[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Preflight nach leeren Kanälen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Preflight nach leeren Kanälen

meister eder
Beiträge gesamt: 1097

8. Mai 2018, 16:43
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich bekomme von meinem Kunden PDF Dateien die Überwiegend aus Sonderfarben bestehen.
Der Schwarzkanal wird immer verwendet, die restlichen Skalenfarben weniger.
Jetzt passiert es bei der Datenerstellung dass immer mal wieder Fragmente in einem Skalenkanal landen.
Diese sind in der Druckvorschau schlecht zu erkennen, es sei denn man klickt die Kanäle einzeln durch.

Jetzt such ich eine Möglichkeit mit dem Standardpreflight oder Pitstop die Daten nach leeren und nicht verwendeten Separationen zu durchsuchen! Es werde im Preflight dann eingefärbt Graustufen Bilder angezeigt, die kein CMYK enthalten aber aufgezählt werden. Skalenkanal ist jedoch leer.

Wir kann ich nach leeren Separationen suchen?

Für Eure Unterstützung bin ich sehr dankbar!
Eder
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!
X

Preflight nach leeren Kanälen

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2135

9. Mai 2018, 07:45
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #563845
Bewertung:
(1426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo


indirekt könntest Du mit einer eigenen Preflight-Korrektur die Anzahl der Farbauszüge abfragen.

Es gibt im Preflight-Bastel-Dialog unter Rubrik/Symbol "Dokument" mehrere Prüfungen, die eine bestimmte Anzahl Farbauszüge abfragen, die Anzahl lässt sich bestimmen, z.B.: "Dokument erzeugt mehr als zwei Farbauszüge".

Gruß Ulrich


als Antwort auf: [#563835]

Preflight nach leeren Kanälen

meister eder
Beiträge gesamt: 1097

9. Mai 2018, 10:51
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #563856
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ja das geht, aber Pitstop ist es egal ob die Auszüge Inhalt haben oder nicht.
In den Dateien werden grundsätzlich immer 4c Auszüge mitgeführt, diese sind in der Regel unbenutzt da es bei den Faltschachteln hauptsächlich um Sonderfarben geht!

Jetzt möchte ich prüfen ob bei der Datenherstellung dem Ersteller ein Fehler unterlaufen ist, das er z.B. eine Grafik versehentlich in Cyan eingefärbt hat!

Leider finde ich keine Lösung!
Viele Grüße
Eder
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#563845]

Preflight nach leeren Kanälen

meister eder
Beiträge gesamt: 1097

9. Mai 2018, 11:03
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #563857
Bewertung:
(1401 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal,

ich habe im PitStop Preflight Dialog folgendes bei den Farben gefunden.

"Nicht zählen, wenn Farbton 0%ist!"
Das funktioniert auch, er nennt mir alle Auszüge die in Verwendung sind. Auch der nicht gewünschte.
Ich hätte gern diese Funktion in der Ausgabe umgedreht.

Er soll mir alle nennen die nicht verwendet sind. Dann wäre es bei der Kontrolle schneller zu erkennen!

Mit freundlichen Grüßen
Eder
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#563856]

Preflight nach leeren Kanälen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4380

15. Mai 2018, 12:58
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #563906
Bewertung:
(1266 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn du Acrobat-DC hast, ist das möglich. Da gibt es die Prüfung "Effektiver Farbauftrag für Farbauszüge". Wenn man sich da 4 Prüfungen für die Prozessfarben definiert, dann kann man sehr zielgenau leere Prozess-Farbauszüge identifizieren.

Eine der vielen guten Funktionen, die von Callas-PDF-Toolbox in dem neuesten Acrobat enthalten sind. Leider ist das dann naturgemäß in den älteren Acrobats so nicht nachstellbar.

Gruß


als Antwort auf: [#563857]

Preflight nach leeren Kanälen

meister eder
Beiträge gesamt: 1097

16. Mai 2018, 09:08
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #563915
Bewertung:
(1219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,##vielen Dank für Deinen Tipp, aber wie beschränke ich diese Funktion auf die 4 Skalenfarben:
Habe mit dem Preflight im DC noch nicht all zu viel gearbeitet.

Dankeschön!


Gruß
Eder
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#563906]

Preflight nach leeren Kanälen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4380

16. Mai 2018, 12:36
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #563920
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

versuch mal die Einstellungen aus dem screenshot, ob die für dich OK sind.
https://picload.org/...re_auszuege.jpg.html

Wenn du das 4 x machst (siehe links im Bild), dann bekommst du für jeden einzelnen Auszug bei Treffer eine zielgerichtete Info-Meldung.

Im Eingangsposting erwähnst du, das du viele Dateien mit Sonderfarben erhälst, daher kann man vermuten, dass es sich evtl. um Verpackungen handelt. Solltest du das Bedürfnis haben, Deine Prüfungen nicht nur auf die Trimbox zu beschränken, sondern evtl. auf runde/ovale Schnittkonturen wie z.B. bei Joghurtbechern, dann würde ich einen Blick auf die Callas PDF-Toolbox 10 empfehlen und hier die Sifter-Technologie. Damit wäre so etwas prüfbar. Guckst du hier ab ca. 55 min im Video:
https://www.youtube.com/...41&v=gnAYRxuzUVc

Gruß


als Antwort auf: [#563915]

Preflight nach leeren Kanälen

meister eder
Beiträge gesamt: 1097

17. Mai 2018, 10:03
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #563939
Bewertung:
(1107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Super vielen Dank für Deine Unterstützung, jetzt hat es einwandfrei funktioniert!
Herzlichen Dank!


Das Video ist auch sehr interessant und ja, es geht um Verpackungen...


Viele Grüße
Eder
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#563920]
X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
16.11.2018

München
Freitag, 16. Nov. 2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Workshop

Hochwertig umsetzen, sicher beurteilen: Im Fokus dieses Vertiefungs-Workshops steht Ihre eigene Design-Leistung. Der Praxis-Workshop bietet Profis wertvolle Tipps zu Detail- und Lesetypografie im Kommunikationsdesign. Vom Arbeiten mit halben Leerzeilen im Grundlinienraster über lückenlosen Blocksatz bis zur stilistisch richtigen Schriftmischung: Sie kennen das Handwerk, dieser Workshop macht Sie zum Meister.

Ein-Tages-Workshop von 9:30 bis 17 Uhr
Während des Workshops stehen jedem Teilnehmer ein iMac + Adobe CC zur Verfügung.
Max. 8 Teilnehmer
Normalpreis: € 281,51 netto (€ 335,– brutto)
Ermäßigung: € 239,50 netto (€ 285,– brutto),

Ja

Organisator: TypeSCHOOL

Kontaktinformation: Uwe Steinacker, E-Mailsteinacker AT typeschool DOT de

www.typeschool.de

Detail-Typografie und Layout im Kommunikationsdesign zur Vertiefung
Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com