[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Styx_RdG
Beiträge gesamt: 42

11. Mär 2021, 18:00
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(8942 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Pipette Farbaufnahme in CMYK-Werte

Schönen guten Tag,
gibt es einen Weg in InDesign DC
eine Farbaufnahme aus einem eingefügtem Bild mit Hilfe der Pipette gleich im CMYK-Format in die Farbfelder aufzunehmen.

Zurzeit gehe ich über die Separationsvorschau platzieren den Mauszeiger auf dem gewünschten Farbbereich des Bildes, rufe „Neues Farbfeld“ mit einem Shortcut auf und kann so die Werte eintragen (abschreiben).

Die Pipette gibt mir einen RGB-Wert. In der Modusumwandlung CMYK bekomme in nur krumme Zahlenwerte mit Kommazahlen.

Oder gibt es einen eleganteren Weg
eine Farbe aus einem Bild direkt als CMYK-Farbe in die Farbfelder von InDesign zu bekommen.

MfG
X

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2862

11. Mär 2021, 18:18
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #579077
Bewertung:
(8933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Farbwähler öffnen (Doppelklick auf Fläche oder Kontur in der Werkzeugpalette). Im Farbwähler unten die Pipette anfassen und mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle im Bild ziehen. Die CMYK-Werte dieser Stelle erscheinen rechts. Maustaste loslassen. Dann auf "CMYK-Farbfeld hinzufügen" klicken.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579076]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19350

11. Mär 2021, 20:55
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #579079
Bewertung:
(8875 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe gerade mal einen 'ISOcoated V2 300% ECI' profilierten Medienkeil in ID platziert und bekomme nirgends die zu erwartenden CMYK Werte – vermutlich brauchts dafür ein ganz spezielles Setting (abs. Farbmetrischen RI, entsprechendes Profil an allen möglichen Stellen doppelt und dreifach zugewiesen, weil eben nicht sauber nur das Quellprofil ausgewertet wird).

Nein, ich nehms zurück … das wird nichts, reine K Werte kommen niemals als reines K an, das läuft komplett über den PCS durchs Farbmanagement bevor es die Pipette erreicht.

Da waren wieder die Praktikanten am Werk ;-)


als Antwort auf: [#579077]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2862

12. Mär 2021, 08:27
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #579084
Bewertung:
(8795 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, je nachdem, was rechts angeklickt wird (RGB, Lab, HSB) ändert sich die Farbraumansicht. CMYK geht nicht. Wirkt sich aber auf den Button "…-Farbfeld hinzufügen" aus.

Für das herauslesen von "Farben" aus einem (RGB?)-Bild wie gewünscht, sollte das aber doch reichen, oder?

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579079]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Styx_RdG
Beiträge gesamt: 42

12. Mär 2021, 09:02
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #579086
Bewertung:
(8768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Farbwähler öffnen (Doppelklick auf Fläche oder Kontur in der Werkzeugpalette). Im Farbwähler unten die Pipette anfassen und mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle im Bild ziehen. Die CMYK-Werte dieser Stelle erscheinen rechts. Maustaste loslassen. Dann auf "CMYK-Farbfeld hinzufügen" klicken.


Vielen Dank für eure Hilfe,
Ich bekomme leider nicht die Option "CMYK-Farbfeld hinzufügen" sondern RGB Farbfeld hinzufügen.
Auch bei Einem 4C Bild gleiches Ergebnis.


als Antwort auf: [#579077]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Styx_RdG
Beiträge gesamt: 42

12. Mär 2021, 09:38
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #579089
Bewertung:
(8733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Korrigiere....
Klappt wunderbar
Vielen Dank,
das wars was ich gesucht habe.


als Antwort auf: [#579086]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19350

12. Mär 2021, 10:21
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #579091
Bewertung: |||
(8709 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ja, je nachdem, was rechts angeklickt wird (RGB, Lab, HSB) ändert sich die Farbraumansicht. CMYK geht nicht.

Die Grafik auf der linken Hälfte besteht ja aus der großen Farbfläche, diese repräsentiert über ihre X und Y Koordinaten 2 Kanäle, der Schieberegler rechts daneben ist dann quasi das Z, somit die dritte Koordinate des 3-dimensionalen Farbraums.
Für CMYK, als quasi 4-dimensionalem Farbraum, ist die Art der grafischen Umsetzung dann überfordert.
Somit ist der aktivierte Knopf des RGB, Lab oder HSB Wertes auf der rechten Seite, der Wert der auf dem Schieberegler liegt.

Antwort auf: Wirkt sich aber auf den Button "…-Farbfeld hinzufügen" aus.

Der Farbraum der hinzugefügt wird, hängt aber nicht in erster Linie vom gesetzten Optionsknopf ab, sondern von der Einfügemarke in den Werten. Somit reicht es für ein CMYK-Farbfeld einen der 4 Werte anzuklicken.

Antwort auf: Für das herauslesen von "Farben" aus einem (RGB?)-Bild wie gewünscht, sollte das aber doch reichen, oder?

Das kommt drauf an. Wenn die Einstellungen für die spätere Ausgabe zu der für das Dokument und die für die Renderingmethoden übereinstimmt. Desweiteren läuft man halt bei RGB-Farben, die im CMYK Out of Gamut liegen Gefahr, das eben kein unsichtbarer Übergang von Bild zu gepickter Farbe entsteht.

Ich hab einen Kunden bei dem jahrelang die freigestellten Produktbilder alle auf Schwarz standen, dabei aber teilweise weich in dieses Schwarz übergingen. Da war es bei zu knappem Bild immer nötig die tatsächliche Schwarzdefinition aus dem Bild herauszulesen, weil selbst bei identischen Lab-Wert zweier Schwarzaufbauten, im Druck eine sichtbare Kante entsteht, allein schon über die Rasterstruktur der letztgedruckten Farbe.


als Antwort auf: [#579084]

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2862

12. Mär 2021, 10:21
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #579092
Bewertung:
(8709 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich bekomme leider nicht die Option "CMYK-Farbfeld hinzufügen" sondern RGB Farbfeld hinzufügen

Abhängig vom im Dialog ausgewählten Farbmodus ändert sich der Button. Für CMYK muss der Cursor in eins der vier Felder gestellt werden. Hätte ich eingangs erwähnen sollen, sorry.


als Antwort auf: [#579086]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 12. Mär 2021, 10:22 geändert)

Pipette: Farbaufnahme als CMYK-Werte

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2862

12. Mär 2021, 11:23
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #579094
Bewertung:
(8643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wenn die Einstellungen für die spätere Ausgabe zu der für das Dokument und die für die Renderingmethoden übereinstimmt. Desweiteren läuft man halt bei RGB-Farben, die im CMYK Out of Gamut liegen Gefahr, das eben kein unsichtbarer Übergang von Bild zu gepickter Farbe entsteht.

Ich hab einen Kunden bei dem jahrelang die freigestellten Produktbilder alle auf Schwarz standen, dabei aber teilweise weich in dieses Schwarz übergingen. Da war es bei zu knappem Bild immer nötig die tatsächliche Schwarzdefinition aus dem Bild herauszulesen, weil selbst bei identischen Lab-Wert zweier Schwarzaufbauten, im Druck eine sichtbare Kante entsteht, allein schon über die Rasterstruktur der letztgedruckten Farbe.

Das empfinde ich als Teil unserer ganz normalen Arbeit und nicht als Manko oder Gefahr ;-).

Ob es für den Fragesteller im konkreten Fall jetzt aber so genau sein muss, und ob dafür der Weg über das Auslesen per Separationsvorschau vielleicht besser ist, weiß ich nicht. Für das Erzeugen von neuen Farbfeldern aus der Farbwelt der verwendeten Bilder sollte es reichen.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579091]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow