[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign PDF Grösse aus Indesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 09:33
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3844 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kollegen,
ich bin unsicher ob es eine Indesignfrage ist oder eine Acrobat-Frage…
Ich versuch es mal hier:

Indesign CC 2014:
Eine Messegrafik, rund 4 Meter breit und 1 Meter hoch. Scale ist 1:3. Wird also ca. 12 Meter breit.
Soweit mein tägliches Geschäft, alles klar.
Im Hintergrund eine fette TIFF-Datei, rund 1 GB gross.

Ein PDF daraus erstellt (Acrobat 6, 1.5) mit einer Auflösung von rund 400 dpi.
Ergibt ein grosses PDF mit ca. 300 dpi.

So…
Änderung vom Kunden, die Datei braucht er in DREI Teilen.
Kein Problem. Die Datei in Indesign in drei Teile zerlegt (über Dokumentgrösse usw.).

Und nun DREI Pdfs mit den GLEICHEN Einstellungen gemacht.
Und siehe da. Diese drei PDFS haben ZUSAMMEN nur etwa 15 MB.

Ich hätte so einigermasse auch 300 erwartet. Pro Teil (gleich gross) rund 100 MB.

Noch einmal als Test wiederholt… ja. tatsächlich.
Wenn ich die Bilder aus den kleinen PDFs in photoshop checke ist auch alles schlüssig. Die sind ca. 1/3 des "grossen" Bildes aus dem grossen PDF.

Also eigentlich alles nachvollziehbar.
Nur die Endgrösse der PDFs sind ZU unterschiedlich.

Wer kann mir das erklären?

Danke
Oli
X

PDF Grösse aus Indesign

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

22. Apr 2015, 12:05
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #539002
Bewertung:
(3745 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

Antwort auf [ arachnias ] Ein PDF daraus erstellt (Acrobat 6, 1.5) mit einer Auflösung von rund 400 dpi.
Ergibt ein grosses PDF mit ca. 300 dpi.


?

Ich bin bestimmt nicht der einzige der hier durcheinanderkommt mit MB und dpi beim Lesen, wahrscheinlich meinst Du sogar ppi?

Mit welchen Komprimierungs- und Qualitätseinstellungen exportierst Du denn aus Indesign? (Bleibt CMYK auch CMYK? Bei Wandlung in RGB hättest Du auch einen Kanal - also potentiell ein Viertel - Datenmenge weniger...)

Zip- und JPEG-Komprimierung kann durchaus ca eine Datenmengenreduzierung von 10 auf 1 bewirken. Zudem - ist motivabhängig - wird beim PDF auch noch der jeweilige Farbraum indiziert, das spart dann noch einmal Platz...

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#538990]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 22. Apr 2015, 12:18 geändert)

PDF Grösse aus Indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19164

22. Apr 2015, 12:47
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #539010
Bewertung: |||
(3718 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was mir immer wieder auffällt ist, dass in der APPE oder dem Distiller vorgenommene JPEG Rekomprimiereung trotz nominell gleichen Einstellungen wie im Erzeugungsprogramm zu gravierend anderen Größen kommen. Vor allem und das ist das eigentlich gravierende dabei, schleichen sich Artefakte ein, die in den Qualitätsstufen die ich verwende, nichts verloren haben.

Es hat oft den Anschein als würden die als JPEG in maximaler Stufe angelieferten Bilder zwischendurch mal kurz als JPEG mit niedriger Qualität gespeichert, um dann wieder auf höchste Stufe hochgedreht zu werden. Was dabei verloren ging, ist allerdings futsch und auch durch nachträgliches Erhöhen der Qualitätsstufe nicht wiederherstellbar.


Ich würde die handlichen Bilder aus den Drittel-PDFs mal aus Acrobat heraus in PS öffnen und per Modus Differenz deckungsgleich als Ebenen über das in ID verbaute 1GB Bild legen.


als Antwort auf: [#539002]

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 13:16
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #539018
Bewertung:
(3682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
entschuldige… schlampig geschrieben.
ein PDF, exportiert mit 400 DPI exportiert --- ergibt ein PDF mit einer Grösse von rund 300 MB !
So muss es heissen.

Das Dokument in Indesign in drei Teile zerlegt ergibt DREI Pdfs mit einer GESAMTGRÖSSE von rund 15 MB

Das ist das was für mich nicht zusammenpasst.

Jedes mal mit der GLEICHEN Exporteinstellung!!!
400 DPI… CMYK bleibt CMYK usw.

Gleiche Exporteinstellungen ergeben extrem unterschiedlich grosse PDFs
die Grafik am STÜCK bringt ein PDF mit 300 MB
Die Grafik in drei Teilen bringt 15 MB

So besser erklärt?

Sorry und danke
Oli


als Antwort auf: [#539002]

PDF Grösse aus Indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19164

22. Apr 2015, 13:38
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #539022
Bewertung:
(3662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ arachnias ] So besser erklärt?

Ich hatte es bereits so verstanden und versucht eine Erklärung dafür abzugeben:

wird das Bild komplett verbaut, landet es völlig unangetastet im PDF und schlägt sich dort auch mit einer zur Reinen Bilddatei passenden Datenmenge nieder. Wird das Bild beschnitten und dafür rekomprimiert, kommen völlig andere Datenmengen zustande, als eine Drittelung vermuten liesse.

Hast du Pitstop? Was sagt in den beiden PDF Versionen der Inspector in Sachen Bildinformationen? Insbesondere der Kompressionsgrad? Oder auch der Farbraum? Ist die gedrittelte Fassung evtl. auf Indexed-CMYK gewechselt?


als Antwort auf: [#539018]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 22. Apr 2015, 13:39 geändert)

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 13:47
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #539023
Bewertung:
(3651 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

dank Dir schonmal.

Leider hab ich kein Pitstop.
Laut Photoshop zumindest ist der Farbraum der gleiche.

Wenn aber das Beschneiden eines Fotos das "rekomprimieren" verursacht, dann würde das bei nahezu ALLEN PDfs der Fall sein. Denn Du hast nahezu immer ein "beschnittenes" Bild. Also nur einen Ausschnitt. Und selbst wenn es nur wenige Millimeter sind. Beschnitten in dem Sinn sind die Fotos meistens.
Oder?

Ich teste das nochmal

Danke
Oli


als Antwort auf: [#539022]

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 13:52
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #539024
Bewertung:
(3646 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich hab nun mit einem anderen Bild folgendes Versucht:

das Bild umbeschnitten auf ein Dokument.
PDF gemacht 2,4 MB

dann das Bild ein klein wenig Beschnitten
PDF gemacht und 2,3 MB.
(passend zum leichten Beschnitt).

Hier scheint beim PDF export kein unterschied gemacht zu werden zwischen einem Bild das umbeschnitten ist und einem das Beschnitten wird.
(bis auf den kleinen Verlust durch den Beschnitt natürlich)


als Antwort auf: [#539022]

PDF Grösse aus Indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19164

22. Apr 2015, 14:58
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #539028
Bewertung:
(3594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ arachnias ] Wenn aber das Beschneiden eines Fotos das "rekomprimieren" verursacht, dann würde das bei nahezu ALLEN PDfs der Fall sein. Denn Du hast nahezu immer ein "beschnittenes" Bild. Also nur einen Ausschnitt. Und selbst wenn es nur wenige Millimeter sind. Beschnitten in dem Sinn sind die Fotos meistens.
Oder?

Nein. Das Zuschneiden oder Abkopieren eines Bildes mittels Bildrahmen oder Freistellungspfad, sorgt nicht zwangsläufig zu einer Beschneidung des eigentlichen Bildes. Dafür gibts in den Exportoptionen unter Komprimierung noch die Option "Bilddaten auf Rahmen zuschneiden".
Mit der kannst du ja mal spielen beim Export.


als Antwort auf: [#539023]

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 15:03
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #539029
Bewertung:
(3587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"Bilddaten auf Rahmen zuschneiden" ist aktiviert…. und war aktiviert. ja


als Antwort auf: [#539028]

PDF Grösse aus Indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19164

22. Apr 2015, 17:01
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #539036
Bewertung:
(3499 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und wenn du es weglässt?

Dann haben deine drei Drittel PDFs die selbe Größe wie das ungeteilte?


Nächster Schritt der Eingrenzung, wäre, das Originalmotv bereits in Photoshop in Drittel zu teilen und dann in ID 3 verschiedene Bilder zu platzieren. Dass sollte dann nach Adam Riese für jedes der PDFs etwa ein Drittel des ursprünglichen Gesamt-PDFs ergeben.


als Antwort auf: [#539029]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 22. Apr 2015, 17:04 geändert)

PDF Grösse aus Indesign

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2774

22. Apr 2015, 18:45
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #539041
Bewertung:
(3457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Dokument mit der Dreiteilung wurde doch wahrscheinlich neu erstellt oder per Speichern unter aus dem großen Gesamtdokument entwickelt, oder?

Wie verhält sich das große Gesamtdokument bezüglich der PDF-Größen, wenn das vorher auch mal per Speichern unter überschrieben oder unter einem anderen Namen gespeichert wird?

Das soll keine rhetorische Frage sein, sondern mich interesseirt wirklich, ob das einen Unterschied macht. Zumal Speichern unter im Normalfall einiges an angesammeltem Müll aus der ID-Datei entfernen sollte, der hoffentlich nicht im PDF landet. Eigene Versuche belegen das im Moment nicht, aber man kann nie wissen …

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#539029]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 22. Apr 2015, 18:47 geändert)

PDF Grösse aus Indesign

arachnias
Beiträge gesamt: 606

22. Apr 2015, 19:29
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #539042
Bewertung:
(3400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zurück,

nein, das wurde nicht neu gespeichert.
Die Seite einfach dreimal dupliziert (damit ich das original auch noch habe).
Dann die Seite angeklickt. Berechnungsursprung links eingestellt. Neue Breite.
Nächste Seite, Berechungsursprung Mitte, neue breite,
nächste Seite Berechungsursprung rechts, neue breite

geht flott und bleibt in einem Dokument
ciao
oli


als Antwort auf: [#539041]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/