[GastForen Programmierung/Entwicklung PHP und MySQL PhpMyAdmin

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

25. Jan 2022, 19:14
Beitrag # 31 von 40
Beitrag ID: #582350
Bewertung:
(5547 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Warum exportierst Du die fehlenden Tabellen nicht einfach noch und importierst diese in deine neue DB? Du siehst ja welche das fehlen. Diese kannst ja einfach via phpMyAdmin machen, da nicht mehr zu gross...

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582341]
X

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

25. Jan 2022, 19:16
Beitrag # 32 von 40
Beitrag ID: #582351
Bewertung:
(5545 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Betr. den Umlauten:

- Export oder Import Charset anpassen
- Oder den .sql Export zuerst von zb. ISO nach UTF8 konvertieren, bevor Du das wieder importierst.

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582341]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

27. Jan 2022, 02:34
Beitrag # 33 von 40
Beitrag ID: #582382
Bewertung:
(5439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Warum exportierst Du die fehlenden Tabellen nicht einfach noch und importierst diese in deine neue DB? Du siehst ja, welche da fehlen. Dies kannst Du ja einfach via phpMyAdmin machen, da nicht mehr zu gross …

Moin, Moin,

darauf bin ich jetzt auch gekommen. Ich sehe ja in der bereinigten DB, welche Tabellen+Inhalte eingebunden sind.

Also vergleiche ich diese mit den tatsächlich importierten Tabellen in der DB in PhpMyAdmin.

Dann kopiere ich die fehlenden Tabellen im Editor einfach in ein neues Dokument, exportiere es und importiere diese fehlende Tabellen dann nacheinander in die DB in PhpMyAdmin.

Ich habe dies versuchsweise schon mit dem Eintrag von wp_users getan und konnte mich nun zumindest einmal im Backend anmelden. Allerdings nur bedingt. Anmeldung klappt, dass ich im Backend bin, sehe ich am schwarzen Balken oben unter den Browsertabs, aber das Backend wird (noch) nicht wie gewohnt angezeigt. Da fehlen vermutlich einfach noch zu viele Tabellen in der DB.

Ich habe im Editor gesehen, dass diese Tabellen in der DB immer aus zwei Absätzen bestehen: Die Kommandos, um die jeweilige Tabelle zu erstellen. Und dann ein Absatz mit Kommandos, diese Tabelle mit Inhalten zu füllen.

Meine Frage: Muss ich beim Export und somit dann beim Import der einzelnen Tabellen etwas beachten? Braucht die Text-(sql-)Datei mit den Kommandos für die einzelnen Tabellen einen entsprechenden Header oder Footer? Oder sind sonstige Optionen zu beachten?

Antwort auf: Betr. den Umlauten:
- Export oder Import Charset anpassen
- Oder den .sql Export zuerst von zb. ISO nach UTF8 konvertieren, bevor Du das wieder importierst.

Wie korrigiere ich die Codierung? Wenn ich die DB in einem der Editor öffne, sind die Sonderzeichen anstelle der Umlaute schon vorhanden. Wie stelle ich das ab oder behebe dies? Die Option, die Sonderzeichen mit Suchen/Ersetzen durch die korrekten Umlaute usw. zu ersetzen, ist sicherlich nicht zielführend. Wenn eines dieser Sonderzeichen im Code vorkommt und ich ersetze es, dann funktioniert der ganze Export/Import der Tabelle nicht.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582351]

PhpMyAdmin

crisies
  
Beiträge gesamt: 133

27. Jan 2022, 11:43
Beitrag # 34 von 40
Beitrag ID: #582391
Bewertung: |||||
(5400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie

Antwort auf: Meine Frage: Muss ich beim Export und somit dann beim Import der einzelnen Tabellen etwas beachten? Braucht die Text-(sql-)Datei mit den Kommandos für die einzelnen Tabellen einen entsprechenden Header oder Footer? Oder sind sonstige Optionen zu beachten?


=> mind. alle Befehle die direkt zur Tabelle gehören, welche Du kopieren willst. Am besten suchst Du dann nach dessen Namen und da hast Du die Struktur, die Daten und womöglich noch die Indexe evtl. ganz unten in der Datei.

Du könntest die einzelnen Tabellen ja aber einfach via phpMyAdmin und deinem Hoster explizit exportieren und dann könntest jeweils das gesamte File importieren. Datenbank aus der Linken Spalte wählen. Gewünschte Tabellen via Checkbox markieren -> unten im Badge-Dropdown Exportieren anwählen. Oder Datenbank wählen. Oben auf Exportieren klicken. Auf Angepasst umstellen und dort die gewünschten Tabellen + Daten markieren.

Antwort auf: Wie korrigiere ich die Codierung?

Du kannst die Codierung beim Export aus dem PHP-MyAdmin wählen oder kannst diese auch beim Import einstellen (Entweder ISO oder UTF8 normalerweise). Oder nimmst ein IDE welcher diese Funktion mitbringt (Stichwort: Charset Konvertieren). Zb. via Eclipse oder UltraEdit. Oder machst Suchen / Ersetzen. Wenn Du die Zeichen jetzt "komisch" siehst ist die Datei vermutlich in UTF-8 und Du öffnest diese in einem ISO Editor.

Ich würde zuerst versuchen, beim Import umzustellen und schauen, wie es danach in der DB rauskommt.

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************


als Antwort auf: [#582382]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

28. Jan 2022, 00:36
Beitrag # 35 von 40
Beitrag ID: #582423
Bewertung:
(5355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Antwort auf: Wie korrigiere ich die Codierung?

Du kannst die Codierung beim Export aus dem PHP-MyAdmin wählen oder kannst diese auch beim Import einstellen (Entweder ISO oder UTF8 normalerweise). Oder nimmst ein IDE welcher diese Funktion mitbringt (Stichwort: Charset Konvertieren). Zb. via Eclipse oder UltraEdit. Oder machst Suchen / Ersetzen. Wenn Du die Zeichen jetzt "komisch" siehst ist die Datei vermutlich in UTF-8 und Du öffnest diese in einem ISO Editor.

Ich würde zuerst versuchen, beim Import umzustellen und schauen, wie es danach in der DB rauskommt.

Ich habe jetzt das ursprüngliche Backup der DB (mit den piwik-Tabellen) in BBEdit geöffnet und hatte alle Sonderzeichen in den Blogbeiträgen.

Ich habe dann die Postmeta und die Posts separat in eine einzelnes Dokument kopiert und diese mit utf8-Codierung gespeichert. Dann habe ich die beiden Tabellen in die DB auf dem Webspace meines Hosters importiert.

Und siehe da, es sind alle (!) Blogbeiträge mit allen (!) Sonderzeichen (und Fotos) vorhanden.

Nur in der Zubereitungsanleitung der Rezepte (und in einigen Kommentaren) sind noch Sonderzeichen vorhanden, aber bei den Rezepten hängt dies vermutlich damit zusammen, dass dies mit einem weiteren Plugin realisiert wurde, dessen Tabellen ich vermutlich noch nicht importiert habe.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582391]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

28. Jan 2022, 02:10
Beitrag # 36 von 40
Beitrag ID: #582430
Bewertung:
(5321 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Womit hängt es wohl zusammen, dass ich mich zwar mit Benutzername und Passwort im Backend anmelden kann, aber noch kein funktionsfähiges und editierbares Backend wie vor dem technischen Defekt vor mir habe? Ich sehe nur an dem schwarzen Balken über der Website und dem Hinweis "Willkommen, Thobie", wo ich mich auch wieder abmelden kann, dass ich im "Backend" bin. Welche Tabellendaten sind denn dafür verantwortlich?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582391]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

28. Jan 2022, 02:11
Beitrag # 37 von 40
Beitrag ID: #582431
Bewertung:
(5318 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es geht voran. Nach den Beiträgen habe ich jetzt auch Kategorien, Kommentare, Rezepte mit dem Plugin, Seiten und den Slider im Kopf des Foodblogs importiert.

Woran kann es wohl liegen, dass die ältesten Beiträge meistens kein Beitragsbild und teilweise auch keine Fotos im Beitrag haben? Ich habe testweise die wp_postmeta nochmals gelöscht und importiert, sie wird vermutlich nicht komplett importiert, denn nach einigen Minuten des Imports bekomme ich die Fehlermeldung "500 – sorry" im Browser.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582430]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

2. Feb 2022, 03:33
Beitrag # 38 von 40
Beitrag ID: #582492
Bewertung:
(5064 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Moin, Kollegen!

Ich bedanke mich für Eure Hilfe, Ratschläge und Tipps zur Behebung meines Problems mit der Datenbank meines Foodblogs bei meinem Hoster.

Das Foodblog ist wieder komplett hergestellt. Ich habe auch wieder Zugriff auf das Backend.

Es sind jetzt nur noch einige Kleinigkeiten zu beheben bis zum vollumfassend kompletten Funktionieren des Foodblogs.

Zielführend waren die Ratschläge zweier Kollegen. Zum einen der Hinweis, dass das Plugin Piwik/Matomo die Datenbank zugemüllt hatte. Und zum anderen, dass mein erster Versuch des Imports der Tabellen nach der Bereinigung der Datenbank von den Piwik-Tabellen fehlerhaft angelegt war, weil ich die Datenbank in einen Editor nicht mit utf8-Codierung, sondern mit Latin1 importiert hatte.

Der Support des Hosters vertröstet mich nun schon seit vier Wochen und hat mir noch keine einzige Problemlösung für den Fehler angeboten. Ich behalte mir vor, bei weiter auftretenden Problemen den Hoster zu wechseln. Denn das ist in keinster Weise so hinnehmbar.

Eine Frage habe ich noch im Nachhinein: Man kann Piwik mit einer eigenen Datenbank (nicht die Datenbank der WP-Installation) betreiben? Wenn ich dieses Plugin jemals wieder aktivieren sollte, wie stelle ich das an?

Und eine Anmerkung: Hier ist die URL des Foodblogs: https://www.nudelheissundhos.de. Wer sich über die Rezepte informieren will, weshalb ich angefeindet werde (links in der Seitenleiste mit den am häufigsten aufgerufenen Rezepten).

Grüße aus Hamburg


Thobie
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582431]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

2. Feb 2022, 19:46
Beitrag # 39 von 40
Beitrag ID: #582527
Bewertung:
(4998 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Moin, ich habe gestern noch Beheben des Fehlers in der Datenbank auch dem Hoster geschrieben, dass ich dies mithilfe von Kollegen selbst herausgefunden und den Fehler behoben habe. Und dass ich bei weiteren Problemen mit dem Hosting mir vorbehalte, den Hoster zu wechseln.

Nun kam heute als Antwort auf meine Mail tatsächlich die Antwort des Supports des Hosters, die Datenbank wäre heute entsperrt worden. Zuerst dachte ich, das ist ein Witz. Aber tatsächlich kann ich nun die Datenbank, die 2 GB hatte und die beim Aufrufen der Verwaltung derselben immer die gleiche Fehlermeldung hervorbrachte, in PhpMyAdmin öffnen. Hä, bitte? Wieso braucht der Support dazu vier Wochen? Wieso hätte man die Datenbank nicht gleich nach Melden des Fehlers „entsperren“ können?

Nun, direkt hätte das den Fehler aber nicht behoben, denn ich bin ja erst im Laufe der Wochen durch Recherchieren und Konfigurieren und durch die Hilfe von Kollegen auf die eigentliche Ursache des Problems (Piwik-Tabellen) gestoßen.

Ich habe jetzt als erstes alle Piwik-Tabellen gelöscht. Und die Datenbank ist dadurch von 2 GB Datenmenge um 1,5 GB auf 0,5 GB geschrumpft. Dann habe ich das Foodblog mit dieser alten Datenbank wieder verknüpft. Denn die bereinigte, neue Datenbank hatte ja noch einige wenige fehlende Tabellen. Und so habe ich lieber die originäre, alte verbunden. Jetzt muss ich nur noch für einen Monat Blogbeiträge und Fotos (Backup) importieren.

Aber warum ging das nicht gleich so?

Nachtrag 1: Was habe ich aus dem Ganzen gelernt? Ich weiß jetzt, wie man mit Datenbanken umgeht und wie man sie editiert. ;)

Nachtrag 2: Ich habe mich jetzt definitiv entschlossen, dass mir Piwik nicht mehr in die Tüte kommt und habe es von meiner WP-Installation entfernt.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582492]

PhpMyAdmin

Thobie
Beiträge gesamt: 4019

2. Feb 2022, 23:08
Beitrag # 40 von 40
Beitrag ID: #582529
Bewertung:
(4961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag 3: Ich hatte mich heute umentschieden und Matomo mit einer eigenen Datenbank eingerichtet.

Also neue Datenbank beim Hoster eingerichtet. Dann die Matomo-Software auf dem Server installiert und Installationsprozess mit der neuen Datenbank durchlaufen. Matomo-Plugin und Plugin für die Einbindung des Tracking-Codes im Blog installiert und aktiviert.

Nachdem ich jedoch gesehen habe, dass Matomo zwar nun die neue Datenbank für die Analyse-Daten benutzt (die Daten der Datenbank der WP-Installation hat die Software ja nicht), aber allein für das Installieren der beiden Matomo-Plugins in der Datenbank des Foodblogs 46 (!) neue Tabellen erstellt wurden (das sind schon wieder fast 50 % aller bisher vorhandenen Tabellen), habe ich den Stecker gezogen.

Alle Tabellen gelöscht. Datenbank gelöscht. Software auf dem Server gelöscht. Auf Wiedersehen, Matomo! :(
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#582527]
X

Aktuell

Diverses
flightcheck

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.06.2022

Online
Dienstag, 21. Juni 2022, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Viele Druckereien – kleine und große – suchen heute nach Wegen, ihre Effizienz und Produktivität zu steigern. Dabei erkennen sie oft, dass sie sich dringend um die Optimierung, Standardisierung und Automatisierung ihrer Workflows und Prozesse kümmern sollten. In unserer kostenlosen, jeweils ca. 30 minütigen Webinar-Reihe erfahren Sie, wie Sie die Effizienz- und Produktivitätspotenziale Ihrer Druckerei erschließen können – und wie einfach und kostengünstig das sein kann.

kostenlose 3-teilige Webinar-Reihe, 21., 23. und 26. Juni 2022, jeweils 10:00 - 10:30

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://impressed-workflow-server.de/impressed-webinar-reihe-the-big-picture/

Impressed Webinar-Reihe THE BIG PICTURE
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/