hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
KathyRichter
Beiträge: 3
8. Nov 2016, 13:53
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1420 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Hallo Zusammen

ich bin am verzweifeln und hoffe das Einer hier eine Idee hat und mir helfen kann. ich hab eine Layout mit ein paar "Filmstreifen", damit habe ich Fotos platziert. Jetzt möchte ich gern ein Filmstreifen um 1-2° neigen. Aber sobald ich das tue, wird die Rahmenkante des Filmstreifen zackig und zwar sowohl im Indesign selber, wie auch im Ausdruck. Ursprünglich habe ich den Filmstreifen im Illustrator gezeichnet. Und später im Indesign. Es spielt keine Rolle - es ist gezackt und je grösser der Drehwinkel wird, desto kleiner werden die Zacken.
Ich hatte das Problem bis jetzt noch nie. Habe sogar auf CC2017 upgedatet aber das Problem ist immer noch da. Ich habe auch schon versucht den Filmstreifen im Illu zu drehen. Aber sobald es im ID ist, ist es zackig. In den Voreinstellungen habe ich unter Anzeigenleistung "Hohe Qualiät" eingestellt und Kantenglättung aktiviert.

Weiss jemand Rat?

Liebe Grüsse

Kathy
Top
 
X
Bernhard Katein m
Beiträge: 317
8. Nov 2016, 14:25
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #553766
Bewertung:
(1400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Hallo Kathy,

obwohl du dir bei der Beschreibung Mühe gegeben hast, sind noch ein paar wichtige Parameter offen geblieben. An der eingestellten Anzeigeleistung dürfte es allerdings nicht liegen.
Das Drehen/Neigen um nur wenige Grad ist in der Tat problematischer als zum Bsp. eine solche um 45° oder 90°. Ich denke, hier steht und fällt die Qualität des Ergebnisses mit der Auflösung der platzierten Fotos. Meiner Erfahrung nach benötigt man hier gut 200% Auflösungsreserven.
Meine Anschlussfragen:
- Sind die Bilder - sprich Bitmaps - über dem Filmstreifen platziert oder unterhalb? Wenn letzteres der Fall ist, müssten diese ja durch die glatte Vektormaske überdeckt sein, so dass zumindest im Ausdruck glatte Kanten entstehen, selbst dann, falls die Bilder zu geringe Auflösung haben.
- Sollten die Ränder noch immer nicht glatt sein, spielt vermutlich ein Effekt oder eine Transparenz in der Vektorgrafik mit. In dem Falle werden diese manchmal gerastert. Hier müsstest du mal deine Voreinstellungen prüfen.

Gruß
Bernhard

Edit: Ganz vergessen - Willkommen hier im Forum!
-
als Antwort auf: [#553765]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Katein am 8. Nov 2016, 14:27 geändert)
Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17689
8. Nov 2016, 15:18
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #553769
Bewertung:
(1351 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Nur zur Sicherheit: Bei den Filmstreifen handelt es sich definitiv um Vektorobjekte?
Nicht, dass sie per Copy&Paste von irgendwo nach irgendwo zu Pixelgebilden wurden ...


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#553766] Top
 
KathyRichter
Beiträge: 3
9. Nov 2016, 19:12
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #553800
Bewertung:
(1141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Hallo Thomas

es ist definitiv eine platzierte Illu-Datei. Also ja, es sind Vektoren.
Habe es wie gesagt auch mit einem Rahmen probiert den ich in Indesign gebaut habe (aufgezogenes Rechteck) mit dem selbem Ergebnis. Leider.

Liebe Grüsse
Kathy
als Antwort auf: [#553769] Top
 
KathyRichter
Beiträge: 3
9. Nov 2016, 19:15
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #553802
Bewertung:
(1141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Hallo Bernhard
also die Anzeigenleistung ist korrekt eingestellt.
Die Bilder liegen ja hinter dem Rahmen, daher wäre es mir egal wenn der Bilderrahmen gezackt wäre. An der Fotoauflösung liegt es auch nicht, die Bilder sind mit der Mittelformatkamera fotografiert und ich habe 300dpi Auflösung.

Die Bilder liegen unter der Vektorgrafik. Aber genau diese Vektorgrafik ist das Problem. Sie ist gezackt beim schräg stellen. Die Vektorgrafik ist schwarz. Es ist ein schwarzer Rahmen. Es gibt keine Transparenz.

Ich weiss es ist etwas verzwickt. Seufz.

Liebe Grüsse
Kathy
als Antwort auf: [#553766] Top
 
Ralf Hobirk S
Beiträge: 5754
9. Nov 2016, 19:32
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #553803
Bewertung:
(1138 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Hallo Kathy,

hast du mal ein PDF exportiert und dir dieses in Acrobat vergrößert angesehen? Sind da auch die Zacken zu sehen?

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#553802] Top
 
Freunek
Beiträge: 1417
11. Nov 2016, 10:42
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #553847
Bewertung:
(960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Objekte werden gezackt bei Drehwinkelbenutzung


Antwort auf [ KathyRichter ] Habe es wie gesagt auch mit einem Rahmen probiert den ich in Indesign gebaut habe (aufgezogenes Rechteck) mit dem selbem Ergebnis. Leider.


Moin Kathy,
das habe ich gerade mal nachgestellt: Schwarzes Rechteck in InDesign, kleine weiße Rechtecke als Bildfelder und ganz kleine, weiße Quadrate mit runden Ecken als stilisierte Lochstreifen. Alle Elemente aktiviert, gruppiert und um 1° schräggestellt.

Ausdruck auf dem 600-dpi-Laserdrucker (Kyocera, SW-Laser). Ergebnis: gut! Eine ganz leichte Kantenbildung, die durch den extremen Winkel und die auf 600 dpi begrenzte Auflösung zurückzuführen ist.

PDF-Export wie von Ralf vorgeschlagen. Druck-PDF in X1a. Reinzoomen auf 800 % Darstellungsgröße. Die Darstellung in Acrobat ist sauber, die Kanten sind glatt.

Ich vermute einen Fehler in der Drucken-Einstellung!
InDesign > Datei > Drucken > Grafiken (Da steht bei mir standardmäßig: „Daten senden: Auflösung reduzieren“. Das stellt man um auf „Daten senden: Alle“.

Gruß
Günther
als Antwort auf: [#553800] Top
 
X