[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Problem mit selbsterstelltem Papierprofil

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Problem mit selbsterstelltem Papierprofil

X-File
Beiträge gesamt: 157

27. Sep 2006, 14:52
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(1001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi all,

ich brauche bringend einen Rat zum Thema ICC-Profile.

In unserer Firma sollen endlich die Proofs selbst gemacht werden, und zwar mit einem Epson 4000, der bisher nur für Kontroll-Plots verwendet wurde (was für eine Verschwendung :-))))
Als Proofsoftware haben wir "Colorspace Proof" von MMS-Heidelberg (http://www.mms-heidelberg.de/ge/csp/ov.html)
In der Software sind einige Papierprofile hinterlegt, aber natürlich nicht DAS Papier, auf das wir proofen wollen (GMG semimatt 250, damit habe ich sehr gute Erfahrungen in einer anderen Agentur gemacht).
Da ich mit den vorhandenen Papierprofilen nicht die Fogra-Toleranzen für den Medienkeil erreiche, wollte ich mit ProfileMaker ein neues Papierprofil für das GMG machen.
Ich habe das Chart (versuchsweise mit ECI2002 und IT8/7.3) laut Doku von ColorSpaceProof OHNE Profil aber MIT neu erstellter Linearisierung ausgedruckt, mit unserem EyeOne vermessen und ein Profil errechnet.
Jetzt hat dieses Profil das Problem, daß alles weiß in grau gewandelt wird.
Meine erste Vermutung war, daß ich den Papierton falsch gemessen habe, allerdings tritt der Effekt auch bei relativ farbmetrischem RI auf, bei dem ja keine Papiersimulation angezeigt wird. Und der Effekt war bei beiden Versuchen, ein Profil zu erstellen, identisch.

Da ich mit anderer Software schon mehrere Profile erstellt habe (die dann auch funktioniert haben :-))), vermute ich, daß ich mit ProfileMaker einen Fehler gemacht habe - ich habe nur keine Ahnung, wo.
Der Dialog zu den Grundeinstellungen für die Profilberechnung hatte jetzt nichts, was mir gänzlich unbekannt gewesen wäre...

Haben Sie einen Tip für mich?????


Thanxx... X-File
X

Problem mit selbsterstelltem Papierprofil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19377

27. Sep 2006, 15:49
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #253420
Bewertung:
(990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo X-file,
Antwort auf [ X-File ] Haben Sie einen Tip für mich?????


so direkt... nein.

Darf ich das Profil mal sehen?
Mailadresse steht links in meinem Profil.


als Antwort auf: [#253404]

Problem mit selbsterstelltem Papierprofil

X-File
Beiträge gesamt: 157

27. Sep 2006, 18:17
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #253464
Bewertung:
(969 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
PM ist unterwegs :-)


als Antwort auf: [#253420]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow