[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Preflight in Acrobat 7 einstellen.

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

7. Jul 2005, 22:52
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(3406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

So...
3 Tage die volle Dröhnung in Sachen PDF und Colormanagement über mich ergehen lassen, und frisch motiviert ans Ausprobieren...

Ich habe in der Acrobat eigenen PDF Überprüfung das 'PDF/X-3:2002 konform' dupliziert und auf meine Bedürfnisse angepasst.
Also habe ich meine persönliche Schmerzgrenze von 150% Skalierung für 300 dpi Bilder in Form eines Checks auf mindestens 199dpi aufgenommen.
Dann noch eine quasi X-1a Prüfung (keine RGB oder Lab Bilder) und keine Sonderfarben mit aufgenommen. Zu guter letzt noch die Opentype Fonts auf den Index gesetzt.

Soweit so gut. Läuft.

Jetzt kommt der Teil der nicht so ganz klappt.
Aktiviere ich die Option 'Konvertiere zu PDF/X-3 so will er das geprüfte PDF mit dem Anhang _x3 irgendwohin sichern, tut das auch, aber anschliessend wird diese Datei geöffnet und die vorherige aber auch geschlossen, ergo: Mein Preflightfenster zeigt mir wieder die Profile an und die Ergebnisse sind leer :-(
Also habe ich nun ein gechecktes X.3 PDF, weiss aber nicht ob einer meiner Fehlerkriterien enthalten ist.

Ich habe mir jetzt so geholfen, das ich das Prüfprofil nochmals dupliziert habe und die 'Konvertierung zu PDF/X-3' wieder deaktiviert habe. Also habe ich ein Profil zum checken und eins zum erzeugen.
Stell ich mich da nur dumm an oder geht das nicht anders.

Aber jetzt kommt's eigentlich erst:

Ich hätte gerne den Outputintent als Profil raus und nur die namentliche Nennung des Profils (oder hier wird z.B. die Fogra27L aufgeführt), bzw. die Beschreibung des Druckverfahrens.

Die Standard Bearbeitung lässt mich da gar nicht dran, und der Erweiterten fehlen irgendwie die aktiven Eingriffe, da find ich nur die Regeln.

Ich glaub ich versuche schon wieder an die nicht vorhandenen 20% zu kommen.

@ Robert Zacherl:
Vielen Dank. Viel gelernt und vor allem viel vorher gelerntes jetzt erst richtig begriffen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
X

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

pkleinheider
Beiträge gesamt:

8. Jul 2005, 01:03
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #176709
Bewertung:
(3389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas

Wenn in Deiner Prüfregel die Abfrage des X3-Speicherortes kommt, so ist auch kein Fehler aufgetreten. Oder verstehe ich Dein 1. Problem nicht richtig?

Nun zum OutPut Intent:
Die programmtechische Umsetzung der Definition des OutPut Intents in Acrobat 7 verlangt unbedingt ein Profil - leider, denn das macht die PDF's um über ein MB "schwerer".

Ich hoffe das auch mal nur die URL zum Profil angegeben werden kann, denn laut Norm ist auch das erlaubt


als Antwort auf: [#176695]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

8. Jul 2005, 01:49
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #176710
Bewertung:
(3388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Ja, das Problem verstehst du richtig. Nein, es schien so zu sein, das eine Datei mit ein par Bildern die die nötige Auflösung nicht haben, heil durchlief... werde ich morgen nochmal testen.

Ich habe inzwischen sämtliche Distillersettings so verbogen, dass das Profil nur namentlich referenziert wird. Das Dumme ist aber das beim automatischen Zerschneiden in Einzelseiten per Helios Scriptserver, der OI herausfällt, und zwar in jeder erlaubten Form :-(


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#176709]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

klasinger
Beiträge gesamt: 1642

8. Jul 2005, 08:44
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #176722
Bewertung:
(3379 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

zum Probelm Helios: Ich kenn das System nicht also kann ich dir zur Bedienung natürlich nichtss sagen. Ist es aber vielleicht möglich eine für den OI passende pdfmark-Anweisung in den Code einzuschleusen? Im Distiller ginge dies über die Prolog-Datei, wie es bei Helios ausschaut ???

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePublishing Consulting
https://www.einmanncombo.de


als Antwort auf: [#176710]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

8. Jul 2005, 09:17
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #176737
Bewertung:
(3376 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaas,

Das Problem liegt weiter hinten. das mit meinen angepassten Distiller settings erstellte, mehrseitige PDF ist ja PDF/X-3 konform (zu mindestens was den OI angeht). Aber beim Zerteilen der Seiten wird er verworfen. Dabei ist egal ob er per Link, per Beschreibung der Druckbedingungen oder als komplettes Profil eingebettet war.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#176722]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Dietrich von Seggern
Beiträge gesamt: 45

8. Jul 2005, 09:46
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #176744
Bewertung:
(3369 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Richard,

PDF/X Dateien sind nur so lange gueltige PDF/X-Dateien, bis sie veraendert werden. Dann ist eine neue Pruefung erforderlich. Das ist so im ISO Standard definiert. Das ist auch richtig so, denn gerade bei der Aufteilung in Einzelseiten koennte ohne weiteres nicht nur der OI sondern z.B. auch Schriften nicht mehr in allen Dateien eingebettet sein (diese koennen an "zentraler" Stelle in einem PDF eingebettet sein und nicht auf jeder Seite). Es ist daher so, dass nicht nur der OI bei den Einzelseiten PDFs nicht mehr vorhanden ist, sondern dass laut Standard eine erneute Pruefung etc. erforderlich ist.

(Da die PDF/X Pruefung daher kein einmaliger Vorgang ist sondern z.b. beim Transfer mindestens einmal bei Sender und Empfaenger durchgefuehrt werden muss, wurde in Acrobat 7 der PDF/X Button gleich im Eingangsfenster von Preflight platziert, damit die PDF/X-Pruefung mit einem einzigen Knopfdruck nach dem oeffnen moeglich ist.)

Gruss,
Dietrich von Seggern


als Antwort auf: [#176737]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

8. Jul 2005, 10:38
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #176757
Bewertung:
(3361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr von Seggern,

das ist alles klar, und nach eingehenden Prüfungen einiger Tausend per Helios CreatePDF Server erstellter PDFs kann ich auch mit ziemlicher Sicherheit sagen, das das der einzige Aspekt ist, der PDF/X Dateien in ihrer Gültigkeit beeinflusst. Sollte ja mit Helios UD auch behoben sein (in doppelter Hinsicht, PDFcat verwirft den OI nicht mehr und die implementierte Callas'sche Prüfung sollte es, wenn doch geschehen, auch gleich monieren), nur das Update macht seinem Namen ja alle Ehre.

Und solange suche ich nach einer einfachen Methode die zerschnittenen PDFs wieder PDF/X konform zu bekommen, _ohne_ die Profile anhängen zu müssen. Aber die Acrtobat'sche Preflight Option scheint mir da keine Hilfe zu sein.
Muss ich wohl bei Pitstop bleiben.

Wobei so ein Check und Reparier Droplet wäre schon nett.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#176744]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4465

8. Jul 2005, 18:20
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #176892
Bewertung:
(3319 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

vielleicht kann ich ein wenig helfen?

1. Eine neue Datei wird nur erzeugt, wenn das Prüfprofil OHNE Fehler abgearbeitet wird. Die neue Datei ist sehr schön an dem angehängten "_x3" zu erkennen (würde dem Distiller übrigens auch gut zu Gesicht stehen, wenn er das anhängen würde - tut er aber nicht, sondern nur Acrobat macht das so). Die geprüfte Datei wird geschlossen.

2. Bis Acrobat 6 wurde von Adobe der OI quasi mit dem angehängten ICC-Profil gleichgesetzt, d.h. wurde ein ISO-coated angehängt dann war auch der OI eben ISO-coated.
Ab Acrobat 7 hat Adobe dann auch gemerkt, daß der OI eben nicht das angehängte Farbprofil ist, sondern die Beschreibung der Ausgabebedingungen. Und das kann wesentlich mehr sein als nur das Profil.
Du mußt/kannst also in Acro7 deinen individuellen OI definieren:
gehe dazu im Preflight-Fenster in der Menüzeile auf den letzten Eintrag "Optionen-Preflight-Voreinstellungen". Dort den Reiter "Output-Intents" und der Rest sollte dann selbsterklärend sein. Unten über das "+"-Symbol kannst du einen neuen hinzufügen, so wie du es haben willst mit allem zip und zap. Erst nachdem dieser neu definiert wurde, kann er im eigentlichen Preflight-Fenster ausgewählt und angewendet werden.

3. Zu Helios kann ich als dummer Anwender nichts dazu beitragen, sorry.

Gruß


als Antwort auf: [#176757]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

10. Jul 2005, 17:08
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #177068
Bewertung:
(3269 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ahhhh, es wurde Licht....


und gleich wurd's auch wieder dunkel...

Um ein bisschen kleinkarriert zu wirken möchte ich noch erwähnen, das die Angabe des Profils wohl die üppigste und sicherste Methode für den OI darstellt, aber eben nicht nur üppig im Sinne der Informationsvielfalt, sondern auch bei den Dateigrößen (immerhin wird das Profil in Originalform als ASCII85 und nicht wie bei PS EPSen als ASCII eingebettet).
Wenn die Profile so gut ausgestattet sind, wie die der FOGRA/ECI enthalten sie ja die Angaben für die Druckbedingungen und den 'OutputConditionIdentifier' in den Tags.

Siehe die ersten Zeilen des ISOcoated.icc Profils im targ-Tag:
Zitat ECI2002
ORIGINATOR "FOGRA, www.fogra.org"
DESCRIPTOR "FOGRA27L.txt"
CREATED "September 2003"
INSTRUMENTATION "GRETAGMACBETH SpectroChart and SpectroScan, D50, 2 degree, geometry 45/0, no polarisation filter, white backing"
PRINT_CONDITIONS "Offset printing, according to ISO/DIS 12647-2:2003, OFCOM, paper type 1 or 2 = coated art, 115 g/m2, screen ruling 60 cm-1, positive-acting plates, see readme"


Also ist das Profil wirklich das rundum sorglos Paket.
Hat man es aber mit reinen Text PDFs zu tun, die laut Vorgabe auch X-3 oder 1a zu sein haben, ist das ein ziemlicher Bärendienst, denn aus einer Hand voll KB werden anderthalb MB.

Jetzt konkret zu der geschilderten Vorgehensweise:

Hast du mal versucht ein bestehendes Profil zu duplizieren oder ein neues anzulegen und das Feld Zielprofil leer zu bekommen?

Ich schaff's nicht, er will immer ein Profil und hat per default auch stets bereits eins eingetragen.
Die Option 'kein Profil' find ich nicht.

Also, ich bin soweit wie zuvor...

Per Acrobat 7 bekommt man mit Bordmitteln kein profilloses jedoch mit OI versehenes PDF/X hin.

Noch irgendjemand eine Idee?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#176892]

Preflight in Acrobat 7 einstellen.

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4465

11. Jul 2005, 08:37
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #177134
Bewertung:
(3248 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

>Hast du mal versucht ein bestehendes Profil zu duplizieren oder ein neues anzulegen und das Feld Zielprofil leer zu bekommen?

Das scheint in der Tat nicht zu funktionieren innerhalb Acrobats. Ich verstehe die Problematik schon, da jedesmal das komplette ICC-Profil angehängt wird und die Datei sich natürlich dementsprechend vergrößert.

Man müßte auf Profil-Ebene eingreifen:
Kann man nicht ein "Pseudo-Profil" generieren? Ich meine, eine Textdatei, die im Header alles enthält, um als Farbprofil erkannt zu werden, die aber sonst außer einer URL z.B. keine Einträge enthält und dementsprechend schlank ist. Dann als .icc abspeichern und dem OI zuweisen. Dann hätte man eine Beschreibung der Ausgabebedingungen, ein Profil mit einer URL als zusätzlichem Verweis und das ganze dementsprechend schlank, daß es nicht weiter stören würde.

Ich habe mal irgendwo was gehört, das so etwas funktioniert. Habe es selbst aber nie ausprobiert. Käme auf einen Versuch an.

Gruß


als Antwort auf: [#177068]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/