[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

PINK HOPPER
Beiträge gesamt: 3

18. Okt 2018, 12:29
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(4556 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

um es vorweg zu schicken: Ich habe noch nicht auf CC 2019 upgedated - das kann also mein Problem nicht sein :-).



Hintergrund

Messebauer benötigt druckfähige Dateien, um von mir freigestellte Produkte eines Kunden groß auf die Messewand zu drucken (bzw. erst drucken, dann bekleben).

Produktfotos wurden fotografiert, ich habe sie mit PS freigestellt und dann als psd (zur Sicherheit mit allen Ebenen), tif (für Druck in cmyk) und png (für Webanwendungen und Präsentationen) mit transparentem Hintergrund gespeichert.



Das Problem

Die Messewände (einzelne Bahnen) habe ich mir in InDesign CC 2018 angelegt, um mehrere der freigestellten Produkte als druckfähiges pdf (PDF/X-3:2002) zu speichern.

Zuerst habe ich die Objekte als transparente TIFs platziert (weil für mich Newbie Druck = CMYK und besser TIF als png :-) ). Hat (fast) gefunzt. Denn als ich die TIFs (mit abgespeicherter Transparenz) in ID platzierte und der Drucker die erste Bahn ausdruckte, war mein Freisteller mit einem weißen Hintergrund hinterlegt. Das war deshalb zu sehen, weil die Bahn einen Weiß/Grau-Verlauf auf die komplette Höhe hat. In meiner psd-Datei waren keine Ebenen vorhanden, die das Problem hätten verursachen können. Wenn auch für dieses Problem jemand eine Lösung hat, immer her damit. Ich habe es nach stundenlangem googeln nicht herausfinden können und mir rennt die Zeit davon.



Die Notlösung

Mit dem Drucker kam ich überein, ihm jpegs mit 300 dpi zur Verfügung zu stellen. Das hat bei allen Bahnen außer zweien prima funktioniert. Nur bei jenen, die jew. ein Objekt beinhalten, wo ich grafisch nachhelfen musste, macht mir das Endprodukt einen weißen Streifen quer durchs Bild. Bei meinem Beispiel (s.u.) wurde die Naht der zwei miteinander verklebten Komponenten nachgebaut, da schlecht zu sehen und Kunde wollte es so sichtbar haben. Ich also einen Pfad gezogen, bissl breiter gemacht mit "Kontur füllen", Formebene gerastert und als separate Ebene belassen. Genau in dieser Höhe dieser Ebene macht mir das Endprodukt den weißen Streifen. Es MUSS also daran liegen. Ich mir gedacht, ok, lege ne zweite psd an, die ich zur Not versauen kann, alles auf eine Ebene reduziert (mit Transparenz)... gleiches Resultat. (Für mich) Merkwürdig. Einzig, was den Streifen hat schmaler im Endformat (jpeg) werden lassen war, dass ich beim Export aus InDesign in ein jpeg von CMYK auf RGB umgestellt habe. Er ist aber immer noch da. Also wer immer mir diese Zusammenhänge erklären kann, den schlage ich für den Nobelpreis Physik oder Logik vor :-).



Anmerkungen

Ich bin kein gelernter Grafiker, Setzer o.ä., wie der ein oder andere schon vermuten wird :-). Ich weiß nicht wie es sich genau beim Platzieren von psds in einer InDesign-Datei verhält (was es für einen Unterschied macht, anstatt per TIF), Übersatzdrucksimulation, etc. Daher bitte keine blöden Kommentare warum ich es so mache, wie ich es mache, ich habs nie anders gemacht und mir selbst beigebracht und es hat bisher auch immer funktioniert. Ich suche nach Lösungen und nicht nach blöden Kommentaren. Also DANKE an alle, die mir WIRKLICH helfen wollen und mir Tipps geben können.



Sollte ich wichtige Infos, die zur Lösung beitragen könnten, vergessen haben, bitte melden. Der Drucker wartet auf eine Antwort von mir. Wäre leider eilig.



PS-Vers. 19.1.6 20180808

System WIN 10 64-Bit
X

Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

18. Okt 2018, 13:09
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #566938
Bewertung:
(4532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herzlich willkommen Pink Hoper,


Zuuu viel Text mit zu wenig sachdienlichem Inhalt.

So, den blöden Kommentar hast du schon mal. Du hast dir ja nur solche verbeten, die auf deine autodidaktischen Arbeitsmethoden abzielen.

Zum Thema:
Kann es sein, dass der Pfad, der dir als Nahtersatz gedient hat, irgendwie als Freistellungspfad im Bild interpretiert wird?


als Antwort auf: [#566935]

Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

PINK HOPPER
Beiträge gesamt: 3

18. Okt 2018, 13:13
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #566939
Bewertung:
(4525 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lösung eben selbst gefunden. In der Photoshop-Datei eines Objekts waren mehrere ebenen ausgeblendet. Klickt man das Objekt (Rahmen)in InDesign nun mit rechter Maustaste an und lässt sich die "Objektebenenoptionen" anzeigen, einfach alle einblenden, schon funktionierts. Oh Mann...

Trotzdem DANKE an alle, die sich bisher dazu (wie auch ich) den Kopf zerbrochen haben :-)


als Antwort auf: [#566935]

Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

PINK HOPPER
Beiträge gesamt: 3

18. Okt 2018, 13:15
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #566940
Bewertung:
(4524 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

danke für den Hinweis, den ich leider zu spät gelesen habe. Ja, es war auch ein Pfad, den ich auch in PS wieder gelöscht habe und alles auf eine Ebene reduziert hatte. Leider auch ohne Erfolg. Aber die "Objektebenenoptionen" in ID waren es, die geholfen haben.

Kurz genug? ;-)


als Antwort auf: [#566938]

Photoshop CC 2018 weißer Streifen nach Export

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

18. Okt 2018, 17:24
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #566952
Bewertung:
(4473 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Perfekt!


als Antwort auf: [#566940]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow