[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF/X-3 Testseite

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF/X-3 Testseite

laba
Beiträge gesamt: 142

20. Jan 2006, 04:28
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(4302 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Liste,

ich moechte mit Indesign zwei gleiche aussehende Dokumente erstellen. Eines soll PDF/X-3 konform sein, das andere soll nicht die PDF/X-3 Voraussetzungen erfüllen.

Es ist für Schulungszwecke gedacht.

Welche Fehler muss man im zweiten Dokument einbauen, damit der Flightcheck in Acrobat 7 Fehler meldet ?

Ich denke da an Bildformate "LZW", "JPG", "GIF", grobe Auflösung, kein Profil eingebettet, nicht eingebundene Schrift usw.

MFG
Helmut Abel
X

PDF/X-3 Testseite

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4807

20. Jan 2006, 08:03
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #205996
Bewertung:
(4286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bist Du der Dozent??

LZW ist kein Bildformat, sondern ein Kompremierungsverfahren.
Die Auflösung ist keine Bestandteil der X3 Prüfung

Aber mir einem nicht eingestellten Outputintent und nicht eingebettetn Schriften bist du schon auf dem richtigen weg.

Damit hast Du schon nicht PDF/X kompatible PDFs erstellt. Allerdings schafft Du das nur durch den Umweg übder PS Datei. Dann im Distiller mit [eBook] distillen.
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#205991]

PDF/X-3 Testseite

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18683

20. Jan 2006, 08:48
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #205997
Bewertung:
(4272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Helmut,

PDF/X beschreibt in erster Linie die Methodik der PDF Erzeugung.

Also ist die Frage nicht wie das Dokument beschaffen sein muss, denn man kann sowohl aus einem völlig korrekten Dokument, als auch aus einem fehlerstrotzenden ein PDF/X-3 konformes, als auch ein nicht konformes erzeugen.

Somit versuchst du gerade am Thema vorbei zu demonstrieren.

Was evtl. noch Sinn machen würde, wäre ein paar an Dokumenten, von denen eins ohne konvertierungen auskommt, also nur CMYK und Sonderfarben enthält, und eins das mit allen möglichen Farbräumen gespickt ist, so das bei nicht farbkonvertierender PDF Erzeugung nur ein PDF/X-3 entstehen kann.
Aber auch das würde sich in erster Linie hauptsächlich dazu eignen, die Unterschiede von medienneutraler Datenvorhaltung zu vorab farbgemanagter Arbeitsweise zu illustrieren.

Das ganze beruht wahrscheinlich auf dem verbreiteten Missverständnis, das PDF/X dazu da wäre, fehlerfreie PDFs zu erstellen.

Dem ist aber nicht so!

Es geht darum definierte, einschätz- und RIPbare PDFs herzustellen. Über sachliche und fachliche Fehler kann und soll das Verfahren nichts aussagen.

Unterm Strich deckt es nur das "wie stelle ich alles ein, das beim Drucken aus der Layoutapplikation auch ein gescheites PDF herauskommt". Also eher das, was man früher per Drucksettings und Screenshots der Druckerdialoge versucht hat, zu standardisieren.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#205991]

PDF/X-3 Testseite

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

20. Jan 2006, 09:23
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #206000
Bewertung:
(4265 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

fachlich und sachlich haben meine Vorredner eigentlich alles zu diesem Beitrag gesagt.

>Es ist für Schulungszwecke gedacht.

Ich hoffe doch ganz stark, daß DU nicht diese Schulung leitest. Denn wenn die o.g. Punkte offene Fragen für den Seminarleiter sind, dann sehe ich schwarz für die Schulungsteilnehmer.

Irgendwie wundert mich dieser Beitrag ganz extrem.

Gruß


als Antwort auf: [#205997]

PDF/X-3 Testseite

toolbox
Beiträge gesamt: 127

20. Jan 2006, 18:13
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #206164
Bewertung:
(4220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

es gibt eine Vielzahl von Berichten und Dokumenten, die PDF/X von anderen PDf abgrenzen.
Dort gibt es jeweils i.d.R eine Liste der Rahmenbedingungen, die das PDF haben muss um den /X Status zu erlangen.
- Schrifteinbettung
- Verschlüsselung
- Trapanzeige
- Identifikationsanzeige
- Kompression
- Transparenzen und einige andere

Und eine Datei, die jeweils eine dieser Grundregeln nicht erfüllt, dürfte ja einfach zu erstellen sein.

Weiterführend wäre u.a. http://www.adobe.com/products/acrobat/pdfs/pdfx_faq.pdf

@rohrfrei
Ich wäre nicht so hart mit meinen Aussagen, denn es zeichnet ihn aus, daß er sich erkundigt und erfährt, was er noch alles "zusammentragen" muss und NICHT einfach das Blaue vom Himmel erzählt, wie es leider in unserer Branche zu oft vorkommt. ;-)

Beste Grüße

toolbox


als Antwort auf: [#205991]

PDF/X-3 Testseite

laba
Beiträge gesamt: 142

21. Jan 2006, 10:01
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #206195
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph, hallo Thomas,

vielen Dank für eure Tipps. Ich wollte nur ein paar Faktoren aendern um einen Vergleich mit einem korrekten PDF zu zeigen.

Ich denke, so kann man am besten die Rahmenbedingungen begreiflich machen. Ich arbeite in einer Firma in Asien wo es mit der sprachlichen Verstaendigung noch nicht so klappt. Aber um das Thema besser begreiflich zu machen, wollte ich eben ein fehlerhaftes und ein korrektes PDF/X-3 zeigen.

Hallo rohrfrei,

du schreibst:
- Ich hoffe doch ganz stark, daß DU nicht diese Schulung leitest.
Danke fuer deine grosse Hilfe...

- Irgendwie wundert mich dieser Beitrag ganz extrem.
Was wundert dich dann so an meiner Frage ueber PDF/X-3 ?
Wie haette ich deiner Meinung nach diese Frage stellen sollen?

Helmut


als Antwort auf: [#206000]

PDF/X-3 Testseite

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

21. Jan 2006, 18:18
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #206234
Bewertung:
(4163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nun ja, mich wundert immer wieder, wie wenig dieses Forum mit seinem geballten Wissen tatsächlich genutzt wird. Zum Thema PDF/X-3 wimmelt es hier in verschiedensten Beiträgen nur so von Informationen. Da ist eigentlich alles dabei. Von den genauen Spezifikationen und Verboten über die Erstellung aus den einzelnen Programmen und verschiedenste andere Sachen. Das ganze von der Anfängerfrage bis in die Untiefen der ISO-Norm. Und sollte tatsächlich noch was offen sein, dann gibt es hier auch exzellente Verweise auf bestimmte Spezialseiten im Internet.

Ich bin der Meinung, daß man eigentlich erwarten kann, da zuvor mal einen Blick hineinzuwerfen. Wenn man da mal eine halbe Stunde investiert und recherchiert, dann hat man eigentlich alles was man braucht. Das ist sicher nicht zuviel verlangt, wenn man eine Schulung machen will.

Der Hinweis auf eine zu niedrige Bildauflösung war es nämlich, die mir sauer aufgestoßen ist. Also das zieht sich hier wirklich kreuz und quer durch das gesamte Forum, daß eine zu niedrige Bildauflösung nicht Bestandteil der ISO-Norm ist. Und ich erwähne hier ausdrücklich, daß mich nicht das mangelnde Fachwissen oder die Frage stört (wer behauptet, er wüßte alles, wäre ja größenwahnsinnig), sondern es ist der Umstand vorher nicht mal geguckt zu haben - und dann noch der Hinweis auf die Schulung...

Der Hinweis auf die weiteren Begleitumstände in Asien lassen das aber auch gleich in einem anderen Licht erscheinen, ist akzeptiert. Du willst Hilfe? Bitte sehr:
http://www.ulrich-media.ch/...ownloads_ausgabe.php
http://www.pdf-x.de/
usw.

Wenn man aber mal genauer über die Ausgangsfrage nachdenkt, dann wird man feststellen, daß es gar nicht so einfach ist, aus InDesign eine PDF-Datei aus korrekten Druckdaten zu erzeugen, die NICHT X3-konform ist.
1. Die Trimbox ist definiert.
2. Der Überfüllungsschlüssel ist zumindest in Zusammenspiel mit Acrobat 7 auch kein k.o.-Kriterium mehr, da ja bei der Wandlung zu X3 im Preflight-Fenster ausdrücklich definiert werden muß, wie dieser einzustellen ist.
3. Fehlende Schriften werden zu Courier gewandelt und die wird eingebettet. Da stolpert der X3-Preflight auch nicht rüber. Die Schrift müsste schon beschädigt sein.
4. Wenn ich von CMYK- oder RGB-Bildern aus Photoshop mit Farbprofil ausgehe, dann ist auch das kein Problem mit den heutigen Komponenten.

Also eigentlich doch gar keine so schlechte Frage. Man kann natürlich alles verbiegen und verhunzen, um zu einem Präsentationsergebnis zu kommen, aber wie praxisgerecht wäre das? Verschlüsselung und Java-Scripte u.ä. kommen ja wahrscheinlich nur durch groben Unfug in ein PDF. Bliebe eigentlich nur noch das Thema Transparenzen und echte RGBs oder wie Christoph vorgeschlagen hat, auf der Basis von völlig falschen Distiller-Einstellungen zu arbeiten. Kann ja zu Demonstrationszwecken durchaus legitim sein.

Gruß


als Antwort auf: [#206195]

PDF/X-3 Testseite

daben
Beiträge gesamt: 353

22. Jan 2006, 19:42
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #206379
Bewertung:
(4107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Rohrfrei,

ich bin so überhaupt nicht deiner Meinung.
Dies ist ein Forum. Menschen Fragen und hoffen auf eine Antwort. Manche suchen vorher, andere nicht. Manche stellen "Anfängerfragen" andere sind schon einen oder mehrere Schritte weiter. Aber eines haben wir alle gemeinsam, uns allen wurde schon mehrfach geholfen.

Wenn Du oder andere sich durch eine Frage "gestört" fühlen brauchst Du nicht zu antworten. Denn genau das steht doch jedem frei. Und immer den Finger zu heben und seine Mitmenschen belehren finde ich fehl am Platz.

Ich gehöre auch zu denen die nicht unbedingt vorher suchen und möchte dafür auch ungerne eine Moralpredigt.

Nichts für Ungut und bitte keine neue Diskussion lostreten ;-)

Guß Hans


als Antwort auf: [#206234]

PDF/X-3 Testseite

andrucha
Beiträge gesamt: 31

14. Jun 2006, 22:24
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #234571
Bewertung:
(3766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da stimme ich aben in Allem zu. Ich habe auch schon Fragen gestellt, wo ich mir später nur sagte: "wieso hast du nicht zuerst nach eventuellen Antworten gesucht". Dabei hätte ich diese Antworten vorher gar nicht verstanden.

Viele Beiträge behandelt hier zwar die gleichen Themen, aber auf einem Niveau, wo man als Anfänger einfach nicht mithalten kann. Dann stelle ich auch mal eine Frage in MEINEM Level und hoffe, dass mir auf dieser Ebene auch geantwortet wird.

LG

Andrucha


als Antwort auf: [#206379]

PDF/X-3 Testseite

farbauge
Beiträge gesamt: 844

15. Jun 2006, 16:25
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #234679
Bewertung:
(3721 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle,

wenn ich mich dann auch noch mal einmischen darf:

Rohrfrei hatte sich zuallererst gewundert, dass Helmut Seminare veranstalten will und offensichtlich einige sehr grundlegende Sachen nicht weiß.

Als früherer Leiter einer Fotoschule ist meine Meinung: niemand muss alles wissen, aber wenn man mit dem Angebot, andere Leute zu unterrichten, Geld verdienen will, sollte schon einiges stimmen.

Und wenn man dem Weblink in Helmuts Profil folgt, dann bietet er hier in Deutschland Kurse an (hat also mit Asien und Sprachproblemen erst mal gar nichts zu tun). Auf dieser Webseite ist zu lesen:

"Als Inhaber der Firma PrePress Schulungen bin ich autorisierter Instruktor für die Firma Heidelberg -, sowie bei der Bundesanstalt für Arbeit als berufliche Weiterbildungsstätte gelistet. Die Prüfung als "Adobe Certified Expert" habe ich mit Auszeichnung bestanden."

http://www.labcolor.de/

Also, wenn ihr mich fragt: ich wundere mich auch.

Gruß

Peter


als Antwort auf: [#234571]

PDF/X-3 Testseite

Yogi-I
Beiträge gesamt: 29

16. Jun 2006, 13:52
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #234818
Bewertung:
(3663 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin moin,

also ich habe mir nun auch mal die Seite von "laba, www.labcolor.de"
angesehen.

Da ich selber in dieser Branche als Techniker arbeite bin ich jedoch erschüttert...
Allein der Aufbau der Seite zeigt doch ziemlich deutlich, das der Gute
völlig ahnungslos ist. (zumindest kreativ betrachtet...)

Wer in diesem Bereich wirklich "professionell" tätig ist sollte auch in der Lage
sein ein zumindest vernünftiges Design zu erstellen. (wenn auch nicht das Rad neu erfinden)

Ich schließe mich allerdings meinen Vorrednern an... wenn dieser gute Mensch wirklich Kurse gibt... dann entschließe ich mich kurzfristig zu einer dezenten Ohnmacht.

Wozu machen wir eigentlich alle diverse langjährige Ausbildungen, schlagen uns mit Workflowtechnologien, Bild- und Grafikbearbeitungsprogrammen und verschiedenster Layoutsoftware rum, wenn dann da einer mit nem bunten Zertifikat wedelt
und SOLCHE Fragen stellt.

MFG

Yogi

"Unmögliches machen wir sofort, Wunder dauern etwas länger..."



P.S.: Ich weiß zwar auch nicht alles, bin dankbar für Tipps und Hilfe
aber soetwas regt mich auf.
Yogi

-"Die Wahrheit muss einem nicht gefallen, es ändert nur nichts daran, das es die Wahrheit ist."-


als Antwort auf: [#234679]

PDF/X-3 Testseite

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

16. Jun 2006, 14:14
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #234829
Bewertung:
(3658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

ich glaube, es reicht jetzt wirklich mit dem destruktiven aufwärmen dieses alten threads. ich mach hier zu.

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#234818]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB