[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Pdf zurück konvertieren in Indesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Pdf zurück konvertieren in Indesign

HelenWien
Beiträge gesamt: 4

9. Okt 2019, 19:19
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(16394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bitte um Hilfe!

Ich bearbeite ein InDesign Dokument (sehr gross, 700 Seiten mit Text und Fotos) - das heißt ich mache Textkorrekturen. Zwischendurch erstelle ich immer wieder ein pdf des gesamten korrigierten Dokuments. Jetzt ist bei InDesign irgendetwas passiert und die Datei ist kaputt! Habe bereits eine Stunde mit dem Adobe Helpdesk gesprochen - scheint hoffnungslos. Es ist allerdings eine ältere Version des Dokumentes noch erhalten - mehrere Monate alt! Bevor ich jetzt in mühsamer Arbeit das InDesign und pdf Dokument abgleiche und alle verlorenen Korrekturen wieder neu einfüge - hier eine Frage. Kann ich die letzte pdf Version (nur ein paar Tage alt) zurück konvertieren??? Das wäre einfach SUPER - weiß jemand Bescheid??? - Das neue InDesign Dokument müsste allerdings genau wie ein "Echtes" weiter verarbeitet werden können..... Danke schon mal für jeden Hinweis!!!
X

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

9. Okt 2019, 19:40
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #572146
Bewertung:
(16384 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HelenWien,

ja, es gibt eine Möglichkeit – ein PlugIn von Markzware „PDF2DTP (PDF to InDesign)“.
Mehr Infos hier:

https://markzware.com/products/pdf2dtp/

Ich hatte das PlugIn noch nicht im Einsatz, habe aber früher sehr gute Erfahrungen mit dem PlugIn „Q2ID (Quark to InDesign)“ gemacht.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#572145]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Henry
Beiträge gesamt: 969

10. Okt 2019, 09:26
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #572152
Bewertung:
(16336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ...ein InDesign Dokument (sehr gross, 700 Seiten mit Text und Fotos) - das heißt ich mache Textkorrekturen. ... Es ist allerdings eine ältere Version des Dokumentes noch erhalten - mehrere Monate alt! ...

Da würde mich mal die jeweilige Dateigröße der beiden indd-Versionen interessieren - falls du dafür die Zeit hättest.

Gruß,Henry


als Antwort auf: [#572145]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

HelenWien
Beiträge gesamt: 4

10. Okt 2019, 17:44
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #572170
Bewertung:
(16256 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Henry, danke für deine Zeit.

Also das Indesign Dokument hat 482 MB und die pdf Version davon 3,2 GB.... hilft das weiter???

Grüße, Helene


als Antwort auf: [#572152]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Henry
Beiträge gesamt: 969

11. Okt 2019, 09:30
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #572185
Bewertung:
(16186 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und das vorherige, "mehrere Monate alte" ID-Dok (von dem würde ich mal eine Sicherheitskopie machen)?

-------------
Ich fürchte, bei einer Konvertierung der PDF zu ID (mittels des o.g. PDF2DTP oder des PDF2ID) würde zwar die Platzierung der einzelnen Text-/Grafikelemente auf den 700 Seiten möglicherweise gelingen, aber jegliche Struktur (wie Formatvorlagen/Verknüpfungen) und Textflüsse gingen verloren?!

Von solch "plötzlich defekten" ID-Doks hat man übrigens in den letzten 10/15 Jahren häufiger gelesen – verwunderlich, dass hier noch kein Betroffener gepostet hat?!


als Antwort auf: [#572170]
(Dieser Beitrag wurde von Henry am 11. Okt 2019, 09:31 geändert)

Pdf zurück konvertieren in Indesign

HelenWien
Beiträge gesamt: 4

13. Okt 2019, 12:30
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #572232
Bewertung:
(16072 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die Antwort.

Ich hatte eine Sicherheitskopie, die jedoch leider schon rund ein Jahr alt ist - zwar hatte ich vor ca.5-6 Wochen eine neuere Kopie gemacht, aber die ist "verschwunden". Wenigstens kann ich mit der altern Version arbeiten, aber das kostet mich bestimmt mehr als einen Monat, alles zu finden, was inzwischen geändert wurde. Das ist schon eine ziemliche Katastrophe und ich verstehe nicht, wie so etwas bei Indesign passieren kann!

Wenn bei der Konvertierung von pdf zu Indesign so ein Chaos entsteht, arbeite ich mich "lieber" mühsam durch die alte Version.

