[GastForen PrePress allgemein Typographie Ostsprachen, Convertex & OS X

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

11. Dez 2004, 20:32
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, unser Satzabteilung hat folgendes Problem, sie konvertieren immer (früher unter 9) gelieferte ".rtf" Dateien mit dem Programm Convertex (ich glaube von URW) diese Dateien werden dann in QXP 5 weiterverarbeiter, alles ohne Probleme. Jetzt ist die Kollegin auf X gewechselt habe ihr Convertex in der Classic installiert da diese SW noch nicht für X erhältlich ist. Sie konvertiert wie gehabt und nach dem öffnen der konv. Datei in Word (X) ist der Tohuwabohu perfect. Ich dachte mir es liegt am X System, so ist es auch! Wenn ich die konv. Datei in der Classic Word Version öffne ist alles wie früher vööllig korrekt. Wie zum Teufel bekomme ich die Daten von 9 nach x oder vielmehr wie konvertiere ich die Daten ohne >Convertex korrekt nach X???????? Ich hoffe jemand kann mein Problem nachvollziehen und ich bedanke mich schon mal herzlich für eure Mühe.
X

Ostsprachen, Convertex & OS X

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

13. Dez 2004, 12:43
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #130240
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ein umfangreiches Thema. Zuerst einmal ist die Funktionsweise von Convertex wohl die, in Zeiten, als es Unicode und OS X/Win XP noch nicht gab, die Codierung der Zeichen zuändern, damit die Länder/sprachen-spezifischen Codepages 'getauscht' werden.
Das ist heute nicht mehr nötig, da sowohl das OS X als auch Word Unicode verstehen. Somit kann eigentlich ein Text eines beliebigen anderssprachigen Systems in Word geöffnet werden. Fehlt also nur noch der passende Font, die Zeichen auch korrekt darzustellen.

Bitte schildere doch einmal ganz konkret, welche Probleme mit welchen Dateien und Schriften auftauchen.

Quark ist übrigens noch nicht unicode-fähig und benötigt immer noch eine Konvertierung. Da sich das mit dem System nicht verträgt, solltest Du Dir einmal überlegen, mit InDesign zu arbeiten. Dort werden die Texte importiert und im Unicode behandelt. Programm und System sprechen also dieselbe 'Sprache'.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

13. Dez 2004, 13:01
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #130249
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja das Indesign Thema ist wohl war aber nicht zu realisieren bei uns!!!! Es geht um CZ, RU und viele weiter Ostsprachen die wie schon beschrieben als .rtf Dateien geliefert werden, diese werden im 9er mit konvertex konvertiert, und danach via Zwischenablage im Quark 5 platziert (Nimbus Schrift) und alles ist paletti. Wie bekomme ich die Sache ohne Convertex im xer System hin?????? Wenn das System UNICODE via X&XP austauschen kann aber Quark kann es nicht bleibt nur noch die Frage wie bekomme ich die korrekten Daten in Quark hinein???


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Ulrich Schiemann
Beiträge gesamt: 346

13. Dez 2004, 13:28
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #130259
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Aleks,

das Thema CE und QuarkXPress ist ein häufiges Thema hier im Forum.

Als Lösung für dein Problem würde ich folgendes Vorschlagen: Die Daten wie bisher weiterhin auf OS 9 mit Convertex konvertieren. Word auf OS 9 kann ja die Daten ordentlich darstellen. Speichere diese Datei als Word-Dokument (falls du die Stilvorlagen übernehmen möchtest). Ansonsten als TXT-Datei (wenn du die Texte sowieso noch formatieren musst). Diese konvertieret und neu abgespeicherte Datei dann in QuarkXPess 5 auf OSX (in Classicumgebung) in einem Textrahmen mit Ablage/Text laden (Apfel + E) einfliessen lassen. Dem Text die richtige Schrift (bzw. Stilvorlagen) zuweisen. Dann müsste es klappen.

Gruß

daved1065


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

13. Dez 2004, 13:30
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #130260
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das geht ja auch alles, so wird es ja auch gemacht, innerhalb der Classic gehts, ich will die Texte in QXP 6.5!!!!!!! Aber wie!



als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Ulrich Schiemann
Beiträge gesamt: 346

13. Dez 2004, 13:55
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #130267
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da ich kein Quark 6 besitze, kann ich dir dadurch nur bedingt weiterhelfen. Zu Beginn deiner Frage stand nur Quark 5 im Raum.

Rein theoretisch müsste es aber auch in Quark 6.5 möglich sein diese konvertierten Dateien zu importieren. Also: Die zu konvertierenden Daten in OS 9 bearbeiten, nicht auf OS X öffnen!

Dann wie oben beschrieben fortfahren.

