[GastForen Programmierung/Entwicklung PHP und MySQL PhpMyAdmin

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

19. Jan 2022, 19:37
Beitrag # 16 von 40
Beitrag ID: #582276
Bewertung:
(3057 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Zitat von Thomas Du, bzw. der Installer deiner mysql-Installation hat es unterlassen, die $PATH anzupassen.

Zitat von Thobie Frage: Wie löse ich jetzt das Problem, damit ich das Kommando ausführen kann?

MAMP deinstallieren und dann neu installieren? Und hoffen, dass es beim Installieren die Option gibt, $PATH anzupassen.

Das führt zu nichts. Bei der Installation wurden keine Optionen für $PATH angegeben.

Kann man $PATH nicht nachträglich im Terminal ändern? Wie würden die Kommandos dazu lauten?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582260]
X

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

19. Jan 2022, 21:29
Beitrag # 17 von 40
Beitrag ID: #582277
Bewertung:
(3044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

1. Terminal öffnen
2. folgende Zeile Code eingeben
PFADzuMYSQL -u USERNAME -p DATENBANKNAME < PFADzurIMPORTdatei.sql

gem. deinen bisher gesendeten Infos müsste das so aussehen:

Code
/Applications/MAMP/db/mysql57/mysql -u USERNAME -p DATABASE < /Applications/MAMP/htdocs/localhost.sql 


USERNAME => bitte mit deinen User der Datenbank ersetzen
DATABASE => bitte mir dem Namen der Datenbank ersetzen
.sql File muss ungezippt sein und sollte der Export von deiner DB sein, welche Du ja lokal importieren möchtest und zwar der vollständige Pfad wo das abgelegt ist.

Hoffe das war nun verständlicher ;)

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582273]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

19. Jan 2022, 22:14
Beitrag # 18 von 40
Beitrag ID: #582279
Bewertung:
(3027 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: 1. Terminal öffnen
2. folgende Zeile Code eingeben
PFADzuMYSQL -u USERNAME -p DATENBANKNAME < PFADzurIMPORTdatei.sql

gem. deinen bisher gesendeten Infos müsste das so aussehen:

Code
/Applications/MAMP/db/mysql57/mysql -u USERNAME -p DATABASE < /Applications/MAMP/htdocs/localhost.sql 


USERNAME => bitte mit deinen User der Datenbank ersetzen
DATABASE => bitte mir dem Namen der Datenbank ersetzen
.sql File muss ungezippt sein und sollte der Export von deiner DB sein, welche Du ja lokal importieren möchtest und zwar der vollständige Pfad wo das abgelegt ist.

Das ist langsam fast schon magisch. Es funktioniert nicht.

Ich bekomme diese Fehlermeldung:

zsh: no such file or directory: Applications/MAMP/htdocs/xyz.sql

Ich habe es mit der DB vom 24.12., mit der vom 27.12 und mit einer neu angelegten DB vom Hoster versucht. Und die Rechtschreibung im Kommando peinlichst geprüft. Da ist kein Rechtschreibfehler drin.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582277]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 19. Jan 2022, 22:14 geändert)

PhpMyAdmin

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19014

20. Jan 2022, 11:58
Beitrag # 19 von 40
Beitrag ID: #582290
Bewertung:
(2956 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sagen wir mal so: Es würde mich wundern, wenn es so klappt.

Denn wenn deine Datenbank unterhalb von Applications liegt, widerspricht das allen Grundsätzen der Systemarchitektur eines unixoiden Betriebssystems, nämlich Programmdateien streng von Nutzerdaten zu trennen. (OK macht Adobe auch laufend, ist aber eben kein guter Stil, bzw. scheitert dann eben schnell mal an Nutzerrechten.)

Also nach meinem rudimentären Verständnis gehört
mysql in /bin oder user/bin
und deine Datenbankdatei irgendwo unterhalb von /Users/thobie/...

