[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

compactmedia
Beiträge gesamt: 20

28. Jan 2008, 16:36
Beitrag # 1 von 24
Bewertung:
(12067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo werte Mitstreiter,

leider kann ich EINIGE Dateien (Webdesign-Daten - daher relativ klein) die gestern noch zu öffnen waren, heute nicht mehr öffnen. Es ist mir völlig unklar, wieso einige Dateien aus dem gleichen Ordner funktionieren und andere wiederum nicht. Erkenne keine Systematik dahinter! Vor einigen Tagen hatte ich ein ähnliches Problem mit PS CS3, habe es aber aus Zeitgründen anders regeln müssen (Mit einem Präsentations-jpeg weitergearbeitet).

Nun weiss ich mir aber keinen Rat mehr! Folgende Meldung kommt, nachdem ich das offensichtlich zerschossene .PSD-Dokument öffnen möchte:

"Der Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, weil diese Datei nicht mit dieser Version von Photoshop kompatibel ist."

Bitte was? CS3-Dokument nicht kompatibel mit CS3?

Hattet ihr ähnliche Phänomene? Bitte um schnelle Hilfe, weil ich die Sch...PSD-Daten in die Programmierung geben muss!

- Reminder: Es handelt sich um die Windows-Version!
- Unter Mac konnte ich die Datei leider nicht öffnen, weil wir CS3 noch nicht für OSX laufen haben.
- CS2 öffnet die Datei ebenfalls nicht - weder unter XP noch unter OSX!
- Alle Schriften sind geschlossen zur Vorsicht, falls es an einer Schrift liegt.

Besten Dank für Eure Ratschläge und Gruß aus HH
Hier Klicken X

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 809

28. Jan 2008, 17:26
Beitrag # 2 von 24
Beitrag ID: #333693
Bewertung:
(12049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe vier oder fünf unlesbare CS2-PSD-Dateien. Man riet mir, die Dateien an den Adobe-Support zu senden. Da jede über 100 MB wiegt, funktioniert dies eher über den Postweg. Und ich hab es noch nicht losgeschickt.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#333679]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

compactmedia
Beiträge gesamt: 20

29. Jan 2008, 09:13
Beitrag # 3 von 24
Beitrag ID: #333811
Bewertung:
(12012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

Du hast also ein ähnliches Problem... Naja, wenigstens bin ich nicht allein damit. Dachte schon, dies tritt nur bei meiner Konfiguration auf! Schade, dass keiner näheres weiss.

Was machen wir nun? Zu Adobe schicken kommt nicht in Frage - da warte ich ja ewig!

Wäre schön, wenn doch noch der eine oder andere hier eine andere Lösung weiss!

Gruss aus HH


als Antwort auf: [#333693]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

gpo
Beiträge gesamt: 5518

29. Jan 2008, 13:01
Beitrag # 4 von 24
Beitrag ID: #333880
Bewertung:
(11992 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

du hast leider nix gesagt...WAS und WIE diese Daten sind???

PSD? und viel Ebenen? irgendwelche Objekte drin Smart, Droplets, Scripst?

zum änderen...
wie ist dein PS konfiguriert???

Bist du als ADMIn drin oder User, liegen die Daten auf einem server?

und ...hat dein PS genug ofder zuviel RAM...eine Auslagerung auf zweiter Platte?

und auch...zurücksetzen der Prefs?
( ginge mit Strg+Alt+Shift, beim Start?)
Mfg gpo


als Antwort auf: [#333811]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

compactmedia
Beiträge gesamt: 20

29. Jan 2008, 13:23
Beitrag # 5 von 24
Beitrag ID: #333888
Bewertung:
(11984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo,

danke für Deine Antwort!

- ich erwähnte in meinem Text, dass es sich um .PSD-Dateien handelt!
- Klar gibt es diverse Ebenen (Frontend-Layoutstadium!)
- Alles "klassische" gerenderte Ebenen ohne Smartobjects etc.
- Als User eingeloggt
- PS hat 2 Gig Ram zur Verfügung, naja, wahrscheinlich weniger.
- Daten lagen bei Auftreten des Problems auf Server, dann auf lokale HD kopiert - leider ohne Erfolg. Dachte auch schon, dass es am Server/Protokoll liegen könnte. Die Daten waren offensichtlich schon VOR dem Kopieren auf meine HD im Eimer.
- PS-Reset wurde bereits gemacht - ohne Erfolg.
- Arbeistvolume ist D:\ (genug Platz)
- Startvloume ist C:\ (genug Platz)

Kannst Du mit diesen Angaben mehr anfangen?

Danke für die Hilfe,

Gruss aus HH


als Antwort auf: [#333880]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 17815

29. Jan 2008, 15:37
Beitrag # 6 von 24
Beitrag ID: #333918
Bewertung:
(11959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vorsicht, dass hier nichts durcheinander gerät!

Frank hat CS2 PSD Dateien, die sich nicht öffnen lassen, bei Compactmedia geht es aber um CS3.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#333888]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Bernhard Katein
Beiträge gesamt: 336

29. Jan 2008, 16:40
Beitrag # 7 von 24
Beitrag ID: #333945
Bewertung:
(11944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo compactmedia,

... das offensichtlich zerschossene .PSD-Dokument ...

es ist bisher nicht klar hervor gegangen, ob du diese betroffenen Dateien mit anderen Programmen getestet hast. Lassen sich diese PSD-Dateien vielleicht in Illustrator oder InDesign öffnen oder platzieren?
Klingt vielleicht blöd, aber alles ist möglich. So kann wenigstens der Fehler eindeutig begrenzt werden.

Freundliche Grüße
Bernhard
-


als Antwort auf: [#333679]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

compactmedia
Beiträge gesamt: 20

29. Jan 2008, 16:46
Beitrag # 8 von 24
Beitrag ID: #333952
Bewertung:
(11941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Bernhard,

ja, ok... stimmt - das habe ich gestestet und leider nicht erwähnt! Also Illustrator öffnet und Indesign platziert anstandslos. Insofern konnte ich wenigstens via Indesign an die Ebenen heran und diese nach dem Platzieren über die Zwischenablage nach PS kopieren.

Eine Krücke, die mich etwas weitergerbracht hat - das Problem allerdings nicht löst.

Gruss,


compactmedia


als Antwort auf: [#333945]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Bernhard Katein
Beiträge gesamt: 336

29. Jan 2008, 17:28
Beitrag # 9 von 24
Beitrag ID: #333975
Bewertung:
(11924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo compactmedia,

da geb ich dir recht - eine Lösung ist das nicht. Offenbar hatte es beim Speichervorgang ein Problem gegeben und es wurden Dateiinformationen beschädigt, die PS CS3 braucht, die anderen Anwendungen aber nicht. Hatte einen ähnlichen Fall auch mal mit Photoshop 6, obwohl der sonst sehr stabil lief.
Es scheint in deinem Fall auch fraglich zu sein, ob eine Neuinstallation hilft. Da dein Problem schon mal auftrat, könnte es vielleicht auch am Serverlaufwerk liegen.

Gruß
Bernhard
-


als Antwort auf: [#333952]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

29. Jan 2008, 17:41
Beitrag # 10 von 24
Beitrag ID: #333981
Bewertung:
(11919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

könnte man mal eine solche Datei sehen?

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#333679]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 809

29. Jan 2008, 21:06
Beitrag # 11 von 24
Beitrag ID: #334024
Bewertung:
(11893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würd gerne eine ins Netz stellen, jedoch sind meine ob ihrer Größe wie erwähnt für den heutigen Betrieb eine Zumutung. Da ich sie mit keinem Programm auf- bzw. platziert bekomme, kann ich sie auch nicht verkleinern. Sie werden als psd-Datei angezeigt, jedoch ohne Vorschau. "Konnte den Vorgang nicht ausführen, weil dies kein gültiges Photoshop-Dokument ist" lautet der PS-Text dazu.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#333981]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

29. Jan 2008, 21:37
Beitrag # 12 von 24
Beitrag ID: #334030
Bewertung:
(11886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ähm, mir ging es auch mehr um die PSDs von compactmedia, die ja "Webdesign-Daten - daher relativ klein" sind.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#334024]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 17815

29. Jan 2008, 22:56
Beitrag # 13 von 24
Beitrag ID: #334041
Bewertung:
(11865 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,
Antwort auf [ F.F. ] Ich würd gerne eine ins Netz stellen, jedoch sind meine ob ihrer Größe wie erwähnt für den heutigen Betrieb eine Zumutung.


Die hochgeladene Datei (im 2. Versuch, ich vermute du hast beim ersten Versuch das Uploadfenster zu früh geschlossen), ist kein .PSD sondern ein Canon RAW.

Warum da PSD dran steht, und warum es hier als 188,1MB Datei auftaucht ist mir noch recht schleierhaft. Fakt ist aber, dass allein das umbenennen von 218D.psd nach 218D.tif, das Teil geöffnet hat.

Zu sehen ist allerdings nicht wie angekündigt eine Wand, sondern ein Strauch mit weißen Blüten:
http://www.richard-ebv.de/.../HDS/FF-218D-PSD.jpg

Kommt dir das bekannt vor?

Was allerdings den Rest dieses Trums von Datei angeht, hab ich noch nicht die Musse gehabt, mir das genauer anzusehen.

Ich vermute einfach mal durcheinander im Filesystem, sprich unter dem Namen deiner PSD Datei ist ein RAW gelandet, das eben namentlich und von der Filegröße so tut als sei es was anderes.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#334024]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 29. Jan 2008, 22:57 geändert)

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

compactmedia
Beiträge gesamt: 20

30. Jan 2008, 17:56
Beitrag # 14 von 24
Beitrag ID: #334211
Bewertung:
(11811 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernhard,

leider kann ich die PSD-Datei aus Diskretionsgründen (Verpflichtungserklärung zur Geheimhaltung unterschrieben!) nicht zur Verfügung stellen. Zu blöd, dass das Problem auch gerade bei diesem Kunden auftreten musste.

Allerdings hat sich heute etwas neues getan: "Frisch" bearbeitete PSD-Dateien vom gleichen Kunden, die ich von Grund auf neu unter PS CS2 erstellt habe, sind EBENFALLS NICHT MEHR ZU ÖFFNEN! (Beim Öffnen gleicher Dialog wie oben beschrieben).

Nun geistert hier der Begriff "DLL-Dateien kaputt" herum. Man munkelt, es könne evtl. daran liegen, dass PS CS3 und PS CS2 sich evtl. nicht miteinander auf einer Platte vertragen... Keine Ahnung, ob das so möglich sein kann.

Unser Sysadmin wird morgen PS CS3 von der Platte putzen und dann nochmal PS CS2 komplett neu aufsetzen. Vielleicht ist das ja ein Weg...

Ich werde berichten!

Danke erstmal an alle und bis morgen dann!

compactmedia


als Antwort auf: [#334030]

Photoshop CS3 WinXP zerstört Dateien - Dateien nicht zu öffnen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 17815

30. Jan 2008, 18:36
Beitrag # 15 von 24
Beitrag ID: #334213
Bewertung:
(11802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ compactmedia ] Unser Sysadmin wird morgen PS CS3 von der Platte putzen und dann nochmal PS CS2 komplett neu aufsetzen. Vielleicht ist das ja ein Weg...


schlechte Idee!

1. würde ich herumhören, ob es anderswo Probleme mit gleichzeitig auf einem Rechner vorhandenen PS CS2 und CS3 gibt. Mir ist nichts bekannt.

2. würde ich mal in die kaputten Dateien hineinsehen.
Bei F.F. steht zu vermuten, das ein Restore die Dateiintegrität zerstört hat, s das Plattenbereich angeblich mit Daten belegt sind, die dort nicht wirklich sind, Sprich aus den 180MB an PSD, habe ich 10 RAWWs der Canon 5d herausoperieren können und noch ein paar KB an undefinierbarem Datenmüll.


3. Das mit der Geheimhaltung ist blöde, aber wohl nicht zu ändern.
Allerdings sollte man das Augenmerk eh in eine andere Richtung lenken, wenn es nur mit Dateien aus einer quelle auftaucht. Alternativ kannst du ja mal eine Solche Datei nach dem ersten Sichern in allen Ebenen mit Schwarz oder weiß oder einer Störungsstruktur versehen, oder reichlich unscharf machen - Hauptsache Bildinhalt unerkennbar - aber von der Ebenen Struktur unverändert (evtl. noch eine Ebene durch einen Text ersetzen oder ergänzen, so das man beim öffnen ne Chance hat, zu erkennen, wann man es mit regulärem Bildinhalt und wann mit Datenmüll zu tun hat.) und das ganze dann unter neuem Namen für eine 'Zurschaustellung' zu sichern.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#334211]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/

Hier Klicken