[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

28. Nov 2007, 16:04
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3764 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe ein PDF erhalten, welches mit Heidelberg Supertrap bearbeitet wurde und Überfüllungen enthält. Bei genauerer Untersuchung habe ich festgestellt, dass bei überfüllten Texten die Buchstaben ganz schön eckig sind. Tatsächlich sind um den eigentlichen Buchstaben noch mehrere Objekte, offensichtlich die Überfüllungen. Ein kleines "e" ist dabei nicht mehr schön rund, sondern abgehackt eckig. Ist doch nicht normal, oder?

Wenn ich so einen Text mit Pitstop auswähle, dann zeigt er im Inspector als Objektbeschreibung "1 Beschneidungs-Textzeile ausgewählt". Was ist das? Im Reiter Text wird der verwendete Font ganz normal dargestellt mit der dazugehörigen Größenangabe, es ist also wohl noch echter Text. Die Überfüllungen liegen (logischerweise) außen als Kontur-Objekte "drumherum".

Ich frage mich, was ich damit machen soll. Zurück zum Ersteller oder die Überfüllungen löschen? Wie könnte man das machen?

Gruß
X

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

toolbox
Beiträge gesamt: 127

28. Nov 2007, 22:25
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #324869
Bewertung:
(3731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

die Überfüllungen aus einer uralten Supertrap-Version kann man jederzeit mit einem der aktuellen Prinect PDF TrapEditoren (auch im Demomodus, wenn man z.B. keine Version gekauft hat) wieder "abkratzen". Geht in Sekundenschnelle. Dann bleibt nur der Ursprung übrig.
Eckige Kanten können in der Ausgabe auch durch den flatness-operator entstehen, wenn der auf einem hohen Wert gesetzt wurde.

beste Grüße

toolbox


als Antwort auf: [#324812]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

29. Nov 2007, 08:20
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #324881
Bewertung:
(3697 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ] Wenn ich so einen Text mit Pitstop auswähle, dann zeigt er im Inspector als Objektbeschreibung "1 Beschneidungs-Textzeile ausgewählt". Was ist das? Im Reiter Text wird der verwendete Font ganz normal dargestellt mit der dazugehörigen Größenangabe, es ist also wohl noch echter Text.


Hallo rohrfrei,

ja , es ist noch echter Text, der allerdings keinen "normalen" Rendering Mode mehr besitzt, sondern durch die Wahl eines speziellen Modus zum Beschneidungspfad wurde, um damit andere PDF-Seitenobjekte maskieren zu können. PDF unterstützt eine Vielzahl solcher Text Rendering Modes. Es ist somit auch sehr wahrscheinlich ein nativ aus einer Adobe Applikation exportiertes PDF, da PostScript nicht die selben Fähigkeiten besitzt.

Ich würde gerne einen Blick auf diese PDF-Seite werfen, um festzustellen, ob es tatsächlich ein Problem ist, welches durch Prinect Trap Editor verursacht wurde (Sei es in Form eines Fehlers, einer uralten Plug-In Version oder was auch immer) oder ob es eher an ungeeigneten Trap-Settings liegt.


als Antwort auf: [#324812]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 29. Nov 2007, 08:21 geändert)

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

29. Nov 2007, 09:37
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #324893
Bewertung:
(3679 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

danke für die Antworten. Was mich wundert ist, daß der Text in 30 Punkt Größe diese Ecken hat. Bei kleineren Schriftgraden hätte ich das ja eher erwartet als bei großen.

Das PDF kommt laut Apfel-D aus XPress 7.01 mit Distiller 6.01.

Gruß


als Antwort auf: [#324881]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

29. Nov 2007, 11:51
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #324932
Bewertung:
(3658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Richtigstellung:
Nach Löschen der Überfüllungen erkennt man, daß die "Eckigkeit" nicht durch Supertrap hervorgerufen wurde, sondern dass die Schrift selbst so eine miese "Auflösung" hat. Und das obwohl es eine BQ-Schrift ist. Das hätte ich so nicht erwartet, aber wenn man keine Erfahrungen mit Fremdüberfüllungen hat, kann man schon mal einen falschen Ansatz machen. Ich denke, damit ist der Fall geschlossen und der gute Supertrap-Ruf wieder hergestellt, sorry Heidelberger.

Gruß


als Antwort auf: [#324893]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19313

29. Nov 2007, 12:53
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #324942
Bewertung:
(3643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Toolbox hat ja bereits erwähnt das es an der Kurvennäherung liegen kann.
Erzeuge mal selber mit der entsprechenden Schrift und _vertrauenswürdigen_ Distiller Settings in der Größe ein PDF und check das gegen.


als Antwort auf: [#324932]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

29. Nov 2007, 15:18
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #324987
Bewertung:
(3625 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bitte sehr: links Kundendaten, rechts selbst gemacht.
Irgendwelche Ideen dazu? Habe ich so noch nie gesehen. Unabhängig, ob mit oder ohne Trapping.

Gruß


als Antwort auf: [#324942]
Anhang:
original-faelschung.jpg (91.7 KB)

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19313

29. Nov 2007, 15:46
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #324998
Bewertung:
(3614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Flatteningfaktor wird indirekt über die Auflösung gesteuert.

So bedeutet z.B. dass ein Freistellpfad aus PS mit der Kurvennäherung von 1 (oder ohne Wert) mit der Distiller bzw. Belichterauflösung angenähert wird. Werte unter 1 sind Quatsch, Werte darüber führen irgendwann zu solchen Effekten.
Insbesondere wenn in den Distillersettings eine Auflösung von 300dpi oder noch niedriger steht.


als Antwort auf: [#324987]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

29. Nov 2007, 15:46
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #324999
Bewertung:
(3613 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

ich hab gerade nicht die zeit, den thread komplett durchzustudieren. aber nach meiner erfahrung kann die ursache kein (normaler) zu hoher flatnesswert sein, da acrobat (zumindest 7) diesen -- wie ein adobe cpsi -- überschreibt, spricht kurven immer kurvig zeigt. wenn ich mich recht erinnere, stützte sich preview von osX 10.3.x noch auf den wert, während preview von 10.4.x sich den flatnesswert jetzt auch zurechtzubiegen scheint.

das linke beispiel ist der text in render mode sowieso? evtl. kennt dieses konstrukt eine spezielle form von flatness?


als Antwort auf: [#324987]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

29. Nov 2007, 16:50
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #325016
Bewertung:
(3585 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ] Bitte sehr: links Kundendaten, rechts selbst gemacht.
Irgendwelche Ideen dazu? Habe ich so noch nie gesehen. Unabhängig, ob mit oder ohne Trapping.


Hallo rohrfrei,

ja, habe ich.
Wenn ich die Glyphen-Definition der in der fehlerhaften Datei eingebetteten Schrift ansehe, dann fällt auf, dass diese ausschließlich aus Geradenstücken aufgebaut ist und keine einzige Bezierkurve zum Einsatz kommt. Meiner Meinung nach ist die originale Schrift irgendwann einmal durch ein extrem minderwertiges Font-Konvertierungstool gejagt worden (oder zumindest mit denkbar ungünstigen Einstellungen konvertiert worden), so dass die Bezierkurven verloren gingen und die ehemaligen Stützpunkte einfach durch Geradenstücke verbunden wurden.

Da es sich nicht um einen in Zeichenwege konvertierten Text, sondern um einen aus einem echten Font aufgebauten Text handelt, spielt der bei der Interpretation zum Einsatz kommende Flatness-Faktor überhaupt keine Rolle, weil er beim Glyphen-Rendering ignoriert wird.


als Antwort auf: [#324987]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

29. Nov 2007, 17:05
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #325023
Bewertung:
(3576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
auf so etwas hirnverbranntes muß man erstmal kommen...
also nicht Ihre Antwort, sondern wenn es tatsächlich so wäre.
bedankt

Gruß


als Antwort auf: [#325016]

PDF-Überfüllungen aus HD-Supertrap - Buchstaben sind eckig

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5312

6. Dez 2007, 17:51
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #326034
Bewertung:
(3466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, rohrfrei!

Wurde nicht 'mal ein Teil der Berthold-Font-Bibliothek in der hier abgebildeten "schlechten" Qualität für "kleines" Geld unter's Typovolk gebracht? DA gab es ähnliche Schriftqualität zu bewundern. Könnte aber schon mehr als 10 Jahre her sein.

Gruß,

Uwe Laubender
w.m.graphiX


als Antwort auf: [#325023]
X