[GastForen Programme Web/Internet PDF Grundlagen / Web / eForms PDF-Format Allgemein

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF-Format Allgemein

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Sep 2004, 13:19
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,...

wäre sehr nett, wenn mir einer weiterhelfen könnte.....habe leider noch nicht viel mit PDFs gearbeitet....

1. In welchem Format liegen Grafiken innerhalb eines PDFs vor??...mal angenommen ich exportiere es aus Indesign und in diesem Dokument sind sowohl PSDs, Tiffs, Jpgs etc....werden diese Formate auch weiterhin in einem PDF erhalten oder werden sie in ein internes Format umgerechnet??...Können diese Bildformate aus einem bestehenden PDF wieder extrahiert werden??

2. Wie verhält es sich mit unterschiedlichen Auflösung...bleiben unterschiedliche Auflösung in einem PDF erhalten??...oder gibt es eine feste Auflösung für ein PDF?...

3. Ist eine konvertierung in PDF eher über den Distiller zu empfehlen als direkt aus Indesign??


So, das wäre es ersteinmal....vielen Dank für Hilfe!!!!!!!!!
X

PDF-Format Allgemein

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

14. Sep 2004, 13:35
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #108585
Bewertung:
(1249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Anonym!

Zu 1 und 2:
Ja, die Bilder können wieder extrahiert werden nach PhotoShop. Die Auflösungen und Farbräume bleiben, sofern der Distiller oder die Exportfunktion entsprechend eingestellt wird. Allerdings kann im allgemeinen nicht nachvollzogen werden, ob ein Bild im PDF mal als EPS, TIFF oder etwas anderes im Original vorlag.

Zu 3:
Viele Druckereien mit CTP-Anlagen, die nicht dem aktuellste technologischen Stand entsprechen, bevorzugen die Erzeugung der PDF-Dateien über Acrobat-Distiller aus vorab geschriebenen PostScript-Druckdateien. Die Ursache liegt hauptsächlich in der Schriftkodierung, die bei direkt aus InDesign exportierten PDF-Daten dergestalt vorliegt, daß ältere RIPs oder Clone-RIPs damit probleme in der Weiterverarbeitung haben. Details wirst Du finden, wenn Du hier im Forum nach "CID-Fonts" oder "Identity-H" suchst.

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#108574]

PDF-Format Allgemein

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Sep 2004, 22:10
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #108688
Bewertung:
(1249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Klasse UWE,...

vielen Dank für deine Hilfe......hilft mir sehr....



eine frage hätte ich allerdings noch.....was passiert mit skalierten pixelgrafiken falls diese in ein PDF konvertiert werden....wird hier neu berechnet??

thx und gruss!!!


als Antwort auf: [#108574]

PDF-Format Allgemein

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

15. Sep 2004, 12:21
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #108793
Bewertung:
(1249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Anonym!

Hochgerechnet wird nie, heruntergerechnet vom Distiller nur dann, wenn die Zielauflösung die tatsächliche Auflösung überschreitet UND das herunterrechnen von Bildern angewählt, also erlaubt, ist.

Beispiel: Du platzierst ein im Original 300dpi-Bild mit Größe 50 Prozent im Layout, die effektive Auflösung bei einer Ausgabengröße von 100% steigt durch die Verkleinerung in diesem Fall um den Faktor 2. Die effektive Auflösung beträgt also exakt 600 dpi. Wird nun eine PostScript-Datei erstellt, in der die Abbildungen ohne Antasten der Auflösung geschrieben wird, ist dann der Distiller so eingestelt, daß alle Abbildungen auf 300 dpi heruntergerechnet werden, dann passiert eben genau das: Die Endauflösung der Abbildung im PDF beträgt nur noch 600 dpi, im PostScript war sie noch 600 dpi.

Wird hingegen ein Bild mit 300 dpi vergrößert um den Faktor 2, also 200%, im Layout platziert, dann wird eine effektive Endauflösung von 150 dpi ins PostScript geschrieben. Daran ändert auch der Distiller nichts, d.h. er rechnet die Auflösung NICHT auf 300 dpi hoch, wenn eingestellt ist, daß die Bilder auf 300 dpi gerechnet werden sollen.

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#108574]
X

Aktuell

PDF / Print
IWS-Logo_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow