[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

5. Okt 2004, 14:29
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In Pitstop 5.04 unter Windows 2000 habe ich das Farbmanagement aktiviert und ging bisher davon aus, dass das für alle Wandlungsmöglichkeiten in diesem Programm gilt. Dem ist aber wohl nicht so.

Ich habe eine farbige RGB-Schrift 0/0/60.4%. Wandle ich sie über ein Profil in CMYK, erhalte ich 100/72,7/0,4/3,1%. Wandle ich sie per Hand über den Inspektor komme ich auf die Werte 98,4/82,7/0/0.

Wo muss ich suchen? Was mache ich falsch?

Gruß vom Nordlicht
X

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

5. Okt 2004, 22:56
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #113364
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nordlicht,

Was heißt 'Wandle ich sie über ein Profil in CMYK' und was 'per Hand'?

Per Hand meint wohl im Pitstop Inspektor und den Button 'Umwandeln in CMYK', oder.

Dafür sind dann die Farbmanagement Einstellungen von Pitstop zuständig: Menü - Acrobat - Einstellungen - PitStop Professional Farbmanagement.

Aber was ist das andere? Wandlung im Distiller?

Es müssen eben die selben Einstellungen sein, sonst geht's in die Hose, wobei ich vermute, das die Einstellungen des Pitstops, die in den Pitstop Einstellungen nicht auftauchen aus den Acrobat Voreinstellungen übernommen werden, und da wiederum die aus Photoshop importierten Werte, die wiederum in den Acrobat Settings nicht vorhanden sind.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

6. Okt 2004, 10:20
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #113434
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Morgen Thomas,

danke fürs nächtliche Suchen.

>Per Hand meint wohl im Pitstop Inspektor und den Button 'Umwandeln in CMYK'
-> Stimmt.
>Dafür sind dann die Farbmanagement Einstellungen von Pitstop zuständig: Menü - Acrobat - Einstellungen - PitStop Professional Farbmanagement.
-> Hab ich auch so.

>Aber was ist das andere? Wandlung im Distiller?
-> Nein. Ein Preflightprofil unter Acrobat5-Pitstop5/Fenster/Preflight-Kontrollfenster/UnserPreflightprofil/.

Und darunter unter Verwalten/Bearbeiten/Farbmanagement hab ich gerade abweichende Einstellungen zu den Pitstopfarbmanagement-Einstellungen gefunden. Kann das sein, dass man für jeden neuen Auftrag, wo das Papier wechselt, an zwei Stellen die Einstellungen für das Farbmanagement ändern muss? Oder reicht es, wenn im Profil das Farbmanagement aktiviert und einmal ein Profil eingegeben wird. Ich würde es mir idealerweise so vorstellen, dass die Pitstopfarbmanagementeinstellungen die im Profil überschreiben.?


Gruß vom Nordlicht


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Dirk Simanek
Beiträge gesamt: 78

6. Okt 2004, 11:30
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #113493
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas, Hallo Nordlicht,

Bitte beachten Sie, das bei deaktivierten Farbmanagement ein in PitStop integrierter Konvertierungsalgorythmus zum tragen kommt, der Ihre Farben konvertiert. Dieser Algorithmus arbeitet mit einem maximalen Schwarzaufbau.
Bei aktivierten Farbmanagement werden Quell-und Zielprofile angewendet. Das bedeutet:
Sind in Ihrer PDF keine Profile wird das Quellprofil zu Grunde gelegt.
Sind in Ihrer PDF Profile werden diese genutzt und in den Zielfarbraum konvertiert, den Sie bei aktiven Farbmanagement im PitStop definiert haben. Natürlich werde ich ein anderes Ergebnis erzielen, wenn ich hier mit unterschiedlichen Profilen arbeite oder mit deaktivierten Farbmanagement.

Unter "Fenster/PitStop Bildabgleich-Kontrollfenster" können Sie jegliche ICC-Profile Ihrer Bilder sehen und diesen neuen zuweisen. Es wird eine Farbraumkonvertierung stattfinden.
Wenn Sie RGB in CMYK wandeln über eine Aktion ("Farbe in CMYK wandeln") dann kommen auch dieselben Spielregeln wie oben beschrieben zum tragen.
Das bedeutet, wenn ich mit aktiven Farbmanagement im PitStop arbeite, stelle ich dort die gewünschten Profile ein oder ich nehme das Bildabgleich Kontrollfenster zu Hilfe um einen besseren Überblick über alle verwendeten Profile zu sehen.

Wenn Sie über einen Preflight ("Farbmanagement")eine Änderung vornehmen möchten, ist zu beachten, das in PitStop 5.01 die Änderung von den Voreinstellungen abhängen. Je nachdem ob Sie mit aktivierten oder deaktivierten Farbmanagement arbeiten werden also Ihre Profile geändert. Also auch hier gilt wieder Quell und Zielprofil sorgfältig aus zuwählen.

Unter der Kategorie Prozessfarben können RGB Farben zu CMYK konvertiert werden. Hier verwendet PitStop bei deaktivierten Farbmanagement seinen eingebauten Algorithmus oder die ICC Profile, die Sie unter der Problemkategorie "Farbmanagement" eingerichtet haben.

Ich hoffe das hilft Ihnen ein wenig.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Simanek

**************************
DTP-Training&Support
http://www.dtp-training.de
**************************


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

11. Okt 2004, 09:51
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #114655
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk,

schönen Dank für die Klarstellung dieser Punkte. Für mich sind aber einige Dinge noch nicht eindeutig. Besonders das (ich nenn' das mal) Pitstopfarbmanagement und Preflightfarbmanagement.

- Ist es richtig, dass ich in Acrobat 5 unter Bearbeiten/Grundeinstellungen/EnfocusPitstopProfessional/Farbmanagement (Pitstopfarbmanagement) generell das Farbmanagement für alle Funktionen in Pitstop mit meinen dort eingegebenen Profilen aktiviere?

- Wenn ich davon ausgehe,dass die vorherige Annahme stimmt, was muss ich dann in meinem Preflightprofil unter Farbmanagement angeben? Aktivieren/Nicht aktivieren? Welche Funktion kann dann hier die wiederholte Eingabe der Profile haben? Was passiert, wenn ich hier andere Profile als im Pitstopfarbmanagement ausgewählt habe? Kann das sein, dass ich für jeden zu bearbeitenden Auftrag mit wechselndem Papier in Pitstop zwei Mal, im Pitstopfarbmanagement und im Preflightfarbmanagement, das Zielprofil wechseln muss? Oder wird eine Profileinstellung bevorzugt behandelt? Denn automatisch geändert wird ja nichts oder?

Ziemlich viele Fragen, aber ich finde das noch ziemlich verwirrend. Und das Handbuch gibt natürlich nicht viel her zu dem Thema.

Gruß vom Nordlicht


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

13. Okt 2004, 09:09
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #115246
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn mit dem Preflight eine Farbraumkonvertierung gemacht wird, dann sollte das Farbmanagement im Preflight logischerweise auch eingeschaltet sein. Wenn dies so ist, dann spielt es für Farbtransformationen über den Preflight keine Rolle, ob das Farbmanagement in den Voreinstellungen von PitStop aktiv oder deaktiv ist.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

13. Okt 2004, 16:22
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #115438
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle zusammen,

nach ein paar Tests hab ich's.

Wir haben ein Profil für alle Drucke auf der großen Druckmaschine und möchten nur die Farbprofile für die verschiedenen Papiere austauschen. Und das geht so:

In unserem Prüfprofil ist eine Wandlung von RGB nach CMYK enthalten. Habe ich jetzt im Prüfprofil das Farbmanagement nicht aktiviert, werden die Pitstopfarbmanagementeinstellungen übernommen. Also optimal für uns, wenn wir nur einmal umstellen müssen.

Wandle ich über den Inspektor von RGB nach CMYK gelten auch nur die Pitstopfarbmanagementeinstellungen.

Habe ich aber die Pitstop- und die Prüfprofilfarbmanagementeinstellungen aktiv und sind in beiden unterschiedliche Farbprofile ausgewählt, dann gilt die Einstellung im Prüfprofil.

Das macht auch Sinn, wenn man sich beispielsweise unterschiedliche Profile für verschiedene Arbeitsabläufe oder Papiere anlegt.

-> Danke an alle, die zur Lösungsfindung beigetragen haben.


Gruß vom Nordlicht


als Antwort auf: [#113240]

Pitstop 5 - Unterschiedliche Farbwandlung über Profil und Inspektor?

Dirk Simanek
Beiträge gesamt: 78

13. Okt 2004, 17:44
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #115476
Bewertung:
(1900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nordlicht,

sorry, war leider viel unterwegs aber Sie haben alles genau auf den Punkt gebracht und ich entschuldige mich fuer die vielleicht etwas umstaendlichen Ausfuehrungen in meinem Report.

Dennoch viel Erfolg und Spass mit PitStop.

Mit freundlichen Gruessen


Dirk Simanek

************************
DTP-Training&Support
http://www.dtp-training.de
************************


als Antwort auf: [#113240]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022