[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) OS X und DSL

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

OS X und DSL

clauspfren
Beiträge gesamt: 7

22. Jul 2004, 10:36
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4921 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe mich jetzt endlich mal dazu durchgerungen der Telekom die fast 100 Euro in den Rachen zu werfen und hab mir DSL beantragt. Nächste Woche wird auf DSL umgestellt. Nun meine Frage(n): Ich nutze zur Zeit ISDN Standard mit OS X 10.3.4 in verbindung mit einem miniVigor. Wie läuft der Anschluß auf DSL ab? Benötige ich das miniVigor weiterhin oder kann ich direkt in den Rechner (G4 Quicksilver). Gibts irgendwelche Punkte die ich unbedingt beachten sollte oder muß ich mir irgendwelche Treiber oder Updates vorher aus dem Netz ziehen?
Danke für Eure Hilfe.

Gruß

Claus
X

OS X und DSL

boskop
Beiträge gesamt: 3458

22. Jul 2004, 12:31
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #98768
Bewertung:
(4918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo claus
eigentlich sollte das mit Bordmitteln gehen. Du wirst ziemlich sicher ein ADSL-Modem erhalten, welches Du per USB oder Ethernet am Mac anhängst. Ethernet wäre zu bevorzugen. Dann kannst Du in den Netzwerkeinstellungen PPPoE aktvieren und die Zugangsdaten eingeben, allenfalls noch DNS-Server unter TCP/IP eintragen. ausserdem wirst Du nocheinen zwischenstecker (splitter) für Deine ISDN-Telefondose erhalten. - U.U. weicht der Vorgang auch leicht davon ab, schwierig ists heute allerdings nicht mehr, wenn ich an die Zeiten der ersten Modemverbindungen denke ...
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

22. Jul 2004, 12:32
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #98769
Bewertung:
(4920 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Claus

Das DSL-Modem (ADSL in der Schweiz) muss mit Panther kompatibel sein. Ich hatte mit einem USB-Modem nur Probleme. Am besten ein Modem, das plattformunabhängig funktioniert (mit Ethernet-Anschluss). Schau mal bei Zyxel.

Zum MiniVigor kann ich nichts sagen.

Gruss Marco


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

boskop
Beiträge gesamt: 3458

22. Jul 2004, 12:59
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #98777
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Claus
Zur Erägnzung
unter Umständen fährst Du sogar besser, wenn Du ein simples DSL-Modem per Ethernet an einen Router hängst. Die haben meist eine eingebaute Firewal, und sind auf der LAN-Seite problemlos mit OSX und Win kompatibel. Dann kannst Du erst noch mit mehreren Kisten gleichzeitig ins Web.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

robinson
Beiträge gesamt: 786

23. Jul 2004, 03:53
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #98983
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenns um gute und günstige ADSL-Modems geht, würde ich die Zyxel-Geräte eigentlich weglassen (sind viel zu teuer) und mich bei Netgear oder Linksys umschauen; evtl. grad einen Router (mit WLAN) zulegen.

http://www.netgear.de/...gateway/dg834gb.html
http://www.linksys.com/...?coid=8&ipid=402


als Antwort auf: [#98736]
(Dieser Beitrag wurde von robinson am 23. Jul 2004, 04:07 geändert)

OS X und DSL

Henri Leuzinger
Beiträge gesamt: 356

23. Jul 2004, 08:44
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #98993
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab mit Cayman- und Zyxel-Geräten in verschiedenen Konfigurationen schlechte Erfahrungen gemacht. Am Ende lief und läuft das Hermstedt Webshuttle DSL stets einwandfrei.


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

clauspfren
Beiträge gesamt: 7

23. Jul 2004, 12:24
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #99044
Bewertung:
(4921 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Freunde,

danke für die vielen Tips. Ich habe bei der Telekom ein komplett Paket bestellt. Darin ist die Freischaltung, T-Online DSL und ein USB DSL SL Modem der Firma AVM Fitz!Card enthalten. Hat jemand speziell mit diesem Modem Erfahrung?

Gruß

Claus


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

23. Jul 2004, 13:16
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #99064
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Lass dir von der Telekom bestätigen, dass dieses USB-Modem mit deiner neusten Panther-Version kompatibel ist. Bei Systemvoraussetzungen steht nur was von IBM/Windows
http://www.avm.de/...hnische_Details.html

Besser ist auf jeden Fall ein Modem mit Ethernet-Anschluss.

