[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign "Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

truni
Beiträge gesamt: 98

14. Sep 2005, 09:58
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(8221 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe gerade höchst erstaunt bemerkt, dass eine A4-Seitenausgabe für den Druck (PDF/X), wenn man den Druckdialog von Indesign benützt (um dann den Distiller anzuwerfen) und mit "optimierter Abtastauflösung" arbeitet, nur exakt 120dpi ausgibt statt 300dpi pro Bild!!

Was ist hier los? Optimiert heisst für mich: Bilder werden auf Rahmen beschnitten und wenn nötig auf 300dpi runtergerechnet - oder nicht?

Wieso sind diese mysteriösen 120dpi, wenn ich sie als Pixel/cm eingebe in Photoshop die 300dpi, die ich eigentlich haben sollte?? Heisst das, dass Indesign hier was verwechselt und die Einheiten als cm statt Zoll behandelt mit dieser "Optimierung" ...?? (verwende Indesign CS)

Danke um Feedbacks!
X

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

14. Sep 2005, 10:29
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #187177
Bewertung:
(8207 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Truni

Optimierte Abtastauflösung heisst für Indesign, dass nur so viele Daten geschickt werden, wie der Drucker tatsächlich braucht (bzw. verarbeiten kann). Bei einem 300-dpi-Drucker (z.B.) sind das natürlich weniger Daten als bei der Ausgabe auf einem Belichter.

In deinem Fall empfiehlt sich die Einstellung "Alle". Wenn du die Bilder auf 300 dpi herunterrechnen willst, kannst du entsprechende Distiller-Einstellungen wählen. Wenn ich recht informiert bin, werden die Bilddaten im PDF sowieso auf den Rahmen beschnitten.

Gruss
Marco


als Antwort auf: [#187170]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

truni
Beiträge gesamt: 98

14. Sep 2005, 10:52
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #187182
Bewertung:
(8199 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jawohl, so verstehe ich das auch. Aber unser publizierter "PDF-Drucker" hat eine Voreinstellung von 1200dpi - und nicht etwa 150 dpi ... das muss doch gehen! Nicht?


als Antwort auf: [#187177]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

14. Sep 2005, 11:08
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #187190
Bewertung:
(8196 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... ja!


als Antwort auf: [#187182]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

14. Sep 2005, 11:58
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #187209
Bewertung:
(8185 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Truni

Zitat Was ist hier los? Optimiert heisst für mich: Bilder werden auf Rahmen beschnitten und wenn nötig auf 300dpi runtergerechnet - oder nicht?


Nochmals: Optimierte Abtastauflösung ist in Indesign etwas anderes, als was du darunter verstehst. Wenn du die Bilder, die eine zu hohe Auflösung haben, auf 300 dpi herunterrechnen willst, machst du das im Distiller (PDF-Einstellungen bearbeiten > Bilder), nicht im Indesign-Druckdialog. Die richtige Einstellung unter Bilder > Daten senden ist: Alle.

Gruss Marco


als Antwort auf: [#187170]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

truni
Beiträge gesamt: 98

14. Sep 2005, 12:06
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #187214
Bewertung:
(8178 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aber was heisst denn jetzt "optimiert" - wie kommt der auf einen Wert von 120 dpi? Verstehst du, mich nimmt diese Zahl wunder!


als Antwort auf: [#187209]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

14. Sep 2005, 12:23
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #187217
Bewertung:
(8169 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Truni

Wo und wie genau diese Berechnung der optimierten Abtastauflösung stattfindet, wird dir wohl nur ein Adobe-Programmierer erklären können. So oder so: Um ein Postscript oder ein PDF zu schreiben, ist die optimierte Abtastauflösung die falsche Wahl.

Gruss Marco


als Antwort auf: [#187214]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

URo
Beiträge gesamt: 353

14. Sep 2005, 13:04
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #187222
Bewertung:
(8154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Aber was heisst denn jetzt "optimiert"


Zeitoptimiert für Desktopdrucker (damit der nicht erst lange auf unnötigen Daten rumkauen muss).


