[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

cfkane
Beiträge gesamt: 36

29. Sep 2013, 11:59
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(4210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen!

Mit ID 5 auf Mac 10.6 erstelle ich einen Buchumschlag.

Es gibt RGB- und CMYK-Bilder. Beim PDF-Export wird das PDF in ISOcoated_v2 tadellos erstellt.

Nun muß ich nur noch den Barcode einfügen. Dies ist ein RGB ohne Profil. Die Verlagsrichtlinien besagen, daß dieses auf keinem Fall in CMYK gewandelt werden soll, da es die Barscanner sonst nicht mehr lesen könnten.

Meine Hauptfrage: Wie kann ich es schaffen, daß alle Objekte nach ISOcoated_v2 gewandelt werden, nur der Barcode nicht? Ich kann für CMYK-Bilder Ausnahmen definieren, aber für RGB? Geht das?

Nebenfragen:
(1) Wenn das klappt, was entsteht dann? Ein PDF in ISOcoated_v2 mit einem RGB-Bild?
(2) Da der Druck letztendlich in CMYK erfolgt, muß der Barcode ja auch noch gewandelt werden. Das erfolgt dann wohl im RIP? Was macht der anders, daß die Scanner den Barcode dann noch lesen können?

Vielen, vielen Dank für Eure Antworten.

Beste Grüße und schönen Sonntag,

Sebastian
---------------------------------------------
CS 5 | 10.6.8 | iMac 2 x 2,16 GHz | 3 GB
X

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

29. Sep 2013, 12:43
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #517878
Bewertung:
(4184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dann geh' schon mal eine RGB-Druckeinheit kaufen, mit der die Druckerei dann den Barcode eindrucken kann. ;-)

Rein technisch gesehen ginge es am ehesten, den RGB-Barcode auf die bereits fertige PDF-Seite zu montieren. Z.B. mit einem PDF-Tool, oder (und das wird dann ziemlich abwegiger Quatsch) fertige PDFs in InDesign importieren, und beim zweiten Export alle Farbräume unverändert lassen.

Kannst Du beim Verlag nachfragen, wozu deren Regel gut sein soll?

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#517877]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

Henry
Beiträge gesamt: 946

29. Sep 2013, 13:19
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #517879
Bewertung:
(4165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ cfkane ] ...den Barcode einfügen. Dies ist ein RGB ohne Profil. Die Verlagsrichtlinien besagen, daß dieses auf keinem Fall in CMYK gewandelt werden soll, da es die Barscanner sonst nicht mehr lesen könnten...

Wahrscheinlich reines, 100% Schwarz - und befürchtet wird, dass bei einer CMYK-Konvertierung fälschlicherweise alle (c + m + y + k) Druckfarben involviert/zusammengemischt werden?!


als Antwort auf: [#517877]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

cfkane
Beiträge gesamt: 36

29. Sep 2013, 13:50
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #517880
Bewertung:
(4141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wahrscheinlich reines, 100% Schwarz


Das könnte sein, vielen Dank für den Tip. Ich werde mal nachfragen.

Wenn ich mir den RGB-Barcode im PS ansehe, dann hat er reines RGB-Schwarz. Die gleichzeitg berechneten CMYK-Werte lauten aber 88 %, 79 %, 65 % und 93 %.
Wäre das die Umrechnung in ISOcoated_v2 (das als Standard-CMYK-Profil eingestellt ist)?

Ich habe jetzt testweise den Barcode in PS in ein CMYK mittels Separationsart GRC umgewandelt und ins ID-Dokument eingefügt. Im fertigen PDF zeigt Acrobat an, daß der Barcode aus reinem Schwarz (100 % K, der Rest 0 %) besteht. Das könnte dann so klappen, oder?

Danke sehr und Gruß

Sebastian
---------------------------------------------
CS 5 | 10.6.8 | iMac 2 x 2,16 GHz | 3 GB


als Antwort auf: [#517879]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

30. Sep 2013, 10:08
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #517893
Bewertung:
(3984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo cfkane,

wandle den Barcode in Photoshop in Graustufen und dann in Bitmap.

Gruß Kurt


als Antwort auf: [#517880]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

rheinsatz
Beiträge gesamt: 316

30. Sep 2013, 16:43
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #517917
Bewertung:
(3906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

warum ist der Barcode überhaupt ein Pixelbild?

Eine Vektorgrafik ist hier das Optimum. Und dann bitte s/w.

Eine Druckerei, die solche Vorgaben macht, druckt vermutlich so ungenau, dass der Zusammendruck von 4 Farben bei einer RGB-CMYK-Konvertierung keine Differenzierung der Balken mehr ermöglicht...

Bleibt es beim Pixelbild, ist Kurts Hinweis auf Bitmap unbedingt einzuhalten, da eine JPG-Komprimierung im PDF-Export zu unscharfen Rändern führen kann. Bitte Bitmap (Dateiformat) und Bitmap (1-Bit s/w-Bild) nicht verwechseln...

Gruß
Hanno
-----
rheinsatz · Bonner Str. 272 · 50968 Köln
OSX 12.2.1 || Indesign 2022


als Antwort auf: [#517893]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

cfkane
Beiträge gesamt: 36

5. Okt 2013, 10:55
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #518094
Bewertung:
(3793 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

danke für die Bitmap-Hinweise.

Der Barcode wird mir einfach als Tiff geliefert.

Habe mit dem Verlag Rücksprache gehalten. Es ist wirklich ihr Anliegen, daß die Streifen reines Schwarz sind, keine CMYK-Mischung. Wenn das eingehalten wird, sind sie zufrieden.

Danke für den Komprimierungshinweis. Habe nachgesehen, wird nicht passieren, da nur Bilder höherer Auflösung auf 300 dpi runtergerechnet werden.

Gruß, Sebastian
---------------------------------------------
CS 5 | 10.6.8 | iMac 2 x 2,16 GHz | 3 GB


als Antwort auf: [#517917]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

rheinsatz
Beiträge gesamt: 316

6. Okt 2013, 09:23
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #518124
Bewertung:
(3739 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

nicht das Herunterrechnen sondern die JPG-Komprimierung (im PDF-Export) macht bei Graustufen-Barcodes „unscharfe“ Ränder.

Sollte es das einzige Graustufen-Tiff im Umschlag sein, schalte die Komprimierung im PDF-Export auf ZIP und alles wird gut (ZIP hat häufig größere PDFs zur Folge).

Gruß
Hanno
-----
rheinsatz · Bonner Str. 272 · 50968 Köln
OSX 12.2.1 || Indesign 2022


als Antwort auf: [#518094]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

junggrafik
Beiträge gesamt: 115

6. Okt 2013, 12:58
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #518135
Bewertung:
(3703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
also ich würde den barcode nehmen. In Photoshop ( vermutlich mit "Pixelwiederholung") vergrössern (endformat in cm/1000dpi) - dann grau - dann bitmap.
dieses bitmap platzieren und exportieren.
Man kann ja cmyks, graustufen und bitmaps verschieden behandeln, das das bitmap beim pdf export nicht in der auflösung verändert wird.
---------------

adobe CS6

osX 10.9


als Antwort auf: [#518124]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

cfkane
Beiträge gesamt: 36

6. Okt 2013, 23:54
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #518163
Bewertung:
(3654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke @ rheinsatz & junggrafik!

ich werd mir die verschiedenen Methoden mal angucken ...

Gruß

S. Bähr
---------------------------------------------
CS 5 | 10.6.8 | iMac 2 x 2,16 GHz | 3 GB


als Antwort auf: [#518135]

PDF-Export nach CMYK, nur ein RGB-Bild soll unverändert bleiben. Möglich?

Henry
Beiträge gesamt: 946

7. Okt 2013, 10:26
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #518174
Bewertung:
(3614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nur kurz zur Info: bei der (professionellen) Barcode-Erstellung wird die Ausgabe-Auflösung einbezogen, d.h. ein Barcode für 300dpi sieht (wegen unterschiedlicher Strichbreiten) anders aus als dergleiche Barcode für 2400dpi!

Das Thema wurde nämlich hier bei hds voriges Jahr behandelt ;-) siehe http://www.hilfdirselbst.ch/...orum.cgi?post=504443


als Antwort auf: [#518135]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022