[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Paginierung Spezialfall

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Paginierung Spezialfall

Michael Bader
Beiträge gesamt: 18

23. Aug 2004, 11:47
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

für eine buchproduktion möchten wir am unteren linken seitenrand fortlaufend beide seitenzahlen (gerade und ungerade) erscheinen lassen. das es eine buchreihe wird wäre eine automatisierte option sicherlich sinnvoll. ich habe das wie in der insdesignhilfe beschrieben gemacht, aber nun kommt das eigentliche problem:
sobald die seitenzahl der rechtesn seite über die mitte der linken seite heraus geschoben wird wechelt diese automatisch zur linken seitenzahl, obwohl ich sie mit einem textrahmen auf der rechten seite verknüpft habe. habe ich etwas falsch gemacht?
danke für ein feedback.
michael bader
X

Paginierung Spezialfall

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5170

23. Aug 2004, 12:50
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #104548
Bewertung:
(1041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

die automatischen Seitenzahlen definieren sich über einen Platzhalter. Je nachdem zu welcher Seite InDesign den Textrahmen zusortiert, wird dessen Seitenzahl im Textrahmen positioniert. Auf diese Weise ist es erst möglich, Seitenzahlen automatisch zu generieren. Für einen Verweis auf eine vorherige oder folgende Seitenzahl gibt es eigene Platzhalter, die von der aktuellen Seitenzahl 1 abziehen oder 1 addieren.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#104538]

Paginierung Spezialfall

typneun
Beiträge gesamt: 395

23. Aug 2004, 12:55
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #104549
Bewertung:
(1041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
aha! das kannte ich selber noch nicht: die variante und das problem. aber ich glaube, es liegt an der überlappung der textboxen. weshalb weiss ich aber auch nicht. wenn sich die boxen aber nciht berühren, dann klappts bei mir (Ind CS).

hier mal ein screenshot:
http://typneun.de/screenshots/ind_v01.gif

PS: habe grade gemerkt, dass ihr es ja genau andersrum machen wollt, aber nach mehreren versuchen hat siuch herausgestellt, dass es sich da genauso verhält. also: die textboxen nicht überlappen lassen.

oder hab ich das problem nicht ganz verstanden? (wär ja nicht das erste mal...) :)


als Antwort auf: [#104538]

Paginierung Spezialfall

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

23. Aug 2004, 14:10
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #104563
Bewertung:
(1041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
problem gelöst. die antwort aus freising war die richtige. lösung nr.1 hatte ich natürlich auch probiert. aber dennoch: herzlichen dank. ich bin begeistert.
michael


als Antwort auf: [#104538]
X

Aktuell

PDF / Print
IWS-Logo_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow