[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

mkuenster
Beiträge gesamt: 677

24. Feb 2016, 12:54
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(7110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

von mehreren ID-Dokumenten, die ich ursprünglich nur für den Druck (einfarbig schwarz) eingerichtet habe, sollen nun zusätzlich auch interaktive PDFs erstellt werden.

Die InDesign-Dokumente sind vom Text her unterschiedlich, aber ansonsten volkommen gleich aufgebaut. Trotzdem bekomme ich während des PDF-Exports bei einem die Warnmeldung "Das Dokument verwendet den CMYK-Farbraum..."

Ich würde nun gerne wissen, wodurch diese Warnung veranlasst wird?

Gruß
Michael
X

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18794

24. Feb 2016, 14:20
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #547346
Bewertung:
(7053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mkuenster ] Ich würde nun gerne wissen, wodurch diese Warnung veranlasst wird?


Wenn in ID nichts zu finden ist, würde ich das Druck PDF zu Rate ziehen und mal mit Acrobat Pro auf die Suche nach CMYK Objekten gehen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#547345]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

24. Feb 2016, 14:36
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #547347
Bewertung:
(7041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...oder in den verschiedenen Indesign-Dokumenten den jeweiligen Transparenzreduzierungsfarbraum prüfen.


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#547345]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18794

24. Feb 2016, 15:14
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #547349
Bewertung:
(7011 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ulrich Lüder ] ...oder in den verschiedenen Indesign-Dokumenten den jeweiligen Transparenzreduzierungsfarbraum prüfen.

Kommt der auch, wenn gar keine Transparenzen vorkommen?

Wenn in dem einen Dokument CMYK als TFR (TransparenzFüllRaum) vorgegeben gewesen wäre, müssten alle andern ja auf RGB stehen und das hätte bei einem rein Schwarzen CMYK OI auf dem Weg zum Druck PDF deutlich mehr Probleme verursacht.

Oder denke ich da jetzt falsch rum?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#547347]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

24. Feb 2016, 15:21
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #547350
Bewertung:
(7002 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Ulrich Lüder ] ...oder in den verschiedenen Indesign-Dokumenten den jeweiligen Transparenzreduzierungsfarbraum prüfen.

Kommt der auch, wenn gar keine Transparenzen vorkommen?


habe jetzt nichts ausprobiert, vielleicht ist nur in einer Datei eine Transparenz?

Ich bin nur mal (vor Jahren, danach habe ich es mir "gemerkt") in eine ziemlich fiese Falle gelaufen:

Ein Preflight in Acrobat meldete nur CMYK und/oder Graustufen-Objekte, soweit also alles klar und in Ordnung, weil er dementsprechend nicht bei RGB anschlug, allerdings war der Transparenzreduzierungsfarbraum RGB und das vertrug sich dann durchaus reklamationswürdig leider nicht mit anschliessender Verrechnung transparenter Situationen ;-)

EDIT: vielleicht kann Michael die Meldung, die er erntet, mal ausschreiben?


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#547349]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 24. Feb 2016, 15:24 geändert)

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2694

24. Feb 2016, 15:38
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #547351
Bewertung:
(6974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde PDFs, die in erster Linie am Bildschirm benutzt werden sollen, beim Export rigoros nach sRGB konvertieren. Da sollte normalerweise nichts drin hängenbleiben, was CMYK ist.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#547345]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

24. Feb 2016, 15:50
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #547352
Bewertung:
(6966 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Konvertiert werden aber nur Objekte, das ist ja das fiese daran, eben nicht der Reduzierungsfarbraum.

Was natürlich entsprechende Transparenzen voraussetzt um unglücklich zum Tragen kommen zu können...

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#547351]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 24. Feb 2016, 15:55 geändert)

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18794

24. Feb 2016, 16:05
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #547355
Bewertung:
(6936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Ich würde PDFs, die in erster Linie am Bildschirm benutzt werden sollen, beim Export rigoros nach sRGB konvertieren. Da sollte normalerweise nichts drin hängenbleiben, was CMYK ist.

Grundsätzlich stimme ich dir da zu, aber ...


... nach meiner Erfahrung sehen CMYK Web PDFs wegen fehlendem oder falsch parametriertem Colormanagement in den PDF-Viewern oft deutlich besser (sprich den Druckversionen ähnlicher) aus, als die RGB Versionen, erst recht wenn Geräteneutral gearbeitet wurde.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#547351]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

24. Feb 2016, 16:50
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #547359
Bewertung:
(6880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mkuenster ] Ich würde nun gerne wissen, wodurch diese Warnung veranlasst wird?


schau doch mal ob in der Seitenpalette bei dem entsprechenden Dokument das kleine grauweisse KaroMuster an einem Druckbogen auftaucht, dann sind dort Transparenzen verwendet.

Da Du die Datei ursprünglich für den Druck erstellt hast, ist davon auszugehen, daß Dein Transparenzfüllraum/Reduzierungsfarbraum auch CMYK ist. Werden nun für interaktiven Export alle Objekte in RGB gewandelt, verträgt sich das nicht mit CMYK-Reduzierungsfarbraum, weil auch mittlerweile in RGB gewandelte betroffene Objekte dann im anderen Farbraum miteinander verrechnet würden bei einer eventuellen Reduzierung. Davor wird ausdrücklich gewarnt.

Die Meldung, die ich ernte, ist diesbezüglich eigentlich ziemlich selbst erklärend, siehe screen anbei...

Ulrich


als Antwort auf: [#547345]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 24. Feb 2016, 16:57 geändert)

Anhang:
screen interaktiver Export.pdf (59.4 KB)   Meldung Warnung.png (32.0 KB)

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

mkuenster
Beiträge gesamt: 677

25. Feb 2016, 07:09
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #547371
Bewertung:
(6669 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich glaube nun, den Grund gefunden zu haben, warum bei dem einen Dokument die Meldung kommt:

Auf einer Seite ist eine Grafik im ai-Format platziert. Die ist schwarz/weiß, hat also keine farbigen Bestandteile. Sie hat aber einen Verlauf, der über die Deckkraft eingerichtet war.

Nachdem ich den Verlauf auf unterschiedliche Tonwerte von schwarz geändert habe, kommt die Meldung nun nicht mehr.

Seltsamerweise hat die betreffende Seite in der Seitenpalette von InDesign keine Kennzeichnung, dass eine Transparenz enthalten ist.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#547359]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2694

25. Feb 2016, 07:26
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #547372
Bewertung:
(6660 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Michael Pabst ] Ich würde PDFs, die in erster Linie am Bildschirm benutzt werden sollen, beim Export rigoros nach sRGB konvertieren. Da sollte normalerweise nichts drin hängenbleiben, was CMYK ist.

Grundsätzlich stimme ich dir da zu, aber ...


... nach meiner Erfahrung sehen CMYK Web PDFs wegen fehlendem oder falsch parametriertem Colormanagement in den PDF-Viewern oft deutlich besser (sprich den Druckversionen ähnlicher) aus, als die RGB Versionen, erst recht wenn Geräteneutral gearbeitet wurde.


Hallo Thomas,

ich habe nach gefühlter statistischer Häufigkeit mit profilierten sRGB-PDFs die besten Erfahrungen gemacht, wenn auf nicht kalibrierten Bildschirmen in Office-Umgebungen betrachtet wird. Bei CMYK-PDFs gibt es deutlich häufiger Rückfragen, die auf merkwürdige Farbdarstellungen beim Betrachter zurückzuführen sind. Ebenso gibt es weniger Irritationen, wenn der Kunde sich diese sRGB-PDFs ausdruckt.

Wobei ich selten das zu sehen bekomme, was der Kunde bei sich sieht. Ich will aber Farbdiskussionen vermeiden, die auf eine unzulängliche oder sogar völlig falsche Darstellung beim Kunden zurückzuführen sind. Dabei bewege ich mich mit dieser Verfahrensweise offenbar in ruhigem Fahrwasser. Mag sein, dass das bei anderen Workflows anders sein kann.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#547355]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

25. Feb 2016, 11:21
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #547387
Bewertung:
(6579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mkuenster ] Auf einer Seite ist eine Grafik im ai-Format platziert. Die ist schwarz/weiß, hat also keine farbigen Bestandteile. Sie hat aber einen Verlauf, der über die Deckkraft eingerichtet war.


Via copy+paste von ai-Objekt(en) oder platzieren eines ai-Dokuments in Indesign?

Bei letzterem zeigt mir die Seitenpalette Transparenz an, aber nur, wenn in den zugehörigen Bedienfeldoptionen auch das entsprechende Häkchen gesetzt ist. (siehe screen weiter oben)

Via copy/paste wird die Deckkraft gleich in Werte umgemünzt, die Transparenz (Deckkraft) sozusagen bereits reduziert, dann kommt beim Export aber auch kein Warnhinweis mehr


CS5.5 auf MacOS 10.5.8

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#547371]

PDF interaktiv und Farbraum-Warnung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18794

25. Feb 2016, 11:22
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #547389
Bewertung:
(6579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Wobei ich selten das zu sehen bekomme, was der Kunde bei sich sieht. Ich will aber Farbdiskussionen vermeiden, die auf eine unzulängliche oder sogar völlig falsche Darstellung beim Kunden zurückzuführen sind. Dabei bewege ich mich mit dieser Verfahrensweise offenbar in ruhigem Fahrwasser. Mag sein, dass das bei anderen Workflows anders sein kann.

In der Tat ist diese Methode nicht von der Hand zu weisen, da du in dem Fall alles richtig gemacht hast: Farben auf den 'üblichen/klasssischen' Farbraum gesetzt und das dazu passende s-RGB Profil mitgeliefert – so kann und sollte es perfekt klappen.

Bei mir ist es allerdings andersrum, ich komme irgendwo hin um mich um die Farben zu kümmern, und sehe gar schauderliches. Un das ist in den letzten Jahren zunehmend das folgende Szenario: Wide-Gammut Bildschirme mit Adobe-RGB Gamut oder gar noch größer, mit keinerlei Colormanagement in den Viewern (weder Browser noch PDF noch den anderen Programmen mit denen täglich gearbeitet wird). Da kann man über die vermurkste Graubalance bei un- oder fehlprofiliertem CMYK Material, fast glücklich sein.

Wenn diese Konstellation s-RGB Daten vorgesetzt bekommen, die nicht mittels Colormanagement auf diesen Gamut gedrosselt werden, ist alles quitschebunt mit brandigen Gesichtern. Bei CMYK Material greift demgegenüber oft eine interne Transformation die zu mindestens in Sachen Übersättigung deutlich glimpflicher mit den Farben umgeht.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#547372]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_08_21

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
09.09.2021 - 17.12.2021

Digicomp Academy, Zürich
Donnerstag, 09. Sept. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 17. Dez. 2021, 19.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von Publishing NETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: 6'300.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 18 Tage(ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch