[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Pantone Problem

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Pantone Problem

Xhaust
Beiträge gesamt: 17

18. Okt 2004, 18:23
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(7690 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebes Forum,

ich hab ein Problem mit der Pantonefarbe 876 (das ist so eng goldschimmernder Braunton). Ich habe für eine Kundin eine Anzeige in ihren Farben gesetzt, diese wurde in einer Zeitschrift gedruckt und es soll laut ihrer Aussage (ich habe die Zeitung noch nicht gesehen) zu einer Farbverschiebung ins Grünliche gekommen sein.

Die Ganze Anzeige sollte eigentlich in 2c erscheinen, da aber die Zeitung in 4c gedruckt wird und ich mir die Arbeit erleichterte habe ich die PDF für die Druckerei in 4c erstellt.

Kennt sich jemand aus mit diesem Problem, was ist der einfachste Weg den ich gehen kann um für die nächsten Anzeigen keine Probleme aufkommen zu lassen.

Wo liegt der unterschied zwischen Pantone 876 C und Pantone 876 CVC .. ich habe nämlich dn Auftrag von meinem Vorgänger übernommen und seine Daten wechseln immer zwischen den beiden Varianten.

Was ist Pantone "solid to process EURO" (EC)? Kann ich mir damit vielleicht für den 4C-Druck behelfen? (Die Farbe sieht am Monitor heller aus) .. Leider kann ich bei Erstellung eines Duplexbildes im Photoshop nich die 876 auswählen .. sie existiert nicht)

ich bin echt pantoneabgenervt .. bitte helft mir

Vielen Dank im Voraus
Chris
X

Pantone Problem

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

18. Okt 2004, 18:37
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #116657
Bewertung:
(7682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Chris,
da bist du in die klassische Pantone Falle getappt.

Die Pantone Farben sehen im Fächer immer klasse aus. Wenn die auch in Sonderfarbe gedruckt werden, hat man eine gute Chance, dass die dann auch so kommen wie im Fächer (aber auch nicht immer, aber das ist ein anderes Thema)
Wenn man die dann aber als CMYK druckt, gibts meist feuchte Augen. Von Pantone gibt es jetzt einen Fächer, der die Töne zeigt, wie sie in 4c aussehen (http://www.pantone.co.uk/...%6F=4&%70%72=18)
Wenn man das sieht, und das ist ja die "Referenz" von Pantone, dann wird einem vieles klar.

Wenn eine Farbe in 4c gedruckt werden soll, ist es keine gute Idee diese aus dem Pantone oder HKS Fächer herauszusuchen (auch wenn das alle tun), denn man sucht in einem Farbpool, der überhaupt nicht erreichbar ist.

Lösung? Die gute alet Euroskala war mir da immer eine große Hilfe...

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#116656]

Pantone Problem

aportmann
Beiträge gesamt: 252

18. Okt 2004, 18:48
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #116660
Bewertung:
(7682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo chris

grundsätzlich liegt das problem daran, dass nicht alle pantonefarben (gemischt durch 8 grundfarben) in 4c (4 grundfarben) 1:1 widergegeben werden können.

je nach hersteller besitzt ein programm eine andere umrechnungstabelle, um annährend an die pantonefarbe in 4c zu kommen.

hier gibt es den beschriebenen pantonefächer «solid to process EURO». dieser zeigt je nach pantonefarbe beste 4c zusammensetzung.
nach meiner erfahrung ist es jedoch immernoch sinniger, sich in einem farbbuch den gewünschten 4c-wert herauszusuchen. somit hat man es selber in der hand, in welche richtung die 4c variante gleiten soll (z.b. eher rötlicher oder gelblicher usw).

um die pantonefarbe in einem duplexbild benutzen zu können musst du im duplexfenster die farbe anklicken und dann den button «eigene». hier stehen dir sämtliche sonderfarben zur verfügung, unter anderem auch deine gesuchte pantonefarbe.

hoffe, dir geholfen zu haben.

gruss

andi portmann

_____________________________________

konkret
visuelle kommunikation


als Antwort auf: [#116656]
(Dieser Beitrag wurde von Andi Portmann am 19. Okt 2004, 12:09 geändert)

Pantone Problem

hos
Beiträge gesamt: 37

19. Okt 2004, 07:04
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #116744
Bewertung:
(7680 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Chris

Dein Problem liegt darin daß Pantone-Farben sehr viel Weißpigmente enthält. Eine Farbe in 4c jedoch keine. Wie soll das vernünftig aussehen?
Pantone selbst hat einen Fächer herausgegeben in dem alle Farben sind die auch annähernd mit 4c erreicht werden. Und das sind leider nicht einmal ein Drittel der vorhandenen Farben.
Somit wirst du der ewig bastelnde bleiben, es sei denn dein Kunde setzt sich mir dir einmal hin und sucht sich in einem Farbwertebuch (in 4c gedruckt) eine entsprechende neue Farbe heraus.
Nur so kannst du einen einigermaßen wiederholbaren Workflow erreichen.

Gruß
Hans


als Antwort auf: [#116656]

Pantone Problem

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

19. Okt 2004, 07:23
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #116747
Bewertung:
(7680 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Chris

>Wo liegt der unterschied zwischen Pantone 876 C und Pantone 876 CVC
ich denke, dass ist dasselbe und steht beides für coated=gestrichen im Gegensatz zu u für uncoated. Es handelt sich also nur um eine differierende Schreibweise, die dazu geschaffen wurde, unsere Software zu verwirren, indem plötzlich zwei statt einer Sonderfarbe ausgegeben werden ... ;-)
Es scheint aber so, als ob cvc die ältere Bezeichnung ist, die nur noch in alten Versionen von Pantone-Tabellen auftaucht.

Uebrigens: in Photoshop7 findest du unter Pantonesolidcoated die nr. 876c ganz unten in der Liste. Lass Dich von den 4stelligen Nummern nicht verwirren, das sind nur Zwischenwerte. 876 ist also die "höhere" Nummer als 2476.

Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#116656]

Pantone Problem

Harald Hertel
Beiträge gesamt: 30

19. Okt 2004, 07:44
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #116751
Bewertung:
(7684 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vor allem reine Sonderfarben (HKS oder Pantone) lassen sich eben einfach nicht über die Skala darstellen. Wir hatten auch mal das Problem mit einem HKS-Orange. Der Kunde wollte die Kosten für die Zusatzfarbe sparen und wurde auf evtl. Abweichungen hingewiesen. Trotzdem hat er dann die Auflage reklamiert mit der Begründung, wenn man zum Mond fliegen könne, dann müsse man doch auch ein "schönes Orange" über die Skala drucken können.


als Antwort auf: [#116656]

Pantone Problem

aportmann
Beiträge gesamt: 252

19. Okt 2004, 12:12
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #116850
Bewertung:
(7680 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
du kannst die pantonenummer auch einfach im zahlenblock rechts auf deiner tastatur eingeben, somit entfällt das nervige suchen in der liste.

ausserdem ist vor allem bei duplexbildern zu beachten, dass die pantonefarbe im photoshop die exakt gleiche farbfeldbezeichnung hat wie im layoutprogramm. ansonsten werden sie auf verschiedenen farbauszügen ausgegeben (was in der 4c-variante natürlich nicht zutrifft).

andi portmann

_____________________________________

konkret
visuelle kommunikation


als Antwort auf: [#116656]
(Dieser Beitrag wurde von Andi Portmann am 19. Okt 2004, 12:15 geändert)
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022