[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

X-File
Beiträge gesamt: 148

24. Aug 2011, 09:27
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(7242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

weiß jemand ein Papier, das für Laserdrucker geeignet ist und keine (oder nur wenige) optische Aufheller enthält, ohne gleich komplett ins Gelb abzudriften?
Die Papierfarbe sollte nicht viel gelblicher sein, als die der bekannten Proof-Papiere.

Wir versuchen gerade, unsere Farblaser dahingehend einzumessen, daß die Ergebnisse optisch möglichst nah an unseren Proofs sind.

Ich bin für alle Tips dankbar!!!

Tschüß, schönen Tag... X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8
X

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6027

24. Aug 2011, 09:52
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #478747
Bewertung:
(7218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Tecco CS130


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#478746]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

24. Aug 2011, 09:55
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #478748
Bewertung:
(7213 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

Also nicht dass ich mir jetzt 100%ig sicher bin, was richtig blasse Farbtöne betrifft, aber bei "echten" Farben wird die Papierfarbe der unbedeutendste Parameter sein, den zu manipulieren Euch helfen könnte das Ziel zu erreichen:

Laserdruck ist doch tonerbasierend: Es wird somit eine opake, verschiedenfarbige "Speckschicht" auf das Substrat aufgetragen, hinter der die Substrat-Farbe komplett verschwindet und nicht wie beim Tintenstrahl dort eindringt.

Aber vielleicht liege ich insofern falsch, wenn jetzt helle Farb-Flächen doch noch Papierweiss durchscheinen lassen, weil sie nicht zur Gänze mit einer Farbschicht bedeckt sind.

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#478746]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

X-File
Beiträge gesamt: 148

24. Aug 2011, 10:30
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #478752
Bewertung:
(7192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Loethelm:
Vielen Dank für den schnellen Hint! Das schau' ich mir gleich mal an.

@Ulrich:
Ich weiß, was Du meinst, aber ganz so gering ist der Einfluß nicht.
Wir haben das Ganze bisher mit Standard-Kopierpapier versucht, sind aber nicht so nah an den Proofs, wie wir es gerne hätten.
Dann haben wir uns leihweise ein i1 mit UV-cut besorgt und damit waren die Farben komplett anders, speziell eben das Papierweiß und die hellen Töne. Das heißt auf jeden Fall, daß die Aufheller ziemlich mit reinspucken...


Wohlgemerkt: Wir wollen die "echten" Proofs NICHT ersetzen, daher muß es kein "Laser-Proofpapier" wie das EFI LaserProof sein (was wohl auch zu teuer wäre).
Aber bei den vielen Drucken im Vorfeld sollten diese natürlich trotzdem farblich etwas mit dem angestrebten Ergebnis zu tun haben :-)

X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#478748]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

X-File
Beiträge gesamt: 148

24. Aug 2011, 11:15
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #478755
Bewertung:
(7162 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Holla, ich habe gerade mal nach dem Tecco CS gesucht:

Tecco Laser CS115, 115gsm, DIN A3, 500 Blatt € 152,80
Tecco Laser CS130, 130gsm, DIN A3, 500 Blatt € 160,89

Ich fürchte, das werde ich nicht genemigt bekommen... :-(


X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#478752]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

Lorenz
Beiträge gesamt: 149

24. Aug 2011, 11:40
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #478758
Bewertung:
(7150 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aaaalso...

Billig wird die Sache nicht – aber erheblich günstiger als die "echten" Proofpapiere für Farblaserdrucker (vom Typ Tecco, Oris & Co) geht's schon. Zumindest einmal mit erheblich weniger optischen Aufhellern und den damit verbundenen Problemen, die Du beschreibst.

Eigentlich alle großen Papieranbieter haben sowas im Programm. Bei Mondi z.B. heißt's "Color Copy style" und bei Xerox "Colotech+ Natural White".

http://www.mondigroup.com/paper_new/DE/color_copy_professional/Produkte/Color%20Copy%20style/Produktbeschreibung/color_copy_style.aspx

http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=6&ved=0CGEQFjAF&url=http%3A%2F%2Fwww.caps-ag.ch%2Fimages%2Fcontent%2Fpapier%2Fpdf%2Fxerox_colotech_natural.pdf&rct=j&q=XEROX%20Colotech%2B%20Natural%20White&ei=h8ZUTsb9Ier74QTLj6mlBw&usg=AFQjCNGFa3tl4lPDmpJBLqCTtwA9Nzgzmw&cad=rja

(sorry zu letzterem hab' ich gerade keinen "öffentlichen" Link bei Xerox zur Hand. – zur Info sollte das aber reichen)

Und nein, spottbillige Kopierpapiere sind das nicht sondern eher die aufhellerfreien (oder -armen) Premiumfarblaserpapiere – bisweilen sogar einen Tick teurer als die "normale" Version (weil viel weniger nachgefragt). ABER eben auch WEIT; WEIT weg von den vorab zitierten Laserproofpapieren.

Und bevor jetzt die Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Proofs per Laser losgetreten wird: einfach mal 'ne Packung auf die Eignung für den speziellen Einsatzzweck testen :-)

Gruß,

Lorenz


als Antwort auf: [#478755]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

X-File
Beiträge gesamt: 148

24. Aug 2011, 14:12
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #478782
Bewertung:
(7116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lorenz,

ich vermute, das ist eher die Richtung, die wir brauchen.
Ich werde mir von den beiden Papieren mal ein Paket besorgen und etwas rumtesten.
Anschließend gibt's hier noch einen kleinen Erfahrungsbericht :-)

Vielen Dank auf jeden Fall für die Hinweise!


Bye... X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#478758]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

Lorenz
Beiträge gesamt: 149

24. Aug 2011, 14:58
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #478786
Bewertung:
(7091 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ x-file

Solche Papiere gibt's eigentlich bei allen Papierherstellern. Unser Einsatz ist ein offsetähnliches Papier bei dem wir keine Papierfarbsimulation benötigen und ziemlich nah an ebenjenen Offset (oder die dazugehörigen Proofs) rankommen.

Killerargument dafür ist neben dem Preis (im Vergleich zum ProofLaserpapier) der Wegfall der Papierfarbsimulation (die eben nur randabfallend Spaß macht und deshalb oft ausscheidet).

Viel Spaß :-)

Lorenz


als Antwort auf: [#478782]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

24. Aug 2011, 16:32
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #478792
Bewertung:
(7077 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Lorenz:
gibt es für die Papiere auch Standardprofile? Sorry, bin busy und keine Zeit selber zu googeln.

Ich bin auch dran am Thema in der Kombi EFI-Colorproof mit OKI-Anbindung. Out-of-the-box habe ich ein Druckergebnis, was völlig daneben ist. Der Ausdruck ist viel zu gelb im Vergleich zu einem echten Proof. Egal, ob ich bei Ziel "kein" oder "ISOcoated_v2" eingebe. Ein individuelles Profil habe ich noch gar nicht angefangen. Wollte erstmal sehen, wie das überhaupt so ist.

Vor allem möchte ich das EFI-RIP nutzen, um einen möglichst sicheren Ausdruck bezgl. Überdrucken zu erhalten. Das ist gegenwärtig so ein bisschen mein Steckenpferd, da ich über den direkten Weg vom Mac zum OKI in letzter Zeit einige Probleme hatte, wo der Ausdruck "Erscheinungen" zeigte, wo keine sind. Anschließende Tests mit den PDF-X-Ready und GWG-Charts ließen meine Haare zu Berge stehen, da praktisch auf direktem Weg jedes zweite Chart fehlerhaft ausgegeben wird. Ist auf einer Xerox aber auch so. Das können die internen RIPs einfach nicht. Das EFI-RIP hat damit überhaupt keine Probleme, weshalb ich es gerne nutzen möchte. Aber mit den zu gelben Ausdrucken macht das momentan auch keinen Sinn. Da ich weiß, dass du auch EFI hast, wäre ein schneller TIP im Bereich Farbeinstellungen hilfreich. Danke.