Gruss Marco


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

nlc
Beiträge gesamt: 133

24. Jul 2004, 13:52
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #99185
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo claus,

<Benötige ich das miniVigor weiterhin oder kann ich direkt in den Rechner (G4 Quicksilver).>

telefonie/ISDN und DSL sind zwei verschiedene dinge.

mit der zuschaltung von dsl zu deinem anschluss wird dieser über den von urs genannten splitter (auch NTBBA genannt) in zwei arten der datenübertragung aufgeteilt:
PPP (point to point protokoll), wählverbindung, für die telefonie und
PPPoE (point to point protokoll over ethernet), netzwerkverbindung, für dsl.

@marco: ist auch in d-land so ;-)
T-DSL/DSL meint im endkundenbereich verkürzt ADSL (Asynchronous Digital Subscriber Line) mit unterschiedlichen bandbreiten für up-/ und download, i.d. regel upload mit 128 kbit/s, download ab 768 kbit/s,

anders als:
SDSL(Synchronous Digital Subscriber Line),
mit gleichen bandbreiten für up- und download.

so geht's weiter:

auf der telefonseite (PPP):
telefondose > splitter > NTBA > ISDN-anlage.
den vigor brauchst du nicht für dsl, aber wenn du telefondienste
wie faxen/isdn-datenübertragung über den rechner nutzen möchtest.
dies geht nur über ISDN bzw. faxen auch via analogmodem.
die ISDN-einwahloption zu behalten ist auch deswegen sinnvoll,
falls die DSL-Server mal ausfallen. dann kannst du dich weiterhin per ISDN-Modem einwählen.

auf DSL-seite (PPPoE):
telefondose > splitter > DSL-Modem > mac
die DSL-verbindung ist keine wählverbindung, deswegen:
a) können dialer sich darüber nicht einwählen
b) hast du während des surfens beide telefonleitungen frei :-)
c) kannst du damit nicht faxen :-(
bei der konfiguration deines DSL-accounts auf dem rechner ist noch wichtig, hinter die t-online anschlusskennung [@t-online.de] zu setzen (ohne die klammern). sonst funktioniert's nicht.

bei dem von dir genannten modem hast du ziemlich sicher den griff ins klo getan, denn meines wissens nach ist die FRITZ! für den PC-bereich in sachen telefonie und DSL das, was hermstedt/TKR für den mac sind. würde mich wundern wenn die jetzt anfangen, in fremden gewässern zu fischen. wie marco schon schreibt: kein mac support auf der hersteller-site angegeben, da wir dir die telekom auch nichts bestätigen. aber teste es aus. ich würde allerdings auch ein einfaches, mac taugliches ethernet-modem vorziehen. zumal du da die router-option hast.

dir viel erfolg und grüße

marcus


als Antwort auf: [#98736]
(Dieser Beitrag wurde von nlc am 24. Jul 2004, 13:54 geändert)

OS X und DSL

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

24. Jul 2004, 17:09
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #99211
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Marcus,

super Hilfe :-) Vielen Dank. Bevor ich mich da irgendwie zur Verzweiflung bringe werde ich am Montag gleich mal zu Gravis fahren und mir ein Modem zulegen (irgendelche Empfehlungen so im 100,- Euro Bereich?). Die Telekomzugabe versuch ich dann über ebay zu verchecken ;-) Überraschend für mich war das sogar 'ne ziemlich aktuelle Zugangssoftware für OS X auf der CD ist.

Gruß

Claus


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

nlc
Beiträge gesamt: 133

24. Jul 2004, 19:19
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #99222
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo claus,

<Bevor ich mich da irgendwie zur Verzweiflung bringe werde ich am Montag gleich mal zu Gravis fahren und mir ein Modem zulegen (irgendelche Empfehlungen so im 100,- Euro Bereich?)>

leider nicht.
zu meinen dls-zeiten (2000) war ich mit dem standard-modem der t-kom gut versorgt, da waren auch mac-treiber bei. es war eben auch nur ein DSL-modem und keine multifunktionale ISDN-anlage mit DSL-modem und so.

<Überraschend für mich war das sogar 'ne ziemlich aktuelle Zugangssoftware für OS X auf der CD ist.>
auf welcher cd? der von der t-kom oder der vom Fritz!-modem?

wie gesagt, teste es aus. ich bin da auch nicht so auf dem aktuellen stand was Fritz! angeht. vielleicht haben die ja mac-treiber dabei. glaube ich aber nicht.

was die t-kom zugangssoftware angeht:
würde ich mir sparen.
du kannst dir auf dem mac recht einfach eigene konfigurationen für den internet-zugang anlegen und dann zwischen diesen hin und her schalten, wenn nötig.

systemsteuerung > internet > aktuelle umgebung

- für ISDN so lassen
- für DSL neue umgebung einrichten (PPPoE)

dann noch einstellen, das in der menüleiste der status eingeblendet werden soll. dann kannst du bequem die verbindung aktivieren.

<gleich mal zu Gravis fahren>
gravis ist die apotheke schlechthin.
wenn's irgend geht würde ich die finger davon lassen und mich beim örtlichen elektronik-dealer (conrad etc.) versorgen. vielleicht hat ja sogar die telekom ein günstiges, mac-taugliches ethernet DSL-modem am start.

weiterhin viel erfolg und grüße

marcus


als Antwort auf: [#98736]
(Dieser Beitrag wurde von nlc am 24. Jul 2004, 19:42 geändert)

OS X und DSL

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

26. Jul 2004, 16:37
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #99447
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

so jetzt war ich heute mal im t-com Laden. Die bieten mir das Teledat 331 LAN bzw Teledat 430 LAN (baugleich) an. Bei der Rubrik "unterstützte Betiebssysteme" steht bei beiden "arbeitet betriebssystemunabhängig". Ob und wie die beiden mit dem Mac kommunizieren konnte mir aber keiner genau sagen. Nachdem ich 13 Minuten in einer (Gebührenfreien) Warteschleife festhing, bekam ich nur die Aussage zu hören das nichts Gegenteiliges bekannt ist. Kennt sich jemand damit aus?

Gruß

Claus


als Antwort auf: [#98736]

OS X und DSL

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

26. Jul 2004, 16:58
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #99451
Bewertung:
(4917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Claus

Auf
http://www.tkr.de/...-teledat-331lan.html
steht doch alles drin. Wenn mehrere Compis gleichzeitig surfen möchten, musst du aber ein anderes Modem wählen (Link steht auch in den Angaben).

Gruss Marco


als Antwort auf: [#98736]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Veranstaltungen
05.11.2020

Augmented Reality hat sich in den letzten Jahren rasant zu einer nachgefragten Technologie entwickelt.

Sitzungszimmer VSD in Bern - oder Online via ZOOM
Donnerstag, 05. Nov. 2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Seminar

Print bietet ein haptisches Erlebnis und besticht noch immer durch seinen guten Ruf als Image-Träger. Und: Print kann mittels neuen Technologien wie Augmented Reality auch zum Türöffner in die digitale Welt werden, verschiedene Medien geschickt miteinander vernetzen und so ganz neue Perspektiven schaffen! Grundlagen und technologische Trends. Dieses Wissen ermöglicht Ihnen, spezielle Angebote und passende Produkte zu erschaffen für Ihre Kunden. Verpassen Sie nicht den Anschluss, investieren Sie ein wenig Zeit an diesem Tages-Seminar vom Donnerstag, 5. November 2020.

Aktuell planen wir dieses Seminar vor Ort - je nach Stand der Pandemie bieten wir dieses Seminar als ZOOM-Meeting Online an.

Ja

Organisator: publishingNETWORK und VSD

Kontaktinformation: René Theiler, E-Mailrene.theiler AT vsd DOT ch

https://www.vsd.ch/2020/10/01/seminar-augmented-reality-print-als-tueroeffner-in-die-digitale-welt/

Augmented Reality – Print als Türöffner in die digitale Welt

Neuste Foreneinträge


Bedingter Text

Hilfe: Text bei Absturz verschwunden, Endnoten noch da

Pages: geteilte Fußnoten

Alternativen zu Acrobat

Shortcut funktioniert nicht mehr

Farbeinstellungen zeigen falschen Einstellungsnamen

HDS eMail-Benachrichtigungen ???

SVG Animation mit Pause

PANTONE solid coated V4 - Farbpalette kein Vollton mehr?

Laserdrucker unterscheidet nur sporadisch zwischen Farbe und SW
medienjobs