[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign PDF/A-1b:2005(RGB)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF/A-1b:2005(RGB)

therealbene
Beiträge gesamt: 1

9. Jul 2015, 13:07
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(4069 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe Gemeinde!

Für die Archivierung einer gerade von mir fertiggestellten Publikation wurde mir vom Kunden die Info gegeben, dass ich ein PDF konform zu PDF/A-1b:2005(RGB)erstellen soll. Jetzt habe ich schon eine Stunde im Netzt nach Informationen gesucht, bin aber nicht so recht schlau geworden – hat jemand von euch damit Erfahrung und kann mir sagen, ob es einen Weg gibt, das direkt aus InDesign heraus zuerstellen oder wie man es sonst hinbekommt?

Vielen Dank und viele Grüße aus Berlin,
Bene
X

PDF/A-1b:2005(RGB)

olaflist
Beiträge gesamt: 1398

9. Jul 2015, 13:42
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #541159
Bewertung:
(4050 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Direkt aus InDesign geht das nur mit Hilfe des MadeToPrint-Plug-Ins (siehe www.axaio.com).

Ansonsten kann man auch nach Erstellen des regulären PDFs dieses PDF durch einen PDF-nach-PDF/A-Konverter schicken (z.B. Adobe Acrobat XI oder DC Preflight, callas pdfaPilot 5 oder callas pdfToolbox 8 oder FoxIt Phantom, oder aber auch Werkzeuge, die mit Technolgiiue laufen, die nicht von callas software stammt).

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#541153]

PDF/A-1b:2005(RGB)

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

9. Jul 2015, 14:12
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #541162
Bewertung:
(4029 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ansonsten kann man auch nach Erstellen des regulären PDFs dieses PDF durch einen PDF-nach-PDF/A-Konverter schicken (z.B. Adobe Acrobat XI oder DC Preflight,...


das ist für sRGB schon vorbereitet als setting, siehe screen

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#541159]
Anhang:
Preflight kor zu PDFa.jpg (133 KB)

PDF/A-1b:2005(RGB)

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18735

10. Jul 2015, 00:20
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #541176
Bewertung:
(3930 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ulrich Lüder ] das ist für sRGB schon vorbereitet als setting, siehe screen

Mit sRGB als Ziel ... ich weiss ja nicht ...?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#541162]

PDF/A-1b:2005(RGB)

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

10. Jul 2015, 09:45
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #541182
Bewertung:
(3840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das war ja auch eher als Hinweis denn Empfehlung gedacht...

Wer was anderes will, muss halt umbauen (auf eciRGB_v2 z.B.).
Aber dazu reicht es nicht das ECI-Profil in den Recommended-Ordner zu schmeissen, es muss auch in Acrobat irgendwo in den Preflight Optionen erst geladen werden (soweit es ab AcrobatXI nicht doch längst vorinstalliert ist? - ich habe hier noch AcrobatX im Einsatz).

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#541176]

PDF/A-1b:2005(RGB)

olaflist
Beiträge gesamt: 1398

10. Jul 2015, 10:46
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #541187
Bewertung:
(3813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also wenn RGB dann schon eher bei sRGB bleiben…

Thomas Richard dachte aber wohl eher daran, dass das PDF ja evtl. (ganz oder teilweise) in CMYK vorliegt - da wäre dann genau genommen ein sRGB OutputIntent nicht ideal, sondern man würde denjenigen OutputIntent setzen, den man auch für die Druckproduktion genommen hat (oder genommen hätte…).

Dabei ist natürlich einzubeziehen, dass ein gängiges CMYK-Profil in der Regel ein bis eineinhalb MB an Datenvolumen beisteuert, sRGB ist nur ein paar KB groß ist. Allerdings: setze ich sRGB als OutputIntent, muss für die CMYK-Daten ein CMYK-Quellprofil eingefügt werden. Das "wiegt" ja auch einiges (wenn auch durch die Vorgehensweise, die callas einsetzt, weniger als das rguläre Druckprofil, da nur die eine "Richtung" von CMYK zu PCS benötigt wird). Schlimmer wird's jedoch sobald man Transparenz im PDF hat (wobei auffälige Abweichungen in der Regel erst auftreten, wenn andere Blendmodi als Normal oder Multiplizieren verwendet wurden). Und (CMYK-) Überdrucken(-simulation) geht natürlich auch verloren wenn man sRGB als OutputIntnet einsetzt und/oder CMYK-Objekten CMYK-Quellprofile zuweist.

Sofern man beispielsweise eine PDF/X-Datei als Ausgangsmaterial hat, würde ich diese als PDF/X belassen und zusätzlich als PDF/A-Datei mit genau dem gleichen OutputIntent abspeichern.

Hat man PDF/X-4, epfiehlt sich PDF/A-2!!! Da nur dann die Transparenzen erhalten bleiben können.

Hat man PDF/X-1a oder PDF/X-3, kann man PDF/A-1 oder PDF/A-2 gleichermaßen einsetzen.


Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#541182]

PDF/A-1b:2005(RGB)

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

10. Jul 2015, 11:21
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #541189
Bewertung:
(3774 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ olaflist ] Also wenn RGB dann schon eher bei sRGB bleiben…


zugegeben mit PDF/a-Zweckmässigkeiten und Notwendigkeiten komme (kam) ich höchst selten in Berührung.
Aber war der Grundgedanke, der zu dieser Spezifikation PDF/a führte und dies relativ zeitgleich nicht der Erkenntnis des (hinsichtlich Mediennautralität) "Scheiterns" von PDF/x-3 in der Praxis geschuldet?
Also größtmöglichen Farbraum erhaltend als bestmögliches Ausgangsmaterial für daraus abgeleitete Verwendungen?
Wenn nun bereits CMYK vorliegt, ist tatsächlich nicht gerade eine "Verbesserung" nun in RGB zurück zu überführen, aber wenn die Ausgangsdaten AdobeRGB (wie aus vielen Kameras) oder tatsächlich ECI-RGB sind, sollte das doch nicht in sRGB gequetscht werden nur weil die Mehrheit der lebenden Monitore bei größeren Farbräumen Sodbrennen kriegt?

Antwort auf [ olaflist ] Thomas Richard dachte aber wohl eher daran, dass das PDF ja evtl. (ganz oder teilweise) in CMYK vorliegt - da wäre dann genau genommen ein sRGB OutputIntent nicht ideal, sondern man würde denjenigen OutputIntent setzen, den man auch für die Druckproduktion genommen hat (oder genommen hätte…).

Hier Danke ich für den explizieten Hinweis, daß PDF/x-a CMYK nicht per se ausschliessen muss :-)

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#541187]

PDF/A-1b:2005(RGB)

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

10. Jul 2015, 12:32
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #541194
Bewertung:
(3737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
sollte natürlich heissen: ... daß PDF/A CMYK nicht per se ausschliessen muss....

bischen senil getippt zuvor :-)


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#541189]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
02.08.2021 - 03.08.2021

Digicomp Academy, Bern,Basel
Montag, 02. Aug. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Aug. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Preis: 1'400.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch