[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Dresden
Beiträge gesamt: 19

4. Dez 2007, 10:52
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich gestalte eben ein ca. 100 Seiten dickes Heft. Die Seitenzahlen habe ich an der linken und rechten Aussenseite dargestellt.

Bei der Herstellung des Dummys und dem anschliessenden Beschnitt des Heftes (Din A6, Rückstichheftung) waren logischerweise in der Mitte des Heftes meine Seitenzahlen abgeschnitten.

Welche Möglichkeiten gibt es, damit mir dies im Druck nicht passiert?

Ich bin fürr eine helfende Antwort sehr dankbar.

InDesign CS 3
X

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

4. Dez 2007, 11:06
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #325518
Bewertung:
(4981 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo dresden,

wie wird das heft gedruckt? das ist nämlich das wichtigst kriterium wie das dokument aufgebaut werden muß.


gruß kurt


als Antwort auf: [#325514]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

4. Dez 2007, 11:13
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #325523
Bewertung:
(4973 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.
Antwort auf [ Dresden ] Welche Möglichkeiten gibt es, damit mir dies im Druck nicht passiert?

Mit einer Druckerei arbeiten, die mit sowas umgehen kann.
Das wird in der Drckvorstufe gelöst, nicht beim Dateiaufbau.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#325514]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

4. Dez 2007, 11:17
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #325528
Bewertung:
(4967 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat wie wird das heft gedruckt? das ist nämlich das wichtigst kriterium wie das dokument aufgebaut werden muß.

wieso das denn wohl? Es wurde doch erwähnt, daß es Rückenstichheftung ist. Das ist das Problem der altbekannten Verdrängung, hat doch mit dem Druckverfahren an sich überhaupt nichts zu tun.

Gruß


als Antwort auf: [#325518]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

4. Dez 2007, 11:21
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #325531
Bewertung:
(4962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Das wird in der Drckvorstufe gelöst, nicht beim Dateiaufbau.

Jein.

Eine kompetente Druckerei beherrscht sicherlich die Verdrängung und kann das Problem minimieren.

Aber dadurch darf auf keinen Fall der Eindruck erweckt werden, daß der Layouter völlig außen vor ist. Im Gegenteil. Ein guter Layouter MUSS das berücksichtigen. Denn es gibt einfach Dinge, die funktionieren technisch nicht. Und dazu gehören nunmal Designelemente wie Seitenzahlen bei Rückenstichheftung an den Außenkanten. Das Thema der bundüberlaufenden Bilder gehört ebenso dazu.

Ein Druckprodukt ist grundsätzlich von hinten nach vorne zu planen. Das betrifft die Repro genauso wie die Gestaltung. So habe ich es zumindest mal gelernt. Leider werden die elementarsten Dinge heutzutage scheinbar überhaupt nicht mehr vermittelt während der Ausbildung - egal ob Mediengestalter oder Grafiker.

Gruß


als Antwort auf: [#325523]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

4. Dez 2007, 11:23
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #325532
Bewertung:
(4962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Das wird in der Druckvorstufe gelöst, nicht beim Dateiaufbau.


Hallo Christoph,

das würde ich nicht ganz so stehen lassen! Denn man sollte tunlichst darauf achten, dass die Paginas von vornherein einen gewissen Abstand zum Rand aufweisen. Wenn der Abstand z.B. nur 1 mm beträgt, könnten sie aufgrund der üblichen Falztoleranzen auch schon auf den ersten Seiten ab-/angeschnitten werden.

Außerdem muss bei der Anlage des Satzspiegels darauf geachtet werden, dass er nicht zu breit ist. Wenn im Bund und außen kein "Fleisch" ist, kann die Druckerei (Vorstufe) gar nichts machen, außer das Endprodukt größer (breiter) als das ursprünglich vorgesehene Format ausfallen zu lassen...

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#325523]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Dresden
Beiträge gesamt: 19

4. Dez 2007, 11:41
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #325538
Bewertung:
(4944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also sollte man, um ein Fazit zu nennen, bei "dicken" Rückstichheftungen prinzipiel auf Paginas an den äußeren Heftseiten verzichten? Meine sind ca. 3 mm vom Rand entfernt in der Mitte des Heftes trotzdem abgeschnitten wurden.

Bei einer Klebebindung hat man das Problem nicht, oder?

Gibt es Fausformeln, wie man manuell die Seiten in dem Innenteil manuell verschiebt, damit es nicht zum "Abschnitt" kommt?

Bietet InDesign denn keine Funktion, die so etwas automatisiert?


als Antwort auf: [#325532]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

4. Dez 2007, 11:51
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #325542
Bewertung:
(4931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dresden,

auf Paginas brauchst du nicht zu verzichten. 3 mm könnte aber etwas knapp sein, ich würde 4-5 mm empfehlen. Im Übrigen solltest du ggfs. mit der Druckerei darüber sprechen, anhand deines konkreten Projektes.

Eine Faustformel zum Verrschieben brauchst du nicht, das ist wirklich Sache der Vorstufe in der Druckerei. Die machen das, wenn sie deine PDFs ausschießen.

InDesign bietet dafür keine Funktion (liegt ja auch nicht im Aufgabenbereich von InDesign).

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#325538]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

4. Dez 2007, 11:54
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #325543
Bewertung:
(4927 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf und Rohrfrei,
Ihr habt recht. Meine Antwort war zu pauschal.

Sorry.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#325528]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

4. Dez 2007, 12:11
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #325546
Bewertung:
(4904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo rohrfrei,

Zitat wieso das denn wohl? Es wurde doch erwähnt, daß es Rückenstichheftung ist. Das ist das Problem der altbekannten Verdrängung, hat doch mit dem Druckverfahren an sich überhaupt nichts zu tun.


sollte das ganze über eine copyshop laufen sind selbst die 2 mm toleranzen der druckindustrie zu gering, um eine sichere produktion zu garantieren.
sollte es über eine druckerei gehen, würde die bundverdrängung über das ausschießprogramm rausgerechnet. wenn man dann mit 2 mm toleranz rechnet plus sicherheitsabstand, sollte das funktionieren.
deswegen habe ich so ausdrücklich nachgefragt welcher produktionsweg genommen wird.

gruß kurt


als Antwort auf: [#325528]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1682

4. Dez 2007, 15:45
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #325619
Bewertung:
(4828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

Pi mal Daumen sollte sich das Problem auch beim Copy-Shop lösen lassen.

Grob gerechnet: 100-g-Papier einfaches Volumen gibt eine Blattstärke von 0,1 mm für einen Bogen (bei angenommenen 4 Seiten pro Bogen).

Ineinandergelegt (wie bei Rückstichheftung üblich) ergibt das bei 100 Seiten gleich 25 Bogen eine Verdrängung von ca. 2,5 mm für die Außenseiten.

Jetzt kann im (selbst) ausgeschossenen Dokument die Verdrängung von innen nach außen durch "Hinausschieben" der Seitenelemente mit 0,1 mm vom Bund weg Bogen für Bogen berücksichtigt werden. Oder man verschiebt z.B. nach jeweils 5 Bogen die Inhalte um den Wert (Anzahl (5er-Bogenstapel)-1)*0,5 mm.

Alles eine Frage des Aufwandes, den man betreiben möchte! und ob der CopyShop in der Lage ist, die 25 Bogen (gleich 50 Blatt übereinander) auf einmal zu schneiden und zu heften.

Antwort auf [ rohrfrei ] Aber dadurch darf auf keinen Fall der Eindruck erweckt werden, daß der Layouter völlig außen vor ist.

Eigentlich muß der Lauyouter nur wissen, ob die Druckerei bzw. die weiterverarbeitende Institution in der Lage ist, die Verdrängung gemäß der Papierstärke zu berücksichtigen oder nicht. Wenn sie es nicht ist, dann steht der Layouter selbst in der Pflicht.

Vorausgesetzt er sucht sich nicht doch noch jemanden, der das KnowHow besitzt. Und der obligatorische Anschnitt muss davon unberührt auf jeden Fall vom Layouter im Dokument berücksichtigt werden.

Wink


Wink
Viele Grüße
pixxxelschubser




Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.

Isaac Newton




als Antwort auf: [#325546]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

Designer
Beiträge gesamt: 120

11. Apr 2008, 16:06
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #345841
Bewertung:
(4579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo pixxxelschubser
danke für die weiterleitung in diese posts.
leider hab ich noch nicht ganz begriffen, wie ich manuell wirklich vorgehen muss, wenn das heft (88 seiten) als 16er-bogen im doppelnutzen produziert (32 seiten à je 16 seiten) wird.
und weshalb sollte man die seiten
Zitat von innen nach außen durch "Hinausschieben" der Seitenelemente mit 0,1 mm vom Bund weg Bogen für Bogen

bearbeiten, wenn die inneren seiten ja eh schon knapp am äusseren rand sind. nicht eher gegen bund schieben?
was meinst du mit im selbst ausgeschossenen dokument (die verschiebungen sollte man schon
im indesign machen oder? also vor dem ausschiessen, pdf..)
seh da noch nicht so klar durch sorry, wenn du mir das genauer beschreiben könntest, wie
ich vorzugehen habe, wär ich dir sehr dankbar.
lg


als Antwort auf: [#325619]

Probleme mit Seitenzahl in dickem Heft

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1682

11. Apr 2008, 16:35
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #345849
Bewertung:
(4560 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Designer,

das kommt doch auf dein Layout an.

Hast Du Platz im Bund, dann verschiebe den Inhalt der inneren Seiten nach innen (Richtung Bund). Die effektive Seitengröße ist ja durch die Verdrängung: innere Seiten < äußere Seiten.

Ist im Layout außen mehr Platz vorhanden, dann können die äußeren Seiten getrost nach außen (vom Bund weg) verschoben werden. Der Inhalt im "nahen Bundbereich" wird so nicht von den nachfolgenden Seiten verdeckt.

Wie wäre es mit der Suche nach einer Druckerei, die dir diese Aufgabe abnimmt?
Wink


Wink
Viele Grüße
pixxxelschubser




Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.

Isaac Newton




als Antwort auf: [#345841]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022