[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF für Siebdruck

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF für Siebdruck

olvradam
Beiträge gesamt: 249

4. Apr 2005, 00:06
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(11537 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich muss PDF-Daten für den Siebdruck abgeben, finde aber im Vorfeld kein vernünftiges ICC-Profil zum Softproofen. Es ist auch noch nicht klar, welche Druckerei den Zuschlag bekommt, so dass ich über keine individuelles Druckerei-Profil verfüge.

Gibt es eine Art Standard-Profil wie etwa ISO Coated für den Offsetbereich? Verhält sich der Siebdruck bei Separieren von RGB nach Siebdruck ähnlich wie beim Separieren von RGB nach Offsetdruck?

Hat jemand sogar ein Siebdruckprofil zur Hand, das er mir zu Verfügung stellen kann?


Liebe Grüße

Oliver
X

PDF für Siebdruck

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19116

4. Apr 2005, 09:00
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #156812
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,

du könntest erwähnen, das wir das Thema teilweise schon durchgeackert haben:
http://www.hilfdirselbst.ch/...1&topic_id=31991

Sonst müht sich hier gleich noch mal jemand mit den ganzen Siebdruck Grundlagen ab... Da ist es doch für alle leichter, wenn man das nur ergänzt oder auch revidiert, anstatt alles noch mal abzuhandeln.

Beim PDF gilt durch die evtl. vorkommenden opaken Farben, das die Ansicht _ohne_ überdruckenvorschau eher nach dem endgültigen Ergebnis aussieht, als ohne.

Was die Separation angeht, so glaube ich nicht das es da was verbindliches von der Stange gibt. Das Druckverfahren ist etwas extrem, da es in Sachen erster druckender Punkt,Rasterweite und Zuwachs eher den Ergebnissen der unteren Qualitäten im Offsetdruck entspricht (Wie z.B. Zeitung), bei der Intensität der Druckfarben aber locker über allem anderen anzusetzen ist, da durch die im Siebdruck möglichen enormen Schichtdicken extreme Pigmentmengen auf den Bedruckstoff gebracht werden können.

Nicht so einfach. Ich würde mit PDFs fr die Druckerei wirklich erst anfangen, wenn die feststeht und du von denen erfahren hast, was sie brauchen.

MfG

Thomas

--------------------------------------------
Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, das auch weiterhin zu können: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
--------------------------------------------


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

winitwo
Beiträge gesamt: 6

9. Apr 2005, 15:16
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #158337
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

durch Zufall (google.de) – auf der Suche nache Informationen über die Standardisierung des Siebdrucks – bin ich auf euer Forum aufmerksam geworden.

Vorab meine Empfehlung an olvradam: liefere der Siebdruckerei "offene Daten". Bilder würde ich mit einem ISOcoated-Profil versehen lassen. Und liefere ein farbverbindlichen Proof mit Medienkeil (z.B. FOGRA/Ugra) mit. So bist auf der sicheren Seite. Die Siebdruckerei wird dann i.d.R. – nach Erfahrung – die Bilddaten aufbereiten. Wobei man sich im Klaren sein muss, dass man mit Siebdruckfarben nicht unbedingt den Farbraum des Offsetdrucks erreicht. Außerdem kennst du wahrscheinlich auch die "druckerei-spezifischen" Überfüllungsvorgaben nicht, oder? Die variieren nämlich – je nach Maschine und Bedruckstoff – schnell zwischen 0,3 und 1 mm (!). Weit entfernt von jedem Trapping aus dem Offsetbereich (Verpackungsdruck mal außen vor gelassen). Außerdem stehen sich Farben beim Über- und Unterfüllen manchmal in einem anderen Verhältnis gegenüber, als man das aus dem standardisierten Offset kennt. Ein standardisiertes Profil gib es meines Wissens nach im Siebdruck nicht (noch nicht).

Kurz zu mir: Ich (37, IHK Industriemeister Druckvorstufe) bin als JuniorBetriebsleiter in einer mittelständischen Sieb- und Digitaldruckerei (50 Mitarbeiter) tätig. Hier bin ich – bis zur mittelfristigen Übernahmen der Betriebsleitung – für die Abteilungen Druckvorstufe und Digitaldruck zuständig. Ich habe über 17 Jahre Erfahrung im Bereich Druckvorstufe/Offsetdruck und bin vor ca. zwei Jahren in den Sieb- und Digitaldruck gewechselt.

Ich versuche nun seit Wochen auch einen gewissen Standard im Bereich Siebdruck/Colourmanagement im Unternehmen zu installieren. Im Bereich Digitaldruck haben wir das relativ schnell und sicher geschafft – aber da steht am Ende der Prozesskette ja auch eine "standardisierte" Druckmaschine. Im Siebdruck verhält sich das leider etwas anders und viel schwiriger – dort sind so viele verschiedene Parameter, die sich nicht einfach so standardisieren lassen.

Sollte jemand in diesem Bereich mehr – oder auch andere – Erfahrung gemacht haben, würde ich mich über einen regen Informationsaustausch sehr freuen.

Gruß aus Köln, Deutschland


+++ DAS LEBEN FINDET EINEN WEG +++


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4869

9. Apr 2005, 15:38
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #158340
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und willkommen bei HdS.
Danke für die Infos aus der Praxis. Aber Du glaubst sicher nicht, dass im Forum "PDF in der Druckvorstufe" dein Hinweis, offene daten an die Druckerei zu geben unkommentiert bleiben wird? ;-)
Die von Dir angesprochenen Anpassungen, die die Druckerei machen muss, differieren doch technisch nicht von denen der Offsetdruckerei.
Bilddaten werden angepasst und Überfüllungen eingerechnet.
Auch der Offsetdrucker freut sich über einen verbindlichen Proof (mit Medienkeil).
Das kann man auch im PDF, aber man hat die Zusätzlichen Vorteile des PDF.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
---------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

winitwo
Beiträge gesamt: 6

9. Apr 2005, 17:18
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #158348
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

upps, dass Forum hatte ich über google.de erreicht – wenn dass ein PDF-Forum ist, dann hab ich mich wohl vertan. Wollte nur auf die Frage geantwortet haben.

Die gewünschten Anforderung differieren – in manchen Fällen sogar gewaltig – von den Offset-Anforderungen. Z.B. Überfüllungen, die am Ende mehr sind als nur eine "überdruckende" Linie. Wenn er die Anforderungen kennt und diese im PDF hinterlegt – kein Problem. Aber es schien mir, als ob er so etwas noch nicht gemacht hat (Zitat: Gibt es eine Art Standard-Profil wie etwa ISO Coated für den Offsetbereich? Verhält sich der Siebdruck bei Separieren von RGB nach Siebdruck ähnlich wie beim Separieren von RGB nach Offsetdruck?) Und die Separation wird hier nicht sein einzige Problem bleiben. Mit einem ISOcoated-Proof kann er der Druckerei aber zeigen, was er haben will und "wo die Reise hingehen muß" – und die Druckerei hat eher Erfahrungswerte als verbindliches Siebdruck-Profile. Das sind zumindest meine Erfahrungswerte. Und dann Bilder im pdf zu editieren und die gewünschten Überfüllungen anlegen – dazu braucht es glaube ich schon mehr als Acrobat und PitStop. Aber möglich ist es in der Tat! Man kann aber doch auch in einem pdf-Forum darauf hinweisen, dass .pdf in diesem Falle nicht unbedingt die beste Lösung ist. Es sein denn, es handelt sich um das "Es gibt nichts besseres als .pdf-Dateien"-Forum ;O)

Ich gebe dir natürlich recht: eine Siebdruckerei würde sich über eine "fertige Pdf-Datei" sehr freuen. Eine Offsetdruckerei hingegen freut sich glaube ich nicht mehr so wahnsinnig – die setzt so was heute voraus. Ich hatte eher das Gefühl, dass Oliver noch gar nicht in diesem Bereich tätig war – und da wollte ich ihm einfach den sichereren Produktionsweg aufzeigen.

Versteh mich nicht falsch: Ich bin seit 1999 ein Verfechter der PDF-Technologie – und nicht umsonst "zertifizierter Adobe CS-Dienstleister".

Hast du viel Erfahrung mit ICC-Profilen und der Überfüllung von pdfs für den Siebdruck – da wäre ich sehr interessiert dran.

Gruß, winitwo

+++ DAS LEBEN FINDET EINEN WEG +++


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

olvradam
Beiträge gesamt: 249

9. Apr 2005, 17:51
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #158359
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

danke für Deine ausführlichen Tipps. In der Tat habe ich nur wenige Erfahrungen, wenn es um *Raster*bilder und Hart-PVC im Siebdruck geht :-))


Liebe Grüße

Oliver



als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

winitwo
Beiträge gesamt: 6

9. Apr 2005, 18:01
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #158363
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver – gern geschehen.

Wenn du mir mal ein screenshot von deinem Druckmotiv mailen willst, dann kann ich dir vielleicht mehr dazu (und zu Hart-PVC) sagen.

Die Daten wrden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Aber noch ein genereller Tipp: egal, welche Siebdruckerei deine Daten verdruckt – setz dich im Vorfeld einfach mal mit dieser Druckerei in Verbindung. Jede Druckerei beantwortet deine Fragen lieber im Vorfeld, als nachher mit den Daten rumzuhampeln ;O)

Gruß, winitwo

+++ DAS LEBEN FINDET EINEN WEG +++


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

olvradam
Beiträge gesamt: 249

9. Apr 2005, 18:26
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #158368
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

danke für Dein Angebot. Für welche Druckerei arbeitest Du denn? Du kannst mir dies auch mailen: [email protected]


Liebe Grüße,

Oliver


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

9. Apr 2005, 22:19
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #158385
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,
ich glaube, dass der Thomas damit mich gemeint hat ;o) << Sonst müht sich hier gleich noch mal jemand mit den ganzen Siebdruck Grundlagen ab... >> War Unterwegs, aber meine Kommentar bleibt nicht aus dazu ;o)

Also eine Siebdruckprofil ist sozusagen das hier:
http://www.certifiedpdf.net/...e500c324f&id=611
Halten tue ich davon nur soviel, dass es endlich eine Anfang gibt (ohne Druckstandart) ;o)
http://www.hilfdirselbst.ch/...2&topic_id=25924

<<Es ist auch noch nicht klar, welche Druckerei den Zuschlag bekommt, so dass ich über keine individuelles Druckerei-Profil verfüge. >>

Glaube ich kaum, dass Sie Dir individuelle Profil geben können, welche es kann sollte die zuschlag erhalten ;o) (auf die Nachfrage wird´s heissen nehmen sie den Euroscale Coated)

Auch nach meinem wissen: es gibt keine Profile die als Standart zu gebrauchen sind. Dieser von Enfocus, ist vielleicht dafür zugebrauchen, um zu sehen, was überhaupt eine sehr gute Druckei (warscheinlich mit eine Zylinderdruckmaschine) in der Lage wäre an Farben zu reproduzieren.(Aber Flachbett Siebdruckmaschinen oder Textildruckmaschinen etc.. produzieren anderen TWZ und Farbdichte als eine Zylinder .)

Eine Proof oder Farbausdruck zu schicken wäre angebracht, da sehr viele Siebdruckereien nicht so mit den Farbmanagment haben :o(

Eine richtig erstelle pdf oder eps sollte, denke ich, gehen (manche haben nur Freehand manche nur Corel etc.. solche wollen auch keine pdfs haben). Wichtig ist bei den Daten, dass Schriften und Pfaden als Vektor vorhanden sind und nicht als Pixel (durch die groben Rasterung, ca bis 28 lpcm, würden die Kanten verpixelt).
Gruß Sándor
PS.: wundere Dich nicht wenn Du in der nächsten Zeit vermehrt Spam bekommen wirst ;o)
@Winitwo Bei Körperdruck könnte ich eine Überlapung von 1mm vorstellen, bei PVC Folien sollte die Traping allerdings nicht über 0,1 - 0,3 mm sein, bei eine größe von DIN A2, sonnst würde ich schnell die Druckerei wechseln.


als Antwort auf: [#156800]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 9. Apr 2005, 22:35 geändert)

PDF für Siebdruck

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4869

10. Apr 2005, 00:09
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #158396
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo winitwo,
zu deinem Posting habe ich eine Menge zu sagen ;-) :

> Die gewünschten Anforderung differieren – in manchen Fällen
> sogar gewaltig – von den Offset-Anforderungen. Z.B.
> Überfüllungen, die am Ende mehr sind als nur eine
> "überdruckende" Linie.
Da sind wir einer Meinung, das ist klar!

> Wenn er die Anforderungen kennt und diese im PDF hinterlegt
> – kein Problem.
Das verstehe ich nicht! Gehst Du davon aus, dass man beim Erstellen eines PDFs Einstellungen zu Überfüllungen und Farbanpassungen machen MUSS? Das ist nicht so! Als "zertifizierter Adobe CS-Dienstleister" weißt Du sicher, dass Überfüllungen mit geeigneten Mitteln, also Trapping Software, im PDF besser gemacht werden kann als in so manchem Layoutprogramm. Selbstverständlich hast Du recht, wenn Du sagst, dass der Kunde sicher nicht weiß, welche Anforderungen der Drucker an z.B. Überfüllungen hat. Aber wie Du zu der Schlussfolgerung kommst, deswegen offenene Daten zu verlangen, ist mir nicht klar.

> Und dann Bilder im pdf zu editieren und die gewünschten
> Überfüllungen anlegen – dazu braucht es glaube ich schon mehr
> als Acrobat und PitStop.
Richtig, aber das würde ich von einer Druckerei, auch Siebdruckerein erwarten im Jahre 2005

> Aber möglich ist es in der Tat! Man kann aber doch auch in einem
> pdf-Forum darauf hinweisen, dass .pdf in diesem Falle nicht
> unbedingt die beste Lösung ist. Es sein denn, es handelt sich
> um das "Es gibt nichts besseres als .pdf-Dateien"-Forum ;O)
Kann man schon, es muss einem nur klar sein, dass, wie ich schon sagte, dass nicht unbeantwortet bleiben wird ;-)

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
---------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

10. Apr 2005, 09:53
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #158404
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,
" > Und dann Bilder im pdf zu editieren und die gewünschten
> Überfüllungen anlegen – dazu braucht es glaube ich schon mehr
> als Acrobat und PitStop.
Richtig, aber das würde ich von einer Druckerei, auch Siebdruckerein erwarten im Jahre 2005 "

Ich denke, dass Deine Erwartungen für die meiste Siebdruckereien zu hoch liegen ;o) In der Praxis sieht es nählich so aus das kaum eine Siebdruckerei seine Filme selber erstellt, daher auch die Unwissenheit in sachen ausgabe. Ich schätze, dass min 20% nicht mal weiss welche Rasterweite und Winkelung Moireefrei einsetzbar ist.
Eine einsatz von Trapigsoftware, im Siebdruckerei, habe ich in den 15 Jahren, wo ich mit Siebdruck zu tun habe, noch nicht erlebt ;o(
Eine offene Datei ist nicht die Lösung, aber ich erlebe immer wieder, dass die Agenturen oder Kunden pdf´s die nicht zugebrauchen sind abliefern, daher finde ich den wunsch nach offene Daten nicht abwegig, für die jenigen die damit umgehen können ;o)
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4869

10. Apr 2005, 10:16
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #158405
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sándor,
ich will auf dem Thema nicht rumreiten.
Aber wenn das Problem ist, dass Siebdruckereien, oder deren Dienstleister, die die Filme machen, keine Ahnung von Trapping haben, in wie weit ist es dann besser offene Daten als PDFs zu liefern?

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
---------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#156800]

PDF für Siebdruck

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

10. Apr 2005, 10:33
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #158406
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Chris,
wie ich gemerkt habe heisst es bei vielen, dass in der pdf keine Vektoren mehr vorhanden sind, nur Pixels. So gibt es keine Möglichkeit mehr mit eine Layout Programm die überfüllungen erstellen. Allerdings sehe ich auch ein (weiter oben empfahl ich ja auch pdfs), dass die Druckereien die mit offene Daten umgehen können, können es auch mit gute pdf´s.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#156800]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/