als Antwort auf: [#187214]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

MSchmitz
Beiträge gesamt: 545

14. Sep 2005, 13:29
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #187228
Bewertung:
(8149 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich erlaube mir, herrn zacherls posting aus dem adobe-forum zu zitieren:

die Optionen "Optimierte Abtastauflösung" in Adobe InDesign bzw. "Bilder: Optimiert" in Aldus PageMaker bzw. die nicht aktivierte Option "Hochauflösende TIFF-Ausgabe" in QuarkXPress bewirken im Grunde genommen alle das selbe: TIFF Farb- und Graustufen-Bilder (aber keine EPS-Bilder!!!) werden abhängig von der im Druckdialog gewählten Rasterweite bei Bedarf bzgl. der Bildauflösung heruntergerechnet.
Die Regel dazu lautet:
a) Bildauflösung (in dpi) = 2 x Rasterweite (in lpi)

Zusätzlich bei Adobe PageMaker und QuarkXPress:
b) Bildauflösung nur dann reduzieren, wenn die Auflösung durch einen ganzzahligen Teiler auf den durch Regel a definierten Mindestwert gebracht werden kann.
Auf gut deutsch: Die effektive Bildauflösung im Dokument muß mindestens ein ganzes Vielfaches der laut a errechneten, gewünschten Auflösung betragen, damit ein Downsampling in Kraft tritt. Dies erklärt auch schon die Arbeitsweise in Adobe PageMaker und QuarkXPress. Es wird einfach jedes n-te Pixel weggelassen, also nicht wirklich interpoliert. Deshalb kommt man auch in den seltensten Fällen auf den exakten, laut dpi-Wert erwarteten Auflösungswert.

Adobe InDesign dagegen rechnet durch echte Interpolation bei Bedarf immer die Bildauflösung laut Regel a herunter. Auch hier zeigt sich wieder einmal die fortschrittliche Technologie der Software.

Da eine Verringerung der Bildauflösung aber immer einem Daten- und damit Informationsverlust gleich kommt, sollte man bei der Endausgabe auf hochauflösende Wiedergabesysteme wie CtF- und CtP-Belichter auf dies Optionen verzichten außer alle Bilder sind im Layout extrem verkleinert und/oder mit einer viel zu hohen Auflösung gescannt worden. Letztere beide Umstände sollten aber eigentlich in der Bildbearbeitung behoben werden nicht erst im Layout-Programm.

Geschaffen wurden diese Ausgabe-Optionen für den Ausdruck auf niedrig auflösenden Drucksystemen. Hier kann der Einsatz wahre Wunder in Bezug auf die Druckzeiten bewirken. Allerdings nur dann, wenn die Rasterweite niedrig genug gewählt wird (ein HP Laserjet 2100 z.B. druckt standardmäßig bei 1200 dpi laut PPD-Datei mit 212 lpi!!!).

markus schmitz


als Antwort auf: [#187222]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6260

14. Sep 2005, 23:19
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #187330
Bewertung:
(8130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Adobe InDesign dagegen rechnet durch echte Interpolation bei Bedarf immer die Bildauflösung laut Regel a herunter. Auch hier zeigt sich wieder einmal die fortschrittliche Technologie der Software.


nicht ganz richtig: auch InDesign versucht, um möglichst glatte vielfache zu interpolieren, so dass auch hier nicht immer exakt die zweifache rasterweite entsteht, sondern mitunter höhere auflösungen. zumindest galt das für cs, cs2 habe ich noch nicht genauer angeschaut in dieser richtung.


als Antwort auf: [#187228]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

15. Sep 2005, 10:12
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #187365
Bewertung:
(8095 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
prinzipiell ist diese Option aber doch wirklich unbrauchbar – oder benutzt die jemand von euch?


als Antwort auf: [#187330]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

MSchmitz
Beiträge gesamt: 545

15. Sep 2005, 10:47
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #187368
Bewertung:
(8088 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
nein, ich nicht. siehe auch die beiden letzten absätze im zitierten posting von herrn zacherl. sobald die rede von daten- und damit qualitätsverlusten ist, lasse ich die finger davon und nehme etwas mehr zeit in kauf.

markus schmitz


als Antwort auf: [#187365]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

U. Dinser
Beiträge gesamt: 523

15. Sep 2005, 11:09
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #187371
Bewertung:
(8086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich benutze diese Funktion häufig. Vor allem für Korrekturabzüge kann ich mir nichts sinnvolleres vorstellen.


als Antwort auf: [#187365]

"Optimierte Abtastauflösung" - unbrauchbar?

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

15. Sep 2005, 11:28
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #187374
Bewertung:
(8076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
na für Korrekturabzüge nagel ich das Teil mit Proxy auf den Drucker. Und eine Zeitersparnis bei optimierter Abtastung konnte ich bis jetzt nicht feststellen.


als Antwort auf: [#187371]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/