[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Probleme mit tifs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Jul 2003, 23:39
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Einige Bilder (jpeg) haben 72 dpi die erhöhe ich dann auf 300 dpi und platziere sie als tif im ID 2.0, sie sind dann natürlich immer zu gross sodass ich sie dann prozentual verkleinere. Ich habe aber auch ein paar jpeg's die schon 300 dpi haben wenn ich die als tif einfüge sind sie auf dem Bildschirm viel kleiner als die 72dpi. Ich muss sie dann vergrössern (über 100 %) dadurch werden sie sehr pixelig. woran liegt das ?
Vielen Dank für Eure Hilfe
X

Probleme mit tifs

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2003, 08:48
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #43238
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anonym,

wie veränderst du denn die Auflösung deiner JPEGs von 72 nach 300 dpi? Erhöhst Du die Auflösung durch gleichzeitige Verkleinerung der Maße? Dann ist das Bild prinzipiell identisch zur 72-dpi-Fassung. Wenn Du die Auflösung erhöhst und die Maße dieselben bleiben, dann wird das Bild nicht besser sondern nur größer. (Wenn Du mit Photoshop arbeitest: Stichwort "Bildgröße neu berechnen".)

Du darfst die Maße eines Bildes und die Auflösung nicht in einen Topf werfen. Ein Bild und seine Qualität wird erst dadurch aussagekräftig, wenn beide Werte gut sind. Wenn Du ein Bild auf 200% in InDesign einsetzt, so wird die Auflösung für den Druck de facto nur noch 50% der eigentlichen Auflösung betragen (und umgekehrt). Es ist eine antiproportionale Zuordnung.

Grüßle,
Jens


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

10. Jul 2003, 16:30
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #43321
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich gehe in Photoshop und erhöhe und Bildgrösse die dpi auf 300. Auf der einen Seite habe ich ein 600dpi Bild (ca. 3400x2500 pixel) und auf der anderen ein 300 dpi Bild (ca. 3100 x 1600) nur wird das zweite Bild im InDesign viel grösser dargestellt. Das erste Bild war vorher 180 dpi und das zweite 72 dpi.

Danke
thomas


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2003, 22:03
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #43354
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

was ich noch nicht verstehe, ist warum du die Auflösung denn veränderst? Ich kann verstehen, wenn man die Auflösung verkleinert, um Bilder, die für den Druckzweck zu groß sind, zu reduzieren.

Aber die Dimensionierung, die du vornimmst, kannst Du auch in InDesign vornehmen, in dem Du einfach das Bild größer einspiegelst.
Das sollte dieselbe Qualität haben wie das Bild in Photoshop zu vergrößern und in InDesign in gleicher Größe einzspiegeln.

Grüßle,
Jens


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

11. Jul 2003, 07:15
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #43362
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meine Bilder haben alle 72dpi einige wenige 180 dpi. Die muss ich auf 300 dpi vergrössern damit ich es drucken kann. Problem ist nur, dass einige Bilder im Indesign sehr gross dargestellt werden, andere aber wieder zu klein. Dies obwohl alle gleiche dpi und Grösse haben.

Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe kann ich z.B. ein 600 dpi Bild im Indesign um bsp. 200 % vergrössern beim Drucken hat dieses Bild dann aber nur noch 300 dpi was ja auch noch ausreicht. richtig ?


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Harald Hertel
Beiträge gesamt: 30

11. Jul 2003, 07:34
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #43363
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wieso musst Du die Auflösung erhöhen, um drucken zu können?
Natürlich kannst Du auch 72dpi-Bilder ausdrucken. Nur ist eben die Qualität schlechter. Aber wie schon geschrieben wurde, erhöht die Erhöhung der Auflösung die Bildqualität auch nicht. Man kann eben aus einem schlechten Bild kein gutes zaubern.
Also kannst Du ohne weiteres die 72dpi-Bilder platzieren - nur darfst Du keine Wunder von der Bildqualität erwarten.
Gruß Harald


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2003, 07:51
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #43364
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Richtig. Aber ich bin mir nicht sicher, ob Du mich verstanden hast bezüglich der dpi-Abänderung in Photoshop. Ein Bild einfach in Photoshop eine größere dpi-Zahl zuzuweisen macht das Bild in der Qualität nicht besser.

Es gibt zwei Möglichkeiten in Photoshop beim Abändern der dpi-Zahl. In diesem Fenster gibt es unten die Möglichkeit ein Häkchen zu setzen bei "Bildgröße neu berechnen". Wenn Du dieses Häkchen nicht setzt, dann ändert sich de facto überhaupt nichts an deinem Bild. dpi steht ja für "dots per inch", also Punkte pro Zoll (2,54 cm). Bei einer höheren Auflösung passen also mehr Punkte auf einen Zoll (doppelt so hohe Auflösung = doppelt so viele Punkte pro Zoll). Wenn keine Neuberechnung stattfindet, ändert Photoshop bei einer größeren dpi-Zahl die Maße des Bildes nach unten.

Beispiel: Ein Bild ist 10 cm breit, 10 cm hoch und hat eine Auflösung von 100 dpi. Änderst du die dpi-Zahl auf 200dpi, dann ist das Bild anschließend noch 5 cm breit und 5 cm hoch.

Wenn Du das Häkchen setzt und das Bild wird dadurch neu berechnet, so bleibt dein Bild bei der Abänderung auf 200dpi 10 cm breit und 10 cm hoch.

Was passiert an dieser Stelle? Photoshop muss bei der Verdoppelung der dpi-Zahl noch einmal dieselbe Menge an Punkten in deinem Bild unterbringen, die es ursprünglich hatte. Zuerst waren es 100 Punkte auf einen Zoll. Jetzt sollen es 200 Punkte auf einen Zoll sein. Aber woher kann Photoshop wissen, welche Farbe jeder der neuen 100 Punkte haben muss? Photoshop rechnet sich die Farbwerte aus den bereits vorhandenen Punkten raus in nimmt Zwischenwerte.

Beispiel: folgt auf einen weißen Punkt ein schwarzer, so wird in der Mitte ein grauer Punkt eingefügt. Das Bild wird dadurch aber nicht besser, weil Photoshop eben nur Punkte aus den vorhandenen Punkten berechnen kann. Ergebnis: das Bild wird größer, aber nicht besser.

Deshalb sehe ich keinen Sinn darin, wenn Du in Photoshop die Auflösung veränderst. Die dpi-Zahl ist nicht alleine für ein gutes Bild verantwortlich. Das wäre schön, dann hätten wir ein Allheilmittel für schlechte Bilder.

Den einzigen Sinn sehe ich, wenn Du in Photoshop bei allen Bildern die Auflösung auf einen gleichen Wert setzt (ohne Neuberechnung). Dann sind die Bilder in InDesign zumindest größentechnisch (also in cm) direkt miteinander vergleichbar.

Ich hoffe, das war ausführlich und verständlich genug als Hilfe. Ich glaube nämlich, dass du dir richtig viel Arbeit machst mit etwas, das hinterher leider keine wirklichen Auswirkungen auf das Ergebnis hat. Und das wäre doch schade.

Grüßle,
Jens


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

broesel
Beiträge gesamt: 408

11. Jul 2003, 13:45
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #43402
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens,

ich verfolge dieses Thema mit Interresse. Wie sieht es mit der Bildaufbesserungssoftware "S-Spline 2"? Es bietet als Interpolationen Bilinear, Bicubic oder S-Spline an und wird von der Presse als Bildaufbesserer für Fotos aus dem Internet angepriesen. Ich selbst bin auch der Meinung, daß die Interpolation "S-Spline" schon eine Wirkung zeigt. Natürlich erwarte ich auch hier keine Wunder.

Gruß
___Jojo___


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2003, 14:42
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #43412
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jojo,

da muss ich leider passen. Ich habe mich weder damit auseinandergesetzt noch kenne/besitze ich diese Software. Wenn Du darüber diskutieren willst, dann solltest Du vielleicht mal das Forum "Fotografie/Bildbearbeitung/Kunst" oder eventuell "Photoshop" posten.

Sorry, in diesem Fall bin ich keine Hilfe.

Grüßle,
Jens


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Jul 2004, 23:46
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #96972
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!
Ich hab folgendes Problem:
Habe ein hochauflösendes Foto, welches ich in Word packe und kleiner ziehe. Nach dem Verkleinern ist es total pixelig und der Druck sieht schrecklich aus. Was mache ich falsch?


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

14. Jul 2004, 01:37
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #96976
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anonym,

was hat das mit dem Thema hier zu tun, ausser das auch in Bild eine Rolle spielt?

Das machst du falsch:

Du benutzt word für Bilder.
Du verwendest ein unnötig großes Bild.
Du druckst mit falschen Einstellungen.

Wenn das ganze allerdings ernst gemeint sein sollte, vermute ich mal, das du ein EPS druckst.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Jul 2004, 12:52
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #97080
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thomas!
Ich habe gehört, dass mein Problem vielleicht durch eine Erhöhung der DPI-Zahl behoben werden kann... und das wurde ja hier besprochen.

1. Habe auch mit Adobe das Bild verkleinert -> gleiches Problem: Bild wird pixelig
2. Was soll ich machen? Das Bild ist nun mal so groß... Hab es ja auch schon mal mit Bildbearbeitungsprogrammen verkleinert, aber das liefert das gleiche schlechte Ergebnis
3. Ich drucke mit einem Fotodrucker auf Fotopapier mit den richtigen Einstellungen dafür!


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

14. Jul 2004, 20:25
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #97206
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
schreib mal wie gross das Bild in "Adobe" (photoshop?) ist: Pixelanzahl, Auflösung in dpi, Grösse in mm, Grösse in KB oder MB.
Und wie gross in mm das Bild gedruckt werden soll.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#43214]

Probleme mit tifs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

21. Jul 2004, 15:07
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #98562
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht ist das Problem das tolle Programm Word an sich, aber was heißt 'packen'? Importieren / copy&paste über Zwischenablage? Welches Dateiformat hat denn das Bild?


als Antwort auf: [#43214]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/