Gruß


als Antwort auf: [#478786]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

Lorenz
Beiträge gesamt: 149

24. Aug 2011, 17:22
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #478798
Bewertung:
(7062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@rohrfrei

das ist so 'ne sache mit farblaserpapier und profilen :-).

da gibt's noch mehr kombinationen als beim proofen mit tintenstrahlern – deswegen wirdst du, wenn überhaupt nur direkt beim rip und/oder papierhersteller chancen haben – bei efi gibt's zumindest für die tecco-papiere und den einen oder anderen oki-drucker profile. aber alle anderen drucker oder papiere bleiben aussen vor.

langer rede kurzer sinn: profil nebst linearisierung selber machen. weil es ja keinen trocknungszeiten und kaum gesamtfarbauftragsprobleme gibt (sind bei efi fast immer vorlimitiert um 400% tonermüll im fixierer zu verhindern) geht das auch sehr schnell - mit 'nem isis oder io bist du in 20-30 minuten durch :-)

wir haben hier immer wieder mal die azubis mit 'nem alten oki 9500 und xf üben lassen (weil das papier und der toner eben so fünstig sind im vergleich zu proofpapier und tinte) – die ergebnisse sind halt immer wieder was feines. wobei eben unser 9500er eben einfach mechanisch seine beste zeit schon hinter sich hat. sei's drum :-)

also: ran an den profiler...

gruss,

lorenz


als Antwort auf: [#478792]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

24. Aug 2011, 18:42
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #478805
Bewertung:
(7038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ne, dazu habe ich doch überhaupt keine Lust. Und daran bist du Schuld. Seit dem du mir den Spectroproofer empfohlen hast, nehme ich doch kein Messgerät mehr in die Hand. So weit kommt's noch. Da kann ich mir auch etwas besseres vorstellen.

Aber im Ernst, ich muss erstmal herausfinden warum das so tierisch gelb bei mir ist. Das ist wirklich eine enorme Abweichung, die ich keinem vorlegen kann. Also zumindest mit der Einstellung "keine" würde ich mir doch zumindest eine vergleichbare Darstellung vorstellen, wie direkt zum Drucker gesendet (also ohne EFI). Dachte du könntest mal einen Screenshot Posten von deinen Einstellungen als Starthilfe.

Gruß


als Antwort auf: [#478798]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

Lorenz
Beiträge gesamt: 149

24. Aug 2011, 21:09
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #478813
Bewertung:
(7008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@rohrfrei...

1) das mit dem extrem gelben Papierweiß ist den Papieraufhellern geschuldet. Du weisst aber schon, dass Du auch mit XF das Papierweiß eines x-beliebigen Ausgabeprofils ändern kannst? :-))) Das ist zwar nicht DER richtige Weg, aber für Deinen Weg vielleicht ein gangbarer. Ich denke mal das "b" wird Deine Lösung sein – Du siehst schon, dass Dein Papierprofil "quietschblau" ist. Screenshot hab ich nicht zur Hand.

Aber Moment mal – was willst Du denn überhaupt ändern, wenn Du gar kein EIGENES Papierprofil hast? Fehlt mir da was?!?

2) was den Spectroproofer angeht – der hat seine Berechtigung ist aber für sowas wie einen Nicht-EPSON-Drucker denkbar ungeeignet ;-).

Gruß,

Lorenz


als Antwort auf: [#478805]

Papier für Laserdrucker ohne optische Aufheller?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

25. Aug 2011, 10:19
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #478827
Bewertung:
(6940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
OK, war wohl gestern etwas spät. Du kannst meine Frage ignorieren. Hatte im Device ein völlig falsches Medienprofil drin. Sorry, für die Verwirrung.

Gruß


als Antwort auf: [#478813]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
23.11.2020 - 24.11.2020

Digicomp Academy AG, Luzern, St. Gallen, Zürich
Montag, 23. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 24. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-advanced

Veranstaltungen
23.11.2020 - 24.11.2020

Digicomp Academy AG, Basel und Bern
Montag, 23. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 24. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Mit After Effects können Sie visuelle Effekte und Animationen für Video, Web, DVD und Blu-Ray erzeugen. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen kennen und sehen inspirierende Anwendungsbeispiele, die Ihnen helfen, Ihre eigenen Ideen umzusetzen.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-after-effects-cc/kurs-adobe-after-effects-basic

Neuste Foreneinträge


Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Bilder exportieren

Satz für blinde bzw. seheingeschränkte Menschen

Mockup Alias Ebene erstellen

Preflight Ticket Signature Preflight.p12

Fußnote im Fließtext Fett dargestelllt?

Abbildungsunterschriften: Numerierung pro Kapitel neu

ExtendScript Toolkit CS6 - Fenster von 'suchen & ersetzen' erscheint nicht mehr

Grep suche nur erster Fund anzeigen

Spaltenfarben in Tabelle mit Script
medienjobs