[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

axelrose
Beiträge gesamt: 144

5. Mai 2006, 15:41
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1929 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo auch,

hat schon mal jemand ausprobiert, dem Notifizierungsskript
einer Print Queue Parameter mitzugeben?

Ich kriege das nicht hin. Habe ich z.B.:

var/settings/Printer Scripts/notify-test.pl arg1 arg2

konfiguriert, meldet die Print Queue nur lapidar

sh: line 1: /usr/local/helios/var/settings/Print Server/notify-test.pl arg1 arg2: No such file or directory

Ich kann mir weiterhelfen, weil ich ja serverseitig weiß, welche
Queue angestoßen wurde. Schöner fände ich es aber, wenn die
Parametrisierung in Helios Admin erfolgen könnte und nicht im
Skript hineinkodiert ist.

Gruß,
Axel
X

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

8. Mai 2006, 10:10
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #227627
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das notify Script ist immer ein Pfad zu einer ausführbaren Datei (steht auch so in der Doku).

Mit ES 3.1 war es aufgrund eine Bugs (!) möglich Parameter anzugeben, hatte aber Probleme mit Sonderzeichen bzw. Leerzeichen im Pfad.

Mit UB kann nun ein beliebiger Pfad angegeben werden, jedoch ist es nicht mehr möglich Parameter zu übergeben.

Also bleibt hier nur verschiedene Skripte aufzurufen oder jeweils ein "Miniskript" was das Hauptskript mit den entsprechenden Parametern aufruft.

GreatOm


als Antwort auf: [#227417]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

axelrose
Beiträge gesamt: 144

8. Mai 2006, 11:08
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #227641
Bewertung:
(1898 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Hinweis!

Dann bleibt mir nur der Weg, über den Skriptnamen an die Parameter
zu kommen.

script.pl
ln -s script.pl scripta.pl
ln -s script.pl scriptb.pl
...

Ich habe dann nur ein einziges Skript zu programmieren, daß sich
mit einfachen Perl Mitteln aus $0 den Parameter herausfischt.

Im speziellen möchte ich damit etwas nachrüsten, was mir bisher fehlt:
ein weiteres Preflight Profile für die Erzeugung von PDF/X-3 mit
pdfInspector. "a" und "b" wären dann die für PDF/X-3 notwendigen
verschiedenen Output Intents.

Gruß,
Axel


als Antwort auf: [#227627]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

8. Mai 2006, 11:40
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #227653
Bewertung:
(1893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Axel,

Antwort auf [ axelrose ] Dann bleibt mir nur der Weg, über den Skriptnamen an die Parameter
zu kommen.


Aufgrund Deiner Anfrage hab ich ein bisschen darüber nachgedacht, bzgl. erweitereter Parametrisierung einen Feature Request bei Helios einzureichen... und bin dann darauf gekommen, daß das Ganze auch seine Tücken enthält (erst gerade eben wieder in eine Situation gekommen wo beim Kunden vor Ort der Pfad zu einem scriptsrv-Skript anscheinend via Zwischenablage kaputtgemüllt wurde).

Ich glaube, es wäre sinnvoll, wenn Helios die Möglichkeit zusätzlicher Parametrisierung über das Setzen von Umgebungsvariablen ermöglicht. Von mir aus auch initial erstmal nur über das Setzen von Preferences je Queue, um das Ganze zu testen. Das hätte den Vorteil feinerer Granulierung bzgl. Skriptausführung und verhindert andererseits, daß bei Fehleingaben das Skript an sich ggf. überhaupt nicht ausgeführt wird.

Meinungen?

Thomas


als Antwort auf: [#227641]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

axelrose
Beiträge gesamt: 144

8. Mai 2006, 11:52
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #227657
Bewertung:
(1891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Klar, Parameter können u.U. von Übel sein.

Umgebungsvariablen fände ich nicht ganz so schön, weil die
nur für die Dauer eines Prozesses existieren.

Etwas in der Art wie:

prefvalue -k Printers/MyQueue/Uservalues/AxelsXtraProfile
prefvalue -k Printers/MyQueue/Uservalues/TextReportParameter
...

also einen eigenen Benutzerbereich pro Printqueue würde mir
am besten gefallen, evt. auch noch mit der Möglichkeit, diese
im Helios Admin zu editieren.

Noch eine andere Variante wäre, im spool/qmeta/<queue>
Bereich eigene Dateien abzulagern, als neben PDF_PROFILE
etwa noch PDFX3_PROFILE, etc.


Axel


als Antwort auf: [#227653]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

8. Mai 2006, 13:29
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #227689
Bewertung:
(1883 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Kaiser ] Aufgrund Deiner Anfrage hab ich ein bisschen darüber nachgedacht, bzgl. erweitereter Parametrisierung einen Feature Request bei Helios einzureichen...


Ich halte das für sinnvoll.

Beim ScriptServer kann man ja auch schon Parameter über das Environment übergeben. Wenn das auch bei den notify-Skripten gehen würde wäre es ein einheitliches Verhalten und eine meiner Ansicht nach sinnvolle Ergänzung.

GreatOm


als Antwort auf: [#227653]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

8. Mai 2006, 14:24
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #227710
Bewertung:
(1879 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Axel,

bzgl. Umgebungsvariablen wäre das ja in etwa identisch zu "privaten" Preferences, da das Spool-System (analog zum scriptsrv) ja dafür sorgt, dem aufzurufenden Skript jedes mal vorab das passende Environment samt gesetzer Variablen zu kredenzen (geht ja heute schon mit gesetztem "-x"-Parameter, wenn man Helios' lpr-Kommando benutzt).

Wenn mich nicht alles täuscht, steht uns demnächst ein aufgebohrter Helios Admins ins Haus, bei dem der scriptsrv schon komfortabler per GUI parametrisiert werden kann. Wäre eben schön, wenn dann noch sowas für Notification Scripts folgt.

Denn das Hantieren mit prefvalue und Konsorten ist eher was für einen handverlesenen Personenkreis.

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#227657]

Parametrisierung von Notifizierungs Skripten

axelrose
Beiträge gesamt: 144

11. Mai 2006, 11:51
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #228453
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Einverstanden.
Es wäre völlig in Ordnung, wenn ich für Notifizierungsskripte
Umgebungsvariablen vorgeben könnte. Damit kann ich dann
ohne Aufwand mein Skript so anpassen, daß es gleichzeitig als
Notifiz.skript und als Hotfolder Skript arbeiten kann.

Momentan behelfe ich mir mit dem Symlink Trick, um überhaupt
verschiedene Parameter an ein und dasselbe Skript weitergeben
zu können.

Axel


als Antwort auf: [#227710]
X