi u. dpi in der Umrechnung dasselbe sind). Den Rahmen hab ich per Hand aufgezogen, werd ich gleich nochmal löschen und per Eingabe aufziehen. Kann das echt einen Unterschied machen, obwohl die Größenangabe exakt gezogen wurde? Interessiert mich auf jeden Fall...

Gruss,
Lorea


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

loethelm
Beiträge gesamt: 6028

26. Jan 2005, 13:31
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #139572
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lorea,

hast du die Bilder im Bildrahmen verkleinert? Dann erhöht sich natürlich die Ausgabeauflösung.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Lorea
Beiträge gesamt: 39

26. Jan 2005, 13:41
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #139577
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ loethelm: Ja, die sind teilweise nur auch 30%. Wieso erhöht sich dann die Auflösung? Und warum gibt das dann im PDF Probleme? Bin gespannt auf deine Antwort...

Gruss,
Lorea


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Lorea
Beiträge gesamt: 39

26. Jan 2005, 13:48
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #139580
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Conny: Hab den Rahmen jetzt per Eingabe neu aufgezogen, aber es ändert sich nix. Kann es eine Bildschirmdarstellung sein? Kann ich mir aber irgendwie net vorstellen. Oder kann es was mit der Überfüllung zu tun haben? Der Rahmen steht über allen anderen Objekten und Rahmen innen wie aussen auf überdrucken. Das ist doch eigentlich richtig, oder? Hintergrund ist transparent eingestellt.

Gruss,
Lorea


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

loethelm
Beiträge gesamt: 6028

26. Jan 2005, 13:56
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #139586
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Wenn du bei 100% 300 Pixel pro Seite hast, hast du bei 30% ca 900 Pixel pro Seite. Wo sollen die vorhandenen auch hin verschwinden?

Probleme kann es geben, da die Schärfe darunter leiden kann.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Lorea
Beiträge gesamt: 39

26. Jan 2005, 14:13
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #139594
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ loethelm: da hab ich wohl einen Denkfehler (oder ich raffs einfach net). Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass die Pixelanzahl eines Bildes ja vorgegeben ist. D.h. für mich, wenn ich das Bild verkleinere, bleibt die Pixelanzahl erhalten, aber die Pixelgröße minimiert sich, wie das Bild an sich ja auch. hmmm...
Wenn du Lust hast, kannst dus mir ja nochmal erklären.

Das heisst aber faktisch für mich, dass ich die Bildgröße in PS schon so voreinstellen sollte, dass es ca. 100% dann im Dokument ergibt.
Soll man den Hintergrundrahmen in QXP eigentlich auf weiss o. transparent stellen? Oder ist das wurscht?

Gruss,
Lorea


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

loethelm
Beiträge gesamt: 6028

26. Jan 2005, 14:54
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #139612
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

"Das heisst aber faktisch für mich, dass ich die Bildgröße in PS schon so voreinstellen sollte, dass es ca. 100% dann im Dokument ergibt."

Ja, so ist es.

"Soll man den Hintergrundrahmen in QXP eigentlich auf weiss o. transparent stellen?"

Was soll ein Hintergrundrahmen sein? Falls du die Rahmenfarbe meinst, kommt es darauf an, was im Hintergrund ist. Ist da eh nur Papier, kannst du es natürlich auf weiß stehen lassen. Transparent gibt es bei XPress nur im Sinne von keine Farbe. Die Transparenz als Sonderform des Überdruckens wie Indesign beherrscht XPress nicht.
Bei Bildrahmen, die komplett gefüllt sind, nehme ich immer "keine Farbe".

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

26. Jan 2005, 15:56
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #139637
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm,
wegen dem Blitzer: hab jetzt mal mit der Druckerei telefoniert, und die sagten mir dass sie das Problem schon öfter hatten und das wohl damit zusammenhängt, dass Quark nicht mit den selben Maßangaben umrechnet wie das PDF es macht. Es wäre auch oft so dass das Endformat im PDF dann als krummer Wert dargestellt wird. Das konnte ich jetzt nicht feststellen. Zum Rahmen: Ich hatte alle Rahmen auf transparent voreingestellt, und irgendwo hatte ich mal gehört dass das Probleme geben kann. Aber ob und welche weiss ich nicht.

Gruss,
Lorea


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

26. Jan 2005, 17:15
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #139656
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lorea,

das Transparente-Bildrahme-Problem ist Xpress 3-Geschichte, das ist also lange vorbei.
Wenn Du Bilder (nicht Vektorlogos) in einem Rahmen platzierst, müssen rundherum natürlich mindestens 0, 1mm abmaskiert werden. Für Links und Oben siehst Du das in der Maßpalette durch die negativen Versatzwerte.

Schreibst Du Deine PDF mit mindestens 1800 dpi? Ansonsten läufst Du eventuell in einen Acrobat-/PDF-Fehler.


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Steffilein
Beiträge gesamt: 21

26. Jan 2005, 18:12
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #139669
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
jetzt möchte ich auch noch kurz meine Erfahrungen schildern:
Zum Thema OPI: Am besten beim Drucken den Button "OPI aktiv" deaktivieren (außer es wird mit OPI gearbeitet - klar). Dann sollten eigentlich keine OPI-Kommentare mehr enthalten sein. So ist's jedenfalls, wenn ich ein Dokument mit Pit Stop prüfe.

Dann zum Thema Blitzer: Auffallend gerade bei Acrobat 6 ist, dass Blitzer bei verschiedenen Vergrößerungen mal auftauchen und mal nicht. Soll heißen, dass es nicht sein muss, dass die Blitzer auch wirklich vorhanden sind. Da greife ich gerne den Tipp von vorhin wieder auf, dass am Besten bei Rahmen, die aneinander stoßen bzw. mit Bildern in Rahmen mit einem klitzekleinen Versatz gearbeitet wird.

Hoffe, ich konnte helfen!
Gruß
Steffi


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

26. Jan 2005, 23:00
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #139705
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

auch noch ein bisschen senf von mir:

- opi
die xt am besten müllen! sie verursacht erfahrungsgemäss mehr ärger als nutzen. wenn opi-kommentare im pdf landen, schleunigst die falschen pdf-einstellungen korrigieren! (dsc-kommentare > opi-kommentare beibehalten raus)

- transparente bildboxen
besser auf weiss setzen. es gab das xpress-3-problem, aber noch immer gibt es den wunderschönen fehler, dass wegen dummerweise auf transparent gesetzte bildboxen, die mit einem graustufen-tiff/-jpeg gefüllt werden, ungewollt auf überdrucken stehen (schwarz überdruckt nun mal standardmässig...)! mit weisser hintergrundfarbe geht man nicht falsch. einfach darauf achten, dass keine blitzer entstehen, aber bilder werden sowieso nicht mit 0/0-koordinaten in eine bildbox geladen ;-)

- roter rahmen
was wird mit dem rahmen bezweckt? soll der drucken? dann muss unbedingt beschnitt ran! (ob ein 2pt-rähmchen um eine drucksache sinnvoll ist, ist eine andere frage...)

- format
die sache mit dem masssysteme umrechnen ist tatsächlich so. x-fach hier im forum nachzulesen.

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#139552]
(Dieser Beitrag wurde von gremlin am 26. Jan 2005, 23:01 geändert)

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

27. Jan 2005, 08:16
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #139739
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lorea,

dass Bildrahmen keinen transparenten Hintergrund haben sollen, ist richtig, wenn man noch mit Version 3.x arbeitet. Ab Version 4.x gibt es keine Probleme mehr, aber jede Menge Leute, denen man das damals so gewaltig in den Schädel gehämmert hat, dass es einfach nimmer raus will.
Was die Ungenauigkeiten von Elementen im PDF angeht: die gibt es (leider) immer noch. Zwar stimmt mit Quark 6 das Format exakt, aber der "Nullpunkt" ist leider im PDF nicht immer exakt da, wo er sein sollte. Das heißt, dein Rahmen hat zwar die richtige Größe, aber was auf der einen Seite blitzt, fehlt dafür auf der anderen Seite. Lässt sich mit PitStop prüfen und auch beheben.

Markus Keller


als Antwort auf: [#139552]

OPI ausschalten in QXP für druckreifes PDF

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

27. Jan 2005, 08:37
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #139745
Bewertung:
(4867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Markus,
mit XPress 6.0 und 6.1 habe ich das auch noch erlebt, aber mit Xpress 6.5 ist das doch vorbei????

Gruss Tom


als Antwort auf: [#139552]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS