[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Problem mit Transparenz und PDF/X-4

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 420

21. Mär 2013, 07:57
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(9308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen!

Folgende Problemstellung: Eine PSD-Datei, u.a. mit einem farbigen Balken und Transparenz wird in Indesign CS6 platziert. In InDesign gibt es eine Fläche mit der genau gleichen Farbe. Über diese Fläche wird die PSD-Datei gelegt.

Wenn ich ein PDF/X-3 erstelle, sieht man keinen Übergang vom PSD-Balken zur InDesign-Fläche. Wenn ich aber ein PDF/X-4 erstelle, sieht man aber eine feine Linie, wo der PSD-Balken aufhört, und das ist nicht die Bildschirmdarstellung.

Eigentlich dachte ich immer, die Transparenzreduzierung macht Probleme. Dabei ist es hier genau umgekehrt: Mit Reduzierung (X-3) klappt alles, ohne Reduzierung sind Linien zu sehen.

Kennt jemand eine Lösung?

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS3, CS6, CC2018, CC2019, CC2020
Windows 10 Pro, Version 2004 (64-bit)
X

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Mär 2013, 08:06
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #510172
Bewertung:
(9297 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Welchen Farbmodus hat die Transparenzreduzierung in INDD und die Farbe? Welches Farbprofil der Ausgabeintend im PDF?
Welchen Farbraum hat die PSD?
WIe sind die Farbeinstellungen? CMYK-Ausgabe Werte beibehalten?
PDF/X4 ist ja gedacht für medienneutrale Ausgabe und normalerweise platziert man da RGB-Rasterbilder. Wenn man exakte CMYK-Werte benötigt, kann es durchaus angebracht sein auch mal abzuweichen, und eine CMYK-Datei zu platzieren. Nun kann diese ein abweichendes Farbprofil wie der Ausgabeintent haben (weshalb es ja normalerweise besser ist RGB-Rasterbilder zu verwenden!). Dann muss man Werte behalten wählen, was natürlich bei einem abweichenden Farbprofil die Farben in der Ausgabe verfälscht. Ich glaube, da ist das Problem zu suchen.


als Antwort auf: [#510171]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 420

21. Mär 2013, 08:14
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #510174
Bewertung:
(9290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Farbmodus ist CMYK. Farbprofil ISO Coated v2 (ECI).

Ausgabe mit "In Zielprofil konvertieren (Werte beibehalten)".
Ich suchte zuerst auch dort das Problem und testete die Ausgabe "ohne Farbkonvertierung" mit und ohne Neuberechnung der Bilder. Aber die Linien treten immer beim X/4-PDF aus, egal welche Farbkonvertierung und nie bei X/3...

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS3, CS6, CC2018, CC2019, CC2020
Windows 10 Pro, Version 2004 (64-bit)


als Antwort auf: [#510172]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Mär 2013, 08:22
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #510177
Bewertung:
(9276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hat die PSD volle Deckkraft? In InDesign? In Photoshop?
Hat die PSD oder die Fläche darunter einen anderen Füllmodus als Normal?
Bist Du sicher, dass die Kante in der PSD in Photoshop die selbe Farbe hat? Da kommt es leicht vor, dass man eine Pixelline vergisst?
Hat der Bildrahmen eine Farbe? Eventuell auch eine Kontur oder beides? Das würde bei X3 und X1a nicht sichtbar sein, weil ja durch die Transparenzreduzierung diese Farbe abgedeckt und verschwinden würde, bei X4 bliebe sie hingegen erhalten.


als Antwort auf: [#510174]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 420

21. Mär 2013, 08:59
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #510181
Bewertung:
(9228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Deckkraft 100% Normal!
Keine Konturen, Kanten oder ähnliches...
Die Testdatei ist leider zu groß zum Anhängen.

Ich habe jetzt einfach von dieser Seite eine X3-PDF-Datei gemacht, diese in InDesign platziert und damit das Problem umgangen.

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS3, CS6, CC2018, CC2019, CC2020
Windows 10 Pro, Version 2004 (64-bit)


als Antwort auf: [#510177]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

21. Mär 2013, 10:14
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #510191
Bewertung:
(9157 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Peter Sauseng ] Wenn ich ein PDF/X-3 erstelle, sieht man keinen Übergang vom PSD-Balken zur InDesign-Fläche. Wenn ich aber ein PDF/X-4 erstelle, sieht man aber eine feine Linie, wo der PSD-Balken aufhört, und das ist nicht die Bildschirmdarstellung.


Hat der Objektrahmen des Verlaufs "keine Füllung"?
Taucht eine feine Linie bei x-4 auch auf, wenn der Rahmen etwas zugezogen wird (um Adelbergers Vermutung einer nicht sauberen Bildkante in 1-pixelgröße oder ähnlich klein auszuschliessen)?

Schade, dass die Testdatei zu groß ist, ist vielleicht ein downloadlink machbar?

Bei der Bildschirmdarstellung bist Du Dir sicher, ist das mit einer RIP-Vorschau gegen geprüft oder mit einem Ausdruck?


