[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Pergamentpapier glätten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Pergamentpapier glätten

discovery
Beiträge gesamt: 5

2. Feb 2021, 08:57
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(3755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen
Ich bestreiche Pergamentpapier bzw. Transparentpapier mit einer lichtempfindlichen Emulsion. Dadurch wellt und kräuselt sich das Papier ziemlich unkontrolliert. Nach der Trocknung sollte es völlig flach sein, um es in einem UV-Belichter zusammen mit einem Negativ zu belichten. Hat jemand eine Idee, wie ich das Transparentpapier wieder völlig flach hinkriege? Zumal, es muss ja nach der Belichtung wieder in Bäder (Entwickler, Fixierung, Wässerung) und nochmals getrocknet und geglättet werden.
X

Pergamentpapier glätten

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2790

2. Feb 2021, 10:27
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #578559
Bewertung:
(3724 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo discovery,

ich nehme mal an, das Verfahren dient zur Herstellung von Bildern, die im Durchlicht betrachtet werden sollen.

Ich kann nicht beurteilen, wie empfindlich die Emulsion nach dem Auftragen ist. Evtl. käme eine klassische Trockenpresse in Frage, evtl. auch Kaltpressung, Könnte eine auf die Emulsionsseite aufgelegte Klarsichtfolie eine Pressung ermöglichen ?

Schau mal hier auf dieser Seite, ob sich daraus ein praktikables Verfahren ergibt:

https://analoge-fotografie.net/...itiv/baryt-trocknen/

Außerdem solltest Du überlegen, ob Transparentpapier das geeignet Medium für diesen Zweck ist. Es käme auch eine matte blickdichte Kunststoffolie in Frage.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#578556]

Pergamentpapier glätten

discovery
Beiträge gesamt: 5

2. Feb 2021, 10:36
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #578562
Bewertung:
(3714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter

Danke für deine Antwort. Ich gehe der Sache gerne nach.

Wenn ich das Bild bzw. Foto auf das Transparentpapier übertragen habe (das könnte auch ein dünnes, durchscheinendes Gampi-Papier sein), dann werde ich auf der Rückseite desselben Blattvergolden. Dadurch ergibt sich auf der Vorderseite ein spezieller Effekt, denn das Gold schimmert durch das Transparentpapier.

Die Emulsion ist nicht hitzeempfindlich, aber sie sollte nicht zu lange nach dem Auftragen belichtet und entwickelt werden. Schon nach 24 Stunden ergibt sich ein erheblicher Kontrastverlust.

Gruss
discovery


als Antwort auf: [#578559]