hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Rita
Beiträge: 234
11. Jan 2005, 09:31
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(358 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

OpenSource-Virenscanner schon zu kriegen???


hallo,
david uhlmann schrieb im november:
"Laut Entwickler soll in diesen Tagen eine neue Version des OpenSource-Virenscanners auf den Markt kommen. Schneller und automatisierbar. Daher nun eine echte Alternative..."

weiß man da schon mehr?
wo und wie kriegt man Opensource software und wie installiert man sie am mac?
sorry, kenn mich da überhaupt nicht aus,
danke, rita

Top
 
X
Dr. Gonzo
Beiträge: 2999
11. Jan 2005, 10:13
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #135406
Bewertung:
(358 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

OpenSource-Virenscanner schon zu kriegen???


hi rita

der eintrag von dave ist noch neuer als die aktuellste version vom opensource scanner.
ich habe die funktionen aber nicht genau angeschaut. hier findest du alles:
http://www.markallan.co.uk/...v/index.php#whatsNew

> wo und wie kriegt man Opensource software und wie installiert man sie am mac?
das kommt halt immer drauf an. ich denke das meiste & vor allem am einfachsten findest du allerlei software/sharware/freeware (auch opensource) z.b. bei versiontracker. wenn du dort z.b. nach "virus" suchst, findest du auch den oben genannten virenscanner mit link zum entwickler & download-möglichkeit.
wegen der installation ist es auch ganz unterschiedlich. sind die apps für den mac optimiert, klappt das ganz einfach per installer oder drag & drop wie gewohnt. andere apps, die nicht angepasst wurden, sind schwieriger zu installieren und brauchen zusatzsoftware wie fink oder X11. da diese aber auch keine schöne mac-oberfläche haben sind sie für "normale" mac-user in den meisten fällen wohl sowieso eher uninsteressant, denke ich.

hoffe konnte dir etwas helfen.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch
als Antwort auf: [#135392]
(Dieser Beitrag wurde von Sacha am 11. Jan 2005, 10:16 geändert)
Top