[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Problem mit dem Export als PDF...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Problem mit dem Export als PDF...

Demirman
Beiträge gesamt: 16

26. Mai 2005, 20:39
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

ich habe ein kleines, aber feines Problem. Ich habe in Illustrator CS schon viel gearbeitet, aber hier weiss ich nicht mehr weiter, vielleicht kann ja jemand helfen. Mich würd's freuen!

Also: Folgende Situation:

Ich habe ein relativ grosses Format: 1000mm x 1200mm, in diesem Dokument sind freigestellte Bilder (als PSD) und Illustrationen.
Es soll eine Verpackung für ein Uniprojekt werden, das als PDF professionell gedruckt werden soll. In diesem Dokument sind 2 Sonderfatrben (Pantone) und sonst nur CMYK. Die Bilder haben 300dpi.

Folgendes Problem: Ich habe keine Ahnung wie ich aus Illustrator ein vernünftiges PDF erstellt bekomme...Ich erstelle PDFs normalerweise über Adobe Acrobat 6.0 über die Druckfunktion. Kann ich das trotzdem machen und die Warnung von Illust. vernachlässigen, das ich das lieber nicht machen sollte, da sonst einige Einstellungen doppelt und so korrupt sein könnten??

Nach dem Erstellen meckert er, dass es bei Transparenzen und Volltonfarben zu Problemen kommen kann. Ich habe eine Illu mit 70% einer Pantone-Farbe angelegt, aber das sollte doch eigentlich kein Problem sein, oder?

Auf jeden Fall habe ich das Ding auf meinen HP CP1700 ausgedruckt und es sah echt so aus, wie ich es wollte. Nun habe ich das PDF mit eingebetteten Schriften an ein Litho gegeben und wollte ein Proof erstellen lassen. Leider ist das vollkommen in die Hose gegangen:

- Die freigestellten Bilder werden mit weissem Hintergrund gedruckt.
- Alle Farben sind lilastichig und eigentlich erkennt man die eigenentlichen Farben gar nicht mehr.

Die wussten auch nicht woran es liegt. Liegt das an mir? Muss ich in Illustrator doch etwas anders machen beim PDF-Export? Liegt es an den Sonderfarben, an dem 70% transparentem Pantone-Ton? Was habe ich falsch gemacht? DIe wussten auch nicht weiter, wollten sich morgen drum kümmern, aber einen Anhaltspunkt haben die auch noch nicht?!!

Kennt jemand das Problem und kann vielleicht jemand beschreiben, wie ich ein druckfähiges PDF mit Illustrator erstelle?

Komisch finde ich auch, das um den eigentlichen Bereich ein grüner und ein pinker Strichkasten liegt, der zwar nicht mitgedruckt wird, jedoch bei der PDF-Ansicht stört.

Ich freue mich über jede Hilfe,

Gruß aus Hamburg - Dennis
X

Problem mit dem Export als PDF...

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

28. Mai 2005, 10:56
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #168213
Bewertung:
(819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dennis,

der Weg über die Druckenfunktion bereitet keine Probleme, ich weiß nicht welche Meldung du da meinst. Wenn Drucken nicht gehen würde, wäre das Dokument ja unbrauchbar. Beim direkten Export solltest du in PDF-Einstellung die Vorgabe "[Presse]" verwenden und ggf. deinen Wünchen entsprechend anpassen, dann dürften kein Farbverfälschungen auftreten oder freigestellte Bilder in der Druckerei plötzlich einen weißen Kasten erhalten. Ich vermute du hast die PDF in Version 1.4 (Acrobat 5) oder 1.5 (Acrobat 6) gespeichert. Dort werden die Transparenzen nicht runtergerechnet, womit ältere RIPs Probleme bekommen. Beim Weg über die Druckfunktion werden Transparenzen immer runtergerechnet. Bedenke dass freigestellte PSDs auch transparente Bereiche haben, anders als mit Masken freigestellte Objekte oder EPS mit Beschneidungspfad.
Hast du deine Sonderfarbe wirklich auf 70% transparent gestellt oder hast du den Farbregler auf 70% gestellt. Letzeres ist kein Problem. Transparente Sonderfarben können nur in seltenen Fällen korrekt ausgegeben werden. Brauchst du echte Transparenz, geht das nur mit einer über den Farbregler abgetönten Sonderfarbe und dem Setzen auf Überdrucken. Der Effekt wäre dann dem Multiplizieren sehr ähnlich.

Da du Acrobat hast, kannst du deine PDF vorab mit der Separationsvorschau prüfen. Dort siehst du dann auch wie Farben unter dem Mauscursor verteilt sind. Wenn du also ein reines Rot (100M 100Y) einsetz und es in der PDF auch so ist, müsste das Probleme bei der Litho liegen.

Wolfgang


als Antwort auf: [#168032]