[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe OfficeXP und PDF/X-3

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

OfficeXP und PDF/X-3

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 17:38
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der PostScript_code aus OfficeXP (Word) ueber den Druckertreiber Acrobat Distiller erzeugt, fuehrt beim Distillieren mit Dist. 6 und PDF/X-3 Kompatibilitaetstest zur Fehrermeldung " uncal. RGB-Farbraum...".
Gibt es die Moeglichkeit, aus OfficeXP PDF/X3-conformes PDF zu erzeugen und wenn ja, wie?
X

OfficeXP und PDF/X-3

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

20. Okt 2004, 18:15
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #117339
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

so wie ich es sehe, ist nicht das PostScript "Schuld" am X3-Abbruch, sondern Office selber. Office (Word, Excel, Powerpoint) kennen intern nur den RGB-Farbraum. Also sind auch im PS RGB-Farben enthalten, die zwangsläufig zum Abbruch der X3-Prüfung führen müssen.

Lösung:
"Normales" PDF erzeugen. Entsprechend zu CMYK wandeln und dann die X3-Prüfung. Für die Wandlung gibt es mehrere Tools - siehe hier im Forum die vergangenen Postings.


als Antwort auf: [#117326]

OfficeXP und PDF/X-3

Dirk Simanek
Beiträge gesamt: 78

20. Okt 2004, 20:03
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #117352
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anonym,

Office kennt nur RGB, das ist soweit korrekt. Sie benötigen ein kalbrierten RGB Farbraum und der ist aus Office nicht möglich.

eine mögliche Lösung:

konfigorieren Sie Ihren Adobe PDF unter "Start/Einstellungen/Drucker/Adobe PDF/Eigenschaften" so das Text und Grafiken nicht in PostScript-Grau konvertiert werden.
Im Distiller deaktivieren Sie den Reiter PDF/X3.
PitStop
Unter einem PitStop werden Sie mit deaktivierten Farbmanagement Ihren RGB Text in 100% K wandeln. Ihre Bilder können Sie in CMYK konvertieren.
Da wir hier von PDF/X3 reden können Sie in einem PitStop Ihren Daten einfach ein RGB-Profil geben, z.B. das "eci.rgb".
Falls Sie die Möglichkeit haben in Office CMYK EPS Daten ein zu betten, dann hat sich das Farbproblem in den Bildern erledigt.
Die Farbinformationen in einer eps Daten werden unangetastet bleiben.

Es besteht dann noch das Rahmenproblem, welches Dokumente aus Office mit sich bringen, da kein Anschnitt ausgegeben werden kann.
Hier hätten Sie die Möglichkeit mit PitStop oder den Prinergy Geometrie PlugIn die Seitenrahmen der Datei neu zu setzen.
Hierbei müssen sie sich entscheiden, ob Sie es vereinbaren können, die Datei etwas kleiner zu drucken oder mit Quite A Box of Tricks, PitSTop die Datei um entsprechende Werte zu vergrößern und dann die Seitenrahmen zu setzen.
Um einen PDF/X3 Preflight zu bestehen müssen dann noch der Überfüllungsschlüssel auf nicht überfüllt gesetzt werden;eine Ausgabeintention muss fest gelegt werden (beschreibt den Farbraum oder die Druckbedingung im Auflagendruck)und der PDF/X Versionsschlüssel muss auf PDF/X3 Datei gesetzt werden.
Die zuletzt genannten Dinge können problemlos in einem PitStop vorgenommen werden.
Es ist also leider nicht nur ein kleines Farbproblem aufgrund der unkalibrierten RGB Daten, sondern etwas mehr. Dabei ist das Farbproblem das Kleinste.

Ich hoffe meine kleine Ausführung ist verständlich und entmutigt Sie nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Simanek

*************************
DTP-Training&Support
http://www.dtp-training.de
*************************



als Antwort auf: [#117326]

OfficeXP und PDF/X-3

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4865

20. Okt 2004, 22:30
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #117379
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Rohrfrei: Entnehme ich Deiner Antwort, dass Du der Meinung bist, in PDF/X-3 dürfe KEIN RGB enthalten sein?
Dann möchte ich den Irrtum hier aufklären. Für X-1 trifft das zu, X-3 erlaubt expliziet RGB.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#117326]

OfficeXP und PDF/X-3

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

21. Okt 2004, 08:57
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #117429
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
PDF/X-3 erlaubt auch geräteneutrale Farben. Das heisst also auch ICC-baiserendes RGB und Lab. Device RGB geht nicht. Nach Spec ginge es - wenn ich mit recht erinnere - wenn der OutputIntent auch in RGB vorliegt.
Aus Office direkt PDF/X-3 zu machen ginge mit Instant PDF sehr einfach. Schade einfach, dass Enfocus in den aktuellen Releases nicht eingreift in SmoothShades, Pattern und Type3 Fonts.
Kommen solche Objekte vor, müsste zum Beispiel Quite a Box of Tricks oder Prinect Color Editor eingesetzt werden.


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25


als Antwort auf: [#117326]

OfficeXP und PDF/X-3

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

21. Okt 2004, 12:44
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #117524
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Christoph: Nein, aber Haeme hat die Antwort schon vorweggenommen.
Ich dachte es sei klar, daß es Device-RGB ist, da Office (natürlich) keine Farbprofile (RGB) kennt.

Die Antwort von Dirk war ja auch sehr ausführlich und hat im Detail viel mehr Dinge angesprochen als ich. Wobei ich den fehlenden Anschnitt nicht als KO-Kriterium für die X3-Prüfung sehe. Wichtig ist doch, daß die Trimbox überhaupt definiert ist - wo sie steht ist doch egal (für die Prüfung).


als Antwort auf: [#117326]

OfficeXP und PDF/X-3

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

21. Okt 2004, 23:30
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #117748
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Eine Problematik möchte ich noch ansprechen, auf die weder Quite noch Enfocus eine Antwort weiss, und die mit PDF/X auch nicht berücksichtigt wird:

Haarlinien: Diese sind in der PDF/X-Spezifikation ja nirgends beschrieben. In einer PDF/X PLUS-Datei müssten diese natürlich Verwendung finden! Leider erzeugen Applikationen wie Excel und Co. reichlich solche Haarlinien. Hierbei handelt es sich um Linienobjekte, die keine feste Stärke haben. Sie entsprechen einfach immer dem kleinsten REL eines belichters. Im Falle einer Ausgabeauflösung von 2400 dpi also 1/2400. Dies zu belichten ist sinnlos.

Leider bleibt es nicht bei diesem Problem. Enfocus PitStop wie auch QABOT können Haarlinien korrigieren. Dumm ist nur, dass sich Microsoft nicht auf diese Problematik mit den Linien beschränkt. Es werden nämlich nicht nur Haarlinien, sondern auch Haarflächen definiert, die weder Enfocus noch Quite-Produkte beheben können. Die einzige Lösung besteht in der Reduktion der Ausgabeauflösung im Druckertreiber.

Ich wollte dies nur erwähnen, weil dies in vielen Diskussionen rund um PDF/X häufig vergessen geht. Und da die Diskussion bei Microsoft-Profukten angefangen hat, liegt es auch nahe, dass die Problematik Haarlinien früher oder später auftauchen wird!

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch

Attraktive Schulungen unter
http://www.media.college.ch


als Antwort auf: [#117326]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022