[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Problem mit Inripseparation

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Problem mit Inripseparation

Wanni
Beiträge gesamt: 5

27. Okt 2004, 16:06
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich habe ein Heft, dessen Anzeigen am Mac (InDesign 2.0.1, System 9.2) und der Text am PC (InDesign CS) gesetzt wird. Ist das Heft freigegeben, wird von den Anzeigen ein PDF geschrieben (teils über InDesign, teils über den Distiller), die anschließend in die Textseiten eingefügt werden. Von der kompletten Datei wird ein PDF erstellt, welches dann über Impostrip 6.7 verarbeitet wird. Die erstellten PostScripts werden dann am CTP-Plattengerät (Fastrak) in den Hotfolder Inrip (automatische separation) gezogen. Dabei passiert es, dass oft Buchstaben oder ganze Wörter fehlen. Beim ausschießen sind die Daten aber noch in Ordnung, ebenso bei der Einzelseitenbelichtung. Vielleicht weiß darauf ja jemand eine Anwort. Wäre schön.
X

Problem mit Inripseparation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

27. Okt 2004, 16:31
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #119117
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wanni,

ich verlege mal den Beitrag ins 'PDF in Der Vorstufe' Forum.

Dort dürftest du auch mittels Suche einige Beiträge zu versetzten und fehlenden Schriften finden.

In deinem Fall kann es sein das in irgendweinem Produktionsschritt Schriften nicht korrekt eigebunden wurden. Insbeondere wenn 2 Fassungen einer ''Schrift in 2 wiederverwendete PDFs eigebettet wurden, die sich namentlich nicht voneinander unterscheiden... welche Schrift landet nun in der Endgültigen PDF Datei?

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#119103]

Problem mit Inripseparation

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

27. Okt 2004, 16:46
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #119121
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wanni,

wie sieht denn eine auf Basis der ausgeschossenen PostScript-Datei in Acrobat Distiller neu erstellte PDF-Datei aus? Sind darin in Acrobats Vorschau noch alle Texte enthalten (auch bei aktivierter Überdruckenvorschau)?

Wenn ja, dann ist der PostScript-Code als solches in Ordnung und es käme eine Inkompatiblität des RIPs als Ursache in Frage (ich kenne leider das Fastrak RIP überhaupt nicht und kann z.B. nicht sagen auf welchem Interpreter es beruht. Wahrscheinlich aber kein original Adobe Interpreter).

Wenn bereits in der PDF-Datei Textteile fehlen und dies abhängig von der Acrobat Überdruckenvorschau ist, dann liegt es an falschen Überdrucken-Einstellungen im Dokument. Ist der Effekt davon unabhängig, dann hat wohl Ihre Ausschieß-Software Mist gebaut (sofern die Ausgangsdaten tatsächlich noch fehlerfrei waren).

An der in-RIP Separation als solches dürfte es nicht liegen, weil diese keine Einfluß auf den Seiteninhalt hat. Es kann nur sein, dass erst bei der Separation flasche Überdruckeneinstellungen sichtbar werden. Dies können Sie ja aber mit oben genannter Methode nachprüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#119103]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022