[GastForen Archiv Software im Bereich 3D Probleme mit Visual C++ i. V. mit Pinnacle MovieBox

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Probleme mit Visual C++ i. V. mit Pinnacle MovieBox

elvis78
Beiträge gesamt: 105

20. Jun 2006, 22:21
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(3308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo. Habe ein Problem mit der Videobearbeitung: nach dem Installieren der Studio9 Software und der dazugehörigen MovieBox Deluxe von Pinnacle läuft meine Videobearbeitung an. Das Hochladen des analogen Bild- und Tonmaterials läuft einwandfrei, sobald ich allerdings ein MPEG davon erstellen möchte oder das Teil auf DVD brennen will, bekomme ich eine nette Meldung: Fenster top: Microsoft Visual C++ Runtime Library. Der Text: This application has requested the runtime to terminate it in an unusual way. Please contact the application support team for more information.

Klingt nicht gut. Ich habe versucht, dieses dämliche C++ zu bekommen, bin im Netz aber leider nciht fündig geworden. Dann habe ich diverse Links gefunden, in denen damit geworben wird, dass solche Runtimes behoben werden können. Ist so etwas sicher, kann man sowas machen?? Erbitte dringend Hilfe......Danke Euch allen
X

Probleme mit Visual C++ i. V. mit Pinnacle MovieBox

Be.eM
Beiträge gesamt: 3339

22. Jun 2006, 15:02
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #235760
Bewertung:
(3285 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Elvis,

irgendwie ist deine Frage nahe an der Satire... ich antworte trotzdem mal vorsichtig:

1. "Dieses dämliche C++" ist eine Programmiersprache und nichts, was man herunterladen kann.

2. Eine Runtime kann nicht behoben werden, weil sie kein Fehler ist. Eine "Runtime Library", zu deutsch "Laufzeitbibliothek" ist eine Datei, die den Ablauf mancher Programme ermöglicht. In diesem Fall braucht also das Videoprogramm die MS Visual C++ Runtime Library.

Diese Library fehlt dir aber offensichtlich gar nicht. Deine Fehlermeldung besagt in etwa, dass die Runtime Library in unerwarteter Weise vom Programm aus beendet werden sollte (oder das Programm sich in unüblicher Weise durch die Runtime beenden lassen wollte, die Fehlermeldung ist durch das "terminate *it*" nicht ganz eindeutig).

Also, du stehst vor einem Bug oder - wahrscheinlicher - vor einem Installations- und/oder Supportproblem. Guck doch am besten mal bei Pinnacle bzw. allen beteiligten Softwareherstellern im Support-Bereich. Vielleicht ist der Fehler ja dort beschrieben, vielleicht fehlt dir irgendeine Komponente, oder es gibt einen Patch.

Bernd


als Antwort auf: [#235438]

Probleme mit Visual C++ i. V. mit Pinnacle MovieBox

ns
Beiträge gesamt: 1

26. Okt 2006, 21:29
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #258837
Bewertung:
(2869 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich hatte das gleiche Problem mit Pinnacle Studio 9.
Das Problem liegt meiner Ansicht aber bei Pinnacle und nicht an Visual c++ oder sonst irgendwo!!!.

Bei Pinnacle hätte ich schon längst einige Programmierer entlassen. Es ist wirklich eine Frechheit, was die (nicht) bieten.

Das entscheidende bei dem Problem ist, daß die idiotischen Programmier von Pinnacle zwar ein Deinstallationsprogramm anbieten, aber anschließend sowohl in der Registry, als auch in den Installationsordern (z.B. c:\Programme) jeweils Hunderte Einträge und Dateien stehen. .

Die Reparatur der Software hilft auch nicht, da alle Dateien noch rumstehen und genauso wenig ausgetauscht werden, wie sie angeblich beim Uninstall gelöscht werden.

So löst Du wahrscheinlich das Problem. Bei mir hat es jedenfalls funktioniert):

1. Deinstallieren der Software auf üblichem Weg.

2. Manuelles löschen der der Dateien unter c\:Programme oder wo auch immer Du die Software hin hinstalliert hast. Aber aufpassen.! Ich hatte Pinnacle unter d:\Programme installiert, aber es waren sowohl Einträge von Pinnacle im Laufwerk c:, als auch in Laufwerk d: Es müssen wirklich beide Programmordner komplett gelöscht werden.

3. Beseitigung der Leichen in der Registry.
Ob dieser Schritt unbedingt notwendig ist, kann ich nicht beurteilen, da ich diesen Schritt durchgeführt hatte. Einfach ausprobieren ob es ohne Löschung in der Registry auch geht.
Ich habe das Programm "TuneUp Utilities 2006" laufen lassen. Dieses hat mehrere hundert Einträge aus der Registry gelöscht (obwohl ich ja deinstalliert hatte!). Aber Vorsicht, ich hatte zuvor manuell alle Einträge in der Registry gelöscht, die "Pinnacle" geheißen haben. Danach funktionierte gar nichts mehr und mußte mein Image wieder aufsetzen.

4. Neuinstallation der Software.

5. Jetzt sollte wieder alles funktionieren.

Ich hab zuvor auch alle Foren durchforstet, und nicht wirklich was zum Problem gefunden. Was mich stutzig gemacht hatte, daß einige behauptet hatten, daß nach einer kompletten Neuinstallation (ab Betriebssystem) wieder alles funktioniert hat. Mit der oben beschriebenen Methode sollte es auch ohne komplette Neuinstallation gehen :-)

Pinnacle hatte übrigens sogar ursprünglich die Deinstallation abgebrochen, weil eine *.jpg-Datei angeblich nicht zu löschen war. Es ist wirklich eine Frechheit, was Pinnacle da einen zumutet.

Nur eine Empfehlung an alle, die in der Registry Veränderungen vornehmen. Unbedingt vorher ein Image anlegen (DriveImage, Ghost ...). Dann ist es auch kein Problem, wenn man mal zuviel darin gelöscht oder verändert hat.


als Antwort auf: [#235438]