News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Photoshop Druckzuwachs bei Papierstoffklassen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Photoshop Druckzuwachs bei Papierstoffklassen

jamsi
Beiträge gesamt: 34

2. Dez 2002, 14:32
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, bin neu hier und bräuchte einen profi für druck. Wenn ich Bilder für Prospekte scanne und in photoshop bearbeite und die auf glänzendes papier (bilderdruck) gedruckt werden sollen, was muss ich einstellen in den farbvoreinstellungen und was kann ich für angaben aus der druckerei erwarten. mir ist in Photoshop 6 nur bekannt Standard für Europa, also auch Euroscale Coates v2, bei Graustufen Dot Gain 15%. was sage Dot Gain 15% eigentlich aus? kann mir jemand helfen?
X

Photoshop Druckzuwachs bei Papierstoffklassen

gpo
Beiträge gesamt: 5518

2. Dez 2002, 20:25
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #18293
Bewertung:
(1987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi....

wenn du schon soweit gekommen bist.....und dein Hanbuch da nicht mehr hergibt.....

wäre nun ein Gang zu deinem Drucker ganz sinnvoll!

Die müssen auch je nach Papierklasse diverse Einstellungen/ICC-ICM Profile...vornehmen. Dazu kommt, die können dir das vor Ort vorführen, das erhöht die Trefferquote.
Mfg gpo


als Antwort auf: [#18251]

Photoshop Druckzuwachs bei Papierstoffklassen

Conny
Beiträge gesamt: 2914

4. Dez 2002, 17:00
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #18486
Bewertung:
(1987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

vielleicht ein bisschen grundsätzliches. Da ich nicht davon ausgehe, dass immer bei der selben Druckerei gedruckt wird und das mitunter zu heftigen Druckunterschieden dann führt kann ich Dir sagen wie ich das mache.
Mit der Grundeinstellung Euroscala, gestrichen liegst Du ersteinmal nicht falsch, dennoch verfolge ich da die ehemals Lithographischen Werte, was dann wie folgt eingestellt wird.
Statt in der Auswahl ein vorgegebenes Farbscaling zu nehmen gehe ich auf eigenes CMYK und stelle dort dann Euroscala, gestrichen ein. Der Farbzuwachs müsste sich dann automatisch auf 9% einstellen. Beim Schwarzwert stelle ich dann 80% und beim Gesamtfarbenaufbau 360% ein. Das war es eigentlich dann schon. Übrigens für CMYK-Bilder sind die anderen Einstellungen zu vernachlässigen.
Wenn Du nun ein Bild in den Farbraum hineinbringst müsste das Bild auch ohne Schwarz schon zu erkennen sein. Schwarz liefert dann nur die Tiefe des Bildes.
Sollte der Druck dann einmal schneller verwirklicht werden kannst Du den Gesamtfarbauftrag wieder herunterziehen (weniger Farbe, schnellere Trocknung und somit kann das Druckprodukt eher weiterverarbeitet werden) allerdings solltest Du Schwarz dann auch wieder auf 100% bringen. Im Extremen Fall kannst Du sogar versuchen einen Unbuntaufbau einzustellen bei dem dann die Farben nur minimal (wo eben notwendig) reingerechnet werden. Diese Methode benutzt man z.B. für Landkarten, weil dann der Drucker leichter eien Passer hinbringen kann.
In Jedem Fall schliese ich mich aber meinem Vorposter an, dass Du solche Dinge auch mit Deinem Drucker besprechen kannst.
!!! Vorsicht übrigens bei den Farbspielen, je weiter Du Farben herausziehst, desto flacher wird natürlich auch das Bild !!!
Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Gruß
Conny


als Antwort auf: [#18251]

Photoshop Druckzuwachs bei Papierstoffklassen

jost2003
Beiträge gesamt: 6

12. Dez 2002, 15:35
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #19279
Bewertung:
(1987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Ich will dir helfen. Da ich oft auf gestrichenes Papier ausgebe, habe ich ein profil im ps hinterlegt das wie folgt aussieht.

Euroskala Coated
TWZ 12-15 Prozent
Gesammtfarbauftrag 320 Prozent
Maximum Schwarz 95 Prozent UCR

Tonwertzunahme (TWZ): Jeder Drucker druckt die Farben nicht genau aus. Er ist immer etwas zu dunkel. ZUm beispiel in einem 50 Prozent Ton druckt er 65 Prozent. Darum kann man im Photoshop den Druck simulieren, um die Farbkorrekturen richtig vorzunehmen.

Hoffe dies reicht dir um weiter zu kommen.


als Antwort auf: [#18251]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Großformat Druckdaten anlegen

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Mockup Alias Ebene erstellen

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Pantone - reiner Buntaufbau

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer
medienjobs