Gruß

daved1065


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

13. Dez 2004, 14:07
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #130270
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

stimmt! Somit bleibt die Kodierung der Texte erhalten. Dummerweise hat Quark das Unicode-Thema bei der 6.5er ausgeklammert, bzw. auf die 7er verschoben. Ob sie es dann schaffen, bleibt dahingestellt.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

13. Dez 2004, 15:30
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #130301
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So habe es jetzt soweit hinbekommen, zumindestens bei Tschechisch und Slowakisch. Nix konvertieren mit Convertex unter ) sondern direkt wie oben schon angesprochen die rtf Datei in Word X öffnen, Nimbus LCE zuweisen und perfect alles oki. In Indesign kann ich das Word Doku dann einfach mit Apfel D platzieren und alles ist gut, nur Quark 6.5 stürtzt beim Import Apfel E von Text gnadenlos ab. Hier kopiere ich den Text von Word über die Zwischenablege rein und die Welt ist IO! Jetzt teste ich noch Russisch, Polnisch, Türkisch, Griechisch und Rumänisch, mal sehen was rauskommt!


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

13. Dez 2004, 15:47
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #130309
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich schon wieder, also wie schon geschrieben, Tschechisch, Slowakisch geht, aber Russisch, Ukrainisch und Moldawisch geht gar nicht auf diesem Weg! Bei Moldawisch sagte mir ein Kollegin hätte die SW Convertex auch die Sonderzeichen bei der Konvertierung aus 2 Nimbus Versionen (Türkisch und noch eine) bezogen wie soll dies auf dem Weg den ich im Moment gehe funzen! Russisch, Ukrainisch haut auch nicht hin!
Tschechisch, Slowakisch muss ich die gelieferten rtf einfach in Word öffnen und alles ist gut. Wer hat für die anderen Sprachen eine Idee??


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

14. Dez 2004, 13:41
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #130524
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So wollte alle mal auf den neusten Stand bringen, also ich habe soeben mit URW dem Hersteller von Convertex telefoniert und ich bekam folgende Aussage. Convertex wird für X wie ich ja schon feststellen konnte nicht benötigt, Polnisch, Tschechisch, Rumänisch, Slowakisch geht wie schon beschrieben einfach so. Russisch, Grichisch, Türkisch Ukrainisch geht nicht. Das Hauptproblem wie schon von Euch erwähnt ist ja Quark das einfach nicht mit Unicode arbeitet. Ich bekomme jetzt eine Ostschrift (Nimbus) die für alle Ostländer die Zeichen beherscht. Open Type Double Byte fähig die es erlaubt alle Länder abzubilden. Nur Quark spielt da lt. URW nicht mit da nicht UNIcode, dies könnte man austricksen indem ich dann eine True Type Version der Schrift benutze, meint Ihr das funzt. Auf meine Frage warum die anderen Länder gehen und z.B. Russisch nicht wurde mir die nicht Double Byte Fähigkeit der Nimbus PS Fonts genannt, warum geht denn Polnisch?????????? open Type, TT, PS ich glaub bald raff ich nix mehr! Hilft mir! ;-)


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

14. Dez 2004, 14:41
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #130560
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

der Umweg über Truetype würde zum selben Ergebnis führen. Truetype kann ebenso wie OpenType mit Unicode arbeiten (sozusagen als OpenType-Dialekt), allerdings sind dann die Zeichen auch im Unicode gekennzeichnet. Quark liest aber nur die herkömmlichen Bezeichnungen aus. Es führt aus meiner Sicht nicht weiter.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

»Eine Bleiletter in den Händen zu halten und deren Punzen zu fühlen – das wäre eine Therapie für euch tastaturgläubigen
Bildschirmglotzer!« (Günter Gerhard Lange)


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Aleks
Beiträge gesamt: 205

14. Dez 2004, 14:49
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #130564
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also doch Endstation, ist demnach folgende Aussagen korrekt!:

"Mit Quark Xpress 6.5 auf Mac OS X ist es nicht möglich Russische, Ukrainische, Griechische uvm. Texte zu setzen und Prepress technisch auszugeben!"

Ist es So??? Gibt es in Russland keine Xer Mac und Quark??????
Geht es auf dem PC mit Quark??


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

14. Dez 2004, 15:39
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #130584
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die Aussage verwirt mich doch jetzt ein wenig. Um Licht in die Sache zu bringen:
Das eine Thema ist die Textcodierung, also in welcher Form ein Zeichen in einem Text vorliegt. (Ein A ist z.B. ein "Capital Letter A" oder eine Nummer von 256) Für verschiedene Sprachen gibt es verschiedene Codepages, z.B. Griechisch als ISO 8859-7 oder Latin 1253). Ist ein Text in einer solchen Sprache auf einem dortigen Computersystem geschrieben, so hat er erst einmal eine solche Kodierung.
Unicode überbrückt diese Trennungen der Sprachräume, da alle Sprachen im Unicode einheitlich sortiert sind.

Das andere Thema ist die Textdarstellung, also ob das Text-Zeichen dann durch ein entsprechendes Zeichen im Font dargestellt wird. Der Font muss also dann sprachenspezifisch kodiert sein (s.o.) oder im Unicode vorliegen.

Quark: Kann kein Unicode, also muss die herkömmliche Version herhalten. Text und Font müssen in der Kodierung übereinstimmen. Daher gibt es u.a. die CE- (Central European) oder CY-Fonts (Cyrillic). Folglich müssen solche Fonts auf dem System vorliegen, um einen entsrechenden Text darzustellen. Was Quark allerdings beim Import des Textes macht und wie die Zeichen dann intern kodiert sind,kann ich nicht sagen, da müßte uns das Quark-Forum weiterhelfen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Fontolino
Beiträge gesamt: 371

14. Dez 2004, 15:41
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #130586
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Aleks,

Wie Christoph (cg) schon erwähte, liegt das Problem bei QXP, welches (noch) nicht mit Unicode codierten Schriften umgehen kann. Ergo, der erweiterte Zeichensatz einer Opentype Schrift (zusätzliche Fremdsprachen, Sonderzeichen etc.) oder alles was oberhalb der ersten 256 Zeichenplätze abgelegt ist, kann nicht erreicht werden.

Der Opentypefont funktioniert also lediglich wie ein PostScript-Font.

Für solche Spezialfälle mit Fremdsprachen-Fonts kenne ich einen absoluten Spezialisten, der sich nur mit solchen Fällen beschäftigt. Lest mal auf deiner HP nachoder ruft ihn an, was er alles anbietet.

Hier seine Koordinaten:
Technische Redaktion Erwin Zettl
Stuttgart
http://www.konvertierungen.de

Würde mich interessieren, obs geholfen hat. Viel Erfolg.

Gruss
Fontolino
--------------------------------
fontolino(at)protype.ch
Profis gehen für Fonts zu ProTYPE Solutions
http://www.protype.ch/shop

"Good typography is something everyone sees, but no one notices."
John Warnock (Adobe)


als Antwort auf: [#130060]

Ostsprachen, Convertex & OS X

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

14. Dez 2004, 19:49
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #130644
Bewertung:
(4370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Fontolino,

danke für den Tipp, aber wie ich bereits erklärt hatte, läuft das in QXP nur mit PostScript-Fonts:
z.B. Frutiger CY für Kyrillisch, Frutiger CE für osteuropäische Zeichen usw.

Im übrigen fände ich das auch besser, wenn wir die Lösung hier zusammen finden. Wenn Du den guten Herrn kennst, dann frag ihn doch bitte, ob er nicht einmal mitdiskutieren mag?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#130060]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
01.03.2021 - 05.03.2021

Persönlichkeitsentwicklung

Online
Montag, 01. März 2021, 00.17 Uhr - Freitag, 05. März 2021, 00.18 Uhr

Webinar

Personal Power Coaching - Um was geht es? ​ Potenzialentfaltung: Potenzial entdecken und entfalten Talente entdecken: Deine Talente und Fähigkeiten erkennen und loslegen Gewohnheiten: schlechte Gewohnheiten durch Positive ersetzen Selbstbewusstsein stärken: Dein Bewusstsein stärken Eigendynamik entwickeln: Mehr Erfolg durch Eigenverantwortung & Disziplin Ängste kontrollieren: Ängste als Antrieb nutzen Entscheidungen treffen: Mit mehr Mut an die Sache ran! Lebensenergie steigern: Deine Lebensenergie steigern und aufrechterhalten Ziele erreichen: Ziele setzen und übertreffen! Motivationssteigerung: Mehr Erfolg durch Selbstmotivation Selbstvertrauen: Selbstvertrauen auf- und ausbauen

Details:
https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Ja

Organisator: Birol Isik

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Neuste Foreneinträge


Verknüpfung mit Format aufheben

Optionsfelder abhängig machen von Kontrollkästchen

Bilder verschieben sich nach dem Speichern und Kopiern der Datei

Kursivierung geht bei é und É verloren

Abbildungen auf 100 % bringen

Scriptphänomen alle 16 Steps

Alternative Acrobat Pro

Affinity Designer

Objekte in Texten lassen sich nicht mehr mit Maus auswählen, nurnoch als Text mit Cursor

Welches Grafiktablett wofür?
medienjobs