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#510171]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

21. Mär 2013, 11:21
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #510193
Bewertung:
(9099 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

wo siehst Du denn die Linie? In Acrobat, auf einem Ausdruck oder wo?

Gruß Kurt


als Antwort auf: [#510171]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Mär 2013, 11:59
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #510197
Bewertung:
(9076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Peter Sauseng ] Deckkraft 100% Normal!
Keine Konturen, Kanten oder ähnliches...
Die Testdatei ist leider zu groß zum Anhängen.

Ich habe jetzt einfach von dieser Seite eine X3-PDF-Datei gemacht, diese in InDesign platziert und damit das Problem umgangen.

Gruß, Peter

In InDesign soll man keine X1a oder X3 platzieren, sondern immer nur X4 oder INDD. Der Hintergrund ist der, dass die Transparenzreduzierung möglichst spät erfolgen soll und die Möglichkeit gibt in möglichst viele Formate ohne sichtbare Verluste zu exportieren.
Zudem, was erwartest Du von X3? Brauchst Du CMYK, dann verwende doch das sicherere X1a.


als Antwort auf: [#510181]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 420

21. Mär 2013, 15:39
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #510213
Bewertung:
(8990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich werde versuchen, die Testdatei als Downloadlink zur Verfügung zu stellen.

Geprüft wurde der Fehler per Ausdruck und wenn man in der Ausgabevorschau mit der Pipette über die Stellen fährt, sieht man die unterschiedlichen Farbwerte...

@Adelberger: Bzgl. X3-Platzierung: Das ist einfach eine schnelle Problemlösung. X1a oder X3, das ist in dem Fall egal. Hauptsache, ohne Linien...

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS3, CS6, CC2018, CC2019, CC2020
Windows 10 Pro, Version 2004 (64-bit)


als Antwort auf: [#510191]

Problem mit Transparenz und PDF/X-4 durch bikubische Neuberechnung

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 420

21. Mär 2013, 16:28
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #510216
Bewertung:
(8959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So, jetzt habe ich das Rätsel gelöst.
Und zwar ist die Neuberechnung beim PDF-Export schuld. Das Bild war in InDesign stark verkleinert und wurde beim PDF-Export auf 300 dpi neu berechnet.
Durch diese (bikubische) Neuberechnung wird der Übergang von Photoshop-Fläche auf InDesign-Fläche sichtbar.
Man kann das einfach nachvollziehen, wenn man eine Fläche in Photoshop bikubisch neu berechnen lässt. In Photoshop gibt es zur Neuberechnung die Option "Pixelwiederholung (harte Kanten beibehalten)", die es beim PDF-Export nicht gibt.

Leider bin ich da reingefallen, ich hatte es mir ja schon gedacht und einen Export ohne Neuberechnung versucht. Dabei werden zwar auch Linien im PDF angezeigt, die aber nur die Darstellung betreffen und verschwinden, wenn man die Seitenanzeige-Option "Bilder glätten" in Acrobat abwählt.

Sorry, dass ich Eure Zeit damit verschwendet habe.

Die Lösung ist also ganz einfach: Bild in der richtigen Größe speichern, damit es beim Export nicht neu berechnet werden muss oder (wenn möglich) die Neuberechnung beim PDF-Export deaktivieren.

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS3, CS6, CC2018, CC2019, CC2020
Windows 10 Pro, Version 2004 (64-bit)


als Antwort auf: [#510213]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.11.2020

Wie schafft man einen gleichbleibenden Farbeindruck im Druck und elektronischer Ausgabe? Peter Jäger erklärt wie es geht!

Zoom Meeting
Donnerstag, 26. Nov. 2020, 19.00 - 21.01 Uhr

Vortrag

Agenda: Vorstellung Verein freieFarbe e.V. und pro2media gmbh Was verlangt der Kunde? Gleichbleibende Farbe über sämtliche Ausgaben? Für welche Ausgaben (Offset- oder Digitaldruck, Kopiersysteme, elektronische Ausgaben) Umgang mit Farben bisher: mehrere Logos- und Bildvarianten Logo Entwicklung heute: anhand pro2media gmbh, ausgehend von nur einer Logovariante Crossmediale Farben bestimmen Einsatz von Hilfsmitteln wie digitaler- und gedruckter Farbatlas und Gamutmap.com Sauberes Farben CD erstellen mit eindeutig definierten Werten Umsetzung in den Softwaren (Word, FileMaker, InDesign, Illustrator, Web CMS, OpenSource usw.) Verarbeitung in den Druckereien (anhand Callas pdfToolbox)

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

idugs66.eventbrite.com

Grafik- und Bilddaten crossmedial aufbereiten
Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Zwei Fragen zur Tabelle

Externe Verlinkung in Indesign ohne www

Glyphen-Salat

Transparente Klebefolie bedrucken

Grep suche nur erster Fund anzeigen

Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Bilder exportieren

Satz für blinde bzw. seheingeschränkte Menschen

Mockup Alias Ebene erstellen

Preflight Ticket Signature Preflight.p12
medienjobs