Und sie sollte dort mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in ungezippten Zustand liegen, denn Datenbankfiles sind hocheffiziente Konstrukte, die mehr oder weniger Zeitgleich aiuf alle möglichen Bereiche dieser Datei zugreifen, und dass sicherlich nicht alles erst dauernd zippen und entzippen wollen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#582279]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

21. Jan 2022, 19:06
Beitrag # 20 von 40
Beitrag ID: #582309
Bewertung:
(2886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Gem. deinen bisher gesendeten Infos müsste das so aussehen:
Code
/Applications/MAMP/db/mysql57/mysql -u USERNAME -p DATABASE < /Applications/MAMP/htdocs/localhost.sql 

USERNAME => bitte mit deinen User der Datenbank ersetzen
DATABASE => bitte mir dem Namen der Datenbank ersetzen

Merkwürdig, jetzt bekomme ich keine Antwort auf meinen Beitrag mit der Fehlermeldung?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582277]

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

21. Jan 2022, 20:38
Beitrag # 21 von 40
Beitrag ID: #582311
Bewertung:
(2868 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Wo liegt dein ausführbares mysql Programm? denke auch unterhalb bin oder sbin mit link unterhalb mamp evtl.

https://qastack.com.de/...nstalled-on-mac-os-x

Ich versuche mal zu raten:
Code
/Applications/MAMP/Library/bin/mysql 

oder eben
Code
/usr/bin/mysql 


So hättest du schonmal den Pfad zum MySql. Dann noch den Pfad zur .sql Datei vom Backup deiner Datenbank und das müsste dann gehen.

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582309]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

23. Jan 2022, 22:04
Beitrag # 22 von 40
Beitrag ID: #582317
Bewertung:
(2761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wo liegt dein ausführbares mysql Programm? denke auch unterhalb bin oder sbin mit link unterhalb mamp evtl.
https://qastack.com.de/...nstalled-on-mac-os-x
Ich versuche mal zu raten:
Code
/Applications/MAMP/Library/bin/mysql 

oder eben
Code
/usr/bin/mysql 

So hättest du schonmal den Pfad zum MySql. Dann noch den Pfad zur .sql Datei vom Backup deiner Datenbank und das müsste dann gehen.

Moin, Moin,

ich probiere oben Geschriebenes von Dir demnächst noch aus.

Wie mir ein Kollege schrieb: "Ich denke, dein Ziel sollte erstmal sein, eine Kopie deines Blogs lokal auf deinem Rechner über MAMP ohne Optimierungen zum Laufen zu bekommen."

Dazu bin ich gekommen, die Testversion der WP-Installation von MAMP auszuprobieren. Wie ich bereits berichtete, gelang dies. Zugangsdaten wordpress/root/root/localhost.

Um nun zu prüfen, ob mein Backup der DB des Blogs eventuell korrumpiert ist – es gab ja bisher immer eine Fehlermeldung –, habe ich testweise die Datenbank des provisorischen Blogs bei meinem Hoster sowohl in PhpMyAdmin exportiert als auch ein Backup von gestern gesichert. DB hat 25 MB (etwa 10 Blogbeiträge), DB Name und User liegt mir vor, Passwort ist nochmals geprüft.

Der Support von MAMP unterstützt leider die kostenlose Version nicht, aber er hat mir diesen Link gegeben:
https://kinsta.com/...database-connection/Da steht zusammengefasst, dass diese Fehlermeldung ausschließlich damit zusammenhängt, dass in der wp-config.php falsche Einstellungen stehen.

Und ausprobiert habe ich nun: WP-Test-Installation nicht mit Test-DB, sondern mit DB des provisorischen Blogs: DB Name, DB User, Passwort und als Hostname wie in der Beschreibung oben angegeben localhost oder localhost:8889 oder 127.0.0.1:8889.

DB liegt wie die Test-DB wordpress im Ordner Programme/MAMP/db/mysql57, wie von MAMP vorgegeben.

Nichts funktioniert: Error establishing a database connection.

Das kann eigentlich nicht sein. Aber zumindest zeigt es mir, dass es nicht originär an den Backups der DB des originären Blogs liegt.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582311]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

23. Jan 2022, 22:14
Beitrag # 23 von 40
Beitrag ID: #582318
Bewertung:
(2746 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag: Probiere ich den Zugang zur WP-Installation mit der DB über wp-admin und die wp-config-sample.php und gebe dort originär alle notwendigen Daten ein, erhalte ich die gleiche Fehlermeldung.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582317]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

23. Jan 2022, 23:09
Beitrag # 24 von 40
Beitrag ID: #582319
Bewertung:
(2729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wo liegt dein ausführbares mysql Programm? denke auch unterhalb bin oder sbin mit link unterhalb mamp evtl.
https://qastack.com.de/...nstalled-on-mac-os-x
Ich versuche mal zu raten:
Code
/Applications/MAMP/Library/bin/mysql 

oder eben
Code
/usr/bin/mysql 

So hättest du schonmal den Pfad zum MySql. Dann noch den Pfad zur .sql Datei vom Backup deiner Datenbank und das müsste dann gehen.

Ich teste das noch, aber ich vermute, dass es nicht klappt.

Ich bin nun dazu gekommen, den Test auch mit Änderungen an der php.ini vorzunehmen, um die angeblich zu große DB in PhpMyAdmin zu importieren:

Code
max_execution_time = 5000 
max_input_time = 5000
memory_limit = 1000M
post_max_size = 850M
upload_max_filesize = 850M


Ich habe die Server beendet, MAMP geschlossen, wieder gestartet und die Server neu gestartet.

Dann habe ich versucht, die DB vom Blog vom 24.12. und 27.12. zu importieren und die DB des provisorischen Blogs von gestern und heute. Bei allen vier Versuchen bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Code
Fehler 
SQL-Befehl: Kopieren

--
-- Table structure for table `piwik_access`
--

DROP TABLE IF EXISTS `piwik_access`
MySQL meldet: Dokumentation

#1046 - Keine Datenbank ausgewählt


Jetzt habe ich den Hinweis eines Kollegen anhalten, dass mir das Analytik-Plugin Piwik/Matomo die DB vollgemüllt hat.

Ich habe das gesehen, dass in der DB des Blogs Piwik-Tabellen sind, die in der Test-DB nicht vorhanden sind. Dort sind nur die originären WP-Tabellen wie posts, comments usw. Ich hatte fast schon vermutet, dass diese Piwik-Tabellen ein Problem sein können.

Wie entferne ich diese jetzt problemlos?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582311]

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

24. Jan 2022, 12:11
Beitrag # 25 von 40
Beitrag ID: #582325
Bewertung:
(2633 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Du schreibst das Du die Test-Wordpress von MAMP starten konntest:

Antwort auf: Dazu bin ich gekommen, die Testversion der WP-Installation von MAMP auszuprobieren. Wie ich bereits berichtete, gelang dies.

=> Also hast Du da ja dann eine funktionierende Datenbank mit User + Host und allem was Du dazu brauchst. Warum willst Du denn Angaben ausser dem Datenbanknamen überhaupt ändern, kann ja gar nicht gehen, wenn Du vorher nicht eine neue DB mit diesen Credentials bei dir anlegst!

Antwort auf: Und ausprobiert habe ich nun: WP-Test-Installation nicht mit Test-DB, sondern mit DB des provisorischen Blogs: DB Name, DB User, Passwort und als Hostname wie in der Beschreibung oben angegeben localhost oder localhost:8889 oder 127.0.0.1:8889.

DB liegt wie die Test-DB wordpress im Ordner Programme/MAMP/db/mysql57, wie von MAMP vorgegeben.

=> Du kannst nicht einfach deine SQL Datei dort ablegen und erwarten das es eine DB ist, wo Du darauf zugreifen kannst. Das Ding muss in eine bestehende DB importiert werden.

Am besten importierst Du halt nun einfach die Tabellen in die bestehende und laufende Test-DB Wordpress von deinem MAMP. Du kannst das auch via PHP-MyAdmin machen, wenn die SQL Datei zu gross ist, kannst diese ja auch einfach splitten. Dabei aufpassen das die SQL Befehle nicht irgendwo in der Mitte aufhören.

Einfacher wäre es natürlich via Console, aber wenn Du damit nicht zurecht kommst, bringt das ja auch nichts.

Ach kannst ja auch ein Wordpress Plugin dazu installieren, das ginge via dem MAMP Test bestimmt auch ,)

gruss
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582317]

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

24. Jan 2022, 12:17
Beitrag # 26 von 40
Beitrag ID: #582326
Bewertung:
(2632 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Anpassungen an der php.ini damit Du die "grosse" SQL reinbekommst, bringt nichts.

Deine Fehlermeldung 1046 bedeuted ganze einfach, das Du keine DB ausgewählt hast vor deinem Import. Wo machst Du das denn nun? via phpmyadmin? Dort kannst Du ja auch einfach eine DB anlegen, den nötigen User vergeben, die DB auf der linken Seite anklicken und dann den Import versuch nochmals starten. Ergo Du musst eine DB ausgewählt haben in phpAdmin damit Du etwas importieren kannst.

use DBNAME;

Wäre das Pandant dazu, wenn es direkt in der SQL-Datei eingetragen / mitgegeben werden sollte.

gruss
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582319]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

24. Jan 2022, 16:02
Beitrag # 27 von 40
Beitrag ID: #582334
Bewertung:
(2577 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein Kollege hat mir geschrieben, dass er dieses Problem kennt und dass mir das Analyse-Plugin Piwik/Matomo die Datenbank zugemüllt hat.

Dem muss ich zustimmen. Mir war bisher schon merkwürdig aufgefallen, dass die Datenbank vor lauter Tabellen von Piwik überläuft.

Ich habe das gestern nochmals geprüft. Die Piwik-Tabellen nehmen etwa 70 %, also 2/3, der ganzen Datenbank ein! Erst nach deren Auflistung erfolgen die "normalen" WP-Tabellen wie wp_posts, wp_comments usw.

Ich werde jetzt erst einmal mit einem geeigneten Editor die Piwik-Tabellen löschen und schauen, ob ich dann mit der deutlich speicherärmeren DB weiterkomme.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582311]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

24. Jan 2022, 21:09
Beitrag # 28 von 40
Beitrag ID: #582338
Bewertung:
(2533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Moin, Kollegen,

ich habe einen weiterführenden Teilerfolg erzielt. Ein Kollege hatte recht, es lag bisher am Analyse-Plugin Piwik/Matomo, das meine DB vollgemüllt hat.

Ich habe das Backup der DB manuell von den Piwik-Tabellen im Editor MySQLWorkbench bereinigt. 2 Stunden manuelle Arbeit.

Ich habe nur die Tabellen mit einem „piwik_“-Eintrag händisch gelöscht.

Jetzt habe ich nur die üblichen „wp_“-Tabellen wie „wp_posts“ oder „wp-comments“ und einige der aktivierten Plugins in der DB.

Piwik hat für jeden Monat der letzten 10 Jahre, seitdem ich das Blog beitreibe, zwei Tabelle in der DB abgelegt. Somit sind das 10x12x2=240 Tabellen in der Datenbank. Plus zusätzlich gefühlte weitere 50 Tabellen mit irgend einem „piwik_“-Zusatz.

Wenn ich mir im Editor BBEdit, der den Code umbricht (!), den Eintrag einer einzigen Monats-Tabelle von Piwik anschaue und versuche (!), bis zum Ende des Beitrags dieser einzigen Tabelle zu scrollen, dauert es zig Sekunden, so dass ich abbreche. Ich will wirklich nicht wissen, welchen und wieviel verschlüsselten Code Piwik dort jeweils gespeichert hat. MySQLWorkbench umbricht den Code nicht, so dass dieser Code „nach rechts“ in einer Zeile „ausläuft“.

Nun hat die DB aufgrund der bereinigten Piwik-Tabellen ganze 4.000 Zeilen anstelle 11.3000! Die alte DB benötigte also etwas 2/3, das sind etwa 70 %, nur für die Piwik-Tabellen.

Und die DB-Datei hat nun 140 MB Speicherplatz. Gezippt gerade einmal 15 MB!
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582334]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

24. Jan 2022, 21:11
Beitrag # 29 von 40
Beitrag ID: #582340
Bewertung:
(2528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe nun die bereinigte, alte DB, als zip-Datei gepackt, in eine neue DB sowohl im Kundenaccount des alten wie des provisorischen Blogs importiert. Die Datenmenge liegt mit 15 MB unter der maximalen Datenmenge von 64 MB des Hosters.

Der Server des Hosters hat jedesmal 5 Minuten gearbeitet, jedoch mit der Fehlermeldung "500 – Sorry" abgebrochen.

Prüfen ich die DB mit PypMyAdmin auf dem Webserver, sind meines Erachtens (fast?) alle Tabellen vorhanden.

Ich habe nun das provisorische Blog mit der importierten DB verknüpft. Es sind fast alle Blobeiträge vorhanden. Bis Mitte 5/2020.

Also, in der bearbeiteten DB sind mit MySQLWorkbench alle piwik-Tabellen entfernt. Es sind nur die originären wp-Tabellen und diejenigen einiger Plugins vorhanden.

Fehler:
• Es fehlen etwa 1 1/2 Jahre Blogbeiträge.

• Und, wie ich feststelle, fast bei allen die Beitragsbilder. Und das jeweilige Foto im Rezepte-Plugin, wenn man einen Beitrag aufruft.

• Außerdem haben alle Beiträge eine falsche Codierung. Das hängt vermutlich mit dem Import der Datenbank zusammen, die zwar auf "utf8" stand, die bereinigte DB in MySQLWorkbench aber vermutlich "Latin1" oder "ASCII" hat, da ich sie ja nicht in Tabellenstruktur, sondern editierbarem Text bereinigt habe.

• Ein gravierender Fehler ist, dass ich jetzt, nach Verknüpfung mit der bereinigten DB, keinen Zugang zum Backend mehr habe, nicht mit meinen Zugangsdaten, und auch nicht, wenn ich mir ein neues Passwort schicken lasse, das aber nicht gesendet wird. Und dieser Fehler besteht auch dann, wenn ich den Plugin-Ordner umbenenne, somit alle Plugins deaktiviere.

Vermutlich liegen einige Fehler daran, dass der Import der DB nicht komplett ausgeführt wurde?

Ich habe in meinem Kundenaccount meines Hosters noch eine diverse Anzahl von DB, die ich neu anlegen und den Import mit anderer Codierung usw. usw. durchführen kann, um möglichst die Fehler oben zu beheben.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582338]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

24. Jan 2022, 21:12
Beitrag # 30 von 40
Beitrag ID: #582341
Bewertung:
(2526 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich gebe mir mal eine Teil-Antwort auf einige Fragen.

Es fehlen Tabellen im Import. wp_users, weshalb ich mich vermutlich nicht einloggen kann. wp_terms, weshalb überall die Kategorien und Schlagwörter fehlen.

Also, wie den Import realisieren, das a) die Codierung passt, womit die Sonderzeichen bei Umlauten entfallen und b) alle Tabellen importiert sind?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582340]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.06.2022

Online
Dienstag, 21. Juni 2022, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Viele Druckereien – kleine und große – suchen heute nach Wegen, ihre Effizienz und Produktivität zu steigern. Dabei erkennen sie oft, dass sie sich dringend um die Optimierung, Standardisierung und Automatisierung ihrer Workflows und Prozesse kümmern sollten. In unserer kostenlosen, jeweils ca. 30 minütigen Webinar-Reihe erfahren Sie, wie Sie die Effizienz- und Produktivitätspotenziale Ihrer Druckerei erschließen können – und wie einfach und kostengünstig das sein kann.

kostenlose 3-teilige Webinar-Reihe, 21., 23. und 26. Juni 2022, jeweils 10:00 - 10:30

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://impressed-workflow-server.de/impressed-webinar-reihe-the-big-picture/

Impressed Webinar-Reihe THE BIG PICTURE
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/