[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Probleme mit der Schrift Maestro

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Probleme mit der Schrift Maestro

Nils
Beiträge gesamt: 49

3. Mär 2009, 10:37
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(4600 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
wir stehen vor einem "kleinen Problem".
Wir haben PDF-Daten vom Kunden (Notensatz) wo der Font "Maestro" verwendet wurde.

Da ein Druckbogen in einer Fremd-Druckerei gedruckt werden musste, haben wir der Druckerei eine ausgeschossene EPS-Datei zur Verfügung gestellt.

Diese haben diese auch gedruckt.

Nun haben sich beim Druck stellenweise die Noten verändert.

Die Druckerei hat uns nun die PDF zur Verfügung gestellt, von der auch gedruckt wurde.
In dieser PDF sind die Noten ebenfalls falsch.
In der von uns gelieferten EPS sind die Noten aber richtig.

Mit PitStop sehe ich keinen Unterschied. Schrift, Größe etc. ist alles identisch.

Was ist passiert???
X

Probleme mit der Schrift Maestro

toxicfuel
Beiträge gesamt: 119

3. Mär 2009, 15:35
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #387805
Bewertung:
(4552 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie habt Ihr die Schrift in die Druckerei geliefert? In ein EPS kann man ja keine Schriften richtig einbinden. Vermute mal, das es beim Schreiben zum PDF irgendeine Ersatzschrift genommen hat.


als Antwort auf: [#387738]

Probleme mit der Schrift Maestro

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

3. Mär 2009, 21:21
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #387865
Bewertung:
(4520 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
Antwort auf: In ein EPS kann man ja keine Schriften richtig einbinden


Nicht? Warum nicht?


als Antwort auf: [#387805]

Probleme mit der Schrift Maestro

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

3. Mär 2009, 21:24
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #387866
Bewertung:
(4519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nils,
Antwort auf: In der von uns gelieferten EPS sind die Noten aber richtig.

Womit festgestellt? Woraus wurde die EPS-Datei erzeugt?


als Antwort auf: [#387738]

Probleme mit der Schrift Maestro

Nils
Beiträge gesamt: 49

4. Mär 2009, 07:42
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #387883
Bewertung:
(4453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,
erstellt wurde die EPS aus InDesign mit der Export-Funktion.

Zur Kontrolle habe ich die EPS nochmals plaziert und davon eine PDF geschrieben.
(Habe also versucht den Workflow der Fremd-Druckerei zur reproduzieren).

Bei uns ist die PDF exakt gleich. Nur nicht in der Fremd-Druckerei.


als Antwort auf: [#387866]
(Dieser Beitrag wurde von Nils am 4. Mär 2009, 07:45 geändert)

Probleme mit der Schrift Maestro

toxicfuel
Beiträge gesamt: 119

4. Mär 2009, 09:01
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #387891
Bewertung:
(4431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
mach das selbe nochmals auf einem anderen rechner (ohne die schrift maestro) oder stell sicher, dass bei dir die schrift wirlich deaktiviert ist. mal schauen wie das dann kommt.

an loethelm: sagt mir meine erfahrung. aber ich lasse mich gerne über die schrifteinbindung in eps weiterbilden :-) solche sachen ändern ja e ständig...


als Antwort auf: [#387883]

Probleme mit der Schrift Maestro

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

4. Mär 2009, 09:37
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #387902
Bewertung:
(4421 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Nils ] Bei uns ist die PDF exakt gleich. Nur nicht in der Fremd-Druckerei.

Und was lernen wir daraus?
Lieber gleich ein PDF weitergeben.

Wobei... siehe Antwort auf nächsten Beitrag.


als Antwort auf: [#387883]

Probleme mit der Schrift Maestro

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

4. Mär 2009, 09:44
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #387905
Bewertung:
(4419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Es gibt schon ewig Zusatztools (Font Includer), um Schriften in EPS aus Xpress 5 einzubinden (wurde sehr lange in unserem Zeitungsworkflow sehr zuverlässig praktiziert). Ob dies heutzutage noch nötig ist, sei mal dahingestellt...
Wir hatten auch Sovera/Asura im Einsatz, die die Einbindung auch nachträglich möglich machten.

Oliver


als Antwort auf: [#387891]

Probleme mit der Schrift Maestro

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

4. Mär 2009, 09:47
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #387907
Bewertung:
(4419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ toxicfuel ] an loethelm: sagt mir meine erfahrung. aber ich lasse mich gerne über die schrifteinbindung in eps weiterbilden :-) solche sachen ändern ja e ständig...


EPS konnten schon immer eingebettete Schriften enthalten. Was in der Vergangenheit zu Problemen führte, war der Umstand, das die eingebetteten Schriften nur zu ausgabezwecken zu verwenden war, nicht zur Editierung. Selbes Problem stellt sich in der Regel bei PDFs aber auch.
Wenn also auf dem weiterverarbeitenden System der Font nicht vorhanden ist (oder eine Version bei gleichem Namen), geht's in die Hose.

Nimmt man das EPS druckt es auf einem Postscript drucker, der tunlichst so konfiguruert ist, das er in den Daten enthaltene Schriften respektiert und nicht gegen eigene ersetzt, sollte alles perfekt herauskommen.

Zu vermuten ist von daher, das die Druckerei versucht hat, das EPS zu öffnen, um es dann in ein PDF umzuspeichern.

Jetzt kommen wir zu dem obigen 'Wobei ...'. Es gibt bei Truetype Schriften ein Flag, das verhindert, dass der Font in ein PDF eingebettet wird. Mir ist nicht bekannt, dass diese Option auch für PS gilt. Von daher wäre der Fall denkbar, das eine damit versehene EPS Datei heil durch den workflow gelangt, solange keiner Versucht, daraus ein PDf zu machen, bzw. auf dem das PDF ausgebenden System die Maestro nicht vorhanden ist.


als Antwort auf: [#387891]

Probleme mit der Schrift Maestro

toxicfuel
Beiträge gesamt: 119

4. Mär 2009, 10:17
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #387919
Bewertung:
(4407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Thomas
... da wir einen PDF Workflow haben, hat das mit den eingebetten Schriften natürlich bei uns nie geklappt :-)

lg. toxic


als Antwort auf: [#387907]

Probleme mit der Schrift Maestro

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5232

4. Mär 2009, 11:02
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #387934
Bewertung:
(4389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Nils!
@Thomas!

Wenn sich ein Truetype-Font aufgrund des Lizenzflags NICHT in eine aus InDesign exportierte EPS-Datei einbetten läßt, dann gibt InDesign eine entsprechende Meldung ab. DIESES Problem kann es also nicht sein (oder der Operator hat die Fehlermeldung ignoriert).

Um ganz sicher zu gehen, könnte man natürlich über Transparenzverflachung die Schrift beim EPS- oder PDF-Export in Zeichenwege wandeln.

Es gäbe noch den Test das EPS direkt über Distiller nach PDF zu konvertieren, um festzustellen, ob die Schrift nach dem Distillen noch korrekt vorhanden ist. Dabei sollte sichergestellt sein, daß Distiller keinen Zugang zur Schrift im Betriebssystem hat, sondern sich die Schriftinformation direkt aus dem EPS holen muß.


als Antwort auf: [#387738]
(Dieser Beitrag wurde von Uwe Laubender am 4. Mär 2009, 11:04 geändert)

Probleme mit der Schrift Maestro

Nils
Beiträge gesamt: 49

4. Mär 2009, 12:25
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #387965
Bewertung:
(4363 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eine Fehlermeldung beim Export aus InDesign kam nicht.
So etwas hätte ich auch nicht weitergegeben. :-)

Habe die EPS mal auf einem anderen Rechner über den Distiller gejagt.
Auch hier kommt bei uns wieder eine korrekte PDF raus.

Bei den Eigenschaften der fehlerhaften PDF ist folgendes bei den Eigenschaften.
Anwendung: JORG PDF Impose - 1.6.3d7
PDF erstellt mit: PDFlib+PDI 6.0.3 (REALbasic 2006.0/Win32)

Vielleicht kann jemand damit was anfangen?


als Antwort auf: [#387934]

Probleme mit der Schrift Maestro

toxicfuel
Beiträge gesamt: 119

4. Mär 2009, 12:43
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #387972
Bewertung:
(4354 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nils
Wahrscheinlich werden wir nie rausfinden was GENAU der Grund ist, für das falsche PDF. Es gibt da so viele Möglichkeiten. Einige wurden oben schon aufgezeigt. Ich finde gut, dass Du der Fehlerquelle nachgehen willst, doch würde ich das eher in einer zukünftigen Perspektive sehen. Wie man den Fehler in Zukunft verhindern kann, was du ja willst. Doch dabei meine ich nicht die Identifizierung irgendeines technischen Details, sondern die grundsätzliche Vorgehensweise. Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum Du aus dem InDesign ein EPS exportiert hast und nicht gleich ein PDF (ev. sogar ein PDF-X3), mit Schnittzeichen und allem, das dann direkt in den Workflow gegeben werden kann. Und von der Druckerei nicht nochmals ins InDesign geladen werden muss, etc. Und vielleicht wirst Du in Zukunft auch ein Gut zum Druck verlangen, dann siehst Du ja gleich vor dem Druck, dass da was nicht stimmt.

Liebe Grüsse
toxic


als Antwort auf: [#387965]

Probleme mit der Schrift Maestro

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

4. Mär 2009, 12:47
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #387975
Bewertung:
(4351 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo nils

gibt es anschauungsmaterial, inwiefern sich "die noten verändert" haben?


als Antwort auf: [#387738]

Probleme mit der Schrift Maestro

Nils
Beiträge gesamt: 49

4. Mär 2009, 13:12
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #387984
Bewertung:
(4338 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ toxicfuel ] Hallo Nils
Wahrscheinlich werden wir nie rausfinden was GENAU der Grund ist, für das falsche PDF. Es gibt da so viele Möglichkeiten. Einige wurden oben schon aufgezeigt. Ich finde gut, dass Du der Fehlerquelle nachgehen willst, doch würde ich das eher in einer zukünftigen Perspektive sehen. Wie man den Fehler in Zukunft verhindern kann, was du ja willst. Doch dabei meine ich nicht die Identifizierung irgendeines technischen Details, sondern die grundsätzliche Vorgehensweise. Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum Du aus dem InDesign ein EPS exportiert hast und nicht gleich ein PDF (ev. sogar ein PDF-X3), mit Schnittzeichen und allem, das dann direkt in den Workflow gegeben werden kann. Und von der Druckerei nicht nochmals ins InDesign geladen werden muss, etc. Und vielleicht wirst Du in Zukunft auch ein Gut zum Druck verlangen, dann siehst Du ja gleich vor dem Druck, dass da was nicht stimmt.

Liebe Grüsse
toxic


Darum geht es ja.
Ich möchte diesen Fehler in Zukunft nicht mehr machen. Deshalb ja die Ursachen-Forschung.
In der Regel gebe ich ja auch PDF als Austauschformat weiter.

@gremlin: Sie haben Post.


als Antwort auf: [#387972]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/