Bin etwas verzweifelt aber es gibt wohl keine Alternative.
Grüße von Helene


als Antwort auf: [#572185]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

HelenWien
Beiträge gesamt: 4

13. Okt 2019, 12:39
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #572233
Bewertung:
(16068 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Antwort. Abgesehen davon dass das Plugin EUR 199 kostet, was ich ja gerne in Kauf nehmen würde, aber damit habe ich ja keine Garantie, dass das funktioniert, zumal Henry folgendes anmerkt:

" (mittels des o.g. PDF2DTP oder des PDF2ID) würde zwar die Platzierung der einzelnen Text-/Grafikelemente auf den 700 Seiten möglicherweise gelingen, aber jegliche Struktur (wie Formatvorlagen/Verknüpfungen) und Textflüsse gingen verloren?!"

Das ist doch sehr riskant - hat sonst niemand damit Erfahrung?

Viele Grüße
Helene


als Antwort auf: [#572146]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

13. Okt 2019, 13:05
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #572234
Bewertung:
(16058 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Helene,

es gibt noch eine Alternative von Recosoft „PDF2ID“. Mehr Infos hier:

https://www.recosoft.com/products/pdf2id/

Hier gibt es eine Trial-Version, mit der man vermutlich nur eine begrenzte Zahl an Seiten konvertieren kann, aber zur Beurteilung der Qualität sollte das erst mal reichen.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#572233]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2770

13. Okt 2019, 15:06
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #572237
Bewertung:
(16032 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Helene,

PDF-Dateien vergleichen
so eine Funktion könnte vielleicht hilfreich sein.

Zitat Das ist schon eine ziemliche Katastrophe und ich verstehe nicht, wie so etwas bei Indesign passieren kann!


Hilft nachträglich wenig, aber so etwas kann zu jederzeit mit jedem Programm passieren.

Die Abstürze von InDesign beim Testen meiner Skripte mag ich gar nicht mehr zählen, und manche der erzeugten Situationen konnte ich durchaus auch ohne Skript erzeugen.

Es gibt daraus nur eine einzige Erkenntnis:

Regelmäßige Datensicherung in InDesign (ggf. auch per Skript) mit der Funktion sichern unter ....

Auch dann kann noch etwas schiefgehen, aber man hat das Bestmögliche getan, um einen Datenverlust und die damit verbundene verlorene Arbeitszeit zu vermeiden.


als Antwort auf: [#572234]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

drerol74
Beiträge gesamt: 508

13. Okt 2019, 15:23
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #572238
Bewertung:
(16028 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Helene,

die oben schon erwähnten Markzware bieten auch ein »DTP File Recovery Service« an. Ist eventuell ein Versuch wert:

https://markzware.com/...le-recovery-service/

Schöne Grüße
Roland


als Antwort auf: [#572233]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Quarz
Beiträge gesamt: 3555

13. Okt 2019, 15:44
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #572240
Bewertung:
(16021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Helene,

ergänzend zu dem Beitrag von Werner hier
2 'Startupscripte'.

Das Script von Martin Fischer speichert
ein Dublikat Deiner Datei in einem Ordner
'Versionen'.
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P322494.html#322494

Das Script von Gerald Singelmann schreibt
Dir zusätzlich eine idml-Datei.
http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=426103#426103

Damit bist Du auf alle Fälle für die
Zukunft gerüstet.


Gruß Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |



als Antwort auf: [#572237]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19354

14. Okt 2019, 10:06
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #572254
Bewertung: ||
(15907 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und wenns nicht das ID Design himmelt sondern irgendwas anderes?

Wer so arbeitet, nämlich ohne regelmäßige automatisierte Backups, der ist, so leid es mir tut, selbst schuld.

Es kann immer was schiefgehen, sowohl vom Rechner, als auch von der Software oder auch vom Anwender (siehe 'verschwundene' Kopie).

Am Mac z.B. ist es wahrlich kein Problem, ne USB Platte von ein, zwei TB anzustöpseln und Time Machine einzurichten.


als Antwort auf: [#572240]

Pdf zurück konvertieren in Indesign

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2770

14. Okt 2019, 11:09
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #572258
Bewertung:
(15893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
Zitat Am Mac z.B. ist es wahrlich kein Problem, ne USB Platte von ein, zwei TB anzustöpseln und Time Machine einzurichten.

Unter Windows ist das auch nicht schwieriger, aber ist dieses Sicherungsverfahren wirklich gut?
Wieviel Versionen werden aufgehoben, und die Dateien werden "ohne Sichern unter ..." immer weiter aufgebläht und unzuverlassiger.
Das Multisave-Funktion in meinem Projecthandler sichert z. B. die zehn letzten Versionen einer Datei mit "Sichern unter ..." bevor dann die älteste Version überschrieben wird.
Aber auch das entbindet den Anwender nicht davon, die Sicherungskopien von Zeit zu Zeit zu überprüfen, sonst kann es vorkommen, dass man im schlimmsten Fall defekte Dateien sichert.


als Antwort auf: [#572254]
X

Aktuell

PDF / Print
enfocus_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow