[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

21. Feb 2008, 12:01
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo PDF-Ersteller,

ich habe folgendes Problem und frage mich nun, ob sich dieses mit dem kürzlichen PitstopServer-Update auf 4.04 eingeschlichen haben könnte:

Prüfe ich ein seit längerem bestehendes PDF/X3 unter OSX 10.5.2 ganz einfach nur auf Auflösungen unter 210 dpi, so erhalte ich im "_log.pdf" für 10 Bilder (kleine Rechtecke aus Transparenzreduzierung entstanden) eine Auflösungsangabe von 300x0 dpi !?

Von exakt demselben PDF/X3 existiert noch ein älteres "_log.pdf", welches vor einigen Wochen (noch unter OSX 10.4.10) mit PitStopServer 4.03 erstellt wurde. Dieses weist an den betreffenden 10 Stellen Auflösungen von 300x400 dpi auf, was eher der Realität entsprechen dürfte. Dies bestätigen sowohl Gegenchecks mit den Preflightfunktionen von Acrobat 7.0.9 und 8.1.2 als auch mit PitStopProf. 7.5.2 !

Dabei wurden das Prüfprofil für den Auflösungscheck sowohl in PitStopServer 4.04 importiert als auch dort komplett neu angelegt werden o.g. 10 Bilder bemängelt. Nach Änderung wurde PitStopServer sicherheitshalber neu gestartet.
Das Phänomen auch mit weiteren PDFs reproduzierbar!

Kann das jemand bei sich nachvollziehen?

Gruß Thomas
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1
X

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

Drewisch
Beiträge gesamt: 6

27. Feb 2008, 13:52
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #339189
Bewertung:
(2209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe exakt das selbe Problem.
Habe nun erstmal auf 4.03 "downgraded", wo das Problem dann nicht mehr auftritt. Scheinbar soll es Anfang März ein Update auf 4.5 geben. Kann man nur hoffen, das der Fehler dann behoben ist.


als Antwort auf: [#338157]

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

5. Mär 2008, 08:41
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #340113
Bewertung:
(2137 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Drewisch,

die Tatsache, dass Dein Feedback - auch nach ettlichen Tagen noch - das bisher Einzige ist, scheint die Vermutung nahezulegen, dass es sich nicht um einen globalen Bug von 4.04 handelt - evtl. nur Konfigurations-bedingt?
Deshalb an dieser Stelle noch explizit die Frage an alle: "Bei wem funktioniert dieser simple Auflösungs-Check unter 4.04 reibungslos?"

Zum Abgleich hier noch ein paar Details zu meiner Rechnerkonfiguration:

OSX: 10.5.2
Prozessor: 2x3,2 GHz Quad-Core Intel Xeon
Speicher: 8 GB 800 MHz DDR2 FB-DIMM

Auf diesem Rechner sind mehrere Benutzer eingerichtet und Acrobat Prof. 8.0.0
Uups; sollte mal schleunigst auf aktuellen Stand gebracht werden - dürfte aber das PitStop-Server-4.04-Problem nicht tangieren, oder?

Gruß Thomas
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#339189]

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

Lexa
Beiträge gesamt: 48

6. Mär 2008, 21:53
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #340497
Bewertung:
(2101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo t-kittel,

auch ich kann von diesem merkwürdigen Phänomen der PitStop-Server-Version 4.04 ein Lied singen...
Es betrifft zumeist transparenzreduzierte PDF-Dateien, die auf einmal kleinste Pixel (Bilddaten) beinhalten sollen, mit einer zu niedrigen Auflösung.
Mit anderen PitStop-Versionen bei gleichen Prüfungen wird nichts gefunden, lediglich in der Server-Version treten dann auf einmal diese kleinsten Bildteile auf.
Da es bei uns "nur" eine Zeitungsproduktion betrifft, ignoriere ich (nach optischer Überprüfung entsprechender PDF-Dateien) die Fehlermeldungen einfach.
Es ist aber in jedem Falle nervig, ständig Dateien im Fehlerordner nachzuprüfen, ob nur "irgendwelche Pixel" angemeckert werden, oder ein richtiger Fehler in der PDF-Datei enthalten ist.
Bei uns läuft der Server auf einem OSX 10.4.10, G5 1.8 PPC
Der Rechner läuft unter Administrator-Rechten, die Acrobat-Version ist 7.03, ich denke aber mit Acrobat kann es nichts zu tun haben.
Vielleicht ist diese Server-Version einfach zu akribisch im Aufspüren winzigster Bilddaten? :)

Mit freundlichen Grüßen
Lexa


als Antwort auf: [#340113]

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

alahode
Beiträge gesamt: 215

7. Mär 2008, 14:01
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #340575
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lexa.

----------------
Es ist aber in jedem Falle nervig, ständig Dateien im Fehlerordner nachzuprüfen, ob nur "irgendwelche Pixel" angemeckert werden, oder ein richtiger Fehler in der PDF-Datei enthalten ist.
----------------

Eine Idee, wenn bei dir PitStop Professional vorhanden ist:
Objekte mit einer Auflösung von 0ppi auswählen, diese Auswahl protokollieren. So sieht man im Protokoll zumindest, ob die Anzahl der Objekte mit zu niedriger Auflösung gleich Anzahl der Objekte mit 0ppi ist und kann sich die Suche sparen.

Auch bei uns tritt der Fehler über PitStop Server 4.04 auf, auch PitStop Professional 7.2 zeigt 0ppi an. Der Acrobat-Preflight meldet hingegen kein Fehler.

Gruß.
André Lahode


als Antwort auf: [#340497]

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

Lexa
Beiträge gesamt: 48

8. Mär 2008, 10:53
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #340670
Bewertung:
(2039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alahode,

Danke für deinen Gedankenanstoß.

Mein Weg ist folgender:
--> Log-Datei öffnen --> Klick auf Lupensymbol in Log-Datei bei entsprechender Fehlermeldung Bildauflösung unter...
--> PDF-Datei öffnet sich im Acrobat --> mit Navigator entsprechende Fehlermeldung anzeigen lassen (Anzeigen alle)
--> visuell kann man schon erkennen, dass eben kleinste Bildelemente angemeckert werden
--> Fehlermeldung ignorieren

Das geht ja alles in allem recht fix, ich finde es jedoch einfach lästig, da ja in älteren Versionen so etwas erst gar nicht im Fehlerordner gelandet ist.
Andererseits betrifft es nun auch keine Unmengen an Dateien, so dass ich damit leben kann.

Hauptsächlich ging es mir nur darum, dass ich diesen Fehler, so es denn überhaupt ein Bug ist, zu bestätigen, wie es t-kittel gern von uns wollte.

Mit freundlichen Grüßen
Lexa


als Antwort auf: [#340575]

PitStop-Server 4.04: Bug im Auflösungscheck?

pava
Beiträge gesamt: 288

15. Apr 2008, 18:07
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #346300
Bewertung:
(1839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

auch wir sind von diesem Phänomen betroffen - ein Bug. Weiß jemand, wann PitStop 4.5 erscheinen wird? Ich hoffe stark, dass das dann nicht mehr auftreten wird...

Grüße,
Christoph Bünger


als Antwort auf: [#340670]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022