[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF aus Power Point

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF aus Power Point

UK
Beiträge gesamt: 498

22. Dez 2003, 15:04
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(1544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

wir bekommen PDF Dateien die aus Power Point erstellt wurden!!
Die umwandlung der Farben ist nicht richtig, (auch die Schrift ist farbig) so das ein Kollege diese in Illustrator bearbeiten muß. Gibt es eine möglichkeit aus Power Point ein druckbares PDF zu erstellen???

und tschüss
HARRY
X

PDF aus Power Point

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

22. Dez 2003, 16:16
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #63331
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Direkt nicht. Ein PDF aus Powerpoint ist am schnellsten mit dem PlugIn Quite a Box of Tricks aufbereitet. Wenn keine SmoothShades drin sind, dann geht es auch mit den Enfocus-Produkten.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122


als Antwort auf: [#63325]

PDF aus Power Point

UK
Beiträge gesamt: 498

22. Dez 2003, 16:38
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #63335
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Schrift setzt sich aus C-100 und M-70 zusammen. Kann man das in Quite a Box of Tricks oder PitStop global ändern, oder muß man jede Zeile einzeln anfassen. Wie in Illustrator? Geht das mit farbigen Hintergrund auch, Y-60 und M-5??

und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#63325]

PDF aus Power Point

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

22. Dez 2003, 16:56
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #63338
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harry,

der Text kann nicht in 100%C und 70%M vorliegen. Wenn er das tut, dann hat bereits im Vorfeld eine Farbraumtransformation stattgefunden, denn alle Office-Produkte können eigene Seitenelemente ausschließlich im RGB-Farbraum ausgeben.

Wenn Sie also das originale, unbearbeitete PDF in Acrobat öffnen und mit Hilfe von Enfocus PitStop Pro prüfen würden, dann würden Sie erkennen, dass die farbigen Texte und Rasterflächen allsamt in RGB-Farben vorliegen.
Selbstverständlich ist sowohl in Quite A Box Of Tricks als auch in Enfocus PitStop Pro eine globale RGB-nach-CMYK-Transformation möglich. Wichtig ist hierbei immer zu beachten, dass im Allgemeinen Vektor- und Bildobjekte mit Hilfe unterschiedlicher Strategien gewandelt werden sollten.

Um den schwarzen Text in den Griff zu bekommen sollte man am besten die Ausgabe aus den Office-Programmen mit Hilfe eines korrekt konfigurierten Adobe PostScript-Treibers bewerkstelligen (in dem man RGB-Grau und RGB-Schwarz als echtes Grau und echtes Schwarz ausgeben kann). Alternativ können in Quite A Box Of Tricks und Enfocus PitStop Pro spezielle Modi aktiviert werden die den Sonderfall R=G=B erkennen und ebenfalls in neutrales Grau bzw. Schwarz wandeln.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#63325]

PDF aus Power Point

UK
Beiträge gesamt: 498

22. Dez 2003, 17:19
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #63344
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Robert,

der Text liegt in RGB vor und soll nun in C-100, M-70, Y-0, K-0 geänert werden. Ohne das ich jede Zeile anfassen muß. In PitStop mußte ich jede Zeile anfassen. Global in schwrz ändern funktionierte, aber nicht in C-100, M-70, Y-0, K-0.
Genau so mit den Flächen.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#63325]

PDF aus Power Point

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

22. Dez 2003, 17:47
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #63350
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harry,

auch an Sie der gut gemeinte Ratschlag: Wenn Sie Ihr Enfocus PitStop Professional wirklich optimal einsetzen wollen, dann lassen Sie sich mal einen Tag lang von einem Profi in die Bedienung und Handhabung einweisen. Auch wenn es "nur" ein Acrobat Plug-In ist, haben Sie es hier mit einem hochkomplexen und, richtig eingesetzt, sehr mächtigen Werkzeug zu tun. Wer nur im Selbststudium darin herumklickt wird dies wahrscheinlich nie entdecken.

Für Ihre Aufgabenstellungen gibt es mindestens zwei mögliche Lösungsansätze:

1) Klicken Sie eines der falsch eingefärbten Textelemente mit dem blauen PitStop Auswahlwwerkzeug an. Gehen Sie dann ins Acrobat "Barbeiten"-Menü in die Funktion "PitStop Globale Änderung anzeigen". Klicken Sie in der linken Fensterhälfte auf "Auswahlfarbe - Füllung" um die Textfarbe zu übernehmen und geben Sie rechts unter CMYK die gewünschte Farbe an. Unter "Anwenden" bestimmen Sie den Umfang der globalen Änderung und abschließend klicken Sie dann auf "Übernehmen". Dies ändert alle Objekte, welche die Ausgangsfarbe aufwiesen in die definierte CMYK-Farbe.

2) Alternativ können Sie ein falsch eingefärbtes Textelement mit dem PitStop "Ähnliche Objekte auswählen" Werkzeug markieren (verbirgt sich hinter dem normalen Auswahlwerkzeug). In dem sich öffnenden Dialogfenster aktivieren Sie nun alle Objektattribute die bei der Suche nach ähnlichen Objekten berücksichtigt werden sollen. So z.B. "Füllung - Farbe" und "Text". Ein Klick auf "Ähnliche Objekte auswählen" selktiert nun alle Textobjekte auf der Seite, die die selbe Füllfarbe aufweisen. Nun können Sie im PitStop Inspektor die neue gewünschte CMYK-Farbe zuweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#63325]

PDF aus Power Point

UK
Beiträge gesamt: 498

22. Dez 2003, 17:59
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #63351
Bewertung:
(1541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Robert,

vielen Dank für die Hilfe!

Habe PitStop noch in der Demo Version. Muß meinen Chef überreden das er die Vollversion kauft. Anfang nächsten Jahres steht ein Seminar für Acrobat 6 an. Dort soll auch PitStop behandelt werden.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#63325]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022