[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF Sonderfarben (Mehrkanal DCS) in Reader (Windows) nicht sichtbar

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF Sonderfarben (Mehrkanal DCS) in Reader (Windows) nicht sichtbar

Kluschi
Beiträge gesamt: 1

22. Jan 2010, 12:15
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(3825 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Zusammen
Ich habe folgendes Problem:
PDF mit Sonderfarben (Mehrkanal DCS) wird im Acrobat Reader unter Mac OS X
richtig angezeigt, im Reader unter Windows fehlt der 5. Kanal.
Auffällig ist auch, das beim Layout Ausdruck an einem Epson Stylus Photo 2100
auch der 5. Kanal fehlt, an einem GMG Proofer wiedergegeben wird.
Ich möchte das mein Kunde die PDF Datei vollständig mit 5. Farb-Kanal sehen kann.
Wo Liegt der Fehler ??
Vielen Dank im Voraus
Gruß Kluschi
X

PDF Sonderfarben (Mehrkanal DCS) in Reader (Windows) nicht sichtbar

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

23. Jan 2010, 00:58
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #431187
Bewertung:
(3757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mehrkanal DCS-PDFs gibt's nicht, nur PDFs, die in einem vorherigen Leben mal ein Mehrkanal-DCS gewesen sind.

Je nachdem wie diese PDFs generiert wurden, bestehen sie aus DeviceN-eingefärbten Daten, oder - was ich bei Dir vermute - aus einem CMYK-Teil und einem 5. Teil für die Sonderfarbe, und letzterer liegt wahrscheinlich hinter dem CMYK-Teil, und der CMYK-Teil ist auf überdruckend gestellt. Der Effekt des Überdruckens wird aber nicht unbedingt in allen Betrachtern und Druckern umgesetzt...

Bei Adobe Reader 9 ist defaultmäßig einegstellt, dass Überdrucken nur bei PDF/X-Dateien simuliert wird. Das kann man aber umstellen auf "Immer". Beim Ausdrucken sorgt Adobe Reader aber nicht dafür, dass der Überdrucken-Effekt auch auf einem gewöhnlichen Farbdrucker ankommt - hier bräuchte man dann wieder Acrobat Pro.

Olaf


als Antwort auf: [#431108]

PDF Sonderfarben (Mehrkanal DCS) in Reader (Windows) nicht sichtbar

Lino
Beiträge gesamt: 77

3. Feb 2010, 17:27
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #432615
Bewertung:
(3601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Davon abgesehen ... soweit stimmt es.

damit du alle Farben sehen kannst muss dein Acrobat Überdruckenvorschau eingeschaltet haben.

Ich weiß leider nicht ab welcher Reader dies möglich ist - Acrobat Professional kann das.

Weiter gehe ich davon aus, dass du mit DCS meinst, dass in der Ursprungsdatei eine DCS-EPS eingebunden ist - dabei ist es ja auch nicht ganz egal über welchen Weg die PDF geschrieben wird.

Unter Ausgabevorschau kannst du auch lesen, welche Farbwerte sich unter dem Cursor befinden - sollte es also einfach die Grafikarte sein, die spinnt, kannst du an den Werten sehen, ob die Farben da sind.


als Antwort auf: [#431187]
(Dieser Beitrag wurde von Lino am 3. Feb 2010, 17:31 geändert)

PDF Sonderfarben (Mehrkanal DCS) in Reader (Windows) nicht sichtbar

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

4. Feb 2010, 13:20
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #432714
Bewertung:
(3555 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lino ] damit du alle Farben sehen kannst muss dein Acrobat Überdruckenvorschau eingeschaltet haben. Ich weiß leider nicht ab welcher Reader dies möglich ist - Acrobat Professional kann das.


Moin Lino,
die Fragestelllung hatte ich vor kurzem bei einem Kunden. Folgende Antwort:

Um diese in "Farbe" zu sehen, im Acrobat-Reader folgendes anwählen:
Bearbeiten > Grundeinstellungen > Seitenanzeige > Überdruckvorschau (= ankreuzen)
((gültig ab Acrobat Reader, Windows, Version 7))

mfg
Günther


als Antwort auf: [#432615]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow