[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Postskript erstellen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Postskript erstellen

Friedel
Beiträge gesamt: 115

9. Mär 2005, 18:29
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich schon wieder.
Warum ist bei der PS-Erstellung als Datenformat Binär und nicht ASCII zu wählen?
Ciao Friedel
X

Postskript erstellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4888

9. Mär 2005, 20:05
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #151453
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Friedel!

Du kannst beides wählen. In der Qualität des Endergebnisses ist kein Unterschied zu bemerken, ALLERDINGS in der QUANTITÄT. "Binär" kodierte Dateien können viel effizienter vom Datenumfang her gespeichert werden.

Früher gab es noch ein Argument gegen "binär", das hatte mit dem Transport der Daten auf das Ausgabegerät zu tun, da diese noch mit seriellen Leitungen übertragen wurden (binäre Daten werden dann als Druckersteuerzeichen mißinterpretiert).

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#151428]

Postskript erstellen

meister eder
Beiträge gesamt: 1107

10. Mär 2005, 13:59
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #151543
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
meint ein Binär PS ist kleiner als ein ASCI PS!


als Antwort auf: [#151428]

Postskript erstellen

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

11. Mär 2005, 19:25
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #152017
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo allseits,

die Frage "binär" vs. "ASCII" kann man nicht beantworten ohne die Plattform und die Randbedingungen ebenfalls im Hinterkopf zu haben, bzw. die Fragestellung an sich gleich wieder ganz zu vergessen, da es *hier* im Forum um PDF geht. PostScript als Zwischenschritt kann so oder so aussehen -- das ist für das entstehende PDF schlichtweg egal.

Aber zurück zu Binär vs. ASCII: Die Einstellung ASCII bedeutete *früher* (!) daß Elemente in der PostScript-Datei, auf die das erzeugende Programm auch Einfluß hat (!) ganz simpel hex. aufgebaut wurden, was bei solchen Elementen zu einer Verdoppelung der Datenmenge von Teilen der PS-Datei geführt hat. Waren aber Elemente platziert, die vom ausgebenden Programm gar nicht angefaßt wurde, so hatte auch diese Einstellung keinerlei Einfluß (bspw. binäres EPS in XPress --> völlig egal, was man bei den Ausgabeoptionen einstellt, da das EPS sowieso nur durchgereicht wurde)

Wozu brauchte (!) man ASCII überhaupt mal? Für Ausgabegeräte, die mit binären Druckdaten nix anfangen konnten, also früher vor allem im PC/Windows-Bereich, wenn man direkt auf parallel oder seriell angeschlossene Drucker ausgeben wollte oder mit steinzeitlichen Druckerprotokollen durchs Netzwerk drucken wollte.

Wie gesagt: Für die PDF-Erzeugung ist die Frage binär oder ASCII jedenfalls egal. Sie beeinflußt allenfalls die Frage, wie groß die temporär erstellte PostScript-Datei wird.

Aber nicht automatisch in dem Maß, wie es nahezu jeder auch heute noch fälschlicherweise behauptet. Es ist keinesfalls so, daß "binär" kleiner als "ASCII" bedeutet, wie MacOS X ab 10.2 recht deutlich klar macht. Dort sind Druckjobs grundsätzlich "ASCII" -- allerdings werden binäre Bildobjekte dabei durch den ASCII85Encode-Filter geschickt und gleichzeitig noch durch den LZWEncode-Filter, was die erzeugten PostScript-Dateien in der Regel kleiner macht, als wenn sie einfach nur "binär" weggeschrieben würden. Hintergründiges bspw. von hier aus: http://groups.google.com/...iser%40phg-online.de

Abschließend also: Die Frage "Warum ist bei der PS-Erstellung als Datenformat Binär und nicht ASCII zu wählen?" kann nicht beantwortet werden, weil sie in sich nicht stimmig ist ;-)

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/news/


als Antwort auf: [#151428]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB